Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  19:04 04.12.2022
1797.59 USD   +0.02%
02.12.Stundenlöhne, Jobwachstum dämpfen Hoffnungen auf moderate Zinserhöhungen, treiben gemischte Exchange-Traded Funds, niedrigere US-Aktien
MT
02.12.Wesdome Gold Mines Ltd. : Bewertung von BMO Capital zum Kaufen erhalten
MM
02.12.Laurion schließt letzte Optionszahlungen und Explorationsausgaben zum Erwerb einer 100%igen Beteiligung am Brenbar-Projekt ab
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Fester - Ultimo überlagert Inflationssorgen

30.09.2022 | 18:05

FRANKFURT (Dow Jones)--Fester sind Europas Börsen am Freitag aus dem Handel gegangen. Für Kauflaune sorgte, dass der letzte Handelstag im September auch gleichzeitig den Startschuss ins Schlussquartal 2022 darstellt. Fondsmanager passten daher nochmal ihre Positionen an. Auch die Verteidigung der 12.000er-Marke im DAX lud zu Käufen ein. Der Index legte um 1,2 Prozent zu auf 12.114 Punkte, der Euro-Stoxx-50 um 1,2 Prozent auf 3.318 Zähler.

Der extreme Anstieg der Inflationsdaten von 10 Prozent in der Eurozone wurde daher kurzzeitig weggesteckt. Der Markt kannte bereits den gleichhohen Ansprung der deutschen Inflation und in den Niederlanden waren die Preise sogar um früher unvorstellbare 17 Prozent im September explodiert.

  Inflation in USA und Europa breitet sich weiter aus 

Ulrike Kastens, Volkswirtin für Europa beim Vermögensverwalter DWS unterstrich, dass bei der Inflation nicht nur die Energiepreise als Preistreiber wirkten. Zwar seien sie um 40,8 Prozent gestiegen, aber auch der Anstieg der Nahrungsmittelpreise um 11,8 Prozent belaste zunehmend. Auch die Preise für dauerhafte Konsumgüter verteuerten sich weiter, was sich im Anstieg der Inflations-Kernrate auf nunmehr 4,8 Prozent in Europa zeigte.

"Dies wird vor allem die EZB mit Sorge beobachten, denn der Preistrend verbreitert sich weiter", warnte Kastens. Etwas bremsend dürfte in den kommenden Monaten die geplante deutsche Gasbremse wirken. Aber "nur eine Normalisierung der Geldpolitik reicht in diesem Umfeld daher nicht aus", folgerte Kastens mit Blick auf die Notwendigkeit weiterer Zinserhöhungen durch die EZB.

Ein ähnliches Bild zeigten die USA: Dort stieg die Kernrate des wichtigen PCE-Deflators um 4,9 Prozent, was ebenfalls einen Anstieg auf breiter Front zeigte. "Damit gibt es für die Fed keinen Grund, bei den Zinserhöhungen irgendwie zurückhaltender vorzugehen", sagte ein Händler. Entsprechend kamen von Fed-Gouverneurin Lael Brainard Aussagen, es dürfe keine verfrühten Zinssenkungen geben. Vom Einbruch des Chicago-Einkaufsmanager-Index gingen keine frischen Impulse für den Markt aus.

   Adidas und Puma nach Nike-Zahlen schwach 

Gesucht waren oft die Verlierer des abgelaufenen Quartals: So lagen bei den europäischen Branchen-Indizes Einzelhandel, Bau und Medien mit je um die 2,5 Prozent Kursgewinn vorn. Die eher defensiven Branchen wie Haushaltsgüter, Versorger und Telekomwerte lagen mit nur minimalen Kursgewinnen am Ende der Sektorperformer.

Im DAX erholten sich die Immobilienaktie Vonovia um 5,6 Prozent von ihrem scharfen Kursabsturz in den Vormonaten. Siemens Healthineers standen mit plus 5,4 Prozent ebenfalls mit an der DAX-Spitze. Die Analysten von Jefferies haben ihre Kaufempfehlung wiederholt und betont, dass das vierte Quartal in der Regel das stärkste des Unternehmens sei. In Amsterdam sprangen die Aktien von Zahlungsdienstleister Adyen um fast 5 Prozent nach oben.

Kräftige Verkäufe gab es bei den Aktien der Sportartikelhersteller nach schwachen Zahlen von Nike. Der US-Sportartikelhersteller hatte nach einem Gewinneinbruch im ersten Geschäftsquartal angesichts hoher Lagerbestände vor dem Weihnachtsgeschäft auch noch einen trüben Ausblick gegeben. Der Lagerabbau dürfte stärkere Rabattaktionen erfordern, was die Marge belaste. Nike brachen in den USA über 10 Prozent ein und zogen Adidas um 4,1 Prozent und Puma sogar um 5,7 Prozent mit nach unten.

  Porsche nach IPO unverändert 

Bei den Autowerten wurde weiter umgeschichtet. Die Verkäufe in den DAX-Werten VW (-1,6%) und Porsche Holding (-3,8%) setzten sich weiter fort. Anleger wollten nicht in komplizierten Holding-Konstruktionen engagiert sein, wenn sie auch direkt in den operativ tätigen Sportwagenbauer Porsche (unv.) investieren können, hieß es im Handel.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung    Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %           seit 
.                                                          Jahresbeginn* 
Euro-Stoxx-50          3.318,20       +39,16        +1,2%         -22,8% 
Stoxx-50               3.331,81       +21,72        +0,7%         -12,7% 
Stoxx-600                387,85        +4,96        +1,3%         -20,5% 
XETRA-DAX             12.114,36      +138,81        +1,2%         -23,7% 
FTSE-100 London        6.893,81       +12,22        +0,2%          -6,8% 
CAC-40 Paris           5.762,34       +85,47        +1,5%         -19,4% 
AEX Amsterdam            640,62        +7,07        +1,1%         -19,7% 
ATHEX-20 Athen         1.904,45       +10,38        +0,5%         -11,1% 
BEL-20 Bruessel        3.370,21       +45,22        +1,4%         -21,8% 
BUX Budapest          37.838,30      +802,51        +2,2%         -25,4% 
OMXH-25 Helsinki       4.382,38       +79,71        +1,9%         -22,8% 
ISE NAT. 30 Istanbul   3.457,55       +17,13        +0,5%         +70,7% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.526,61       +10,43        +0,7%         -18,1% 
PSI 20 Lissabon        5.292,38       +10,38        +0,2%          -4,8% 
IBEX-35 Madrid         7.366,80       +66,70        +0,9%         -15,5% 
FTSE-MIB Mailand      20.648,85      +295,87        +1,5%         -25,6% 
RTS Moskau             1.055,72       -16,54        -1,5%         -33,8% 
OBX Oslo               1.024,33       +21,38        +2,1%          -4,2% 
PX  Prag               1.123,37        +9,03        +0,8%         -21,2% 
OMXS-30 Stockholm      1.828,98       +34,59        +1,9%         -24,4% 
WIG-20 Warschau        1.377,91        -2,19        -0,2%         -39,2% 
ATX Wien               2.691,95       +44,52        +1,7%         -30,7% 
SMI Zuerich           10.267,55      +140,56        +1,4%         -20,3% 
* zu Vortagsschluss 
 
 
DEVISEN               zuletzt        +/- %   Fr, 8:19   Do,17:32    % YTD 
EUR/USD                0,9789        -0,3%     0,9816     0,9782   -13,9% 
EUR/JPY                141,64        -0,1%     141,83     141,23    +8,2% 
EUR/CHF                0,9631        +0,6%     0,9582     1,0207    -7,2% 
EUR/GBP                0,8794        -0,4%     0,8827     0,8866    +4,7% 
USD/JPY                144,70        +0,2%     144,51     144,46   +25,7% 
GBP/USD                1,1131        +0,1%     1,1120     1,1032   -17,7% 
USD/CNH (Offshore)     7,1297        +0,5%     7,0886     7,1159   +12,2% 
Bitcoin 
BTC/USD             19.785,23        +1,8%  19.448,00  19.269,00   -57,2% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settlem.      +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex               80,61        81,23      -0,8%      -0,62   +14,5% 
Brent/ICE               88,29        88,49      -0,2%      -0,20   +19,4% 
GAS                            VT-Settlem.               +/- EUR 
Dutch TTF              187,00       203,75      -8,2%     -16,75  +215,6% 
 
METALLE               zuletzt       Vortag      +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.670,94     1.660,80      +0,6%     +10,14    -8,7% 
Silber (Spot)           19,21        18,83      +2,0%      +0,38   -17,6% 
Platin (Spot)          868,93       868,50      +0,0%      +0,43   -10,5% 
Kupfer-Future            3,48         3,44      +1,2%      +0,04   -21,4% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/err

(END) Dow Jones Newswires

September 30, 2022 12:04 ET (16:04 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -0.53%124.26 verzögerte Kurse.-50.92%
ADYEN N.V. -1.39%1484.6 Realtime Kurse.-35.77%
AEX -0.10%731.04 Realtime Kurse.-8.38%
AEX ALL-SHARE -0.09%996.45 Realtime Kurse.-10.31%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.16%0.6432 verzögerte Kurse.1.28%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.38%0.6764 verzögerte Kurse.-6.20%
BITCOIN (BTC/EUR) -1.12%16043.3 Schlusskurs.-61.83%
BITCOIN (BTC/USD) -1.21%16888.3 Schlusskurs.-64.62%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.05%1.1651 verzögerte Kurse.-2.14%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.28%1.2256 verzögerte Kurse.-9.40%
CAC 40 -0.17%6742.25 Realtime Kurse.-5.74%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.21%0.706359 verzögerte Kurse.1.54%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.03%0.7422 verzögerte Kurse.-5.91%
DAX 0.27%14529.39 verzögerte Kurse.-8.53%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.23%1.05156 verzögerte Kurse.-7.41%
FTSE 100 -0.03%7556.23 verzögerte Kurse.2.33%
FTSE/ATHEX MARKET -2.08%528.71 verzögerte Kurse.-1.38%
FTSE/ATHEX MID-CAP -0.97%1375.91 verzögerte Kurse.-7.78%
GOLD 0.02%1797.59 verzögerte Kurse.-1.48%
GREECE ATHEX COMPOSITE -2.00%903.97 verzögerte Kurse.1.19%
IBEX 35 -0.30%8382.6 verzögerte Kurse.-3.80%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.03%0.01167 verzögerte Kurse.-0.67%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.11%0.012284 verzögerte Kurse.-8.26%
MSCI ITALY (STRD) -0.44%264.78 Realtime Kurse.-15.72%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.69%0.6364 verzögerte Kurse.-6.84%
NIKE, INC. 1.29%112.2 verzögerte Kurse.-33.34%
OMX HELSINKI 25 0.43%5005.27 Realtime Kurse.-10.17%
POLAND WIG 20 -1.86%1733.46 verzögerte Kurse.-23.53%
PORSCHE AG 0.05%107.65 verzögerte Kurse.0.00%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 0.73%58.26 verzögerte Kurse.-30.31%
PUMA SE 0.24%50.32 verzögerte Kurse.-53.19%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 1.42%598.9818 Realtime Kurse.-13.23%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -2.46%272.8866 Realtime Kurse.6.25%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.59%1135.25 Realtime Kurse.-0.44%
SIEMENS AG 0.78%134.7 verzögerte Kurse.-11.78%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 1.78%51.58 verzögerte Kurse.-21.63%
SMI -0.36%11198.13 verzögerte Kurse.-13.03%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) -0.15%1023.82 verzögerte Kurse.-6.81%
STOXX ITALY 20 (EUR) -0.42%1112.77 verzögerte Kurse.-8.75%
STOXX ITALY 45 (EUR) -0.28%111.09 verzögerte Kurse.-9.92%
STOXX ITALY TMI (EUR) -0.24%112.54 verzögerte Kurse.-10.92%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.23%0.950968 verzögerte Kurse.8.00%
VOLKSWAGEN AG -0.26%139.02 verzögerte Kurse.-21.67%
VONOVIA SE 2.96%24.01 verzögerte Kurse.-50.49%
Alle Nachrichten zu GOLD
02.12.Stundenlöhne, Jobwachstum dämpfen Hoffnungen auf moderate Zinserhöhungen, treiben gemis..
MT
02.12.Wesdome Gold Mines Ltd. : Bewertung von BMO Capital zum Kaufen e..
MM
02.12.Laurion schließt letzte Optionszahlungen und Explorationsausgaben zum Erwerb einer 100%..
MT
02.12.Orosur Mining fällt um 33%, da Details zu den Untersuchungsergebnissen des Anza-Projekt..
MT
02.12.MÄRKTE EUROPA/Starke US-Arbeitsmarktdaten drücken Stimmung
DJ
02.12.Vorsicht vor dem Arbeitsmarktbericht im November belastet Exchange-Traded Funds und Akt..
MT
02.12.TSX-Futures rutschen vor den wichtigen Arbeitsmarktdaten ab
MR
02.12.MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert nach europäischen Preisdaten
DJ
02.12.MARKT-AUSBLICK/Wachstumssorgen lösen Inflationssorgen ab
DJ
02.12.Südafrikas Regierungspartei entscheidet über Ramaphosas Schicksal im "Farmgate"-Skandal
MR
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
02.12.Stocks regain some lost ground as investors interpret U.S. payrolls data
RE
02.12.Gold Holds Above US$1,800 as the Dollar Surrenders Gains Set Following Better than Expe..
MT
02.12.Comex Gold Ends the Week 2.39% Higher at $1795.90 -- Data Talk
DJ
02.12.February Gold Contract Closes Down US$5.60; Settles at US$1,809.60 per Ounce
MT
02.12.Omai Gold Mines Plans Private Placement Offering
MT
02.12.Stocks fall as strong U.S. payrolls muddies rate bets
RE
02.12.Hourly Wages, Job Growth Dampen Hopes for Moderate Rate Hikes, Driving Mixed Exchange-T..
MT
02.12.Laurion Completes Final Option Payments and Exploration Expenditures to Acquire 100% In..
MT
02.12.Orosur Mining Falls 33% as Details Assay Results at Anza Project, Says Drilling Suspend..
MT
02.12.Orosur Mining Details Assay Results at Anza Project in Colombia, Says Drilling Suspende..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend