GOLD

Verzögert  -  23:00 01.07.2022
1810.10 USD   +0.19%
01.07.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktienindizes fallen, da ISM Manufacturing Index einbricht
MT
01.07.MÄRKTE EUROPA/Stabilisierung nach Abverkauf - Versorger gesucht
DJ
01.07.Norwegens Öl- und Gasgewerkschaft will geplanten Streik ab 6. Juli ausweiten
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus

13.05.2022 | 13:05

FRANKFURT (Dow Jones)--Europas Börsen bauen die Gewinne bis Freitagmittag aus. Der DAX steigt um 1,4 Prozent auf 13.933 Punkte. Im Euro-Stoxx-50 geht es um 1,6 Prozent nach oben auf 3.670 Punkte. "Der DAX kann heute seine Verlustserie aus zuletzt fünf negativen Wochen beenden", sagt Vermögensverwalter Thomas Altmann von QC Partners. "Die Stimmung ist extrem negativ und von Angst geprägt", sagt ein anderer Marktteilnehmer. Weil die Positionen auf fallende Kurse bei einem steigenden DAX unter Wasser geraten, werden sie vor dem Wochenende nun teilweise geschlossen. Im Handel wird aber mit einer anhaltend hohen Volatilität gerechnet.

Entspannung kommt von der Zinsseite. Die Staatsanleihen können die starken Kursaufschläge der vergangenen Tage halbwegs verteidigen. Dazu könnte auch beitragen, dass US-Notenbankpräsident Jerome Powell warnte, die Notenbank habe es nicht völlig in der eigenen Hand, ob ihre straffere Geldpolitik die Wirtschaft in eine Rezession führen werde oder nicht. Der Frage nach der Möglichkeit einer noch größeren Zinserhöhung - ein Schritt von 75 Basispunkten, der bisher nur einmal vorgenommen wurde - wich Powell aus und sagte: "Ich habe gesagt, dass wir das nicht aktiv in Betracht ziehen".

   Deutsche Telekom sorgt für starken Ausklang der Berichtssaison 

Die Berichtssaison im DAX zum ersten Quartal neigt sich dem Ende zu, und am Freitag sorgt die Deutsche Telekom für einen positiven Ausklang. Der operative Gewinn auf Basis des bereinigten operativen Ergebnisses nach Leasing kletterte um 6,8 Prozent auf 9,873 Milliarden, verglichen mit einer Konsensprognose von 9,548 Milliarden. Der Kurs liegt 1,5 Prozent höher.

Freenet gewinnen 3,2 Prozent. Die Analysten von Jefferies stellen die Entwicklung des operativen Ergebnisses heraus. Es übertraf trotz rückläufiger Umsätze im ersten Quartal die Gewinnerwartung um 5 Prozent. Dies sei auf die Kosteneffizienz wie auch geringere Forderungsausfälle zurückzuführen. Sowohl der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr als auch das mittelfristige operative Gewinnziel, das deutlich über den Konsenswerten liege, seien bekräftigt worden.

Carl Zeiss Meditec werden nach Vorlage der Quartalszahlen 5 Prozent höher gehandelt. Während der Umsatz wie erwartet stark gestiegen sei, überrasche die Ertragsseite positiv, heißt es im Handel. Aumann machen nach der Zahlenvorlage einen Satz um 3,2 Prozent nach oben. Vitesco legen nach Aussagen zum Ausblick um 1,9 Prozent zu.

"Die Zahlen sind exzellent", so ein Small-Cap-Spezialist zu den Zahlen von Nagarro. Der Umsatz stieg im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um gut 60 Prozent, das bereinigte EBITDA lag mit rund 56 Prozent nur knapp dahinter. Auffallend ist, dass der Technologieberater stark in den USA zulegen konnte. Positiv zu werten sei, dass Nagarro in dem schwierigen Umfeld in der Lage sei, die Lohninflation weiterzugeben. Die erst im Vormonat angehobenen Prognose erscheine nun eher konservativ. Nagarro steigen 4,8 Prozent.

Atlantia (+0,4%) ist gut in das Jahr gestartet. Der Umsatz stieg nach Aussage der Citi-Analysten im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent und das EBITDA um 16 Prozent. Angesichts der bisherigen Erholung des Verkehrsaufkommens habe das Management die Prognose für 2022 bestätigt. Das Jahresziel für die Nettoverschuldung wurde auf 22 Milliarden gesenkt, vor allem auf Grund der Erlöse aus dem ASPI-Verkauf. Weiterhin sei für den Aktienkurs das Gebot von Benetton/Blackstone in Höhe von 23 Euro das bestimmende Thema.

   Viele Dividendenabschläge 

Nicht irritieren lassen sollten sich Marktteilnehmer von einigen deutlichen Minuszeichen bei den Kursen, denn sie sind auf die Dividendenabschläge zurückzuführen: Am Freitag schütten allein im DAX Adidas, Eon, Fresenius Medical Care, Heidelbergcement und VW ihre Gewinnbeteiligungen an die Aktionäre aus, dazu im TecDAX Nemetschek.

Um 15 Prozent nach unten geht es für die Aktie des belgischen Biotechnikunternehmens UCB. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat das Präparat Bimekizumab gegen Schuppenflechte zunächst abgelehnt.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.669,91      +1,6%       56,48     -14,6% 
Stoxx-50                3.578,79      +1,4%       48,20      -6,3% 
DAX                    13.932,84      +1,4%      193,20     -12,3% 
MDAX                   28.738,45      +2,0%      558,15     -18,2% 
TecDAX                  3.054,14      +2,7%       79,78     -22,1% 
SDAX                   13.076,74      +2,7%      342,65     -20,3% 
FTSE                    7.346,42      +1,6%      113,08      -2,0% 
CAC                     6.310,83      +1,7%      104,57     -11,8% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,90                  +0,06      +1,08 
US-Zehnjahresrendite        2,90                  +0,05      +1,39 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Fr, 8:50  Do, 17:32   % YTD 
EUR/USD                   1,0389      +0,1%      1,0404     1,0409   -8,6% 
EUR/JPY                   134,08      +0,6%      133,86     133,39   +2,4% 
EUR/CHF                   1,0385      -0,3%      1,0424     1,0392   +0,1% 
EUR/GBP                   0,8512      +0,0%      0,8513     0,8511   +1,3% 
USD/JPY                   129,07      +0,5%      128,64     128,15  +12,1% 
GBP/USD                   1,2205      +0,1%      1,2223     1,2231   -9,8% 
USD/CNH (Offshore)        6,8088      -0,3%      6,8245     6,8123   +7,2% 
Bitcoin 
BTC/USD                30.487,00      +7,5%   30.284,44  29.096,86  -34,1% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                 108,02     106,13       +1,8%       1,89  +47,2% 
Brent/ICE                 109,45     107,45       +1,9%       2,00  +44,1% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.818,66   1.822,00       -0,2%      -3,35   -0,6% 
Silber (Spot)              20,82      20,69       +0,6%      +0,13  -10,7% 
Platin (Spot)             952,73     948,21       +0,5%      +4,52   -1,8% 
Kupfer-Future               4,09       4,10       -0,1%      -0,01   -8,0% 
=== 

Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/flf

(END) Dow Jones Newswires

May 13, 2022 07:04 ET (11:04 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -0.66%167.64 verzögerte Kurse.-33.35%
ATLANTIA SPA 0.18%22.42 verzögerte Kurse.28.22%
AUMANN AG 1.90%12.86 verzögerte Kurse.-7.75%
BITCOIN (BTC/EUR) -1.04%19026.1 Schlusskurs.-54.73%
BITCOIN (BTC/USD) -1.17%19858.8 Schlusskurs.-58.40%
CARL ZEISS MEDITEC AG 1.62%115.75 verzögerte Kurse.-38.38%
DAX 0.23%12813.03 verzögerte Kurse.-19.52%
DEUTSCHE TELEKOM AG 1.43%19.216 verzögerte Kurse.16.23%
E.ON SE 2.42%8.202 verzögerte Kurse.-34.32%
EURO STOXX 50 -0.19%3448.31 verzögerte Kurse.-19.62%
FREENET AG 0.76%23.85 verzögerte Kurse.1.72%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA -0.10%47.58 verzögerte Kurse.-16.64%
FRESENIUS SE & CO. KGAA 0.83%29.14 verzögerte Kurse.-18.36%
GOLD 0.19%1810.1 verzögerte Kurse.-0.57%
HEIDELBERGCEMENT AG 0.09%45.88 verzögerte Kurse.-22.98%
MDAX 0.05%25837.25 verzögerte Kurse.-26.48%
NAGARRO SE 1.48%109.6 verzögerte Kurse.-46.27%
NEMETSCHEK SE 0.90%58.28 verzögerte Kurse.-48.79%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -2.58%570.5407 Realtime Kurse.-13.67%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 2.52%594.2671 Realtime Kurse.40.62%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -2.68%231.6054 Realtime Kurse.-7.34%
S&P GSCI SILVER INDEX -3.37%960.3026 Realtime Kurse.-12.85%
SDAX 0.42%11930.6 verzögerte Kurse.-27.62%
TECDAX 0.31%2894.52 verzögerte Kurse.-26.39%
UCB 2.43%82.6 Realtime Kurse.-19.64%
VITESCO TECHNOLOGIES GROUP AG 0.27%37 verzögerte Kurse.-14.58%
VOLKSWAGEN AG 0.05%127.48 verzögerte Kurse.-28.21%
WTI 2.10%108.483 verzögerte Kurse.45.61%
Alle Nachrichten zu GOLD
01.07.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktienindizes fallen, da ISM Manufactur..
MT
01.07.MÄRKTE EUROPA/Stabilisierung nach Abverkauf - Versorger gesucht
DJ
01.07.Norwegens Öl- und Gasgewerkschaft will geplanten Streik ab 6. Juli ausweiten
MR
01.07.MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert - Versorger gesucht
DJ
01.07.MARKT-AUSBLICK/Berichtssaison droht DAX noch weiter zu drücken
DJ
01.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen mit Stabilisierungsversuch nach Abverkauf
DJ
01.07.MÄRKTE EUROPA/Rezessionssorgen haben DAX & Co im Griff
DJ
01.07.Flinders Mines ändert Darlehensfazilität; Aktien steigen um 16%
MT
30.06.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktienindizes fallen nach Verlangsamung..
MT
30.06.MÄRKTE EUROPA/Abverkauf - Deutschland vor der Energiekrise
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
01.07.Comex Gold Ends the Week 1.54% Lower at $1798.90 -- Data Talk
DJ
01.07.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Lower; US Equity Indices Fall as ISM Manufacturing I..
MT
01.07.Norway oil and gas labour union to escalate planned strike from July 6
RE
01.07.ETF PREVIEW : ETFs, Futures Marginally Lower Pre-Bell Friday
MT
01.07.Russia Tightens Grip on Sakhalin-2 LNG Project - Commodities Roundup
DJ
01.07.ELON MUSK : Stocks to Extend Retreat as Investors Struggle with Recession Fears
DJ
01.07.India raises import tax on gold to support rupee
RE
01.07.Flinders Mines Amends Loan Facility; Shares Climb 16%
MT
30.06.Gold Falls to the Lowest in Nearly Four Months, Even as Stocks, the Dollar and Bond Yie..
MT
30.06.Comex Gold Ends the Quarter 7.44% Lower at $1804.10 -- Data Talk
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral