Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  09:06 30.09.2022
1670.70 USD   +0.37%
08:15MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderte Eröffnung zum Quartalsultimo erwartet
DJ
07:08AIC Mines stößt in der Eloise-Mine auf Kupfer
MT
29.09.Pick-your-poison": Ausverkauf an der Wall Street geht weiter
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Anleger vorsichtig optimistisch vor Fed-Zinserhöhung

27.07.2022 | 18:13

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Aktienmärkte schlossen am Mittwoch im Plus. Die Impulse für die Einzelwerte lieferte abermals die Berichtssaison. Der Tag stand trotz einer Fülle an Quartalszahlen im Zeichen der US-Notenbank. Die erwartete Zinserhöhung und die anschließenden Aussagen zum zukünftigen Zinskurs werden als entscheidend für die kommenden Tage und Monate an den Börsen angesehen. Der DAX gewann 0,5 Prozent auf 13.166 Punkte, für den Euro-Stoxx-50 ging es um 0,9 Prozent auf 3.608 Zähler nach oben. Von einer fest tendierenden Nasdaq in den USA profitierten auch die Technologiewerte in Europa, deren Sektor-Index 1,5 Prozent zulegte.

   US-Notenbank wird Leitzins deutlich anheben 

Eine Zinserhöhung von 75 Basispunkten (Bp) gilt als ausgemachte Sache, aber selbst 100 Bp werden nicht ausgeschlossen. Denn im Fokus der Fed steht allein die Inflationsbekämpfung und nicht mehr die Förderung der Wirtschaftsaktivität. Die jüngsten US-Konjunkturdaten unterstreichen diesen Kurs, denn der Rückgang der Neubauverkäufe und der Einbruch des US-Konsumentenvertrauens sind auf die Kosteninflation zurückzuführen. Der Arbeitsmarkt sei indes intakt, hieß es.

Die Herausforderung für die US-Notenbank liegt für Scott Ruesterholz, Portfolio Manager bei Insight Investment, darin, die Inflation zu senken, ohne eine Rezession auszulösen. Die Fed werde versuchen, das verfügbare Einkommen allmählich wieder auf den Trend vor der Corona-Pandemie zurückzuführen. Idealerweise geschehe dies, indem die Wirtschaft langsam wachse, vielleicht ein bis anderthalb Prozent für ein paar Jahre, bis sie schließlich konvergiere und die Inflation wieder auf das Zielniveau sinke.

   Adidas überrascht mit Gewinnwarnung - auch Puma schwach 

Einen wahre Flut an Unternehmenszahlen galt es zu bewältigen. Adidas gaben 5,1 Prozent nach. Dabei waren weniger die Geschäftszahlen zum abgelaufenen Quartal ein Problem, sondern der deutlich gesenkte Ausblick für Marge und Umsatzwachstum. Der Wettbewerber Puma kam nach Zahlenvorlage im späten Handel unter Druck und verlor 4,1 Prozent.

Gut kamen die Geschäftszahlen der Deutschen Bank zum zweiten Quartal an. Aber auch hier missfielen die Aussagen der Bank für die kommenden Monate. RBC bemängelt den Anstieg der Kosten-Einnahme-Quote. Für die Aktie ging es um 1,6 Prozent nach unten.

Mit 2,7 Prozent Minus zeigten sich MTU-Aktien nach Zahlenvorlage zum zweiten Quartal. Die Zweitquartalszahlen der Deutschen Börse (+2,3%) fielen derweil besser als erwartet aus. Sowohl bei den Nettoerlösen als auch auf der Ergebnisseite wurden die Schätzungen geschlagen.

Trotz hoher Energie- und Rohstoffpreise hob BASF (-1,3%) nach guten Halbjahreszahlen seine Prognose an. Der Chemieriese rechnet für 2022 mit einem Umsatz in der Größenordnung von 86 bis 89 (zuvor: 74 bis 77) Milliarden Euro und einem bereinigten operativen Gewinn zwischen 6,8 und 7,2 (zuvor: 6,6 und 7,2) Milliarden Euro.

Mercedes-Benz (+3,6%) steigerte im zweiten Quartal trotz rückläufiger Autoverkäufe sowohl den Umsatz als auch den bereinigten operativen Gewinn überraschend kräftig. Den Ausblick für das Gesamtjahr erhöhte die Mercedes-Benz Group AG.

Qiagen schlossen 0,9 Prozent höher, die Geschäftszahlen waren besser als erwartet. Am Nachmittag hob RWE (+2,6) den Gewinnausblick für dieses Jahr deutlich an und wird wohl den für 2023 später im Jahr ebenfalls anheben.

   Holcim hebt Ausblick an - Michelin enttäuscht beim Gewinn 

Als sehr stark wurden auch die Halbjahreszahlen des schweizerischen Baustoffkonzerns Holcim (+4,5%) gewertet. Der Umsatz stieg um fast 17 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Mit der Wachstumsprognose von "mindestens 10 Prozent" auf vergleichbarer Basis für das Jahr 2022 seien auch optimistische Börsenerwartungen übertroffen worden. Beim Umsatz sei ein neuer Rekord erreicht worden, ebenso beim wiederkehrenden EBIT.

Für Michelin ging es dagegen nach Halbjahreszahlen um 6,1 Prozent nach unten. Laut Jefferies blieb das EBIT 7 Prozent unter den Schätzungen. Stören dürften sich Anleger vor allem am schwachen freien Cashflow. Dieser blieb weit unter den Schätzungen.

LVMH (+1,7%) hat die Schätzungen geschlagen. Der französische Luxusgüterkonzern hat im ersten Halbjahr 2022 Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert und damit den negativen Auswirkungen der coronabedingten Teil-Lockdowns in China getrotzt.

Unicredit schossen 8,6 Prozent nach oben. "Die guten Zahlen und dann noch ein erhöhter Ausblick überraschen positiv", kommentierte ein Händler. Trotz schwächerer Zahlen ging es für Credit Suisse um 1,0 Prozent nach oben. Im Blick stand der Personalwechsel an der Spitze. Das Kreditinstitut trennt sich von CEO Thomas Gottstein. Wie die Bank mitteilte, wurde Ulrich Körner, derzeit Leiter des Asset Managements, mit Wirkung zum 1. August als Vorstandschef berufen.

=== 
Index                      Schluss-  Entwicklung  Entwicklung    Entwicklung 
.                             stand      absolut         in %           seit 
.                                                              Jahresbeginn* 
Euro-Stoxx-50              3.607,78       +32,42        +0,9%         -16,1% 
Stoxx-50                   3.610,75       +13,09        +0,4%          -5,4% 
Stoxx-600                    428,12        +1,99        +0,5%         -12,2% 
XETRA-DAX                 13.166,38       +69,45        +0,5%         -17,1% 
FTSE-100 London            7.348,23       +41,95        +0,6%          -1,1% 
CAC-40 Paris               6.257,94       +46,49        +0,7%         -12,5% 
AEX Amsterdam                713,53        +7,27        +1,0%         -10,6% 
ATHEX-20 Athen             2.010,33       +20,06        +1,0%          -6,2% 
BEL-20 Bruessel            3.752,04       +10,78        +0,3%         -13,0% 
BUX Budapest              41.653,18      +478,19        +1,2%         -17,9% 
OMXH-25 Helsinki           4.630,36        -7,44        -0,2%         -16,8% 
ISE NAT. 30 Istanbul       2.705,95        +4,74        +0,2%         +33,6% 
OMXC-20 Kopenhagen         1.756,97       -13,33        -0,8%          -5,7% 
PSI 20 Lissabon            5.998,98      +117,74        +2,0%          +9,8% 
IBEX-35 Madrid             8.124,40       +54,80        +0,7%          -6,8% 
FTSE-MIB Mailand          21.480,70      +320,72        +1,5%         -22,6% 
RTS Moskau                 1.153,95       +17,93        +1,6%         -27,7% 
OBX Oslo                   1.107,36        +5,15        +0,5%          +3,6% 
PX  Prag                   1.260,29       +14,58        +1,2%         -11,6% 
OMXS-30 Stockholm          1.971,38        +8,41        +0,4%         -18,5% 
WIG-20 Warschau            1.651,89        -2,81        -0,2%         -27,1% 
ATX Wien                   2.995,95       +33,71        +1,1%         -22,7% 
SMI Zuerich               11.056,74       -45,57        -0,4%         -14,1% 
* zu Vortagsschluss 
 
Rentenmarkt              zuletzt                 absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,94                   +0,02          +1,12 
US-Zehnjahresrendite        2,77                   -0,03          +1,26 
 
DEVISEN                  zuletzt       +/- %   Mi, 8:21h  Di, 17:25 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   1,0111       -0,1%      1,0139         1,0126   -11,1% 
EUR/JPY                   138,78       +0,2%      138,79         138,32    +6,0% 
EUR/CHF                   0,9753       +0,1%      0,9753         0,9753    -6,0% 
EUR/GBP                   0,8401       -0,1%      0,8411         0,8421    -0,0% 
USD/JPY                   137,26       +0,3%      136,89         136,60   +19,2% 
GBP/USD                   1,2034       +0,0%      1,2055         1,2024   -11,1% 
USD/CNH (Offshore)        6,7623       -0,1%      6,7637         6,7691    +6,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                21.525,47       +2,8%   21.224,87      20.837,45   -53,4% 
 
ROHOEL                   zuletzt   VT-Settl.       +/- %        +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  97,59       94,98       +2,7%           2,61   +36,4% 
Brent/ICE                 106,65      104,40       +2,2%           2,25   +42,4% 
GAS                               VT-Schluss                    +/- EUR 
Dutch TTF                 205,00      214,01       +2,5%           5,08  +255,2% 
 
METALLE                  zuletzt      Vortag       +/- %        +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.719,50    1.717,40       +0,1%          +2,10    -6,0% 
Silber (Spot)              18,65       18,63       +0,1%          +0,02   -20,0% 
Platin (Spot)             887,80      877,13       +1,2%         +10,68    -8,5% 
Kupfer-Future               3,43        3,38       +1,2%          +0,04   -22,9% 
 
YTD zu Vortagsschluss 
=== 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/

(END) Dow Jones Newswires

July 27, 2022 12:12 ET (16:12 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -2.90%120.56 verzögerte Kurse.-51.02%
AEX 0.86%638.93 Realtime Kurse.-19.66%
AEX ALL-SHARE 0.95%871 Realtime Kurse.-21.22%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.19%0.64968 verzögerte Kurse.-11.37%
BASF SE 1.69%39.53 verzögerte Kurse.-37.12%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.29%19934.6 Schlusskurs.-52.57%
BITCOIN (BTC/USD) 0.97%19600.6 Schlusskurs.-58.94%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.22%1.11527 verzögerte Kurse.-20.72%
CAC 40 0.80%5725.35 Realtime Kurse.-19.40%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.11%0.7299 verzögerte Kurse.-7.88%
CREDIT SUISSE GROUP AG 1.59%3.895 verzögerte Kurse.-56.85%
DAX 0.82%12080.16 verzögerte Kurse.-24.61%
DEUTSCHE BANK AG 1.40%7.692 verzögerte Kurse.-31.08%
DEUTSCHE BÖRSE AG -0.68%166.7 verzögerte Kurse.14.14%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.23%0.98158 verzögerte Kurse.-14.64%
FTSE 100 0.32%6902.64 verzögerte Kurse.-5.13%
FTSE/ATHEX MARKET -0.26%460.53 verzögerte Kurse.-13.88%
FTSE/ATHEX MID-CAP -1.23%1249.35 verzögerte Kurse.-15.22%
GOLD 0.33%1670.98 verzögerte Kurse.-10.96%
GREECE ATHEX COMPOSITE -0.37%788.46 verzögerte Kurse.-11.41%
HOLCIM LTD 1.40%40.5 verzögerte Kurse.-13.98%
IBEX 35 0.69%7349.7 verzögerte Kurse.-14.59%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.14%0.012257 verzögerte Kurse.-8.86%
LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE -0.03%608.4 Realtime Kurse.-16.37%
MERCEDES-BENZ GROUP AG 1.20%53.09 verzögerte Kurse.-22.43%
MICHELIN (CGDE) 1.34%22.805 Realtime Kurse.-37.70%
MSCI ITALY (STRD) -0.20%203.987 Realtime Kurse.-34.68%
NASDAQ COMPOSITE -2.84%10737.51 Realtime Kurse.-29.36%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.41%0.57194 verzögerte Kurse.-17.64%
OMX HELSINKI 25 1.23%4358.96 Realtime Kurse.-21.01%
POLAND WIG 20 0.52%1386.99 verzögerte Kurse.-36.68%
PUMA SE -2.87%49.44 verzögerte Kurse.-52.67%
QIAGEN N.V. -0.87%41.22 verzögerte Kurse.-25.19%
RWE AG 0.97%38.42 verzögerte Kurse.6.63%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.51%542.3831 Realtime Kurse.-24.00%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.95%231.6586 Realtime Kurse.-10.96%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.43%932.8614 Realtime Kurse.-19.19%
SMI 0.44%10172.72 verzögerte Kurse.-20.62%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) 0.74%889.09 verzögerte Kurse.-18.34%
STOXX ITALY 20 (EUR) 1.03%931.76 verzögerte Kurse.-22.42%
STOXX ITALY 45 (EUR) 1.00%92.72 verzögerte Kurse.-23.71%
STOXX ITALY TMI (EUR) 0.98%94.05 verzögerte Kurse.-24.47%
UNICREDIT S.P.A. 1.67%10.324 verzögerte Kurse.-24.76%
Alle Nachrichten zu GOLD
08:15MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderte Eröffnung zum Quartalsultimo erwartet
DJ
07:08AIC Mines stößt in der Eloise-Mine auf Kupfer
MT
29.09.Pick-your-poison": Ausverkauf an der Wall Street geht weiter
MR
29.09.Mittags-ETF-Update: Broad-Market-ETFs niedriger; US-Aktienindizes set..
MT
29.09.Artemis Gold beginnt mit den ersten Arbeiten am Standort der Blackwater Plant
MT
29.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen wieder im Krisenmodus - Porsche mit lauem IPO
DJ
29.09.BP und Chevron drosseln die Offshore-Ölproduktion vor dem Hurrikan Ian (26. Sept.)
MR
29.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen fallen auf Tagestiefs - Next brechen ein
DJ
29.09.ETF-Vorschau: ETFs, Futures sinken vor der Glocke nach Arbeitslosenanträgen..
MT
29.09.VTB fordert Putin auf, das Russland-Geschäft westlicher Getreidehändler einzuschränken ..
MR
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
07:08AIC Mines Hits Copper at Eloise Mine
MT
03:33Gold edges higher on softer dollar; set to fall for sixth straight month
RE
03:01Indonesia's nickel surge bad news for price and pri..
RE
29.09.'Pick-your-poison': Wall Street sell-off resumes
RE
29.09.Gold Edges Down Even as the Dollar Weakens as Bond Yields Add Support
MT
29.09.Comex Gold Settles 0.11% Lower at $1658.50 -- Data Talk
DJ
29.09.December Gold Contract Closes down US$1.40; Settles at US$1,668.60 per Ounce
MT
29.09.Midday ETF Update: Broad-Market ETFs Lower; US Equity Indices Resume D..
MT
29.09.Artemis Gold Begins Early Works at Blackwater Plant Site
MT
29.09.BP, Chevron cut offshore oil production ahead of Hurricane Ian (Sept. 26)
RE
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend