Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: Treten an Ort - Anleger warten auf Firmenbilanzen

18.10.2021 | 11:36

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt präsentiert sich am Montag im Verlauf wenig verändert. Nach zwei unerwartet starken Vorwochen sei ein Marschhalt wenig überraschend, heisst es am Markt. Zudem dämpften enttäuschende Konjunkturdaten aus China die Kaufbereitschaft. Vor den im Laufe der Woche anstehenden Firmenabschlüssen verhielten sich die Anleger ausserdem vorsichtig. Kurzfristige Impulse erwarten die Marktteilnehmer am Nachmittag von den Angaben zur US-Industrieproduktion. Auch der Konjunkturbericht der US-Notenbank "Beige Book", der am Mittwochabend publiziert wird, könnte für Bewegung sorgen.

In China ist das Wirtschaftswachstum im dritten Quartal weniger stark gewachsen als erwartet. Nach wie vor sorgen sich viele Marktteilnehmer, dass sich dies negativ auf die Weltwirtschaft auswirken könnte. Dies umso mehr, als auch in Europa und den USA überall Lieferkettenprobleme und steigende Energiepreise den Unternehmen zu schaffen machten. "Die Anleger dürften ihren Fokus daher klar auf die Prognosen richten", sagte ein Händler. Hierzulande geht die Bilanzsaison am Mittwoch mit den Zahlen von Nestlé und Roche sowie dem Transportlogistier Kühne+Nagel so richtig los.

Der Leitindex SMI notiert um 11.05 Uhr um 0,02 Prozent höher bei 11'964,20 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, sinkt dagegen um 0,08 Prozent auf 1932,84 und der breite SPI um 0,03 Prozent auf 15'431,82 Zähler. 15 SLI-Werte geben nach und 15 legen zu.

Stark gesucht werden die Aktien von Temenos, die dank Schnäppchenjägern um 3,4 Prozent zulegen. Der Titel des Bankensoftwareherstellers stand am Freitag nach der Veröffentlichung des Quartalsberichts stark unter Druck und schloss um fast 14 Prozent tiefer.

Im Aufwind sind auch die Anteile der Banken UBS (+0,5%), CS (+0,3%) und Julius Bär (+0,4%). Sie profitierten von den guten Quartalsabschlüssen ihrer US-Konkurrenten und von den höheren Anleiherenditen, heisst es. Manche Anleger wetteten darauf, dass auch sie glänzende Ergebnisse präsentieren könnten. Credit Suisse hat ausserdem das Kursziel für die UBS-Aktien auf 18,50 von 18 Franken erhöht und das Rating "Outperform" bestätigt.

Mit etwas Abstand folgen auch die Versicherer Swiss Life (+0,2%) und Swiss Re (+0,1%) den Banken nach oben. Zurich (-0,4%) hingegen geben etwas nach.

Der Genussschein von Roche (+1,0%) erfreut sich steigender Kurse. Der Pharmakonzern hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für Tecentriq zur Behandlung von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs erhalten. Rivale Novartis verliert dagegen 0,3 Prozent an Wert.

Die Aktien des Logistikkonzerns Kühne + Nagel (+0,8%) und des Nahrungsmittelriesen Nestlé (+0,1%), die wie Roche am Mittwoch ihre Quartalsberichte veröffentlichen werden, sind gefragt. Dagegen geben die PS von Schindler (-0,5%) nach. Der Rolltreppen- und Liftproduzent legt am Donnerstag den Zwischenbericht vor.

Dagegen leiden die Aktien der Luxusgüterhersteller Swatch (-2,0%) und Richemont (-1,9%) unter Gewinnmitnahmen nach der starken Vorwoche. Richemont war in der Vorwoche um fast zehn Prozent gestiegen. Gemäss einem Bericht des Onlineportals "Miss Tweed" lotet Richemont wieder Möglichkeiten für seinen Online-Luxusanbieter Yoox Net-a-Porter mit Farfetch aus. Die beiden Plattformen arbeiten bereits mit dem chinesischen Internetriese Alibaba zusammen.

Schwächer sind die Medizintechniktitel Alcon (-1,1%), Sonova (-0,3%) und Straumann (-0,2%), was ebenfalls mit Gewinnmitnahmen erklärt wird. Dagegen schiessen die am breiten Markt gehandelten Aktien von Medacta (+6,6%) bei überdurchschnittlichen Umsätzen in die Höhe. Laut Händlerangaben hat eine grosse Bank hat eine Kaufempfehlung für den Titel ausgesprochen. Die Anteile von Medartis (+1,4%), einem weiteren Medtechunternehmen, zählen ebenfalls zu den Gewinnern.

pre/uh


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI -0.01%12175.77 verzögerte Kurse.13.77%
SPI -0.13%15540.56 verzögerte Kurse.16.60%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.21%1961.37 verzögerte Kurse.16.60%
Alle Nachrichten zu SMI
03.12.Europäische Aktien schließen nach enttäuschenden US-Arbeitsmarktdaten niedriger
MT
03.12.Aktien Schweiz Schluss: Nullsummenspiel - Gewinne schmelzen am Nachmittag ab
AW
03.12.MÄRKTE EUROPA/US-Arbeitsmarktbericht sorgt für Abgaben
DJ
03.12.Aktien Schweiz wenig verändert - Aktie von Swiss Life gesucht
DJ
03.12.Aktien Schweiz: Nur zaghafte Erholung - Zurückhaltung vor US-Arbeitsmarktdaten
AW
03.12.Aktien Schweiz Eröffnung: Auf Erholungskurs - US-Arbeitsmarktdaten im Fokus
AW
03.12.Aktien Schweiz Vorbörse: Erholung erwartet - US-Arbeitsmarktbericht im Fokus
AW
03.12.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
02.12.Europäische Aktien enden angesichts der Besorgnis über die rasche Ausbreitung der neuen..
MT
02.12.MÄRKTE EUROPA/Berg- und Talfahrt geht wieder abwärts
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
07:12UBS : Änderungen im Verwaltungsrat der UBS Switzerland AG
PU
06:18FINMA-Chef fordert "neue, wirksame" Instrumente im Umgang mit Bad Bankern
MT
04:28Givaudan schließt Kauf des US-Riechstoffherstellers Custom Essence ab
MT
04:23CK Asset verkauft UBS-Hauptsitz in London für 1,7 Milliarden Dollar
MT
03.12.Credit Suisse belässt Zurich auf 'Outperform' - Ziel 445 Franken
DP
03.12.Givaudan schliesst Übernahme von US-Duftstofffirma Custom Essence ab
AW
03.12.Aktien Schweiz wenig verändert - Aktie von Swiss Life gesucht
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SMI
06:11Switzerland Launches Consultation on Financial Data Exchange With 12 More Nations
MT
05:57Switzerland Launches Consultation on Improving Telecommunication Networks Security
MT
04:40Switzerland Denies Currency Manipulation After US Treasury's New Report
MT
04:32Switzerland Widens Use of COVID-19 Certificates, Masks to Curb Omicron Spread
MT
03.12.European Stocks Close Lower After Disappointing US Jobs Data
MT
03.12.Helvetica Swiss Living Fund Raises $130 Million Capital; Plans Listing In 2022
MT
02.12.European Stocks End Lower Amid Concerns Over Rapidly Spreading New COVID-19 Variant
MT
02.12.Swiss Crypto Firm Bitcoin Capital Launches Two New Exchange Traded Products
MT
02.12.Swiss Annual Retail Sales Growth Eases in November as Non-Fuel Sales Dip
MT
02.12.Swiss Retail Sales Rise 0.7% MoM in October
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop SMI
SWISS LIFE HOLDING AG535.2 verzögerte Kurse.1.52%
NESTLÉ S.A.118.82 verzögerte Kurse.0.87%
SWISS RE LTD88.14 verzögerte Kurse.0.64%
GIVAUDAN SA4555 verzögerte Kurse.0.60%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD385.5 verzögerte Kurse.0.36%
HOLCIM LTD44.36 verzögerte Kurse.-0.43%
CREDIT SUISSE GROUP AG8.842 verzögerte Kurse.-0.63%
UBS GROUP AG16.14 verzögerte Kurse.-0.77%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1461.5 verzögerte Kurse.-2.53%
THE SWATCH GROUP SA267.7 verzögerte Kurse.-3.08%
Heatmap :