GOLD

Verzögert  -  16:15 07.07.2022
1745.61 USD   +0.32%
15:53MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus - Johnson-Rücktritt positiv
DJ
13:03MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus - Autos vorne
DJ
07:55MÄRKTE EUROPA/Fest - Samsung gibt Steilvorlage für Chip-Aktien
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Schwächer - "Frankreich-Umfrage schockiert"

05.04.2022 | 18:11

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach einer freundlichen Eröffnung haben die Kurse an den europäischen Aktienmärkten am Dienstag nachgegeben. Der DAX fiel um 0,6 Prozent auf 14.424 Punkte und schloss fast 180 Punkte unter seinem frühen Tageshoch. Der Euro-Stoxx-50 gab 0,8 Prozent auf 3.918 Punkte ab. In Frankreich sackte der CAC-40 um 1,3 Prozent ab - gedrückt von einer neuen Umfrage zur französischen Präsidentschaftswahl. Laut dieser hat die rechtsgerichtete Marine Le Pen den Abstand zu Staatspräsident Emmanuel Macron so stark verringert, dass der Ausgang nun als offen gilt. Eine andere Umfrage sah Macron allerdings mit 53 Prozent vorn, Le Pen käme laut dieser Erhebung auf 47 Prozent.

"Ein Wahlsieg von Le Pen wäre nicht nur für den französischen Aktienmarkt eine Katastrophe, sondern wohl für die ganze EU und damit auch für den DAX", so ein Händler. Im CAC-40 fielen Societe Generale um 5,6 Prozent, Veolia um 5,3 Prozent und Vinci um 4,1 Prozent. Credit Agricole gaben um 5 Prozent nach und BNP um 4,6 Prozent.

   Neues Sanktionspaket treibt Anbieter erneuerbarer Energien 

Im Blick stand auch die geplante Runde weiterer Anti-Russland-Sanktionen mit dem EU-Importstopp für russische Kohle. Sie rückte die Energiewerte in den Blick: Besonders die Anbieter erneuerbarer Energien zogen stark an. Nordex stiegen um 7,1 Prozent, Vestas 8,6 Prozent und Encavis um 5,2 Prozent. Für Siemens Energy ginge es 1,1 Prozent nach oben, und im DAX gewannen RWE 2,7 Prozent.

Der Stoxx-Index der europäischen Versorger stieg um 2,1 Prozent, der Index der Öl- und Gaswerte um 1 Prozent. Dagegen verlor der Index der Banken 1,1 Prozent. Der Index der Bautitel gab um 1,8 Prozent nach, und Autoaktien standen mit einem Index-Minus von 2,4 Prozent ebenfalls unter Druck. "Die Lage bleibt labil und angespannt", so ein Marktteilnehmer. Sollten russische Gaslieferungen nach Europa beendet werden, dürften die Märkte deutlich fallen, erwartet er.

Im DAX fielen MTU um 5,2 Prozent. Airbus gaben 4,4 Prozent ab, auch weil ein Anteilseigener etwa 3,4 Millionen Aktien verkaufen will. Daimler Truck fielen um 5,1 Prozent, Siemens um 3 Prozent und Heidelbergcement um 3,2 Prozent.

   Internet-Aktien bauen Gewinne aus 

Auf der anderen Seite zogen auch Internet-Aktien weiter an. Im DAX gewannen Delivery Hero weitere 4,1 Prozent und Hellofresh 4,5, Zalando konnten sich gut behaupten. Shop-Apotheke zogen mit Aussagen zu einem guten Jahresstart um 3,4 Prozent an, About You um 1,6 Prozent an. Ein Händler meinte, nach dem Ausverkauf der vergangenen Monate setzte sich nun eine Erholung durch.

   Neuer Anlauf zur Aareal-Übernahme 

Nach der gescheiterten Übernahme der Aareal Bank starten die Finanzinvestoren Advent und Centerbridge einen erneuten Anlauf zu einem höheren Preis. Wie die Aareal Bank mitteilte, haben sich die Investoren bereits mit den Großaktionären Petrus Advisers, Talomon, Teleios und Vesa über einen Verkauf von 37 Prozent der Stimmrechte geeinigt. Nun prüfen sie ein Übernahmeangebot für die ausstehenden Anteile über 33 Euro je Aktie. Nachdem am Vortag bereits die Spekulation auf ein zweites Gebot die Aktie der Aareal beflügelt hatte, legte die Aktie um weitere 3,4 Prozent auf 32,48 Euro zu.

   Kion kassiert 2022er Prognose - wie von Citi erwartet 

Kion hat die 2022er Prognose kassiert, für die Citi-Analysten nach der Gewinnwarnung des Konkurrenten Jungheinrich keine Überraschung mehr. Der Kurs gab so auch lediglich um 1 Prozent nach. Als Grund nannte das Unternehmen die andauernden erheblichen Unsicherheiten in den Beschaffungsmärkten, die sich durch den Krieg in Osteuropa sowie durch neuerliche Corona-Lockdowns massiv verstärkt hätten.

Gut kamen die Erstquartalszahlen von Sixt an, der Kurs stieg um 5,2 Prozent. Das Unternehmen profitiere weiter von einer starken Nachfrage und gestiegenen Gebrauchtwagenpreisen, so ein Marktteilnehmer. Die Deutsche Bank sprach von "exzellenten" Geschäftszahlen. Diese seien weit über den Schätzungen der Analysten ausgefallen. Allerdings hieß es einschränkend, die nur bestätigte Prognose impliziere, dass die Restquartale weniger dynamisch verlaufen dürften.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
                          stand      absolut         in %          seit 
                                                           Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          3.917,85       -33,27        -0,8%         -8,9% 
Stoxx-50               3.782,59        +8,09        +0,2%         -0,9% 
Stoxx-600                463,07        +0,88        +0,2%         -5,1% 
XETRA-DAX             14.424,36       -93,80        -0,6%         -9,2% 
FTSE-100 London        7.595,02       +36,10        +0,5%         +2,4% 
CAC-40 Paris           6.645,51       -85,86        -1,3%         -7,1% 
AEX Amsterdam            736,02        -1,78        -0,2%         -7,8% 
ATHEX-20 Athen         2.162,39        -4,21        -0,2%         +1,0% 
BEL-20 Brüssel         4.242,80       +15,46        +0,4%         -1,6% 
BUX Budapest          43.787,00     -1610,52        -3,5%        -13,7% 
OMXH-25 Helsinki       4.931,78       +10,06        +0,2%        -11,7% 
ISE NAT. 30 Istanbul   2.590,15       +13,16        +0,5%        +27,9% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.803,16       +33,53        +1,9%         -3,3% 
PSI 20 Lissabon        6.000,57      +100,17        +1,7%         +9,5% 
IBEX-35 Madrid         8.623,30      +102,50        +1,2%         -1,0% 
FTSE-MIB Mailand      24.960,38      -215,48        -0,9%         -7,9% 
RTS Moskau             1.004,78       -46,90        -4,5%        -37,0% 
OBX Oslo               1.151,31        +1,98        +0,2%         +7,7% 
PX  Prag               1.364,21        -8,52        -0,6%         -4,3% 
OMXS-30 Stockholm      2.132,52        -3,92        -0,2%        -11,9% 
WIG-20 Warschau        2.123,49       -34,30        -1,6%         -6,3% 
ATX Wien               3.252,63       -55,44        -1,7%        -13,9% 
SMI Zürich            12.376,97       +36,10        +0,3%         -3,9% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,62                    +0,11          +0,80 
US-Zehnjahresrendite        2,55                    +0,15          +1,04 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Di, 8:19 Uhr  Mo, 17:59 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,0918      -0,5%        1,0971         1,0993   -4,0% 
EUR/JPY                   134,89      +0,1%        134,43         134,91   +3,1% 
EUR/CHF                   1,0147      -0,2%        1,0158         1,0176   -2,2% 
EUR/GBP                   0,8336      -0,3%        0,8358         0,8382   -0,8% 
USD/JPY                   123,53      +0,6%        122,56         122,72   +7,3% 
GBP/USD                   1,3097      -0,1%        1,3124         1,3115   -3,2% 
USD/CNH (Offshore)        6,3795      +0,1%        6,3663         6,3737   +0,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                45.755,49      -1,6%     46.749,89      45.624,99   -1,0% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                 102,89     103,28         -0,4%          -0,39  +39,2% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.920,37   1.932,79         -0,6%         -12,43   +5,0% 
Silber (Spot)              24,31      24,53         -0,9%          -0,22   +4,3% 
Platin (Spot)             970,90     989,95         -1,9%         -19,05   +0,0% 
Kupfer-Future               4,79       4,78         +0,1%          +0,01   +7,6% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/flf

(END) Dow Jones Newswires

April 05, 2022 12:10 ET (16:10 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AAREAL BANK AG -0.83%28.66 verzögerte Kurse.0.49%
ABOUT YOU HOLDING AG 1.75%7.54 verzögerte Kurse.-63.50%
AIRBUS SE 1.99%94.5 Realtime Kurse.-17.53%
BNP PARIBAS 2.47%44.52 Realtime Kurse.-28.53%
CRÉDIT AGRICOLE S.A. 1.65%8.548 Realtime Kurse.-33.00%
DELIVERY HERO SE 9.18%37.39 verzögerte Kurse.-65.10%
ENCAVIS AG 5.51%19.74 verzögerte Kurse.20.24%
FTSE 100 1.22%7193.38 verzögerte Kurse.-3.75%
GOLD 0.32%1745.63 verzögerte Kurse.-3.29%
HELLOFRESH SE 2.48%33.94 verzögerte Kurse.-51.01%
INFINEON TECHNOLOGIES AG 3.09%22.705 verzögerte Kurse.-46.00%
KION GROUP AG 4.65%41.29 verzögerte Kurse.-59.17%
MTU AERO ENGINES AG 2.23%169.45 verzögerte Kurse.-7.61%
NORDEX SE 8.11%8.504 verzögerte Kurse.-43.48%
SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. -1.55%96.48 verzögerte Kurse.-13.50%
SIEMENS AG 1.08%97.15 verzögerte Kurse.-37.09%
SIEMENS ENERGY AG 3.22%14.25 verzögerte Kurse.-38.62%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. 0.22%17.91 verzögerte Kurse.-15.19%
SIXT SE 2.32%105.9 verzögerte Kurse.-33.48%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE 3.38%20.24 Realtime Kurse.-35.20%
VEOLIA ENVIRONNEMENT 3.34%23.2 Realtime Kurse.-30.41%
VESTAS WIND SYSTEMS A/S 2.28%163.48 verzögerte Kurse.-20.08%
VINCI 2.11%86.47 Realtime Kurse.-8.88%
ZALANDO SE 2.90%25.94 verzögerte Kurse.-64.62%
Alle Nachrichten zu GOLD
15:53MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus - Johnson-Rücktritt positiv
DJ
13:03MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus - Autos vorne
DJ
07:55MÄRKTE EUROPA/Fest - Samsung gibt Steilvorlage für Chip-Aktien
DJ
06.07.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktienindizes fallen vor dem Fed-Protok..
MT
06.07.MÄRKTE EUROPA/Sehr fest - Just Eat Takeaway haussieren dank Amazon-Deal
DJ
06.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen halten die Gewinne - Auftrag stützt Alstom
DJ
06.07.Rail Vision und Rio Tinto starten Pilotprogramm zum Test selbstfahrender Züge in Austra..
MT
06.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen halten Gewinne - Just Eat Takeaway haussieren
DJ
06.07.Aruma Resources erweitert Goldprojektportfolio in Westaustralien; Aktien fallen um 12%
MT
06.07.MÄRKTE EUROPA/Fallende Inflationserwartungen lösen Erholung aus
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
15:19Gold Edges Up From a Nine-Month Low as the Dollar's Rise Pauses
MT
14:57ETF PREVIEW : ETFs, Futures Higher After Jobless Claims Rise, Trade Deficit Narrows
MT
14:41Taseko Mines Up 2.8% In US Pre-Market As Updates on Status of Copper Price Protection P..
MT
14:36TASEKO MINES BRIEF : Updates on Status of Copper Price Protection Program
MT
14:15Dollar, Rate Hikes Headwinds for Gold, But Recession Worries Provide Support in 2nd Hal..
DJ
14:07Talisker Resources Says Drilling into the Ownership Gap at its Bralorne Gold Project Sh..
MT
13:23UK oil sector secures changes to windfall tax, seeks more amid gov't chaos
RE
12:47CRUDE BRIEF : NY Crude Up 0.7% at Near US$99.25
MT
08:14Anglogold Ashanti CFO Christine Ramon Takes Early Retirement
DJ
06.07.TSX nears recent 15-month low as commodity prices fall
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral