Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Marginales Plus - Warten auf US-Arbeitsmarkt

02.09.2021 | 18:13

FRANKFURT (Dow Jones)--Marginal im Plus sind Europas Aktien am Donnerstag aus dem Handel gegangen. Den neuen Rekorden an den US-Börsen folgten DAX & Co wie so oft nicht. Gewartet wird auf den monatlichen US-Arbeitsmarktbericht am Freitag; die wöchentlichen US-Daten gaben hierzu noch keine neuen Indikationen. Allerdings erwarten immer mehr Stimmen ein baldiges Ende der Ruhe an den Börsen, hauptsächlich wegen der Corona-Delta-Variante. So rechnet Virologe Christian Drosten angesichts der niedrigen Impfquote mit neuerlichen Einschränkungen im Herbst.

Dazu gibt es immer weniger Ausreden für Notenbanken, an der ultralockeren Geldpolitik festzuhalten, denn die Inflation in Europa explodiert regelrecht: So schossen die Erzeugerpreise im Juli aus der Eurozone um 12,1 Prozent zum Vorjahr nach oben. Damit übertrafen sie die schon hohen Erwartungen von 11 Prozent. Steigende Erzeugerpreise arbeiten sich üblicherweise mit mehreren Monaten Verzögerung auch in die Verbraucherpreise durch.

Der DAX schloss 0,1 Prozent höher bei 15.841 Punkten, der Euro-Stoxx-50 stieg 0,1 Prozent auf 4.232 Zähler.

  Nachrichten nur bei Nebenwerten 

Covestro im DAX versuchten sich nach rund halbjähriger Konsolidierung an einem Ausbruch nach oben und stiegen um 3,3 Prozent. Aktien von Zooplus schlossen 7,1 Prozent im Plus bei 425 Euro und damit deutlich über dem Angebotspreis von Hellman & Friedman, die 390 Euro bieten. Grund ist die Hoffnung auf ein Bietergefecht, Zooplus hat Gespräche mit EQT bestätigt.

Der Streik der Lokomotivführer könnte laut Hauck und Aufhäuser ein "Glücksfall" für Mietwagenanbieter Sixt sein. Immerhin erziele Sixt 40 Prozent seines Umsatzes in Deutschland. Die Aktien schlossen unverändert. Evotec lagen 0,1 Prozent im Plus. Der US-Pharmakonzern Bristol Myers Squibb hat seine Option für eine globale Lizenzvereinbarung für einen Evotec-Wirkstoff genutzt. Evotec erhält dafür 20 Millionen Dollar und hat Anspruch auf Meilensteinzahlungen von bis zu 250 Millionen Dollar.

  Europas große Indizes ändern sich 

Dazu im Fokus stand die Änderung der großen Indizes in Europa: Die Aktien von BBVA (-0,5%) und Stellantis (+1,7%) steigen in den Euro-Stoxx-50 auf, wofür Engie und Amadeus IT Platz machen müssen.

In den Stoxx-50 kommen Deutsche Post und legten 0,9 Prozent zu, ebenso die spanische Bank Santander, die 1,3 Prozent abgaben. Ihren Platz räumen müssen Safran und National Grid. Die Änderungen treten mit Handelsbeginn am 20. September in Kraft.

Im TecDAX sprangen Qiagen auf ein 20-Jahreshoch mit 1,2 Prozent plus. Sie haben gute Chancen auf einen Eintritt in den DAX-40. Auf Basis der vorliegenden Daten könnten sie im Rennen um den 40. und damit letzten offenen Platz im demnächst erweiterten DAX leicht vor Beiersdorf (-0,4%) liegen. Wer gewinnt, steht aber erst am Freitagabend fest.

   Keine negative Überraschung von der Opec+ 

Bester Sektor in Europa war der Ölmarkt. Die Opec und eine von Russland angeführte Gruppe von Ölproduzenten haben sich wie erwartet darauf geeinigt, die bereits beschlossene Steigerung der Ölproduktion auch umzusetzen. Der Plan sieht vor, die Produktion schrittweise zu erhöhen. Der Subindex der Ölaktien stieg um 1,8 Prozent.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %          seit 
.                                                          Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          4.232,10        +4,83        +0,1%        +19,1% 
Stoxx-50               3.634,38        +4,77        +0,1%        +16,9% 
Stoxx-600                474,60        +1,48        +0,3%        +18,9% 
XETRA-DAX             15.840,59       +16,30        +0,1%        +15,5% 
FTSE-100 London        7.163,90       +14,06        +0,2%        +10,7% 
CAC-40 Paris           6.763,08        +4,39        +0,1%        +21,8% 
AEX Amsterdam            793,32        +3,32        +0,4%        +27,0% 
ATHEX-20 Athen         2.202,22        -1,52        -0,1%        +13,8% 
BEL-20 Bruessel        4.336,61       +14,37        +0,3%        +19,8% 
BUX Budapest          51.830,24      -116,72        -0,2%        +23,1% 
OMXH-25 Helsinki       5.750,70       +61,76        +1,1%        +25,4% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.591,72        +4,77        +0,3%         -2,7% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.829,47       +18,92        +1,0%        +24,9% 
PSI 20 Lissabon        5.472,53       +33,02        +0,6%        +12,4% 
IBEX-35 Madrid         8.981,40       -10,10        -0,1%        +11,2% 
FTSE-MIB Mailand      26.233,38       +51,72        +0,2%        +17,8% 
RTS Moskau             1.726,61       +11,52        +0,7%        +24,4% 
OBX Oslo               1.029,39       +16,88        +1,7%        +19,9% 
PX  Prag               1.291,06        +0,81        +0,1%        +25,7% 
OMXS-30 Stockholm      2.388,40       +19,73        +0,8%        +27,4% 
WIG-20 Warschau        2.391,94       +20,78        +0,9%        +20,6% 
ATX Wien               3.664,87       +31,79        +0,9%        +30,2% 
SMI Zuerich           12.432,46        -0,33        -0,0%        +16,2% 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %   Do, 8:14   Mi,17:33   % YTD 
EUR/USD                1,1861      +0,2%     1,1843     1,1848   -2,9% 
EUR/JPY                130,48      +0,2%     130,23     130,41   +3,5% 
EUR/CHF                1,0862      +0,2%     1,0835     1,0845   +0,5% 
EUR/GBP                0,8579      -0,2%     0,8595     0,8595   -3,9% 
USD/JPY                110,01      -0,0%     109,97     110,07   +6,5% 
GBP/USD                1,3826      +0,4%     1,3778     1,3782   +1,2% 
USD/CNH (Offshore)     6,4496      -0,0%     6,4562     6,4496   -0,8% 
Bitcoin 
BTC/USD             49.568,01      +2,3%  49.635,01  47.394,26  +70,6% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               70,36      68,59      +2,6%       1,77  +46,6% 
Brent/ICE               73,36      71,59      +2,5%       1,77  +44,1% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.809,59   1.813,93      -0,2%      -4,34   -4,7% 
Silber (Spot)           23,88      24,18      -1,2%      -0,30   -9,5% 
Platin (Spot)          999,20   1.006,18      -0,7%      -6,98   -6,7% 
Kupfer-Future            4,28       4,26      +0,3%      +0,01  +21,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/err

(END) Dow Jones Newswires

September 02, 2021 12:12 ET (16:12 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMADEUS IT GROUP, S.A. 3.34%56.96 verzögerte Kurse.-4.37%
BANCO BILBAO VIZCAYA ARGENTARIA, S.A. -0.32%5.683 verzögerte Kurse.40.84%
BANCO SANTANDER, S.A. 1.15%3.3565 verzögerte Kurse.32.25%
BEIERSDORF AG 1.26%96.66 verzögerte Kurse.2.35%
COVESTRO AG 0.54%56.34 verzögerte Kurse.11.61%
DEUTSCHE POST AG 2.52%54.54 verzögerte Kurse.34.67%
ENGIE 0.88%12.192 Realtime Kurse.-2.62%
EVOTEC SE -3.46%43.23 verzögerte Kurse.42.77%
GOLD -0.30%1788.448 verzögerte Kurse.-4.75%
NATIONAL GRID PLC 1.35%922.8 verzögerte Kurse.6.68%
QIAGEN N.V. 1.27%54.94 verzögerte Kurse.3.95%
SAFRAN 4.36%112.46 Realtime Kurse.-3.01%
STELLANTIS N.V. 0.33%17.572 verzögerte Kurse.19.47%
ZOOPLUS AG -0.04%478.4 verzögerte Kurse.181.74%
Alle Nachrichten zu GOLD
26.10.Denison Mines schließt den Verkauf von GoviEx-Aktien und -Warrants ab
MT
26.10.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs uneinheitlich; US-Aktien weiten Gewinne aus, da Verbr..
MT
26.10.MÄRKTE EUROPA/Weiter aufwärts - Berichtsaison treibt
DJ
26.10.Sibanye Stillwater vereinbart 1 Mrd. Dollar für Nickel- und Kupferminen in Brasilien
MR
26.10.HAWKMOON RESOURCES CORP. : Hawkmoon startet Bohrprogramm in der goldhaltigen Scherzone Lav..
DJ
26.10.ETF-VORSCHAU : ETFs, Futures zeigen nach oben, da die meisten positiven Ergebnisse die Mar..
MT
26.10.INTERRA COPPER CORP. : Interra Copper -2-
DJ
26.10.INTERRA COPPER CORP. : Interra Copper Corp. gibt umfangreiche und intensive Feldspat/Bioti..
DJ
26.10.Wall Street erwartet positive Eröffnung; Futures grün, Europa höher
MT
26.10.MÄRKTE EUROPA/Zurück Richtung Allzeit-Hochs
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
04:12Gold eases on firmer U.S. dollar, yields ahead of c.bank meetings
RE
26.10.Copper mine protests spread in Peru, target Glencore and BHP's Antamina
RE
26.10.Denison Mines Completes Sale of GoviEx Shares and Warrants
MT
26.10.Gold Retreats From a Six-Week High as the Dollar Rises
MT
26.10.Comex Gold Settles 0.74% Lower at $1792.70 -- Data Talk
DJ
26.10.December Gold Contract Ends Down US$13.40; Settles at US$1,793.40 per Ounce
MT
26.10.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Mixed; US Stocks Extend Gains as Consumer Confidence..
MT
26.10.Sibanye Stillwater agrees $1 billion deal for nickel, copper mines in Brazil
RE
26.10.Gold Edges Down From a Six-Week High Despite Weaker Yields and a Lower Dollar
MT
26.10.ETF PREVIEW : ETFs, Futures Point Higher as Mostly Upbeat Earnings Lift Market Sentiment
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral