Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  21:53 07.10.2022
1695.30 USD   -0.97%
20:10Brasilianisches Unternehmen Cosan erwirbt 4,9% des Bergbauunternehmens Vale und plant weitere Zukäufe
MR
18:36Mittags-ETF-Update: Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktienindizes fallen, Treasury-Renditen steigen, da Nonfarm Payrolls die Schätzungen übertreffen
MT
18:13MÄRKTE EUROPA/Aktien, Anleihen und Euro nach US-Jobbericht im Minus
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Nach Ölpreis-Rutsch freundlicher Schluss

12.07.2022 | 18:06

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte haben freundlich geschlossen. Nach einem schwachen Vormittag machten sie die Verluste mehr als wett - gestützt von einem kräftigen Rutsch der Ölpreise. Der Euro-Stoxx-50 gewann gut 0,4 Prozent auf 3.487 Punkte. Der DAX stieg um knapp 0,6 Prozent auf 12.905 Punkte. Allerdings waren die Umsätze gering: "Der Markt wartet auf Impulse von der Berichtssaison", so ein Händler. Daneben machte sich aber auch die Urlaubssaison mit dem traditionellen Sommerloch zunehmend bemerkbar. Im Blick stand weiterhin der Euro, der zum Handelsschluss der Aktienmärkte mit 1,007 Dollar weiter eng an der Marke von einem Dollar lag. Am Mittag war die Gemeinschaftswährung erstmals seit 2002 unter die Parität gefallen - wenn auch nur knapp und nicht nachhaltig.

Die Gründe für den Druck auf den Euro waren die selben wie die für die schlechte Stimmung bei Aktien: Ein anhaltender Gaslieferstopp aus Russland über den 21. Juli hinaus könnte besonders die deutsche Wirtschaft nicht nur in eine Rezession, sondern in eine tiefe Depression stürzen. "Damit ist der deutsche Aktienmarkt nahezu nicht investierbar", so Marktstratege Jochen Stanzl von CMC Markets bereits am Montag. Im Unterschied zu den Ölpreisen zogen die Gaspreise weiter an.

Zwar dürften die deutschen Aktienkurse bei einer Wiederaufnahme der Gaslieferungen nach der Wartung der Pipeline Nordstream 1 stark steigen. Da das aber allein in der Hand des russischen Präsidenten Wladimir Putin liege, seien aktuell alle Investments wie russisches Roulette, hieß es auch von anderer Seite. Die Nervosität spiegelte sich auch im neuen ZEW-Konjunkturindex wieder, sowohl die Lagebeurteilung als auch die Konjunkturerwartungen waren abgesackt.

Zudem stehen in den kommenden Tagen weitere wichtige Termine an, die für hohe Schwankungen bei risikoreichen Vermögenswerten wie Aktien sorgen könnten. So werden am Mittwoch die Verbraucherpreise aus den USA für Juni bekanntgegeben. Eine weitere Beschleunigung des Preisanstiegs dürfte die Erwartung untermauern, dass die US-Notenbank auf der nächsten Sitzung die Leitzinsen um 75 Basispunkte anheben wird. Zunächst schürte der Ölpreisrückgang aber die Hoffnung, die Inflation könnte ihren Höhepunkt nun überwinden.

Darüber hinaus läuft die Berichtssaison in den USA an. Den Start machen einmal mehr die US-Banken. So legen am Donnerstag JP Morgan und Morgan Stanley ihre Quartalszahlen vor, zum Wochenausklang folgen dann Citigroup, Wells Fargo und Blackrock.

   Spaniens Banken sowie Öl- und Gaswerte sehr schwach 

Im Vorfeld lagen die europäischen Bankenwerte auf der Verliererseite, ihr Stoxx-Subindex fiel um 0,1 Prozent. Das war allerdings vor allem den spanischen Banken geschuldet: Santander fielen um 3,6 Prozent, Caixa um 8,6 Prozent, BBVA um 3,8 Prozent und Sabadell um 7,4 Prozent. Laut El Pais will die Regierung über Sondersteuern von den Energieversorgern und den Finanzkonzernen jährlich 3,5 Milliarden Euro zur Bekämpfung der Energiekrise einsammeln. Der Plan sei auf zwei Jahre ausgelegt.

Der Index der Öl- und Gaswerte verlor mit den Ölpreisen 1,2 Prozent. Ein Marktteilnehmer verwies auf die anstehende Nahostreise von US-Präsident Joe Biden. Sie führt ihn am Freitag nach Saudi-Arabien. "Es ist durchaus vorstellbar, dass Saudi-Arabien im Anschluss an die Gespräche die Öl-Förderung ausweitet", so der Marktteilnehmer.

Profiteur war der Index der Reise-Aktien, der nach kräftigen Verlusten am Vormittag zum Schluss um 1,5 Prozent anzog und so von der billigeren Energie profitierte. Stärkste Gewinner waren allerdings die Subindizes des Einzelhandels und der Finanzdienstleister, die beide um etwa 2 Prozent stiegen.

   BASF überrascht im zweiten Quartal auf Ertragsseite positiv 

BASF gewannen 3,1 Prozent. Für eine positive Überraschung sorgten die vorläufigen Geschäftszahlen für das zweite Quartal. Die Analysten von Jefferies stellten das EBIT von 2,339 Milliarden Euro positiv heraus, das Ergebnis der Betriebstätigkeit liege 12 Prozent über dem Konsens und 6 Prozent oberhalb der eigenen Schätzung. Für die weitere Geschäftsentwicklung sei wichtig, dass schon bald wieder Gas durch die Pipeline Nordstream 1 gepumpt werde.

   Fester Dollar treibt Airbus und MTZ 

Auf der Gewinnerseite ganz oben standen Airbus, die mit einem Plus von 4,2 Prozent von der guten Auftragslage profitierten. Zudem spielt dem Flugzeugbauer die Währung in die Hände. Einerseits fallen so genannte Windfall-Profits an, andererseits nimmt die Wettbewerbsfähigkeit mit dem festen Dollar zu. Auch andere dollarabhängige Branchentitel standen auf der Gewinnerseite - so MTU mit einem Plus von 4,0 Prozent.

Deutsche Börse legten um 2,2 Prozent zu. Auf der anderen Seite fielen Symrise um 3,1 Prozent, Sartorius um 1,8 Prozent und SAP um 1,6 Prozent. Die Aktie der Deutschen Telekom schloss 0,4 Prozent höher. Laut Handelsblatt stehen die Verhandlungen über einen Verkauf des Funkturmgeschäfts kurz vor dem Abschluss.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung    Entwicklung 
                          stand      absolut         in %           seit 
                                                           Jahresbeginn* 
Euro-Stoxx-50          3.487,05       +15,36        +0,4%         -18,9% 
Stoxx-50               3.512,02       +12,64        +0,4%          -8,0% 
Stoxx-600                417,04        +2,02        +0,5%         -14,5% 
XETRA-DAX             12.905,48       +73,04        +0,6%         -18,8% 
FTSE-100 London        7.209,86       +13,27        +0,2%          -2,5% 
CAC-40 Paris           6.044,20       +47,90        +0,8%         -15,5% 
AEX Amsterdam            670,68        +1,51        +0,2%         -16,0% 
ATHEX-20 Athen         1.898,58       +10,89        +0,6%         -11,4% 
BEL-20 Bruessel        3.738,88       -33,74        -0,9%         -13,3% 
BUX Budapest          38.519,66      -631,65        -1,6%         -24,1% 
OMXH-25 Helsinki       4.584,66       +30,08        +0,7%         -18,3% 
ISE NAT. 30 Istanbul   2.618,60        +5,56        +0,2%         +29,3% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.704,92        -0,83        -0,0%          -8,5% 
PSI 20 Lissabon        6.001,00       -80,44        -1,3%          +6,3% 
IBEX-35 Madrid         8.014,80       -50,40        -0,6%          -8,0% 
FTSE-MIB Mailand      21.485,70       -82,00        -0,4%         -21,1% 
RTS Moskau             1.142,37       -11,91        -1,0%         -28,4% 
OBX Oslo               1.087,89        -1,47        -0,1%          +1,8% 
PX  Prag               1.229,39        -2,22        -0,2%         -13,8% 
OMXS-30 Stockholm      1.968,81       +31,32        +1,6%         -18,6% 
WIG-20 Warschau        1.663,46       -51,10        -3,0%         -26,6% 
ATX Wien               2.868,17        -0,45        -0,0%         -25,0% 
SMI Zuerich           11.069,83       +42,67        +0,4%         -14,0% 
* zu Vortagsschluss 
 
Rentenmarkt              zuletzt                 absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       1,13                   -0,12      +1,31 
US-Zehnjahresrendite        2,92                   -0,08      +1,41 
 
DEVISEN                  zuletzt       +/- %    Di, 8:14  Mo, 17:42   % YTD 
EUR/USD                   1,0068       +0,3%      1,0024     1,0077  -11,5% 
EUR/JPY                   137,62       -0,3%      137,70     138,42   +5,2% 
EUR/CHF                   0,9878       +0,1%      0,9861     0,9877   -4,8% 
EUR/GBP                   0,8457       +0,2%      0,8452     0,8470   +0,6% 
USD/JPY                   136,69       -0,5%      137,38     137,34  +18,7% 
GBP/USD                   1,1903       +0,1%      1,1863     1,1897  -12,0% 
USD/CNH (Offshore)        6,7348       +0,1%      6,7382     6,7152   +6,0% 
Bitcoin 
BTC/USD                19.865,01       -1,8%   19.864,00  20.410,60  -57,0% 
 
ROHÖL                    zuletzt   VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  96,35      104,09       -7,4%      -7,74  +33,5% 
Brent/ICE                  99,72      107,10       -6,9%      -7,38  +33,1% 
GAS                               VT-Schluss                +/- EUR 
Dutch TTF                 176,93      163,50       +7,5%      12,41  +43,4% 
 
METALLE                  zuletzt      Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.732,25    1.733,98       -0,1%      -1,74   -5,3% 
Silber (Spot)              19,11       19,11       -0,0%      -0,00  -18,0% 
Platin (Spot)             850,03      873,78       -2,7%     -23,76  -12,4% 
Kupfer-Future               3,33        3,44       -3,2%      -0,11  -25,1% 
 
YTD zu Vortagsschluss 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/flf

(END) Dow Jones Newswires

July 12, 2022 12:05 ET (16:05 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX -2.16%647.11 Realtime Kurse.-17.11%
AEX ALL-SHARE -2.15%883.48 Realtime Kurse.-18.73%
AIRBUS SE -0.87%92.33 Realtime Kurse.-17.11%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.28%0.65315 verzögerte Kurse.2.88%
BANCO DE SABADELL, S.A. 2.05%0.7152 verzögerte Kurse.18.42%
BANCO SANTANDER, S.A. -0.92%2.5265 verzögerte Kurse.-13.28%
BASF SE -1.39%40.695 verzögerte Kurse.-33.20%
BBVA -1.75%4.62 verzögerte Kurse.-8.58%
BITCOIN (BTC/EUR) 0.14%20377.3 Schlusskurs.-51.52%
BITCOIN (BTC/USD) -0.97%19965.1 Schlusskurs.-58.18%
BLACKROCK, INC. -3.60%550.51 verzögerte Kurse.-37.57%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.25%1.13715 verzögerte Kurse.-3.72%
CAC 40 -1.17%5866.94 Realtime Kurse.-17.01%
CAIXABANK, S.A. 0.44%3.392 verzögerte Kurse.39.89%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.58%0.747692 verzögerte Kurse.6.56%
CITIGROUP INC. -2.03%42.1834 verzögerte Kurse.-28.70%
DAX -1.59%12273 verzögerte Kurse.-21.49%
DEUTSCHE BÖRSE AG -1.90%167.5 verzögerte Kurse.16.08%
DEUTSCHE TELEKOM AG -0.25%17.602 verzögerte Kurse.8.26%
FRESENIUS SE & CO. KGAA -3.46%20.91 verzögerte Kurse.-38.81%
FTSE 100 -0.09%6991.09 verzögerte Kurse.-5.24%
FTSE/ATHEX MARKET -0.38%475.7 verzögerte Kurse.-10.93%
FTSE/ATHEX MID-CAP 0.10%1268.87 verzögerte Kurse.-15.03%
GOLD -0.98%1695.27 verzögerte Kurse.-6.06%
GREECE ATHEX COMPOSITE -0.32%814.06 verzögerte Kurse.-8.58%
IBEX 35 -0.99%7436.9 verzögerte Kurse.-13.80%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.24%0.012428 verzögerte Kurse.5.03%
MORGAN STANLEY -2.76%79.02 verzögerte Kurse.-17.17%
MSCI ITALY (STRD) -1.32%209.289 Realtime Kurse.-31.81%
MTU AERO ENGINES AG -0.28%157.6 verzögerte Kurse.-11.90%
OMX HELSINKI 25 -2.03%4405.11 Realtime Kurse.-19.31%
POLAND WIG 20 -0.89%1405.21 verzögerte Kurse.-37.46%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -1.93%531.3894 Realtime Kurse.-20.73%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 4.06%506.3136 Realtime Kurse.18.04%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.57%243.9924 Realtime Kurse.-4.45%
S&P GSCI SILVER INDEX -1.89%989.0135 Realtime Kurse.-11.59%
SARTORIUS AG -4.55%315 verzögerte Kurse.-33.87%
SARTORIUS STEDIM BIOTECH -3.92%337.8 Realtime Kurse.-27.11%
SMI -0.79%10308.57 verzögerte Kurse.-19.30%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) -1.17%902.76 verzögerte Kurse.-16.86%
STOXX ITALY 20 (EUR) -1.20%948.88 verzögerte Kurse.-21.25%
STOXX ITALY 45 (EUR) -1.14%94.34 verzögerte Kurse.-22.62%
STOXX ITALY TMI (EUR) -1.15%95.77 verzögerte Kurse.-23.32%
SYMRISE AG -1.82%100 verzögerte Kurse.-21.83%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.54%1.027053 verzögerte Kurse.14.71%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.66%61.15 verzögerte Kurse.-19.93%
WELLS FARGO & COMPANY -0.89%41.825 verzögerte Kurse.-11.96%
Alle Nachrichten zu GOLD
20:10Brasilianisches Unternehmen Cosan erwirbt 4,9% des Bergbauunternehmens Vale und plant w..
MR
18:36Mittags-ETF-Update: Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktienindizes falle..
MT
18:13MÄRKTE EUROPA/Aktien, Anleihen und Euro nach US-Jobbericht im Minus
DJ
16:16MÄRKTE EUROPA/DAX nach US-Jobbericht im Minus - Zinsen steigen
DJ
15:25MARKT-AUSBLICK/Bodenbildung im DAX - Leichtfertigkeit beim Zins
DJ
15:09ETF-Vorschau: ETFs, Futures fallen vor der Glocke nach den Arbeitsmarktdate..
MT
14:47Iris Energy baut im September 325 Bitcoin ab, von 301 im August; Aktien steigen vor der..
MT
12:52MÄRKTE EUROPA/Zurückhaltung vor US-Jobbericht - Zinsen steigen
DJ
12:21Goldschmuckverkäufe in Indien steigen während des Hindu-Festes Dussehra um 30%
MT
11:02Großbritannien startet Lizenzvergaberunde für Öl und Gas zur Steigerung der heimischen ..
MR
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
20:12Comex Gold Ends the Week 2.29% Higher at $1700.50 -- Data Talk
DJ
20:10Brazil's Cosan acquires 4.9% of miner Vale, plans to buy more
RE
20:03Gold Closes Lower as the Dollar and Bond Yields Rise Following US Jobs Report
MT
18:36Midday ETF Update: Broad-Market ETFs Lower; US Equity Indices Drop, Tr..
MT
17:09Maple Gold Mines Set to Begin Phase III Drilling at Eagle Mine Property
MT
15:09ETF Preview: ETFs, Futures Fall Pre-Bell After September Employment Data
MT
15:05Gold Trading Lower as the Dollar and Bond Yields Rise Following US Jobs Report
MT
14:58Winshear Gold Receives Environmental Permit for Gaban Gold Project in Peru
MT
14:47Iris Energy Mines 325 Bitcoin in September, Up From 301 in August; Shares Rise Pre-Bell
MT
12:21Gold Jewelry Sales in India Up 30% During Hindu Festival Dussehra
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend