Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  08:52 07.10.2022
1709.57 USD   -0.14%
09:01Australische Aktien fallen aufgrund von Rezessionssorgen und aggressiven Zinserhöhungen der Zentralbank
MT
08:07MÄRKTE EUROPA/Abwarten vor US-Arbeitsmarkt - Fed-Stimmen bremsen
DJ
06:24Odessa Minerals übt Option zum Erwerb westaustralischer Liegenschaften aus; Aktien steigen um 22%
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/DAX startet im Plus in die Woche - Versorger gesucht

08.08.2022 | 12:35

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte notieren am Montagmittag freundlich. Der DAX gewinnt 0,6 Prozent auf 13.655 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 legt um 0,8 Prozent auf 3.756 Punkte zu. Der Aufschwung verläuft dabei relativ marktbreit, bis auf die Pharmawerte und den Bankensektor liegen alle großen Stoxx-Branchenindizes mehr oder weniger deutlich im Plus. Deutlicher nach oben geht es mit Europas Versorgern, der Sub-Index legt um knapp 1 Prozent zu. Kurstreiber sind Hochstufungen durch Analysten und der Verkauf von Veolias Entsorgungsgeschäft in Großbritannien. Dort sind beim Verkauf an Macquarie hohe Bewertungen erzielt worden. Veolia steigen 1 Prozent. Bei RWE geht es 2,1 Prozent höher, hier hat Jefferies ein Kursziel von 54 Euro ausgerufen, Eon steigen sogar um 2,9 Prozent, nachdem sie von Morgan Stanley vom "Untergewichten" befreit worden sind.

Händler meinen, der Markt sei weiterhin hin- und hergerissen zwischen den steigenden Zinsen auf der einen Seite und den nach wie vor günstigen Konjunkturaussichten sowie den guten Unternehmensdaten auf der anderen Seite. Nachdem der sehr starke US-Arbeitsmarktbericht die Leitzinsspekulation am Freitag weiter angeheizt hatte, gilt er nun erst einmal als eingepreist. Der Euro liegt nahezu unverändert knapp unter der Marke von 1,02 Dollar.

   Deutsche Wirtschaft stramm auf Rezessionskurs 

Der Sentix-Konjunkturindex für Deutschland zeichnet im August ein unverändert kritisches Bild. Der Gesamtindex sank auf minus 24,4 nach minus 24,2 Punkten im Juli, das ist der niedrigste Wert seit Mai 2020. "Die Wirtschaft bleibt damit stramm auf Rezessionskurs", urteilte Sentix-Geschäftsführer Manfred Hübner. Auch in der Eurozone bleibt die konjunkturelle Lage schwierig. Der Konjunkturindex für diese Region stieg zwar leicht auf minus 25,2 (minus 26,4) Punkte. "Dies bedeutet aber keineswegs eine Entwarnung", erklärte Hübner. "Eine Rezession in der Eurozone ist weiter sehr wahrscheinlich." Entlastung gebe es weder von der Inflationsfront oder den Energiepreisen noch vom Konsumentenvertrauen. Den Verbrauchern werde indessen mehr und mehr bewusst, welche finanziellen Belastungen die hohen Energiekosten darstellten. Zum einen stiegen die Energieumlagen bei immer mehr Verbrauchern, zum anderen finde der gleiche Prozess auch bei den Unternehmen statt, die ihrerseits die erhöhten Kosten weitergeben müssten.

   Siemens Energy schwächer - Gegenwind von Gamesa 

Weiterhin im Blick steht die Berichtssaison. Im Wochenverlauf legen noch einmal 56 Unternehmen aus dem Stoxx-600 ihre Zahlen auf den Tisch. Am Morgen hatte Siemens Energy schon Zahlen vorgelegt, die Aktien verlieren 0,5 Prozent. Die Windkrafttochter Gamesa sowie Umstrukturierungen wegen des Ukraine-Kriegs haben Siemens Energy noch höhere Verluste beschert als erwartet. Die Prognose für die operative Entwicklung hat Siemens Energy aber bekräftigt. Zudem hat der Auftragsbestand mit 93,4 Milliarden Euro ein neues Rekordniveau erreicht.

PostNL legen dagegen trotz schwacher Zahlen 0,3 Prozent zu. Der niederländische Postdienstleister hat seinen Ausblick noch stärker als erwartet gesenkt. "Das überrascht vor allem vor dem Hintergrund der Zahlen bei Deutsche Post", kommentiert ein Händler mit Verweis auf deren starke Daten aus der vergangenen Woche. Vor allem das Volumen im Paketgeschäft ging mit einem Minus von 12,6 Prozent stärker zurück als erwartet. Dies hänge mit nachlassenden Online-Käufen nach Corona zusammen. Deutsche Post stellen mit einem Abschlag von 2,1 Prozent den Verlierer im DAX.

Hypoport legen am Mittag um 2,5 Prozent zu. Wie die finalen Quartalszahlen zeigen, hat der Finanzdienstleister den Gewinn im zweiten Quartal auch unter dem Strich deutlich gesteigert. Wie Hypoport mitteilte, stieg der Nachsteuergewinn im Zeitraum April bis Juni auf 9,7 Millionen Euro von 7,4 Millionen Euro. Je Aktie betrug der Gewinn 1,63 Euro nach 1,12 Euro.

=== 
Aktienindex              zuletzt       +/- %       absolut       +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.755,85       +0,8%         30,46          -12,6% 
Stoxx-50                3.664,32       +0,6%         23,12           -4,0% 
DAX                    13.655,28       +0,6%         81,35          -14,0% 
MDAX                   27.854,08       +0,3%         81,50          -20,7% 
TecDAX                  3.168,89       +0,8%         23,74          -19,2% 
SDAX                   12.995,54       +0,2%         28,62          -20,8% 
FTSE                    7.478,61       +0,5%         38,91           +0,7% 
CAC                     6.529,81       +0,9%         57,46           -8,7% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                   absolut         +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,90                     -0,05           +1,08 
US-Zehnjahresrendite        2,80                     -0,03           +1,29 
 
DEVISEN                  zuletzt       +/- %  Mo, 9:10 Uhr  Fr., 17:44 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   1,0182       +0,0%        1,0185          1,0126   -10,5% 
EUR/JPY                   137,46       -0,1%        137,80          138,32    +5,0% 
EUR/CHF                   0,9757       -0,3%        0,9777          0,9753    -6,0% 
EUR/GBP                   0,8428       -0,1%        0,8416          0,8421    +0,3% 
USD/JPY                   135,00       -0,1%        135,32          136,60   +17,3% 
GBP/USD                   1,2082       +0,1%        1,2102          1,2024   -10,7% 
USD/CNH (Offshore)        6,7690       +0,1%        6,7681          6,7691    +6,5% 
Bitcoin 
BTC/USD                24.101,87       +3,4%     23.784,74       20.837,45   -47,9% 
 
ROHOEL                   zuletzt   VT-Settl.         +/- %         +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  87,98       89,01         -1,2%           -1,03   +23,0% 
Brent/ICE                  93,98       94,92         -1,0%           -0,94   +26,2% 
GAS                               VT-Schluss                       +/- EUR 
Dutch TTF                 195,75      194,75         -0,3%           -0,58  +221,5% 
 
METALLE                  zuletzt      Vortag         +/- %         +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.777,06    1.775,10         +0,1%           +1,96    -2,9% 
Silber (Spot)              20,13       19,89         +1,2%           +0,24   -13,6% 
Platin (Spot)             934,90      932,64         +0,2%           +2,26    -3,7% 
Kupfer-Future               3,54        3,55         -0,4%           -0,01   -20,1% 
 
YTD zu Vortagsschluss 
=== 

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

August 08, 2022 06:34 ET (10:34 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.21%0.65366 verzögerte Kurse.2.15%
BITCOIN (BTC/EUR) 0.14%20377.3 Schlusskurs.-51.52%
BITCOIN (BTC/USD) -0.97%19965.1 Schlusskurs.-58.18%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.06%1.13936 verzögerte Kurse.-3.60%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.12%0.74392 verzögerte Kurse.6.49%
DAX -0.37%12470.78 verzögerte Kurse.-21.49%
DEUTSCHE POST AG 0.11%32.035 verzögerte Kurse.-43.34%
E.ON SE -2.90%7.828 verzögerte Kurse.-35.79%
ELECTRICITÉ DE FRANCE 0.00%11.95 Realtime Kurse.20.99%
ENBW ENERGIE BADEN-WÜRTTEMBERG AG 0.24%84.8 verzögerte Kurse.11.58%
ENDESA, S.A. -1.94%15.43 verzögerte Kurse.-23.61%
ENEL S.P.A. -3.51%4.17 verzögerte Kurse.-40.82%
ENGIE -0.45%11.91 Realtime Kurse.-8.18%
ENI SPA 0.05%11.73 verzögerte Kurse.-4.01%
FLOKI INU (FLOKI/USD) 0.00%Schlusskurs.0.00%
GOLD -0.18%1709.57 verzögerte Kurse.-5.68%
HYPOPORT SE -2.49%88 verzögerte Kurse.-82.78%
IBERDROLA, S.A. -1.04%9.682 verzögerte Kurse.-6.99%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.09%0.012387 verzögerte Kurse.4.22%
MACQUARIE GROUP LIMITED -1.15%161.36 verzögerte Kurse.-20.53%
MDAX 0.17%23020.74 verzögerte Kurse.-34.46%
MORGAN STANLEY -2.17%81.31 verzögerte Kurse.-17.17%
MVV ENERGIE AG -2.09%28.1 verzögerte Kurse.-20.62%
POSTNL N.V. -1.95%1.709 Realtime Kurse.-54.47%
RWE AG -2.59%39.07 verzögerte Kurse.9.38%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.98%536.4149 Realtime Kurse.-20.10%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.36%246.305 Realtime Kurse.-4.55%
S&P GSCI SILVER INDEX 0.44%1012.7 Realtime Kurse.-11.36%
SDAX -0.53%10750.83 verzögerte Kurse.-34.50%
SIEMENS AG 0.86%105.14 verzögerte Kurse.-31.14%
SIEMENS ENERGY AG -1.43%11.345 verzögerte Kurse.-49.56%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. -0.06%17.91 verzögerte Kurse.-15.00%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) -0.63%913.48 verzögerte Kurse.-16.33%
TECDAX 0.22%2803.19 verzögerte Kurse.-28.49%
TECDAX -0.70%2790.02 verzögerte Kurse.-28.29%
UNIPER SE 0.20%4.032 verzögerte Kurse.-90.35%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.24%1.022997 verzögerte Kurse.13.88%
VEOLIA ENVIRONNEMENT -0.54%20.22 Realtime Kurse.-36.95%
VERBUND AG 0.86%87.55 verzögerte Kurse.-11.48%
WTI -0.78%88.177 verzögerte Kurse.16.82%
Alle Nachrichten zu GOLD
09:01Australische Aktien fallen aufgrund von Rezessionssorgen und aggressiven Zinserhöhungen..
MT
08:07MÄRKTE EUROPA/Abwarten vor US-Arbeitsmarkt - Fed-Stimmen bremsen
DJ
06:24Odessa Minerals übt Option zum Erwerb westaustralischer Liegenschaften aus; Aktien stei..
MT
04:46Mt Monger Resources erhält Konzessionsgenehmigungen für das East Laverton Projekt; Akti..
MT
06.10.Chile erhebt Anklage gegen Bergbauunternehmen wegen riesigem Erdfall
MR
06.10.Mittags-ETF-Update: Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktienindizes falle..
MT
06.10.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Anschlusskäufe fehlen
DJ
06.10.TSX fällt, da Finanzwerte und Konsumwerte nachgeben; US-Arbeitsmarktdaten im Fokus
MR
06.10.Fortuna Silver Mines steigt um fast 8%, da die Gold- und Silberproduktion im 3. Quartal..
MT
06.10.MÄRKTE EUROPA/Uneinheitlich - Anschlusskäufe fehlen
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
09:01Australian Shares Fall Amid Recession Concerns Due to Aggressive Central Bank Rate Hike..
MT
06:36Gold steady as U.S. jobs data looms, set for best week since March
RE
06:24Odessa Minerals Exercises Option to Acquire Western Australian Tenement; Shares Jump 22..
MT
04:46Mt Monger Resources Secures Tenement Grants for East Laverton Project; Shares Rise 4%
MT
01:19Britain launches oil, gas licensing round to boost domestic supply
RE
06.10.Chile files charges against mining company for giant sinkhole
RE
06.10.Comex Gold Settles 0.02% Higher at $1711.70 -- Data Talk
DJ
06.10.Gold Closes Unchanged Even as the Dollar and Bond Yields Trend Higher
MT
06.10.December Gold Contract Closes Unchanged; Settles at US$1,720.80 per Ounce
MT
06.10.Midday ETF Update: Broad-Market ETFs Lower; US Equity Indices Fall as ..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend