Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

BRENT CRUDE OIL SPOT

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere Sprachen

USA wollen Bündnis zum Schutz von Schiffen in persischer Golfregion

10.07.2019 | 09:21

WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach Angriffen auf Tanker im Golf von Oman wollen die USA ihre Pläne für eine internationale Koalition zum Schutz von Handelsschiffen in der Region vorantreiben. Das Pentagon habe dazu einen konkreten Plan entworfen, sagte Generalstabschef Joseph Dunford laut einem Bericht der Nachrichtenagentur AP am Dienstag (Ortszeit) auf dem Stützpunkt Fort Myer im Bundesstaat Virginia. In ein paar Wochen werde feststehen, welche Länder sich dem Bündnis anschließen wollten. Die USA machen den Iran für die Attacken im Mai und Juni verantwortlich. Die Führung in Teheran bestreitet das.

Die USA sollen laut Dunford vor allem dafür zuständig sein, Patrouille-Schiffe der Koalition in riskanten Gewässern wie etwa der Straße von Hormus mit Überwachung und Informationen von Nachrichtendiensten zu unterstützen. Handelsschiffe sollen demnach von Militärschiffen eskortiert werden, die unter der gleichen Flagge fahren. Bereits im Juni hatte US-Außenminister Mike Pompeo die Absicht der USA angekündigt, ein globales Bündnis gegen den Iran zu schmieden. Diese Allianz solle sich nicht nur über die Golfstaaten erstrecken, sondern auch über Asien und Europa.

Der kommissarische Verteidigungsminister Mark Esper habe das Thema vergangenen Monat bei einem Treffen mit Alliierten im Nato-Hauptquartier angesprochen. Damals habe sich aber noch kein Staat zur Beteiligung bereiterklärt. Esper habe daraufhin gesagt, das Vorhaben müsse noch präzisiert werden. "Wir haben ein ziemlich klares Konzept, was wir tun wollen", sagte Marine-General Dunford nun. Es könne mit einer kleinen Koalition beginnen und dann ausgebaut werden.

Der US-Sondergesandte für den Iran, Brian Hook, hatte jüngst darauf hingewiesen, dass die Gefährdung der Schifffahrt in der Region nicht nur die Produzenten am Golf, sondern auch europäische und asiatische Verbraucher treffe. Mehr als 60 Prozent des Erdöls, das über die Straße von Hormus exportiert werde, sei für Märkte in Asien bestimmt, sagte er.

Die derzeitigen Spannungen im Persischen Golf seien das Ergebnis einer fehlerhaften US-Politik, schrieb das Magazin "Defense One". Aber jene, die von weltweiten Schiffsrouten profitierten, sollten diese auch schützen. Es gehe den USA darum, ihre Verbündeten in dieser Sache in die Pflicht zu nehmen und nicht alleine für die Sicherheit dieser Schifffahrtsrouten zu sorgen. Die Belastungen sollten mit anderen reichen Staaten geteilt werden./jv/DP/mis


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE -0.95%223.8 verzögerte Kurse.8.81%
BRENT CRUDE OIL SPOT 1.60%88.66 verzögerte Kurse.9.47%
MYER HOLDINGS LIMITED -1.30%0.38 verzögerte Kurse.-14.44%
Alle Nachrichten zu BRENT CRUDE OIL SPOT
19.01.RAISI TRIFFT PUTIN : Iran setzt auf Unterstützung Russlands
DP
19.01.ADAC : Diesel in Deutschland erstmals über 1,60 Euro
DP
19.01.Ölpreise markieren erneut siebenjährige Höchststände
DP
18.01.Ölpreise bleiben in Sichtweite der siebenjährigen Höchststände
DP
18.01.Bennett warnt vor Iran als 'Krake des Terrors'
DP
18.01.Ölpreise steigen weiter - Sorte Brent so teuer wie seit 2014 nicht mehr
DP
17.01.Ölpreise wenig verändert - Brent kratzt an Siebenjahreshoch
DP
17.01.Iran zeigt sich bei Atomverhandlungen in Wien optimistisch
DP
17.01.Mutmaßlicher Drohnenangriff in Abu Dhabi - mindestens drei Tote
DP
13.01.RUSSLANDS OSZE-VERTRETER SAGT RICHTU : Gespräche nicht verschleppen
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT
2013As long as the Cyprus banking crisis doesn't become a contagion, oil prices should be s..
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Dauer : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart