Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  20:07 07.12.2022
1787.50 USD   +0.94%
18:54Unruhiger Handel, niedrigere Treasury-Renditen und fallende US-Aktien lassen börsengehandelte Fonds in gemischtem Terrain
MT
18:06MÄRKTE EUROPA/Leichter - Kursgewinne bei Pharmaaktien
DJ
16:42Globex Mining legt zu: Says Maple Gold treibt Exploration auf dem vom Unternehmen optionierten Grundstück Eagle Gold Mine voran
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/DAX & Co geben Gewinne ab - Banken-Sektor gesucht

15.09.2022 | 12:59

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach dem jüngsten Kursverfall notieren die europäischen Aktienmärkte am Donnerstagmittag bereits wieder knapp im Minus. Die im frühen Handel gesehene Erholung wurde schnell wieder von Investoren dazu genutzt, das Risiko zu reduzieren, also Aktien zu verkaufen. Vom Umfeld kommen keine großen Impulse: Der Euro liegt weiterhin knapp unter der Parität, für die Renditen geht es vorsichtig nach oben. Die Rendite der Bundesanleihen steigt um 3 Basispunkte auf nun 1,72 Prozent. Die Nachrichtenlage ist wie schon in den vergangenen Tagen dünn. Der DAX verliert 0,1 Prozent auf 13.017 Punkte, für den Euro-Stoxx-50 geht es um 0,2 Prozent auf 3.560 Punkte nach unten.

Aus den USA kommt am Nachmittag ein Reigen von Konjunkturdaten. Impulse dürften vor allem von den US-Einzelhandelsumsätzen ausgehen sowie vom Konjunkturindex der US-Notenbankfiliale in Philadelphia und der Industrieproduktion. Die Daten könnten die Zinsdiskussion beeinflussen: Am Mittwoch hatte der Markt zeitweise zu mehr als 30 Prozent eine US-Leitzinserhöhung um 100 Basispunkte auf der Sitzung der Fed in der kommenden Woche eingepreist.

   Banken an der Spitze - MS hebt EU-Banken auf "Overweight" 

Die Banken legen gegen den Trend zu. Ihr Stoxx-Sub-Index gewinnt 1,1 Prozent. Treiber ist hier unter anderem, dass Morgan Stanley (MS) die EU-Banken auf "Overweight" angehoben hat. Das Aufwärtspotenzial liege bei 40 Prozent, heißt es an der Börse. Morgan Stanley gehe davon aus, dass die kommenden Zinserhöhungen das Geschäft stützen werden. Die Bewertungen seien "extrem niedrig", die Kapitalausstattung gut und das operative Geschäft widerstandsfähig. Top-Picks seien Caixa, Intesa, Commerzbank und Lloyds Banking. Credit Agricole seien dagegen ein "Top Pick zum Untergewichten".

Zu den Einzelwerten bemerkt MS zur Commerzbank (+1,7%) , dass hier die Restrukturierung auf Kurs bleibe und eine Verringerung der Nettokosten um 20 Prozent zu erwarten sei, was ein attraktives Szenario darstelle. Auch die erwartete Barausschüttung im Zeitraum 2022 bis 2024 von mehr als 30 Prozent der Marktkapitalisierung seien attraktiv.

Auch bei der Deutschen Bank (+1,7%) scheine der Restrukturierungsprozess weitgehend auf Kurs. Im letzten Teil der Restrukturierung nehme die Einnahmendynamik zu, wobei die höheren Zinsen Potenzial nach oben eröffneten. Die Kosten dürften nach 2023 schwieriger zu steuern sein, gleichzeitig werde die Kreditqualität von den Analysten weiter im Licht der Konjunktur- und geopolitischen Risiken betrachtet.

H&M verlieren 1,8 Prozent. Die Underperformance von H&M gegenüber Inditex dürfte sich fortsetzen, heißt es im Handel. Im Geschäftsquartal per Ende August ging es mit dem Umsatz um 3 Prozent nach oben auf 57,5 Milliarden Kronen, Analysten hatten jedoch etwas mehr erwartet. "Bremsend dürften vor allem die Aussagen wirken, der Start ins neue Quartal sei schwach gewesen", sagt ein Händler.

Mit einem leichten Minus von 0,6 Prozent zeigen sich die Aktien von Novartis, nachdem die schweizerische Wettbewerbskommission eine Durchsuchung im Hauptsitz Basel durchgeführt hat. Begründet worden war das mit dem Vorwurf der Nutzung eines eigenen Patents als Sperrpatent gegen die Konkurrenz. "Hier geht es aber nur um den Einsatz von selbstgehaltenen Patenten, keine Verletzung von Patenten anderer", sagt ein Händler. Daher seien keine großen Strafzahlungen zu erwarten, selbst wenn der Vorwurf wahr wäre.

   Erneute Gewinnwarnung lässt EDF kalt - Paris sei Dank 

Die neuerliche Gewinnwarnung lässt EDF kalt. Die Aktie verliert 0,4 Prozent. Der Versorger erwartet nun eine Belastung des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 29 Milliarden Euro im laufenden Jahr. Bisher war EDF von 16 Milliarden ausgegangen. Grund für die Sorglosigkeit der Anleger ist die geplante Verstaatlichung des Konzerns. Dieser hält bereits 84 Prozent der Anteile, und es wird erwartet, dass die Regierung bald eine Offerte für die restlichen Stücke über 12 Euro je Aktie lancieren wird.

Leicht positiv werten Händler bei Qiagen Nachrichten zu einer neuen Kooperation bei einem Parkinson-Medikament. "Der Markt ist bei Tech-Werten derzeit nur auf Zinsen und ihre Wirkung auf Multiples fixiert", so ein Händler: "Daher ist jede kleine Nachricht zu den fundamentalen Chancen der Branche gut." Qiagen will mit Neuron23 bei der Entwicklung eines Begleitdiagnostikums für ein neues Parkinson-Medikament zusammenarbeiten.

=== 
Aktienindex              zuletzt        +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.560,14        -0,2%       -7,42     -17,2% 
Stoxx-50                3.527,23        -0,0%       -0,57      -7,6% 
DAX                    13.017,31        -0,1%      -10,69     -18,1% 
MDAX                   24.625,39        -0,7%     -172,81     -29,9% 
TecDAX                  2.928,46        +0,1%        3,18     -25,3% 
SDAX                   11.619,66        -0,3%      -36,71     -29,2% 
FTSE                    7.294,30        +0,2%       17,00      -1,5% 
CAC                     6.194,21        -0,5%      -28,20     -13,4% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       1,76                    +0,04      +1,94 
US-Zehnjahresrendite        3,45                    +0,05      +1,94 
 
DEVISEN                  zuletzt        +/- %    Do, 8:11  Mi, 17:20    % YTD 
EUR/USD                   0,9982        +0,0%      0,9964     0,9996   -12,2% 
EUR/JPY                   143,23        +0,3%      143,13     142,61    +9,4% 
EUR/CHF                   0,9544        -0,6%      0,9603     1,0412    -8,0% 
EUR/GBP                   0,8676        +0,3%      0,8656     0,8635    +3,3% 
USD/JPY                   143,49        +0,2%      143,62     142,68   +24,7% 
GBP/USD                   1,1504        -0,3%      1,1511     1,1577   -15,0% 
USD/CNH (Offshore)        7,0085        +0,5%      6,9775     6,9693   +10,3% 
Bitcoin 
BTC/USD                20.128,35        -0,4%   20.141,32  20.262,60   -56,5% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settlem.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  87,93        88,48       -0,6%      -0,55   +23,9% 
Brent/ICE                  93,40         94,1       -0,7%      -0,70   +26,3% 
GAS                               VT-Settlem.                +/- EUR 
Dutch TTF                 227,42       217,88       +4,4%      +9,54  +263,2% 
 
METALLE                  zuletzt       Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.686,39     1.696,00       -0,6%      -9,62    -7,8% 
Silber (Spot)              19,37        19,73       -1,8%      -0,36   -16,9% 
Platin (Spot)             906,90       909,85       -0,3%      -2,95    -6,6% 
Kupfer-Future               3,55         3,54       +0,2%      +0,01   -19,9% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln

(END) Dow Jones Newswires

September 15, 2022 06:58 ET (10:58 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.02%0.63984 verzögerte Kurse.0.04%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.44%0.67268 verzögerte Kurse.-7.62%
BANCA MONTE DEI PASCHI DI SIENA S.P.A. -0.22%1.8694 verzögerte Kurse.-89.92%
BANCO SANTANDER, S.A. -0.52%2.797 verzögerte Kurse.-4.39%
BARCLAYS PLC -0.83%157.44 verzögerte Kurse.-15.10%
BBVA -0.47%5.517 verzögerte Kurse.5.58%
BITCOIN (BTC/EUR) 0.98%16323.9 Schlusskurs.-61.16%
BITCOIN (BTC/USD) 0.71%17086.5 Schlusskurs.-64.21%
BNP PARIBAS -0.88%52 Realtime Kurse.-13.67%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.22%1.16156 verzögerte Kurse.-2.38%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.64%1.22094 verzögerte Kurse.-9.88%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.38%0.697452 verzögerte Kurse.0.69%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.06%0.73299 verzögerte Kurse.-6.97%
COMMERZBANK AG -1.32%7.77 verzögerte Kurse.17.72%
CREDIT SUISSE GROUP AG -3.55%2.851 verzögerte Kurse.-64.80%
CRÉDIT AGRICOLE S.A. -0.92%9.349 Realtime Kurse.-24.81%
DAX -0.57%14261.19 verzögerte Kurse.-9.71%
DEUTSCHE BANK AG -1.05%9.966 verzögerte Kurse.-8.59%
ELECTRICITÉ DE FRANCE 0.00%12 Realtime Kurse.21.50%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.43%1.05109 verzögerte Kurse.-7.68%
GOLD 0.92%1787.38 verzögerte Kurse.-3.28%
HENNES & MAURITZ AB 1.92%116.7 verzögerte Kurse.-35.70%
HSBC HOLDINGS PLC -0.96%493.85 verzögerte Kurse.11.14%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.24%0.011562 verzögerte Kurse.-1.31%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.19%0.012156 verzögerte Kurse.-9.07%
INDITEX 0.08%24.79 verzögerte Kurse.-13.18%
ING GROEP N.V. -0.79%11.268 Realtime Kurse.-7.22%
INTESA SANPAOLO S.P.A. -0.24%2.0615 verzögerte Kurse.-9.12%
JULIUS BÄR GRUPPE AG -1.10%54.1 verzögerte Kurse.-10.59%
LLOYDS BANKING GROUP PLC -0.41%46.235 verzögerte Kurse.-2.88%
MDAX -1.42%25263.08 verzögerte Kurse.-27.03%
MORGAN STANLEY -0.53%87.055 verzögerte Kurse.-8.51%
NATWEST GROUP PLC -0.88%258.3 verzögerte Kurse.7.22%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.53%0.63578 verzögerte Kurse.-7.52%
NORDEA BANK ABP -1.49%107.26 verzögerte Kurse.-1.47%
NOVARTIS AG 0.59%85.78 verzögerte Kurse.6.23%
QIAGEN N.V. 0.31%48.89 verzögerte Kurse.-11.51%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.89%601.4271 Realtime Kurse.-13.65%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 1.74%269.4895 Realtime Kurse.3.13%
S&P GSCI SILVER INDEX 2.84%1121.09 Realtime Kurse.-3.80%
SDAX -0.96%12206.82 verzögerte Kurse.-24.91%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE -1.12%22.495 Realtime Kurse.-24.68%
STANDARD CHARTERED PLC -1.28%584.2 verzögerte Kurse.31.98%
TECDAX -0.49%3035.72 verzögerte Kurse.-22.04%
TECDAX -0.66%3028.01 verzögerte Kurse.-22.24%
UBS GROUP AG -1.36%17.09 verzögerte Kurse.5.51%
UNICREDIT S.P.A. 0.61%12.586 verzögerte Kurse.-7.63%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.42%0.951393 verzögerte Kurse.8.32%
Alle Nachrichten zu GOLD
18:54Unruhiger Handel, niedrigere Treasury-Renditen und fallende US-Aktien lassen börsengeha..
MT
18:06MÄRKTE EUROPA/Leichter - Kursgewinne bei Pharmaaktien
DJ
16:42Globex Mining legt zu: Says Maple Gold treibt Exploration auf dem ..
MT
15:49MÄRKTE EUROPA/Knapp behauptet - Airbus unter Druck
DJ
12:53TSX-Futures fallen aufgrund von Rezessionsängsten, Zinsentscheidung der BoC im Fokus
MR
12:47MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Pharmaaktien gesucht
DJ
08:23MÄRKTE EUROPA/Schwache US-Börsen drücken auf die Stimmung
DJ
07:20Indische Gesamtkohleproduktion steigt im November um 12%
MT
06:53BPM Minerals startet umfangreiches Air-Core-Bohrprogramm im Claw Gold Projekt; Aktien s..
MT
04:25Gold wird in enger Spanne gehandelt, da Anleger weitere Hinweise der Fed erwarten
MR
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
20:04Gold Rises as the Dollar and Bond Yields Move Lower Ahead of Next Week's Fed Meeting
MT
20:04Comex Gold Settles 0.92% Higher at $1785.50 -- Data Talk
DJ
20:00February Gold Contract Closes Up US$15.60; Settles at US$1,798.00 per Ounce
MT
18:54Stocks, bond yields dip as U.S. data muddies Fed rates outlook
RE
18:54Choppy Trade, Lower Treasury Yields Leave Exchange-Traded Funds in Mixed Territory as U..
MT
16:42Globex Mining Gains as Says Maple Gold Advances Exploration on Eagle Gold Mine Property..
MT
16:28Resolute Mining raises AUD46 million from retail entitlement offer
AN
15:05Gold Rise as the Dollar and Bond Yields Move Lower Ahead of Next Week's Fed Meeting
MT
14:08Recession Warnings Weigh on Exchange-Traded Funds, Stock Futures Premarket Wednesday
MT
12:53TSX futures down on recession fears, BoC rate decision in focus
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend