GOLD

Verzögert  -  23:00 19.08.2022
1746.96 USD   -0.65%
19.08.S&P 500 verzeichnet wöchentlichen Verlust von 1,2% inmitten gemischter Einzelhandelsergebnisse und Sorgen um die Fed-Zinsen; Kommunikationsdienstleistungen führen Rückgang an
MT
19.08.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktien fallen, Treasury-Renditen steigen
MT
19.08.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - Zins- und Konjunktursorgen belasten Aktien
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Alles wartet auf Fed - Große Zinserhöhung erwartet

15.06.2022 | 08:08

FRANKFURT (Dow Jones)--Mit einer etwas festeren Eröffnung an den europäischen Aktienmärkten rechnen Händler am Mittwoch. Vorbörslich zeichnet sich ein Plus im DAX von einem knappen halben Prozent ab. Nach dem Minus von über 1.400 Punkten innerhalb nur gut einer Woche dürfte sich der DAX damit dem Stabilisierungsversuch der Wall Street anschließen. Dort haben die Märkte deutlich über Tagestief geschlossen, die Nasdaq-Indizes sogar leicht im Plus. Eine leichte Entspannung zeigt sich selbst in einigen Staatsanleihen Italiens, wo bis zu achtjährige Laufzeiten über die 4-Prozent-Marke gesprungen waren.

   Alles wartet auf US-Zinserhöhung 

Mit der Zinsentscheidung der US-Notenbank steht am Abend das wichtigste Event des ganzen Monats an. Erst danach sei wieder eine korrekte Bewertung von Aktien möglich, was auch die Volatilität an den Märkten senken dürfte, heißt es von Analysten. Nach dem Schock mit der sich noch beschleunigenden US-Inflation hatte die Stimmung an Wall Street in Richtung aggressiver Zinsschritte gedreht. Ein großer Zinsschritt von 75 Basispunkten (Bp) gilt daher als ausgemachte Sache: Die Wahrscheinlichkeit dafür wird nun bei 97,7 Prozent gesehen.

Anders als bei der EZB würde eine entschiedene Bekämpfung der Inflation in den USA begrüßt werden: Die Strategen von der Bofa sehen sogar die Chance, dass eine Erhöhung um 100 Bp eine Erleichterungsrally auslösen dürfte. Sollten es nur bis zu 50 Bp sein, dürfte der Markt dies indes als halbherzig empfinden.

Am Donnerstag rechnen Händler daher in Europa nach dem Fed-Entschluss mit einem hochvolatilen Geschäft. Denn zudem steht am Freitag der Große Verfalltag an den internationalen Derivate-Börsen an.

Aktuell stützen dürften auch die Daten zur Industrieproduktion im Mai in China. Sie zeigte sich stark trotz Corona-Lockdowns und stieg um 0,7 Prozent gegen Vorjahr. Volkswirte hatten dagegen mit 1 Prozent Minus gerechnet.

Starke Vorlagen für Technologie-Titel und den Transportbereich könnten die Branchen auch in Europa treiben. "Der Technologie-Bereich ist stark überverkauft und könnte jederzeit von Short-Eindeckungen profitieren", sagt er. Im Transportbereich sei die Lage ähnlich. Im Dow-Transport-Index ging es nach einem Absturz um mehr als 10 Prozent innerhalb von nur vier Handelstagen am Dienstag nach oben, unter anderem wegen einer unerwartet kräftigen Dividendenerhöhung von FedEx um mehr als 50 Prozent. Das hatte auch die Deutsche Post ins Plus getrieben.

Erholungspotenzial in Gerresheimer sehen Marktteilnehmer. Zwar fehlten in Berichten zu Übernahmeinteresse von Bain Capital konkrete Details, zudem habe Gerresheimer das Gebot laut den Berichten als zu niedrig zurückgewiesen. "Nun ist der Kurs zuletzt aber extrem stark gefallen, von daher ist eine Erholung drin", so ein Marktteilnehmer. In den vergangenen vier Handelstagen ging es zeitweise um 16 Prozent nach unten. Am Dienstag hatte dann Credit Suisse das Kursziel auf 94 von 86 Euro angehoben.

Von guten Zahlen spricht ein Marktteilnehmer mit Blick auf Clariant. Das Chemie-Unternehmen hat den Umsatz im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs um 26 Prozent gesteigert. Die EBITDA-Marge stieg auf 17,4 Prozent. "Den Kurs sollte die Entwicklung stützen", so der Marktteilnehmer.

Ein schwächerer Ausblick von Getinge könnte die Medizintechnik-Unternehmen belasten, besonders Draeger, wie ein Marktteilnehmer sagt. Der schwedische Peer hat den Ausblick für das organische Umsatzwachstum heruntergenommen, unter anderem wegen einer schwächeren Nachfrage nach Corona-Impfstoffen. Zugleich teilte er mit, der ungünstigere Produkt-Mix und die niedrigeren Umsätze hätten auf die EBITDA-Marge einen negativen Einfluss von 1 bis 2 Prozentpunkten.

=== 
DEVISEN          zuletzt      +/- %   0:00 Uhr  Di, 17:20 Uhr   % YTD 
EUR/USD           1,0444      +0,3%     1,0416         1,0416   -8,1% 
EUR/JPY           141,00      -0,2%     141,21         140,46   +7,7% 
EUR/CHF           1,0468      +0,3%     0,9980         1,0424   +0,9% 
EUR/GBP           0,8709      +0,3%     0,8681         0,8672   +3,6% 
USD/JPY           134,98      -0,6%     135,57         134,86  +17,3% 
GBP/USD           1,2002      +0,0%     1,1998         1,2010  -11,3% 
USD/CNH           6,7192      -0,5%     6,7562         6,7562   +5,7% 
Bitcoin 
BTC/USD        21.102,09      -1,9%  21.520,46      22.397,34  -54,4% 
 
 
 
ROHOEL           zuletzt  VT-Settl.      +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex         119,35     118,93      +0,4%           0,42  +64,0% 
Brent/ICE         121,59     121,17      +0,3%           0,42  +61,2% 
 
METALLE          zuletzt     Vortag      +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)     1.815,81   1.808,40      +0,4%          +7,41   -0,8% 
Silber (Spot)      21,24      21,11      +0,6%          +0,13   -8,9% 
Platin (Spot)     934,35     925,03      +1,0%          +9,32   -3,7% 
Kupfer-Future       4,20       4,16      +1,1%          +0,04   -5,5% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/raz

(END) Dow Jones Newswires

June 15, 2022 02:07 ET (06:07 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AP MOLLER MAERSK 0.18%19665 verzögerte Kurse.-16.29%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.00%0.6848 verzögerte Kurse.7.25%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.56%0.6872 verzögerte Kurse.-4.81%
BITCOIN (BTC/EUR) -9.72%20755 Schlusskurs.-50.62%
BITCOIN (BTC/USD) -10.14%20848.3 Schlusskurs.-56.33%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.35%1.1782 verzögerte Kurse.-0.62%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.87%1.1827 verzögerte Kurse.-11.83%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.21%0.767089 verzögerte Kurse.9.94%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.40%0.7691 verzögerte Kurse.-2.36%
CARL ZEISS MEDITEC AG -0.78%133.25 verzögerte Kurse.-27.91%
CLARIANT AG -1.30%18.26 verzögerte Kurse.-2.63%
CREDIT SUISSE GROUP AG -3.89%5.046 verzögerte Kurse.-40.83%
DAX -1.12%13544.52 verzögerte Kurse.-14.73%
DEUTSCHE POST AG -1.28%39.45 verzögerte Kurse.-30.23%
DRÄGERWERK AG & CO. KGAA 1.74%49.8 verzögerte Kurse.-9.86%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.54%1.0034 verzögerte Kurse.-11.75%
FEDEX CORPORATION -1.34%231.73 verzögerte Kurse.-10.40%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA 0.67%36.15 verzögerte Kurse.-36.73%
FRESENIUS SE & CO. KGAA 0.20%24.62 verzögerte Kurse.-30.45%
GERRESHEIMER AG -4.23%57.8 verzögerte Kurse.-31.76%
GETINGE AB -1.78%215.7 verzögerte Kurse.-44.42%
GOLD -0.65%1746.96 verzögerte Kurse.-3.88%
HAPAG-LLOYD AG -2.50%296.6 verzögerte Kurse.7.08%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.30%0.012465 verzögerte Kurse.5.39%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.22%0.012514 verzögerte Kurse.-6.60%
KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL AG 0.45%244.5 verzögerte Kurse.-17.32%
NASDAQ COMPOSITE -2.01%12705.22 Realtime Kurse.-17.13%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -1.16%0.617 verzögerte Kurse.-8.69%
QIAGEN N.V. -0.65%47.08 verzögerte Kurse.-14.74%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.62%573.6949 Realtime Kurse.-17.41%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -1.87%236.0445 Realtime Kurse.-6.34%
S&P GSCI SILVER INDEX -2.01%936.328 Realtime Kurse.-16.20%
SARTORIUS AG -0.73%407 verzögerte Kurse.-18.44%
SIEMENS HEALTHINEERS AG -0.66%49.91 verzögerte Kurse.-24.17%
STRATEC SE -1.79%87.6 verzögerte Kurse.-36.43%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.54%0.996612 verzögerte Kurse.12.69%
Alle Nachrichten zu GOLD
19.08.S&P 500 verzeichnet wöchentlichen Verlust von 1,2% inmitten gemischter Einzelhandelserg..
MT
19.08.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktien fallen, Treasury-Renditen steige..
MT
19.08.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - Zins- und Konjunktursorgen belasten Aktien
DJ
19.08.MÄRKTE EUROPA/Leichter - Schwankungen lassen nach
DJ
19.08.OceanaGold meldet die Veröffentlichung einer zusätzlichen Umweltverträglichkeitserkläru..
MT
19.08.MARKT-AUSBLICK/DAX bleibt stabil und widerstandsfähig
DJ
19.08.MÄRKTE EUROPA/Anleger konzentrieren sich auf defensive Werte
DJ
19.08.Diatreme Resources unterzeichnet MoU mit Cape Flattery Port für Silica-Exporte
MT
19.08.Indische Kunden begrüßen Rückgang der lokalen Preise
MR
19.08.Iris Metals sichert sich neue Lithium-Claims in South Dakota
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
19.08.TSX slips to weekly decline as interest rate uncertainty weighs
RE
19.08.S&P 500 Posts 1.2% Weekly Loss Amid Mixed Retail Earnings, Fed Rate Concerns; Communica..
MT
19.08.Gold Prices Fall For a Fifth-Straight Day on a Rising Dollar and Higher Bond Yields
MT
19.08.Comex Gold Ends the Week 2.84% Lower at $1747.60 -- Data Talk
DJ
19.08.December Gold Contract Closes Down US$8.30; Settles at US$1,762.90 per Ounce
MT
19.08.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Lower; US Stocks Drop, Treasury Yields Rise
MT
19.08.OceanaGold Reports Publication Of Supplementary Environmental Impact Statement For Hail..
MT
19.08.Gold Prices Falling For a Fifth-Straight Day on a Rising Dollar and Higher Bond Yields
MT
19.08.ETF PREVIEW : ETFs, Futures Retreat in Premarket Activity Friday
MT
19.08.Taiwanese vanilla farmer fights to go solar
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral