1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30 12.08.2022
11128.24 PTS   -0.24%
Nachbörslich
 0.00%
11128.24 PTS
12.08.HOLCIM : Wettbewerbsbehörde genehmigt Verkauf des Indiengeschäfts
AW
12.08.Europäische Aktien schließen höher nach Daten zum britischen BIP und zur Industrieproduktion der Eurozone
MT
12.08.Aktien Schweiz Schluss: Knappes Minus nach richtungsloser Sitzung
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: SMI zum Semesterende weiter im Abwärtstrend

30.06.2022 | 18:16

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat die Sitzung vom Donnerstag klar im roten Bereich beendet. Nach einem lange Zeit sehr schwachen Verlauf erholten sich die Indizes gegen Handelsschluss allerdings noch deutlich, so dass der Markt klar über Tagestief schloss. Einmal mehr hätten vor allem Inflations- und Rezessionsängste die Anleger verunsichert, hiess es im Handel. Dazu seien aber auch noch die Sorgen um eine Energiekrise gekommen, welche vor allem den deutschen Markt unter Druck gesetzt hätten.

Ausserdem beeinflusste laut Händlern auch der Halbjahres-Ultimo das Geschehen: "Die Anleger wollten wohl einfach nicht ins fallende Messer greifen und vor dem Sommer noch grössere Positionen aufbauen", meinte ein Händler. Dass sich an der Abwärtsbewegung bald etwas ändert, glauben die meisten Investoren nicht. Im Gegenteil: "Langsam macht sich unter Investoren auch die Angst breit, dass immer mehr Unternehmen in dem aktuellen Umfeld ihre Prognosen kassieren müssen." Das würde dann dem Aktienmarkt wohl nochmals zusetzen.

Der SMI verlor zu Handelsschluss 0,65 Prozent auf 10'741,21 Punkte, das Tagestief lag mit 10'607 rund 135 Punkte tiefer. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, verlor 0,66 Prozent auf 1645,39 und der breite SPI 0,63 Prozent auf 13'834,34 Zähler. Von den 30 SLI-Werten gaben 26 nach und vier schlossen im Plus.

Wichtige kursbewegende Firmennews gab es am letzten Handelstag des Quartals keine. Weit oben auf den Verkaufslisten bei den Blue Chips waren erneut die Aktien der CS (-3,2%) zu finden. Nach dem Investorentag am Dienstag hatte es zahlreiche Kurszielsenkungen gegeben, am Berichtstag kamen weitere dazu. Der Tenor ist überall gleich: Vor allem die nicht enden wollenden Skandale werden als Risiko auch für die kommenden Monate und Jahre gesehen. Das neue Allzeit-Tief liegt mittlerweile bei 5,332 Franken.

Die Aktien der anderen Grossbank UBS (-1,8%) und von Julius Bär (-1,5%) hielten sich ebenfalls nicht viel besser. Die Versicherungswerte waren anfänglich ebenfalls stark unter Druck, erholten sich aber deutlicher und schlossen alle nur noch gut ein halbes Prozent im Minus.

Stärker verkauft wurden ausserdem diverse Industrietitel - allen voran Geberit (-1,9%) und Holcim (1,9%) - sowie Technologietitel wie Ams Osram (-1,8%) oder Temenos (-1,7%). Bei den SMI-Schwergewichten hielten sich Roche (-0,3%) und Novartis (-0,4%) deutlich besser als Nestlé (-0,9%).

Ohne spezifische News waren Straumann (+1,5%) bei den Blue Chips klarer Sieger des heutigen Handelstages. Aber auch Swisscom (+1,2%), Alcon (+1,0%) und Lonza (+0,9%) schafften es in den positiven Bereich.

Im breiten Markt verloren Titel wie Zehnder, Leonteq oder Coltene über 5 Prozent. Implenia (+11%) waren dagegen nach einer positiven Gewinnwarnung sehr stark gesucht.

Mit dem heutigen Handelstag ist auch das erste Semester 2022 vorbei. Es ist in Bezug auf die Marktentwicklung eines der schwächsten seit vielen Jahren. Der wichtigste Schweizer Aktienindex SMI steht nach einem halben Jahr 16,6 Prozent unter dem Stand von Ende 2021, wobei vor allem der vergangene Monat Juni mit einem Minus von 7,5 Prozent sehr schwach war. Das zweite Quartal war ausserdem das schwächste seit dem Beginn der Coronapandemie Anfang 2020.

Faktoren für die seit Wochen anhaltende Verkaufswelle gibt es viele: Neben den bereits genannten Inflations- und Rezessionsängsten waren der Ukraine-Krieg, die Restriktionen wegen Corona in China oder auch die anhaltenden Probleme mit den internationalen Lieferketten belastende Faktoren.

uh/tv


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COLTENE HOLDING AG 0.11%89 verzögerte Kurse.-20.82%
GEBERIT AG -0.94%505.6 verzögerte Kurse.-32.15%
HOLCIM LTD 0.46%45.62 verzögerte Kurse.-1.91%
LEONTEQ AG -0.65%61.5 verzögerte Kurse.-11.26%
NOVARTIS AG -1.16%80.1 verzögerte Kurse.-0.22%
SMI -0.24%11128.24 verzögerte Kurse.-13.57%
SPI -0.39%14441.67 verzögerte Kurse.-12.18%
SWISSCOM AG -1.10%504.6 verzögerte Kurse.-1.94%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.50%1739.01 verzögerte Kurse.-15.95%
TEMENOS AG -3.52%81.04 verzögerte Kurse.-35.71%
Alle Nachrichten zu SMI
12.08.HOLCIM : Wettbewerbsbehörde genehmigt Verkauf des Indiengeschäfts
AW
12.08.Europäische Aktien schließen höher nach Daten zum britischen BIP und zur Industrieprodu..
MT
12.08.Aktien Schweiz Schluss: Knappes Minus nach richtungsloser Sitzung
AW
12.08.MÄRKTE EUROPA/Versöhnlicher Wochenausklang - Flutter fest
DJ
12.08.Novartis bestätigt Todesfälle nach Behandlung mit Gentherapie
AW
12.08.Aktien Schweiz etwas leichter - Novartis-Aktie mit Abgaben
DJ
12.08.Aktien Schweiz: Etwas fester - Novartis bremsen SMI aus
AW
12.08.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI gibt nach - Novartis belastet
AW
12.08.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI zum Wochenschluss knapp im Minus erwartet
AW
12.08.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
12.08.HOLCIM : Wettbewerbsbehörde genehmigt Verkauf des Indiengeschäfts
AW
12.08.Novartis bestätigt Todesfälle nach Behandlung mit Gentherapie
AW
12.08.Aktien Schweiz etwas leichter - Novartis-Aktie mit Abgaben
DJ
12.08.Deutsche Bank Research belässt Zurich auf 'Hold'
DP
12.08.Novartis bestätigt zwei Todesfälle nach Behandlung mit Gentherapie
DJ
12.08.Zwei Todesfälle nach Behandlung mit Novartis-Gentherapie
RE
12.08.Novartis erhält in Grossbritannien grünes Licht für radioaktive Krebstherapie
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SMI
12.08.European Stocks Close Higher After UK GDP, Eurozone Industrial Production Data
MT
11.08.European Shares End Mixed Session Mostly Lower
MT
11.08.Swiss Financial Watchdog Keeps License Application Period for Portfolio Managers Unchan..
MT
11.08.ANALYSIS : Is Netflix envy over in Hollywood? Not quite
RE
11.08.Chinese Energy Drink Group Eastroc Beverage Plans $500 Million Swiss Listing
MT
10.08.European Shares Jump as US Inflation Eases, UK Confidence Stronger
MT
10.08.KOF : Global Economic Barometer Continues Decline in August Amid Political Tension, Rising..
MT
09.08.EU Shares Close Lower Tuesday; UK's FTSE 100 Jumps on Surprise Retail Sales Data
MT
08.08.European Bourses Close Higher Monday as Eurozone Investor Sentiment Recovers
MT
08.08.Swiss Unemployment Rate Remains at 2% in July
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Top / Flop SMI
CREDIT SUISSE GROUP AG5.482 verzögerte Kurse.1.78%
ROCHE HOLDING AG315 verzögerte Kurse.1.56%
UBS GROUP AG16.085 verzögerte Kurse.1.20%
SWISS RE LTD76 verzögerte Kurse.0.80%
SWISS LIFE HOLDING AG527.2 verzögerte Kurse.0.61%
SWISSCOM AG504.6 verzögerte Kurse.-1.10%
NOVARTIS AG80.1 verzögerte Kurse.-1.16%
SIKA AG243.4 verzögerte Kurse.-1.18%
LONZA GROUP AG570.2 verzögerte Kurse.-2.36%
ALCON INC.65.48 verzögerte Kurse.-2.62%
Heatmap :