Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Indizes moderat aufwärts - Automobilwerte voran

14.01.2021 | 18:28

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag im Plus geschlossen. Der DAX ging 0,4 Prozent höher bei 13.989 Punkten aus dem Handel. Seit vier Tagen schließt der Index bereits knapp unterhalb der Marke von 14.000 Punkten. Am Freitag hat er mit dem kleinen Verfalltermin am Terminmarkt Eurex die Chance, diese Hürde mit Bravour zu nehmen. Denn weiterhin sucht Geld der Investoren nach Anlagemöglichkeiten, Bundesanleihen bieten mit negativen Renditen momentan kaum eine Alternative. An der Börse wird auf die Zeit nach der Corona-Pandemie gesetzt, wenn die Konjunktur mit Hilfe des Konsums kräftig anspringen wird. Der Euro-Stoxx-50 stieg um 0,7 Prozent auf 3.641 Punkte. Der Euro bewegte sich volatil und wurde am Abend mit 1,2150 Dollar wenig verändert zum Vortagesschluss gehandelt.

   BIP in Deutschland wie erwartet geschrumpft 

Das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands ist im Jahr 2020 preis- und kalenderbereinigt um 5,3 Prozent geschrumpft. Damit ist Deutschland nach Einschätzung von Martin Moryson, Chefvolkswirt der DWS für Europa, noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. Die Corona-Rezession war weniger tief als der Absturz während der globalen Finanzkrise 2009 mit einem Rückgang von 5,7 Prozent. Insbesondere aber dürfte die Dauer der Rezession wesentlich kürzer ausfallen. Bereits im dritten Quartal vergangenen Jahres wuchs die deutsche Wirtschaft wieder fulminant. Sollte es zu keinen wesentlichen Revisionen kommen, so dürfte auch das vierte Quartal ein positives Wachstum aufweisen. Auch wenn der Lockdown nun in die Verlängerung gehen dürfte, sollte die Wirtschaft in diesem Jahr wieder kräftig wachsen. Damit wäre Deutschlands "schnellste Rezession" schon im Sommer endgültig Geschichte.

Autowerte gehörten zu den Gewinnern in Europa. Der Stoxx-600-Subindex der Branche legte um 1,7 Prozent zu. Hier sorgten zunehmender Konjunkturoptimismus und positive Unternehmensnachrichten für Kaufinteresse. So sprangen Peugeot um 2,4 Prozent nach oben. Auch wenn für 2020 ein Absatzeinbruch vermeldet wurde, berichteten die Franzosen von einer starken Belebung der Nachfrage ab dem zweiten Halbjahr. "Das macht zuversichtlich für 2021", so ein Händler. Ähnliches sehe man bei VW, deren Aktien stiegen um knapp 5 Prozent. Auch Aktien von Fiat Chrysler (FCA) stiegen bereinigt um die Dividendenausschüttung.

Zudem legten die Technologiewerte überdurchschnittlich zu. Ihr Stoxx-Branchenindex stieg um 1,9 Prozent. Als starke Vorlage dienten die Geschäftszahlen von Taiwan Semiconductor zum vierten Quartal. Sie seien durchweg sehr gut ausgefallen, hieß es. Umsatz und Nettogewinn sprangen auf Rekordwerte. Besonders auffallend war die Stärke des Smartphone-Geschäfts, was auch bei den übrigen Zulieferern der Branche für Fantasie sorgte. ASML profitierten mit einem Plus von 5,9 Prozent, ASMI legten um 7,6 Prozent zu.

   Rücksetzer in Carrefour - Paris skeptisch 

Nachgelassen hat die Euphorie um Carrefour, der Kurs fiel um 2,5 Prozent. Die Regierung in Paris hatte sich bezüglich eines Zusammenschlusses mit dem kanadischen Konzern Couche-Tard skeptisch geäußert. Der kanadische Konzern bietet 20 Euro je Carrefour-Aktie.

Für Centrica ging es an der Londoner Börse um 3,2 Prozent nach oben. Der Zwischenbericht des Versorgers kam an der Börse gut an. Centrica geht davon aus, die Marktschätzungen für das laufende Jahr für den Gewinn je Aktie zu übertreffen. Das Unternehmen hat sich indes vorsichtig zu den weiteren Aussichten geäußert angesichts der Lockdowns in Großbritannien und Irland.

Die Nachricht über eine gute Umsatzerholung in der zweiten Jahreshälfte 2020 sorgte beim Aktienkurs der Bakkavor Group für ein Plus von 11 Prozent. "Die Zahlen machen die Stärke ihres Geschäftsmodells deutlich", so die Analysten der Citi. Die Aktien verdienten ihrer Einschätzung nach eine Neubewertung. Das bereinigte Ergebnis des Anbieters frisch zubereiteter Lebensmittel liege eigenen Angaben zufolge weitgehend auf dem Niveau des Vorjahres.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
                          stand      absolut         in %          seit 
                                                           Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          3.641,37       +24,86        +0,7%         +2,5% 
Stoxx-50               3.207,62       +28,81        +0,9%         +3,2% 
Stoxx-600                412,00        +2,93        +0,7%         +3,3% 
XETRA-DAX             13.988,70       +48,99        +0,4%         +2,0% 
FTSE-100 London        6.797,04       +51,52        +0,8%         +4,4% 
CAC-40 Paris           5.681,14       +18,47        +0,3%         +2,3% 
AEX Amsterdam            656,66       +12,28        +1,9%         +5,1% 
ATHEX-20 Athen         1.893,36       -18,55        -1,0%         -2,1% 
BEL-20 Brüssel         3.740,26       +14,60        +0,4%         +3,3% 
BUX Budapest          44.876,42      +192,06        +0,4%         +6,6% 
OMXH-25 Helsinki       4.756,05       +33,30        +0,7%         +3,7% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.681,04       -16,54        -1,0%         +2,8% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.469,58        +6,14        +0,4%         +0,3% 
PSI 20 Lissabon        5.091,60       +23,95        +0,5%         +4,4% 
IBEX-35 Madrid         8.372,40       +11,30        +0,1%         +3,7% 
FTSE-MIB Mailand      22.637,72      -105,93        -0,5%         +2,3% 
RTS Moskau             1.500,58       +13,81        +0,9%         +8,2% 
OBX Oslo                 890,47       +10,08        +1,1%         +3,7% 
PX  Prag               1.075,61        -0,96        -0,1%         +4,7% 
OMXS-30 Stockholm      1.972,22        +9,96        +0,5%         +5,2% 
WIG-20 Warschau        2.031,71        +8,35        +0,4%         +2,4% 
ATX Wien               2.993,42       +27,09        +0,9%         +6,6% 
SMI Zürich            10.850,81        +3,93        +0,0%         +1,4% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut     +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,55                    -0,03       -0,79 
US-Zehnjahresrendite        1,10                     0,01       -1,58 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Do, 7:58 Uhr  Mi, 17:27h   % YTD 
EUR/USD                   1,2154     -0,03%        1,2151      1,2156   -0,5% 
EUR/JPY                   126,00     -0,23%        126,43      126,36   -0,1% 
EUR/CHF                   1,0781     -0,11%        1,0783      1,0792   -0,3% 
EUR/GBP                   0,8878     -0,40%        0,8911      0,8920   -0,6% 
USD/JPY                   103,67     -0,19%        104,05      103,94   +0,4% 
GBP/USD                   1,3689     +0,34%        1,3635      1,3627   +0,2% 
USD/CNH (Offshore)        6,4683     +0,03%        6,4663      6,4652   -0,5% 
Bitcoin 
BTC/USD                39.408,25     +5,99%     37.839,00   34.478,50  +35,7% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.         +/- %     +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  52,97      52,91         +0,1%        0,06   +9,2% 
Brent/ICE                  55,66      56,06         -0,7%       -0,40   +7,6% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %     +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.847,27   1.845,30         +0,1%       +1,97   -2,7% 
Silber (Spot)              25,59      25,23         +1,4%       +0,36   -3,0% 
Platin (Spot)           1.116,05   1.100,00         +1,5%      +16,05   +4,3% 
Kupfer-Future               3,66       3,62         +1,1%       +0,04   +4,0% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/flf

(END) Dow Jones Newswires

January 14, 2021 12:27 ET (17:27 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX ALL-SHARE -1.10%1101.9 Realtime Kurse.21.78%
ASM INTERNATIONAL N.V. -1.97%367.4 Realtime Kurse.104.17%
ASML HOLDING N.V. -2.30%730.9 Realtime Kurse.83.85%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.06%0.6189 verzögerte Kurse.-1.62%
BEL 20 -0.43%4133.21 Realtime Kurse.14.14%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR -0.25%47058.23 Realtime Kurse.63.70%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.00%0.667989 verzögerte Kurse.4.14%
CARREFOUR -1.11%14.71 Realtime Kurse.4.85%
CENTRICA PLC 0.47%51.08 verzögerte Kurse.9.61%
DAX -1.03%15490.17 verzögerte Kurse.12.91%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.01%0.85422 verzögerte Kurse.-4.55%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) -0.06%128.922 verzögerte Kurse.2.45%
FTSE 100 -0.91%6963.64 verzögerte Kurse.7.48%
FTSE MIB -0.98%25709.56 verzögerte Kurse.15.64%
FTSE/ATHEX MARKET 0.49%545.28 verzögerte Kurse.15.14%
FTSE/ATHEX MID 40 0.16%1500.21 verzögerte Kurse.35.47%
GOLD -0.08%1752.684 verzögerte Kurse.-7.59%
HELLA GMBH & CO. KGAA 0.00%60.5 verzögerte Kurse.14.37%
IBEX 35 0.31%8760.9 verzögerte Kurse.8.51%
MSCI TAIWAN (STRD) -0.22%707.459 Realtime Kurse.17.99%
MSCI UNITED KINGDOM (STRD) -1.08%1116.888 Realtime Kurse.9.51%
NORWAY OSLO BORS BENCHMARK(TRG) -0.74%1141.17 Realtime Kurse.17.61%
PEUGEOT SA -4.21%21.85 Schlusskurs.-2.32%
PSI 20 INDEX -0.71%5299.37 Realtime Kurse.8.19%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.56%391.5925 verzögerte Kurse.48.60%
S&P UNITED KINGDOM (PDS) -0.91%1383.35 verzögerte Kurse.8.02%
SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. 1.93%153.5 verzögerte Kurse.3.58%
SMI -0.77%11935.53 verzögerte Kurse.11.51%
STELLANTIS N.V. -3.45%16.81 verzögerte Kurse.14.67%
STOXX ITALY 20 (EUR) -1.12%1129 verzögerte Kurse.17.02%
STOXX ITALY 45 (EUR) -0.97%115.97 verzögerte Kurse.15.78%
STOXX ITALY TMI (EUR) -0.90%119.27 verzögerte Kurse.16.27%
VOLKSWAGEN AG -1.95%189.7 verzögerte Kurse.24.46%
WIG INDEX (PLN) -0.68%71102.47 Realtime Kurse.24.52%
Alle Nachrichten zu GOLD
17.09.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktien fallen, Anleiherendite..
MT
17.09.MÄRKTE EUROPA/Aktien drehen am Verfallstag nach unten ab
DJ
17.09.Sotkamo Silver ernennt neuen CFO
MT
17.09.MÄRKTE EUROPA/DAX-30 dreht an seinem letzten Tag klar ins Minus
DJ
17.09.MÄRKTE EUROPA/DAX-30-Tag dreht an seinem letzten Tag klar ins Minus
DJ
17.09.ETF-VORSCHAU : ETFs, Futures meist niedriger vor den Daten zur Verbraucherstimmu..
MT
17.09.MÄRKTE EUROPA/Gewinne schmelzen am letzten DAX-30-Tag
DJ
17.09.MARKT-AUSBLICK/DAX-40 plus Bundestagswahl zu nehmende Hürden
DJ
17.09.MÄRKTE EUROPA/DAX fester erwartet - Großer Verfall und letzter DAX-30-Tag
DJ
17.09.CONDOR GOLD PLC. : Condor Gold Plc: -2-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
17.09.Materials Shares Tumble as Metals Prices Fall -- Materials Roundup
DJ
17.09.Gold Ends Down as Next Week's Fed Meeting Awaited
MT
17.09.Comex Gold Ends the Week 2.25% Lower at $1749.40 -- Data Talk
DJ
17.09.December Gold Contract Ends Down US$5.30; Settles at US$1.751.40 per Ounce
MT
17.09.Ecuador expects 4 major mining projects to start up by 2025
RE
17.09.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Lower; US Stocks Decline, Bond Yields Adva..
MT
17.09.SOTKAMO SILVER : Appoints New CFO
MT
17.09.Sylla Gold Reaches Option Agreement to Buy Niaouleni Gold Project in Southern..
MT
17.09.Gold Edges Down as Next Week's Fed Meeting Awaited
MT
17.09.Asia Gold-India jewellers eye festive boost as buyers ignore price dip
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral