Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

BRENT CRUDE OIL SPOT

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere Sprachen

Ölpreise erholen sich - Treffen der Opec+ im Fokus

01.12.2021 | 13:20

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Mittwoch zu Beginn eines Treffens des Ölverbunds Opec+ von jüngsten Kursverlusten erholen können. Bis zum Mittag bauten die Notierungen die frühen Gewinne aus und legten deutlich zu. Dennoch konnten die Ölpreise mit der Gegenbewegung nur einen kleinen Teil der Verluste aus den vergangenen drei Handelstagen wieder wettmachen.

Gegen Mittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Lieferung im Februar 72,57 US-Dollar. Das waren 3,34 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) mit Lieferung im Januar stieg um 2,99 Dollar auf 68,17 Dollar.

Bis zum Dienstagabend hatte die Sorge vor neuen Einschränkungen im Kampf gegen die Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus die Ölpreise stark belastet. Die Notierungen waren auf den tiefsten Stand seit August gefallen.

"Mit rationalen Argumenten kann man diese Preisbewegung kaum noch erklären", kommentierte Rohstoffexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank den Handel. Offenbar werde am Markt davon ausgegangen, dass die Omikron-Variante zu ähnlich starken Auswirkungen auf die Ölnachfrage führen könnte wie der Ausbruch der Pandemie.

Die Erholung der Ölpreise zur Wochenmitte wurde am Markt auch mit Spekulationen erklärt, dass die im Verbund Opec+ organisierten Ölstaaten einen geplanten Anstieg der Fördermenge für einige Zeit aussetzen könnten. Vertreter der Opec+ beginnen am heutigen Mittwoch ein Treffen, das für zwei Tage angesetzt ist. Der Verbund der Förderstaaten täte gut daran, von der geplanten Erhöhung der Produktionsmenge im Januar um 400 000 Barrel pro Tag abzusehen, sagte Experte Fritsch./jkr/bgf/eas


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu BRENT CRUDE OIL SPOT
08:04Ölpreise legen moderat zu
DP
27.01.Reinigungsarbeiten nach Ölpest in Peru - Ermittlungen gegen Ölkonzern
DP
27.01.Ölteppich im Golf von Thailand - Gefahr für Urlaubsinsel Ko Samet
DP
27.01.Ermittlungen gegen vier Manager nach Ölpest in Peru
DP
26.01.Ölpreise legen deutlich zu - Brent steigt erstmals seit 2014 über 90 US-Dollar
DP
26.01.POLITIK/LAMBRECHT : Deutschland wird Ukraine 5000 Militärhelme liefern
DP
26.01.Keine Entspannung beim Spritpreis
DP
24.01.IRAN : Hungerstreik in Wien hat keine Auswirkung auf Atomverhandlungen
DP
20.01.BAERBOCK :  Iran dreht an der 'nuklearen Eskalationsspirale'
DP
20.01.UKRAINE-KONFLIKT :  Blinken um Klarstellung von Biden-Äußerung bemüht
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT
2013As long as the Cyprus banking crisis doesn't become a contagion, oil prices should be s..
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Dauer : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart