Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Schwach - Zykliker und Banken stark unter Druck

08.07.2021 | 12:53

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Verluste an den europäischen Aktienmärkte weiten sich am Donnerstagmittag aus. Der DAX bricht um 1,7 Prozent ein auf 15.421 Punkte. Der Euro-Stoxx50 gibt um 2,3 Prozent auf 3.986 Punkte nach. Dabei ziehen sich die Verluste quer durch alle Branchen. Angeführt werden die Verlierer von den konjuktursensiblen Autotiteln und rohstoffnahen Aktien wie den Stahlwerten mit Abschlägen ihrer Stoxx-Branchenindizes zwischen 2,5 und 3 Prozent. Grund sind schwache Branchendaten aus China. Nachdem zuletzt mehrere Konjunkturindikatoren negativ überraschten, haben nun auch die Zahlen zum chinesischen Autoabsatz im Juni enttäuscht. Und Morgan Stanley erwartet, dass sich nun auch die Stahl-Konjuktur in China abkühlt, was wiederum auf den Eisenerzpreis drücken dürfte.

In diesem Umfeld kommen die Renditen der Langläufer weiter zurück. Darunter leiden die Aktien der Banken, ihr Stoxx-Branchenindex fällt um 2,9 Prozent.

Am Mittag gibt die Europäische Zentralbank (EZB) das Ergebnis ihrer Strategieüberprüfung bekannt. Wie es heißt, wird die EZB ein Inflationsziel von 2 Prozent ausrufen und ein Überschreiten dieses Zielwerts tolerieren. Das würde dann die extrem lockere Geldpolitik weiter rechtfertigen, trotz der zuletzt vergleichsweise hohen Inflationsraten. Damit wird die Überschussliqudität weiter wachsen, aktuell kratzt sie an der Marke von 4,3 Billionen Euro.

Im DAX fallen VW um 3,1 Prozent, zusätzlich gedrückt von einer Kartellstrafe wegen illegaler Preisabsprachen. Daimler geben mit einem von 3,2 Prozent ähnlich stark nach, obwohl sie als "Whistleblower" ohne Bußgeld davon gekommen sind. Infineon fallen um 4,7 Prozent und Deutsche Bank um 2,9 Prozent. Gut behaupten können sich Vonovia, Deutsche Wohnen und Merck KGaA, knapp behaupten können sich Deutsche Telekom.

   Knorr-Bremse bügeln "Hella-Delle" aus 

Der schnelle Strategieschwenk von Knorr-Bremse, die den Scheinwerferspezialisten Hella nun doch nicht übernehmen will, kommt etwas überraschend. Möglicherweise hat sich das Knorr-Management die Kursentwicklung an der Börse angeschaut, denn für die Aktie ging es mit der Ankündigung erst einmal nach unten. Zu wenige Synergien wurden bemängelt, auch der Kaufpreis wäre ein ganz schöner Brocken gewesen. Mit dem Rückzieher setzt Erleichterung bei Knorr-Bremse ein, der Kurs der Aktie sollte die "Hella-Delle" schnell wieder ausbügeln. Für Knorr-Bremse geht es um 6,4 Prozent nach oben, Hella geben um 2,6 Prozent nach.

   Teamviewer enttäuscht - Kurs stürzt ab 

Einen regelrechten Kurssturz gibt es in der Aktie von Teamviewer: Sie bricht um knapp 16 Prozent ein. Nachdem das Unternehmen kürzlich mit den hohen Ausgaben zum Sport-Sponsoring einige Aktionäre negativ überrascht hatte, läuft das Geschäft nun nicht so rund wie erhofft. Der Softwarekonzern ist nach einem unter den Erwartungen liegendem Billings-Wachstum im zweiten Quartal 2021 etwas zurückhaltender mit Blick auf die Billings- und Umsatzentwicklung im Geschäftsjahr geworden.

Auch Fielmann können sich mit einem Minus von 0,8 Prozent der negativen Stimmung am Markt nicht ganz entziehen, trotz überzeugender vorläufiger Eckdaten. Das Unternehmen hat im ersten Halbjahr den Umsatz gesteigert und den Gewinn vor Steuern mehr als verdoppelt. Dabei machte sich laut Mitteilung die "sichtbare Erholung" im Zusammenhang mit coronabedingten Einschränkungen positiv bemerkbar. Die vorläufigen Ergebnisse liegen leicht über den Erwartungen von Baader Helvea. Fielmann sei ein grundsolides Unternehmen, das immer übermäßig konservative Prognosen abgebe.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %       absolut      +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.985,90      -2,3%        -92,63         +12,2% 
Stoxx-50                3.484,69      -1,8%        -63,57         +12,1% 
DAX                    15.421,30      -1,7%       -271,41         +12,4% 
MDAX                   34.311,59      -1,4%       -487,58         +11,4% 
TecDAX                  3.572,54      -2,0%        -71,26         +11,2% 
SDAX                   15.938,85      -2,0%       -323,94          +8,0% 
FTSE                    7.013,49      -1,9%       -137,53         +10,7% 
CAC                     6.380,32      -2,3%       -147,40         +14,9% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,35                    -0,05          -0,59 
US-Zehnjahresrendite        1,25                    -0,07          -1,43 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Do, 8:10 Uhr  Mi, 17:06 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1831      +0,3%        1,1801         1,1798   -3,1% 
EUR/JPY                   129,96      -0,4%        130,21         130,58   +3,1% 
EUR/CHF                   1,0854      -0,6%        1,0916         1,0919   +0,4% 
EUR/GBP                   0,8599      +0,6%        0,8561         0,8560   -3,7% 
USD/JPY                   109,85      -0,7%        110,32         110,69   +6,4% 
GBP/USD                   1,3760      -0,3%        1,3788         1,3784   +0,7% 
USD/CNH (Offshore)        6,4987      +0,4%        6,4804         6,4739   -0,1% 
Bitcoin 
BTC/USD                32.652,01      -4,6%     33.380,76      34.685,75  +12,4% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  71,37      72,20         -1,1%          -0,83  +47,6% 
Brent/ICE                  72,73      73,43         -1,0%          -0,70  +42,3% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.812,28   1.803,68         +0,5%          +8,61   -4,5% 
Silber (Spot)              26,06      26,13         -0,2%          -0,06   -1,2% 
Platin (Spot)           1.072,50   1.089,45         -1,6%         -16,95   +0,2% 
Kupfer-Future               4,24       4,33         -2,1%          -0,09  +20,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/ros

(END) Dow Jones Newswires

July 08, 2021 06:52 ET (10:52 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE BANK AG 1.03%10.594 verzögerte Kurse.17.22%
DEUTSCHE TELEKOM AG 0.85%17.55 verzögerte Kurse.16.40%
DEUTSCHE WOHNEN SE 0.04%52.94 verzögerte Kurse.21.13%
FIELMANN AG -0.72%62.3 verzögerte Kurse.-5.57%
GOLD 0.11%1768.65 verzögerte Kurse.-6.48%
HELLA GMBH & CO. KGAA -0.07%60.68 verzögerte Kurse.14.59%
INFINEON TECHNOLOGIES AG 2.55%37.625 verzögerte Kurse.16.88%
KNORR-BREMSE AG 0.10%100.25 verzögerte Kurse.-10.37%
MERCK KGAA 0.96%199.5 verzögerte Kurse.40.90%
TEAMVIEWER AG 2.06%27.7 verzögerte Kurse.-38.08%
VOLKSWAGEN AG 0.91%188.78 verzögerte Kurse.22.77%
VONOVIA SE 0.18%54.22 verzögerte Kurse.-9.47%
Alle Nachrichten zu GOLD
14:05ETF-VORSCHAU : ETFs, Futures deuten auf eine höhere Eröffnung hin, da die Sorgen um Evergr..
MT
13:21GOLDMINING INC. : GoldMining treibt -2-
DJ
13:21GOLDMINING INC. : GoldMining treibt vorläufige wirtschaftliche Bewertungen voran und aktua..
DJ
12:48MÄRKTE EUROPA/Erholung geht weiter - Notenbanken im Fokus
DJ
10:50FURY GOLD MINES LIMITED : Fury kündigt eine nicht vermittelte Privatplatzierung in Höhe vo..
DJ
08:15MÄRKTE EUROPA/Aufwärtspotenzial nach Fed-Entscheidung
DJ
06:24SEB plant für 2021 Investitionen in Höhe von 176 Millionen Dollar in Frankreich
MT
06:14Shandong Gold Mining nimmt Produktion in zwei weiteren Minen wieder auf
MT
04:56Magnetite Mines macht Fortschritte bei der endgültigen Machbarkeitsstudie für das Razor..
MT
04:22Cervantes validiert Goldziel im Primrose-Projekt; Aktien steigen um 13 %
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
14:05ETF PREVIEW : ETFs, Futures Point to Higher Open as Evergrande Worries, Fed Tapering Conce..
MT
12:15FTSE Gains, BOE Meeting Could Push Sterling in Either Direction
DJ
10:46London Shares Rise in Early Trade as Focus Turns to BOE
DJ
06:24SEB S A : Plans to Invest $176 Million in France for 2021
MT
06:14SHANDONG GOLD MINING : Resumes Production in Two More Mines
MT
05:57Gold prices ease as Fed rate hike signal dents appeal
RE
04:56Magnetite Mines Progresses Definitive Feasibility Study on Razorback Iron Ore Project; ..
MT
04:22CERVANTES : Validates Gold Target at Primrose Project; Shares Rally 13%
MT
03:48CHINA EVERGRANDE NEW ENERGY VEHICLE : Gold prices ease as Fed signals quicker-than-expecte..
RE
22.09.CANADA STOCKS - TSX rises 0.78% to 20,401.49
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral