Das Darlehen in Höhe von 2 Milliarden Dollar war im März fällig und wurde um ein Jahr verlängert, so Geo News, die zuerst über die Nachricht berichteten, unter Berufung auf Quellen im pakistanischen Finanzministerium. Peking habe Islamabad die Entscheidung mitgeteilt, hieß es weiter.

Pakistans klamme Wirtschaft kämpft darum, sich von der Finanzkrise zu erholen, und hat im letzten Sommer vom Internationalen Währungsfonds eine Bereitschaftskreditvereinbarung über 3 Milliarden Dollar erhalten.

Pakistans verwundbare außenwirtschaftliche Position bedeutet, dass die Sicherstellung der Finanzierung durch multilaterale und bilaterale Partner eine der dringendsten Aufgaben für die nächste Regierung sein wird, so die Ratingagentur Fitch letzte Woche.