Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

GOLD

Verzögert  -  23:00 30.09.2022
1660.73 USD   -0.23%
30.09.TSX endet flach in volatilem Handel, Goldaktien legen zu
MR
30.09.Mittags-ETF-Update: Breitmarkt-ETFs gemischt; US-Aktienindizes steuern auf den zweiten Monat mit Rückgängen zu
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/Fester - Ultimo überlagert Inflationssorgen
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

KORREKTUR/MÄRKTE EUROPA/DAX und Euro weiter aufwärts

19.07.2022 | 17:04

(In dem um 16:09 Uhr MESZ gesendeten Marktbericht muss der letzte Satz des ersten Absatzes richtig lauten:

Davon profitiert der Euro, der sich mit 1,0250 Dollar (NICHT: Euro) nun auch wieder deutlich von der Parität löst.

Es folgt die korrigierte Fassung.)

MÄRKTE EUROPA/DAX und Euro weiter aufwärts

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Börsen streifen ihre Schwäche vom Vormittag ab und drehen am Nachmittag deutlich ins Plus. Der DAX steigt um 1,0 Prozent auf 13.083 Punkte, der Euro-Stoxx-50 zieht in gleichem Maß auf 3.545 Punkte an. Allerdings sind die Umsätze sehr niedrig, Marktteilnehmer sprechen von einem abwartenden Handel. Einerseits verläuft die Berichtssaison bisher vergleichsweise gut und die Bewertungen sind deutlich zurückgekommen, andererseits führt die Gaskrise besonders in Deutschland zu hoher Nervosität am Markt. Und schließlich warten die Marktteilnehmer auch noch auf die Europäische Zentralbank, die am Donnerstag vermutlich erstmals seit elf Jahren die Leitzinsen erhöhen wird. Dabei nehmen die Spekulationen um einen vergleichsweise großen Zinsschritt um 50 Basispunkte wieder zu. Davon profitiert der Euro, der sich mit 1,0250 Dollar nun auch wieder deutlich von der Parität löst.

Auch die Entwicklung von Apple wird nun deutlich entspannter gesehen als noch am Morgen. Zwar bereitet sich Apple offenbar auf einen möglichen Wirtschaftsabschwung vor. Der iPhone-Hersteller wolle in unsicheren Zeiten vorsichtiger agieren, berichtet die Agentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen. Allerdings bläst Apple auch der starke Dollar als Gegenwind ins Gesicht. Der europäische Techniksektor notiert nun knapp behauptet, nachdem er am Vormittag zeitweise deutlich nachgegeben hatte.

   Banken auf der Gewinnerseite - Vorschusslorbeeren für die EZB 

Auf der Gewinnerseite ganz oben stehen die Banken, ihr Stoxx-Branchenindex steigt um 1,8 Prozent. Besonders Peripherie-Banken steigen stark, so Caixa, Sabadell, Bankinter und Unicredit, die alle mindestens 4 Prozent gewinnen. "Da bekommt das neue Bond-Tool der EZB gegen ein Auseinanderlaufen der Anleihenrenditen wohl Vorschusslorbeeren", so ein Marktteilnehmer. Daneben wäre ein mäßiger Zinsschritt gut für die ganze Branche, meint er. Auch Commerzbank stehen mit einem Plus von 4,4 Prozent auf der Gewinnerseite.

Auch die Autotitel liegen gut im Markt, ihr Stoxx-Branchenindex steigt um 1,2 Prozent. Kleinere Anschlusskäufe treiben VW um 2,2 Prozent auf 138,90 Euro. Händler verweisen auf die positiven Porsche-Renditeziele vom Montagnachmittag. Zudem sollten sich die Lieferkettenprobleme nun weiter entspannen. Die Umsätze sind allerdings sehr niedrig. Ein gutes zweites Quartal bestätigen die Jefferies-Analysten dem schwedischen Nutzfahrzeughersteller Volvo. Etwas verhaltener lese sich zwar der Ausblick, in dem auf die makroökonomischen Unsicherheiten verwiesen werde und erforderliche Flexibilität, sollte sich die Nachfrage verschlechtern. Der Kurs hat trotzdem deutlich ins Plus gedreht und steigt um 2,8 Prozent.

Daneben setzen Marktteilnehmer weiter auf konjunkturunabhängige Aktien, hier gewinnt der Index der Hersteller von Konsumgütern des täglichen Bedarfs 1,4 Prozent. Burberry steigen um 3,2 Prozent, Adidas um 3,1 Prozent und Hugo Boss um 2,1 Prozent.

Bei den Pharmawerten ziehen Novartis um 1,2 Prozent an. Die Quartalszahlen von Novartis sind laut einem Teilnehmer "in line" ausgefallen. Der Umsatz liege leicht unterhalb seiner Erwartung, die Ertragsseite habe dagegen leicht positiv überrascht. Leicht positiv sei ferner, dass der Ausblick für die Tochter Sandoz etwas nach oben genommen worden sei. Haleon geben dagegen nach dem bereits enttäuschenden Börsendebüt vom Wochenauftakt um 2,1 Prozent nach.

   EDF plus 15 Prozent - Verstaatlichung geplant 

In Paris haussieren EDF nach tagelanger Aussetzung um knapp 15 Prozent auf 11,74 Euro. Der französische Staat plant ein Übernahmeangebot für rund 12 Euro. Die Aktien des Stromversorgers sollen danach vom Markt genommen werden. Sie hatten am 12. Juli bei 10,22 Euro geschlossen, ehe sie vom Handel ausgesetzt wurden. Im Fahrwasser von EDF erholen sich Eon um 2,5 Prozent und RWE um 2,3 Prozent.

Der französische Bahntechnikkonzern Alstom hat im ersten Geschäftsquartal zwar mehr umgesetzt, zugleich aber den konjunkturellen Gegenwind durch rückläufige Aufträge zu spüren bekommen. Der Kurs fällt um 6,2 Prozent, zumal Alstom von einem komplexeren makroökonomischen Umfeld spricht und die Inflation die Rentabilität belasten dürfte.

Für Bilfinger geht es um 13 Prozent abwärts, nachdem die Bank of America das Papier von "Buy" auf "Underperform" drastisch abgestuft hat. Der Kurs des Industriekameraherstellers Basler knickt um knapp zwei Drittel ein. Das ist aber nur der Ausgabe von Gratisaktien geschuldet. Statt einer finden die Basler-Aktionäre nun drei Aktien in ihren Depots.

=== 
Aktienindex              zuletzt       +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.545,25       +1,0%       33,39     -17,5% 
Stoxx-50                3.541,78       +0,7%       24,19      -7,3% 
DAX                    13.083,39       +1,0%      123,58     -17,6% 
MDAX                   26.118,62       +0,8%      197,39     -25,6% 
TecDAX                  2.932,23       +0,2%        6,93     -25,2% 
SDAX                   12.242,51       +0,2%       23,45     -25,4% 
FTSE                    7.270,05       +0,6%       46,81      -2,2% 
CAC                     6.141,98       +0,8%       50,07     -14,1% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                 absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       1,23                   +0,02      +1,41 
US-Zehnjahresrendite        2,98                   -0,01      +1,47 
 
DEVISEN                  zuletzt       +/- %    Di, 8:31  Mo, 17:25   % YTD 
EUR/USD                   1,0234       +0,9%      1,0158     1,0169  -10,0% 
EUR/JPY                   140,81       +0,5%      140,09     140,51   +7,6% 
EUR/CHF                   0,9900       -0,1%      0,9908     0,9930   -4,6% 
EUR/GBP                   0,8519       +0,4%      0,8481     0,8476   +1,4% 
USD/JPY                   137,60       -0,4%      138,01     138,18  +19,5% 
GBP/USD                   1,2013       +0,5%      1,1975     1,1996  -11,2% 
USD/CNH (Offshore)        6,7483       -0,2%      6,7526     6,7530   +6,2% 
Bitcoin 
BTC/USD                22.154,06       +2,3%   22.088,14  22.247,30  -52,1% 
 
ROHL                    zuletzt   VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                 101,45      102,60       -1,1%      -1,15  +40,6% 
Brent/ICE                 105,20      106,27       -1,0%      -1,07  +40,4% 
GAS                               VT-Schluss                +/- EUR 
Dutch TTF                 161,08      159,60       +2,4%       3,82  +41,5% 
 
METALLE                  zuletzt      Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.712,27    1.709,37       +0,2%      +2,90   -6,4% 
Silber (Spot)              18,81       18,70       +0,6%      +0,11  -19,3% 
Platin (Spot)             883,95      866,43       +2,0%     +17,52   -8,9% 
Kupfer-Future               3,29        3,35       -1,8%      -0,06  -26,0% 
 
YTD zu Vortagsschluss 
=== 

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

July 19, 2022 11:03 ET (15:03 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AB VOLVO 1.80%158.08 verzögerte Kurse.-24.60%
ADIDAS AG -4.14%118.88 verzögerte Kurse.-53.05%
AIXTRON SE 1.51%24.93 verzögerte Kurse.39.51%
ALSTOM 3.33%16.745 Realtime Kurse.-46.36%
APPLE INC. -3.00%138.2 verzögerte Kurse.-19.76%
ASML HOLDING N.V. 0.39%433.6 Realtime Kurse.-38.64%
ASTRAZENECA PLC 0.11%9944 verzögerte Kurse.14.59%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.02%0.6531 verzögerte Kurse.3.70%
BANCA MONTE DEI PASCHI DI SIENA S.P.A. -7.37%23.945 verzögerte Kurse.-73.16%
BANCO DE SABADELL, S.A. -0.15%0.6884 verzögerte Kurse.16.32%
BANCO SANTANDER, S.A. 0.67%2.3975 verzögerte Kurse.-18.47%
BANK OF AMERICA CORPORATION -1.50%30.2 verzögerte Kurse.-31.09%
BANKINTER, S.A. 1.23%5.766 verzögerte Kurse.27.88%
BARCLAYS PLC -0.25%144.3 verzögerte Kurse.-22.83%
BASLER AG 4.71%23.35 verzögerte Kurse.-55.89%
BAYER AG -0.64%47.415 verzögerte Kurse.0.88%
BBVA 1.49%4.6205 verzögerte Kurse.-11.99%
BILFINGER SE -3.24%25.7 verzögerte Kurse.-14.10%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.54%19714.2 Schlusskurs.-53.10%
BITCOIN (BTC/USD) -0.57%19314 Schlusskurs.-59.54%
BMW AG 1.24%69.99 verzögerte Kurse.-20.91%
BNP PARIBAS 2.52%43.605 Realtime Kurse.-28.25%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.02%1.1381 verzögerte Kurse.-4.52%
BURBERRY GROUP PLC 4.27%1808 verzögerte Kurse.-0.52%
CAIXABANK, S.A. 0.30%3.311 verzögerte Kurse.37.16%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.01%0.737975 verzögerte Kurse.6.84%
COMMERZBANK AG 2.37%7.342 verzögerte Kurse.9.76%
CREDIT SUISSE GROUP AG 3.87%3.976 verzögerte Kurse.-55.18%
CRÉDIT AGRICOLE S.A. 2.07%8.364 Realtime Kurse.-33.35%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG 2.89%23.35 verzögerte Kurse.-27.69%
DAX 1.16%12114.36 verzögerte Kurse.-23.74%
DEUTSCHE BANK AG 0.68%7.646 verzögerte Kurse.-30.60%
ELECTRICITÉ DE FRANCE -0.17%11.89 Realtime Kurse.20.39%
ERICSSON 0.82%65.49 verzögerte Kurse.-34.37%
FERRARI N.V. -0.76%185 verzögerte Kurse.-28.52%
FORD MOTOR COMPANY -2.35%11.2 verzögerte Kurse.-44.78%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA 2.18%29.03 verzögerte Kurse.-49.20%
FRESENIUS SE & CO. KGAA 3.44%21.95 verzögerte Kurse.-37.99%
GOLD -0.23%1660.73 verzögerte Kurse.-9.01%
HALEON PLC -0.29%279.25 verzögerte Kurse.0.00%
HSBC HOLDINGS PLC 0.06%467.3 verzögerte Kurse.4.16%
HUGO BOSS AG 3.58%48.06 verzögerte Kurse.-10.17%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.18%0.012519 verzögerte Kurse.5.97%
INFINEON TECHNOLOGIES AG 1.86%22.71 verzögerte Kurse.-44.28%
ING GROEP N.V. 2.82%8.858 Realtime Kurse.-27.64%
INTESA SANPAOLO S.P.A. 2.89%1.7028 verzögerte Kurse.-25.12%
JULIUS BÄR GRUPPE AG 2.72%43.5 verzögerte Kurse.-28.90%
LLOYDS BANKING GROUP PLC 1.66%41.39 verzögerte Kurse.-13.41%
MDAX 2.66%22370.02 verzögerte Kurse.-36.31%
MERCEDES-BENZ GROUP AG -0.15%52.35 verzögerte Kurse.-22.55%
MERCK KGAA 1.96%166.8 verzögerte Kurse.-26.52%
MORPHOSYS AG -5.03%20.56 verzögerte Kurse.-38.35%
NATWEST GROUP PLC 2.17%225.9 verzögerte Kurse.-7.06%
NOKIA OYJ 1.29%4.4205 verzögerte Kurse.-20.69%
NORDEA BANK ABP 0.86%95.67 verzögerte Kurse.-13.42%
NOVARTIS AG 0.81%75.53 verzögerte Kurse.-5.92%
NOVO NORDISK A/S -0.43%761.4 verzögerte Kurse.3.59%
PHILIPS NV 2.29%16 Realtime Kurse.-51.17%
PORSCHE AG -0.02%82.48 verzögerte Kurse.0.00%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE -4.36%57.88 verzögerte Kurse.-30.77%
RENAULT 2.19%27.97 Realtime Kurse.-8.43%
ROCHE HOLDING AG 1.00%323.45 verzögerte Kurse.-14.68%
RWE AG -0.79%37.79 verzögerte Kurse.5.80%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.29%541.249 Realtime Kurse.-21.82%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.53%228.3625 Realtime Kurse.-11.08%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.03%929.6385 Realtime Kurse.-18.47%
SANOFI 0.72%78.4 Realtime Kurse.-11.49%
SAP SE 2.75%84.12 verzögerte Kurse.-32.65%
SCHNEIDER ELECTRIC SE 2.44%116.94 Realtime Kurse.-32.19%
SDAX 2.55%10522.69 verzögerte Kurse.-35.89%
SIEMENS AG 2.99%101.2 verzögerte Kurse.-33.72%
SINGULUS TECHNOLOGIES AG 8.06%2.01 verzögerte Kurse.-50.12%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE 1.44%20.415 Realtime Kurse.-32.41%
STANDARD CHARTERED PLC 1.80%566.8 verzögerte Kurse.26.41%
STELLANTIS N.V. 0.47%12.272 verzögerte Kurse.-26.45%
STMICROELECTRONICS N.V. 1.43%32.245 Realtime Kurse.-25.65%
TECDAX 2.43%2670.82 verzögerte Kurse.-31.87%
TECDAX 1.31%2642.86 verzögerte Kurse.-32.50%
TRATON SE 3.47%12.24 verzögerte Kurse.-44.72%
UBS GROUP AG 0.80%14.475 verzögerte Kurse.-11.85%
UNICREDIT S.P.A. 2.63%10.458 verzögerte Kurse.-22.79%
UNITED INTERNET AG 1.13%19.26 verzögerte Kurse.-44.88%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.01%1.020304 verzögerte Kurse.15.68%
VOLKSWAGEN AG -1.60%126.4 verzögerte Kurse.-28.78%
Alle Nachrichten zu GOLD
30.09.TSX endet flach in volatilem Handel, Goldaktien legen zu
MR
30.09.Mittags-ETF-Update: Breitmarkt-ETFs gemischt; US-Aktienindizes steuer..
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/Fester - Ultimo überlagert Inflationssorgen
DJ
30.09.NGEx Minerals rutscht um fast 5% ab und erläutert die Kreditfazilität von 3,0 Millionen..
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/DAX trotz Inflation dank Ultimo erholt
DJ
30.09.MARKT-AUSBLICK/Talfahrt im DAX noch lange nicht vorbei
DJ
30.09.MÄRKTE EUROPA/Erholt - Inflation in Eurozone nun bei 10 Prozent
DJ
30.09.Japanisches Industriewachstum beschleunigt sich im August, da die Produktion das Niveau..
MT
30.09.Starke Nachfrage nach Produktionsmaschinen lässt japanische Industrieproduktion im Augu..
MT
30.09.MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderte Eröffnung zum Quartalsultimo erwartet
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
01.10.Deep underground, Mexican coal miners remember those who never came back
RE
30.09.Materials Down Slightly As Sterling Stabilizes Against Dollar -- Materials Roundup
DJ
30.09.TSX ends flat in volatile trade, gold stocks gain
RE
30.09.Comex Gold Ends the Quarter 7.85% Lower at $1662.40 -- Data Talk
DJ
30.09.Gold Moves Higher as Bond Yields and the Dollar Moderate
MT
30.09.December Gold Contract Closes Up US$3.40; Settles at US$1,672.00 per Ounce
MT
30.09.Midday ETF Update: Broad-Market ETFs Mixed; US Equity Indices Head for..
MT
30.09.Zambia sees wider 2022 budget deficit, slow GDP growth
RE
30.09.NGEx Minerals Slips Near 5% as Details US$3.0 Million Credit Facility
MT
30.09.Omineca Mining and Metals Provides Update on Lode Gold Exploration Drill Program at Win..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend