Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

BRENT CRUDE OIL SPOT

Verzögert  -  17:00 26.09.2022
87.09 USD   +1.48%
06:19Atomprogramm: IAEA-Chef spricht mit Teheran über Sicherheitsfragen
DP
25.09.EU verurteilt gewaltsame Niederschlagung von Demonstrationen im Iran
DP
25.09.Teheran bestellt Botschafter Norwegens und Großbritanniens ein
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere Sprachen

Junge Liberale kritisieren Kubicki scharf wegen Nord Stream 2

19.08.2022 | 09:49

BERLIN (dpa-AFX) - Die FDP-Jugendorganisation Junge Liberale (Julis) reagiert mit scharfer Ablehnung auf die Forderung von FDP-Vize Wolfgang Kubicki nach einer Öffnung der Ostseepipeline Nord Stream 2. "Es ist mir völlig unbegreiflich, wie man auf so eine skurrile Forderung kommen kann", sagte die Bundesvorsitzende der Julis, Franziska Brandmann, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Der russische Präsident Wladimir Putin führe einen Energiekrieg gegen Deutschland, sagte Brandmann, die auch Mitglied im FDP-Bundesvorstand ist. "Wer in dieser Situation meint, gegenüber Russland getroffene Sanktionen aufheben zu wollen, der argumentiert zutiefst unlogisch. Es ist genau diese Art der Blauäugigkeit gegenüber Russland, die uns erst in diese prekäre Lage der massiven Energieabhängigkeit von Russland gebracht hat."

Kubicki hatte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Freitag) gesagt, es gebe "keinen vernünftigen Grund, Nord Stream 2 nicht zu öffnen" und auch darauf verwiesen, die Bundesregierung müsse Schaden von Deutschland abwenden. Brandmann sagte dazu, die russische Armee habe seit dem 24. Februar in der Ukraine unzählige Menschen ermordet, tausende Frauen vergewaltigt und Kinder verschleppt. Brandmann: "Das russische Regime verübt am laufenden Band Kriegsverbrechen, viele haben sicherlich noch die Bilder des Butscha-Massakers vor Augen. Wer darin "keinen vernünftigen Grund" für Sanktionen sieht, dem empfehle ich ganz eindringlich, seinen moralischen Kompass zu hinterfragen."

Die Forderung Kubickis lasse sich in keiner Weise mit der Beschlusslage der FDP in Einklang bringen. Brandmann: "Wir erwarten von Wolfgang Kubicki als dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden der FDP, diese in Zukunft zu respektieren und energie- und außenpolitische Irrfahrten den Putin-Verstehern zu überlassen."/cn/DP/mis


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRENT CRUDE OIL SPOT 1.48%87.09 verzögerte Kurse.8.99%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -0.85%58.325 verzögerte Kurse.-24.61%
Alle Nachrichten zu BRENT CRUDE OIL SPOT
06:19Atomprogramm: IAEA-Chef spricht mit Teheran über Sicherheitsfragen
DP
25.09.EU verurteilt gewaltsame Niederschlagung von Demonstrationen im Iran
DP
25.09.Teheran bestellt Botschafter Norwegens und Großbritanniens ein
DP
25.09.Medien: Gegendemonstrationen zu regimekritischen Protesten im Iran
DP
25.09.VW-Aufsichtsrat Weil rechnet kurzfristig nicht mit E-Fuels bei Autos
DP
23.09.Preis für Opec-Öl gefallen
DP
21.09.Netzagentur benennt weiteren Geschäftsführer für Rosneft
DP
21.09.Spritpreise geben nach - Diesel nähert sich 2-Euro-Marke
DP
20.09.Preis für Opec-Öl gefallen
DP
19.09.Frankreich: Besseres Atomdeal-Angebot an Iran wird es nicht geben
DP
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT
2013As long as the Cyprus banking crisis doesn't become a contagion, oil prices should be s..
RE
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Dauer : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart