Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  03:37 01.12.2022
1774.92 USD   +0.09%
03:33Asiatische Aktien steigen, nachdem Powell eine Verlangsamung der Zinserhöhung andeutet
MR
30.11.Die wahrscheinlich hawkische Rede des Fed-Vorsitzenden Powell verunsichert börsengehandelte Fonds und lässt US-Aktien gemischt tendieren
MT
30.11.MÄRKTE EUROPA/Kursaufschläge vor Powell-Rede
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Freundlich erwartet - US-Arbeitsmarkt im Fokus

02.09.2022 | 08:07

FRANKFURT (Dow Jones)--Erholt dank guter US-Vorlagen werden die Börsen in Europa am Freitag erwartet. Die Schlussrally an den US-Börsen hat schon am Vorabend die Terminkontrakte des DAX nach oben gezogen. Erwartet wird nun eine Eröffnung knapp unter der 12.800er-Marke. Der Kursrutsch im Tagesverlauf am Donnerstag wäre damit wieder ausgebügelt. Mit den EU-Erzeugerpreisen und dem wichtigen monatlichen US-Arbeitsmarktbericht voraus wird mit einem nervösen Handel gerechnet. Der DAX wird bei 12.763 Punkten und damit 1 Prozent höher indiziert.

Kurstreiber der US-Börsen waren unter anderem die besseren Lohnstückkosten im zweiten Quartal. Sie wurden auf plus 10,2 Prozent nach unten revidiert; in der ersten Schätzung war ein Anstieg von 10,8 Prozent vermeldet worden. Marktteilnehmer hatten sich eher auf einen noch höheren Anstieg vorbereitet. Dank der niedrigeren Daten könnte auch der unmittelbare Druck auf die US-Notenbank in Richtung starker Zinserhöhungen sinken. Zu früh freuen sollte man sich allerdings nicht, denn die Renditen der 10-jährigen US-Anleihen streben mit nun 3,25 Prozent weiter nach oben.

   Lohnkosten im US-Arbeitsmarktbericht im Fokus 

Ganz im Fokus der Marktteilnehmer stehen daher der US-Arbeitsmarkt und hier besonders die Stundenlöhne. Es werden 5,3 Prozent höhere Löhne gegenüber dem Vorjahr erwartet. Ein geringerer Lohndruck dürfte die Märkte erneut nach oben treiben, höhere Werte ihn indes drücken. Bei den neuen Stellen werden 318.000 mehr als im Vormonat erwartet.

Die Stellensituation in den USA wird jedoch als komplex beschrieben, sie gebe keinen Hinweis auf Zinsschritte. Schließlich hätten andere Job-Berichte zuletzt kein klares Bild gezeigt, der Jolts-Bericht wies nicht den erwarteten Rückgang bei offenen Stellen aus, der Challenger-Report weniger Entlassungen. Das Grundproblem des US-Arbeitsmarktes sei derzeit weiter, geeignete Bewerber zu finden.

Dazu stehen der US-Auftragseingang der Industrie für Juli, die deutsche Handelsbilanz und vor allem die Erzeugerpreise aus der EU an. Hier wird mit einem enormen Kostensprung von 37 Prozent zum Vorjahr gerechnet.

   Stoxx-Änderungen im Blick 

Für etwas Interesse an den beteiligten Aktien könnten am Freitag die Indexänderungen im Stoxx-Universum der europäischen Aktien sorgen. Im vielbeobachteten Euro-Stoxx-50-Index könnte die Aufnahme von Nokia und Nordea stützen. Die Herausnahme der Philips-Aktie sei so erwartet worden. Auch Kone verlassen den Index. Im Stoxx-50 werden Hermes und National Grid aufgenommen, Intesa und Prudential gehen.

Gut erholt werden Technologiewerte erwartet. Die besseren Zahlen von Broadcom könnten hier unterstützend wirken, sagt ein Händler. Die Investititionstätigkeit der Unternehmen habe zu einer besseren Chip-Nachfrage geführt. "Anleger dürften daher auch innerhalb der Chip-Werte immer deutlicher differenzieren und investitionsnahe Werte bevorzugen", sagt der Händler: Die stärker Consumer-orientierten Hersteller dürften hingegen mit den Sorgen um Kaufzurückhaltung der Konsumenten wegen Inflation eher leiden. Dies hatte sich schon mit der Umsatzwarnung von Micron gezeigt.

=== 
DEVISEN          zuletzt        +/- %   0:00 Uhr  Do, 17:02 Uhr    % YTD 
EUR/USD           0,9974        +0,3%     0,9946         0,9938   -12,3% 
EUR/JPY           139,92        +0,3%     139,48         139,14    +6,9% 
EUR/CHF           1,0195        +0,1%     1,0184         1,0156    -5,8% 
EUR/GBP           0,8634        +0,2%     0,8618         0,8621    +2,8% 
USD/JPY           140,34        +0,1%     140,22         140,02   +21,9% 
GBP/USD           1,1547        +0,0%     1,1542         1,1527   -14,7% 
USD/CNH           6,9104        -0,1%     6,9161         6,9135    +8,8% 
Bitcoin 
BTC/USD        19.753,65        -1,0%  19.753,65      19.669,11   -57,3% 
 
 
 
ROHOEL           zuletzt  VT-Settlem.      +/- %        +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex          88,03        86,61      +1,6%          +1,42   +24,0% 
Brent/ICE          93,75        92,36      +1,5%          +1,39   +26,8% 
GAS                       VT-Settlem.                   +/- EUR 
Dutch TTF           0,00       252,94    -100,0%        -252,94  +319,3% 
 
METALLE          zuletzt       Vortag      +/- %        +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)     1.699,41     1.696,50      +0,2%          +2,91    -7,1% 
Silber (Spot)      17,88        17,88      +0,0%          +0,00   -23,3% 
Platin (Spot)     831,80       830,95      +0,1%          +0,85   -14,3% 
Kupfer-Future       3,42         3,41      +0,1%          +0,00   -22,9% 
 
YTD bezogen auf Schlusskurs des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/raz/cln

(END) Dow Jones Newswires

September 02, 2022 02:06 ET (06:06 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIXTRON SE 3.84%31.06 verzögerte Kurse.73.81%
ASML HOLDING N.V. 0.23%561.1 Realtime Kurse.-20.60%
BE SEMICONDUCTOR INDUSTRIES N.V. -0.07%60.6 Realtime Kurse.-19.22%
BITCOIN (BTC/EUR) 1.65%15925.7 Schlusskurs.-62.11%
BITCOIN (BTC/USD) 1.39%16431.8 Schlusskurs.-65.58%
BROADCOM INC. 5.68%551.03 verzögerte Kurse.-17.19%
DAX 0.29%14397.04 verzögerte Kurse.-9.37%
FLOKI INU (FLOKI/USD) 0.00%Schlusskurs.0.00%
GOLD 0.09%1774.89 verzögerte Kurse.-4.82%
HERMÈS INTERNATIONAL 3.94%1542.5 Realtime Kurse.0.42%
INFINEON TECHNOLOGIES AG 3.01%31.52 verzögerte Kurse.-22.67%
INTESA SANPAOLO S.P.A. -0.59%2.122 verzögerte Kurse.-6.13%
KONE OYJ -2.04%47.51 verzögerte Kurse.-23.06%
NATIONAL GRID PLC 0.59%1014.5 verzögerte Kurse.-4.27%
NOKIA OYJ 1.79%4.653 verzögerte Kurse.-17.99%
NORDEA BANK ABP -0.33%109.5 verzögerte Kurse.-0.58%
PHILIPS NV 0.80%14.192 Realtime Kurse.-56.69%
PRUDENTIAL PLC 1.51%979.4 verzögerte Kurse.-23.15%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.81%588.5445 Realtime Kurse.-17.44%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.07%278.8941 Realtime Kurse.4.76%
S&P GSCI SILVER INDEX -0.02%1096.68 Realtime Kurse.-8.20%
SILTRONIC AG 0.58%78.3 verzögerte Kurse.-44.64%
STMICROELECTRONICS N.V. 0.85%36.055 Realtime Kurse.-16.87%
Alle Nachrichten zu GOLD
03:33Asiatische Aktien steigen, nachdem Powell eine Verlangsamung der Zinserhöhung andeutet
MR
30.11.Die wahrscheinlich hawkische Rede des Fed-Vorsitzenden Powell verunsichert börsengehand..
MT
30.11.MÄRKTE EUROPA/Kursaufschläge vor Powell-Rede
DJ
30.11.MÄRKTE EUROPA/Börsen halten kleines Plus - Powell-Rede am Abend
DJ
30.11.Erwartung der Powell-Rede unterstützt leichten Anstieg der börsengehandelten Fonds am M..
MT
30.11.TSX-Futures steigen; National Bank, RBC melden Gewinnrückgang
MR
30.11.Sambia drängt auf Umschuldung in Q1 - Finanzminister
MR
30.11.MÄRKTE EUROPA/Europäische Inflationszahlen bewegen nicht
DJ
30.11.Petra Diamonds verschiebt die Wiederaufnahme der Produktion in der Mine in Tansania auf..
MR
30.11.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester vor weiteren Inflationsdaten
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
03:33Asian stocks jump after Powell hints at rate hike slowdown
RE
02:11Gold hits 2-week high on hopes of smaller U.S. rate hikes
RE
01:51Australian shares jump after Powell signals slowdown in rate hikes
RE
01:33ADRs End Higher; Rio Tinto, HSBC Trade Actively
DJ
30.11.Stocks rally, yields and dollar fall as Powell signals slower hikes
RE
30.11.Gold Closes Lower as the Dollar Falls Ahead of Powell Speech
MT
30.11.Comex Gold Ends the Month 6.73% Higher at $1746.00 -- Data Talk
DJ
30.11.February Gold Contract Closes DownUS$3.80; Settles at US$1,759.90 per Ounce
MT
30.11.Colombia could be open to buying Venezuela's Monomeros -Finance Minister
RE
30.11.Fed Chair Powell's Likely Hawkish Speech Rattles Exchange-Traded Funds, Keeps US Equiti..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend