Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Vorbörse: Deutlich tiefer gesehen - Übernahmegerüchte bei Vifor

02.12.2021 | 08:46

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt zeigt sich am Donnerstag im vorbörslichen Geschäft klar tiefer. Belastet werden die hiesigen Aktien von schwachen Vorgaben aus den USA. Dort hat der erste bestätigte Corona-Fall mit der Omikron-Variante bei einer geimpften Person in Kalifornien kurz vor Handelsschluss zu einer Verkaufswelle geführt. Der positive Einstieg in den letzten Monat des Jahres vom Vortag scheint sich damit wieder zu verflüchtigen und die Mitte November eingeleitete Abwärtsbewegung findet eine Fortsetzung.

Die Volatilität an den Aktienmärkten ist zuletzt zwar etwas zurückgegangen, bleibt für den SMI aber auf einem im Vergleich zu den vergangenen Wochen hohen Niveau. Und bis es genaueres Wissen über die neue Omikron-Variante gibt, dürften die Schwankungen in den Aktienkursen auf einem erhöhten Level bleiben, heisst es in Marktkommentaren. Der Konjunkturbericht der amerikanischen Notenbank, das so genannte "Beige Book", brachte derweil kaum bahnbrechende neue Erkenntnisse. Die US-Wirtschaft wächst demnach in einem mässigen bis moderaten Tempo, zurückgehalten vor allem durch die vielseitigen Lieferschwierigkeiten im Welthandel.

Der vorbörslich von der Bank Julius Bär berechnete SMI steht um 08.15 Uhr 0,52 Prozent unter dem Schlussniveau vom Mittwoch bei 12'202,92 Punkten.

Sehr auffällig ist der vorbörsliche Kurssprung beim SLI-Titel Vifor Pharma, der um über 14 Prozent in die Höhe schiesst. Der Titel wird von Medienspekulationen über eine Übernahmeofferte durch die australische CSL beflügelt.

Im Blickpunkt der Investoren stehen am Berichtstag auch Novartis. Die Aktien büssen im Vorfeld eines Investorentages 0,3 Prozent ein und fallen damit vorerst nicht auf. Der Pharmakonzern hat sich für die Pharmasparte zum Ziel gesetzt, in den Jahren 2020 bis 2026 durchschnittlich um mehr als 4 Prozent zu wachsen. Damit soll der wegfallende Umsatz durch die Generikakonkurrenz mehr als wettgemacht werden. In Marktkreisen wird indes nicht davon ausgegangen, dass Novartis am Investorentag kursbewegende Nachrichten vorlegen wird.

Deutlichere Abgaben verzeichnen die wie meist unter grossen Unsicherheiten leidenden Banken. CS und UBS werden je 1,5 Prozent tiefer gestellt, Julius Bär um 1,3 Prozent und Vontobel um 1,2 Prozent. Für UBS und Julius Bär hat die Royal Bank of Canada das Kursziel erhöht und für beide Aktien das Rating "Outperform" bestätigt.

cf/uh


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI -1.63%12355.54 verzögerte Kurse.-4.04%
SPI -1.63%15666.1 verzögerte Kurse.-4.73%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.90%1974.54 verzögerte Kurse.-4.57%
Alle Nachrichten zu SMI
21.01.Europäische Aktienmärkte brechen am Freitag ein, da das Verbrauchervertrauen sinkt und ..
MT
21.01.Aktien Schweiz Schluss: Talfahrt zum Wochenende noch beschleunigt
AW
21.01.MÄRKTE EUROPA/Sehr schwach - Zinsängste und Unternehmensnachrichten belasten
DJ
21.01.Aktien Schweiz gehen vor dem Wochenende in die Knie
DJ
21.01.BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Börse sackt auf breiter Front ab
RE
21.01.Aktien Schweiz: Erneute Kursverluste schicken SMI in Richtung Wochenminus
AW
21.01.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI mit Auftaktverlusten Richtung Wochenminus
AW
21.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
21.01.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI mit deutlichen Auftaktverlusten erwartet
AW
20.01.Europäische Aktien schließen inmitten steigender Inflation allgemein höher
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
23.01.Presseschau vom Wochenende 4 (22./23. Januar)
AW
21.01.SWISSCOM : In der Schweiz werden tiefere Frequenzbänder genutzt
PU
21.01.Berenberg hebt Ziel für Zurich auf 500,40 Franken - 'Buy'
DP
21.01.Deutsche Bank hebt Ziel für Richemont auf 155 Franken - 'Buy'
DP
21.01.Barclays hebt Ziel für Richemont auf 165 Franken - 'Overweight'
DP
21.01.FT : Ex-CS-Präsident soll während Quarantäneverstoss auch EM-Finale besucht haben
AW
21.01.Die britische Tochtergesellschaft von Zurich Insurance agiert als Vermittler für MetLif..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SMI
21.01.European Stock Markets Slump Friday as Consumer Confidence Declines, Wall Street Sell-O..
MT
21.01.OECD Urges Switzerland to Pull State Aid When Possible After Economic Resilience During..
MT
20.01.European Stocks Close Broadly Higher Amid Rising Inflation
MT
20.01.Swiss Financial Watchdog To Launch Stress Test For Private Insurers In 2022
MT
20.01.Brunswick, Länsförsäkringar Launch Swedish Property Investor Bohild Fastigheter
MT
20.01.Invesco Digital Lists Bitcoin ETP On SIX Swiss Exchange
MT
20.01.21Shares Lists Cosmos Crypto ETP on Swiss Bourse
MT
20.01.Switzerland Extends COVID-19 Quarantine, Remote Working Rules to February-End
MT
20.01.Swiss Medical Researchers to Test Potential COVID-19 Vaccine via Arm Patch
MT
19.01.European Stocks End Largely Higher Even as UK Inflation Jumps to 30-Year High in Decemb..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Heatmap :