Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Swiss Exchange  >  SMI    SMI   CH0009980894   969000

SMI

(969000)
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 22.01. 17:30:31
10930.81 PTS   +0.16%
22.01.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Siemens nach Zahlen auf Rekordhoch
DJ
22.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit leichtem Plus - US-Daten stützen
AW
22.01.Aktien Schweiz gehen bewegungsarm ins Wochenende
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst wenig verändert

25.11.2020 | 18:15

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Mittwoch bei regen Umsätzen und nach einem Verlauf in engen Spannen etwas niedriger geschlossen. Die Anleger schwankten laut Händlern zwischen Konjunktursorgen und Impfstoffhoffnungen hin und her. Wirksame Corona-Impfstoffe und die Aussicht auf eine letztlich doch geordnete Amtsübergabe im Weissen Haus stimmten die Anleger zwar positiv. Dagegen schürten die Infektionszahlen die Angst vor den möglichen negativen Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft.

Diese Ängste erhielten noch Nahrung in Form der wegen des US-Feiertags Thanksgiving auf Mittwoch vorgezogenen Konjunkturzahlen. Dabei stiessen den Anlegern der Anstieg der Erstanträge für US-Arbeitslosenhilfe und enttäuschende Konsumausgaben vorübergehend etwas sauer auf. Denn der stark vom Arbeitsmarkt beeinflusste US-Konsument gilt als wichtigste Stütze der weltgrössten Volkswirtschaft. Dennoch blickten die Anleger positiv nach vorn ins kommende Jahr. Die Aussicht auf eine US-Finanzministerin Janet Yellen schüre die Erwartung einer engeren Verzahnung der Notenbank mit der Regierung. "Zusammen mit dem Willen der Demokraten zu höheren Staatsschulden könnten die Märkte vor einer neuen Welle geld- und fiskalpolitischer Lockerungsmassnahmen stehen", kommentierte ein Börsianer.

Der SMI schloss um 0,03 Prozent tiefer mit 10'488,27 und der umfassende SPI um 0,01 Prozent leichter auf 12'990,81 Punkten. Der SLI, der die 30 wichtigsten Aktien umfasst, sank um 0,14 Prozent auf 1'651,07 Zähler. Im SLI standen sich 21 Verlierer und acht Gewinner gegenüber. Alcon waren unverändert.

Dass die Anleger trotz Corona- und Konjunktursorgen relativ entspannt sind, zeigte laut Ansicht von Händlern der weiter sinkende SMI-Volatilitätsindex, das Angstbarometer der Börse, das mit gut 17 Punkten nahe dem 4-Wochentief steht.

Die stärksten Abgaben verbuchten die Aktien der zyklischen Firmen Clariant (-1,8%), Sika (-1,4%) und AMS (-1,1%). Clariant will nochmals den Rotstift ansetzen und dabei weitere rund 1'000 Stellen streichen. Analysten begrüssten zwar die Kosteneinsparungen, betonten zugleich aber, dass der Chemiekonzern ein Übernahmekandidat bleibe.

Die Aktien der beiden Grossbanken UBS (-1,1%) und CS (-0,8%) litten nach dem starken Lauf unter Gewinnmitnahmen. Auf den Verkaufszetteln standen auch die Versicherer Swiss Re (-1,1%) und Swiss Life (-1,0%). Zurich erholten sich zum Schluss ins Plus.

Auf der anderen Seite führten Logitech (+2,3%), die sich von den Gewinnmitnahmen erholten, die Gewinnerliste im SLI an.

Zu den Gewinnern zählte aber auch eine bunte Mischung aus defensiven Werten wie Swisscom (+1,4%), zyklischen wie Adecco (+0,5%), Vermögensverwaltern wie Julius Bär (+0,9%) und Partners Group (+1,0%) und dem Arzneimittelhersteller Novartis (+0,9%), der vor allem von Anschlusskäufen an den Investorentag am Dienstag profitierte.

Zu Rivale Roche (-0,1%) hiess es am Markt, dieser habe darunter gelitten, dass der Finanzchef am Vortag Analysten darauf vorbereitet habe, dass der Umsatz im Gesamtjahr eher am unteren Ende der angepeilten Spanne ausfallen werde.

Auch das dritte Schwergewicht, Nestlé (+0,2%) schloss etwas höher. Der Nahrungsmittelkonzern trennt sich von seinem Yinlu-Geschäft in China.

Am breiten Markt stachen U-Blox (+5,7%) positiv hervor. Der Chiphersteller berichtete am Investorentag über eine Geschäftsbelebung.

Basilea gingen um 4,5 Prozent höher aus dem Markt. Der Zulassungsantrag von Lizenzpartner Pfizer für das Antimykotikum Isavuconazol (Cresemba) ist in China von den Behörden zur Prüfung angenommen worden.

pre/rw


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -2.64%58.32 verzögerte Kurse.-1.42%
CLARIANT AG -0.87%19.465 verzögerte Kurse.3.43%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. 0.09%91.94 verzögerte Kurse.7.01%
NOVARTIS AG 0.37%85.93 verzögerte Kurse.2.73%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -0.46%1077.5 verzögerte Kurse.3.61%
PFIZER INC. 0.19%36.55 verzögerte Kurse.-0.71%
SIKA AG -0.88%247.6 verzögerte Kurse.2.40%
SMI 0.16%10930.81 verzögerte Kurse.2.12%
SPI 0.05%13563.86 verzögerte Kurse.1.77%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.37%426.1 verzögerte Kurse.3.32%
SWISS RE LTD -1.60%81.34 verzögerte Kurse.-2.40%
SWISSCOM AG -0.15%469.4 verzögerte Kurse.-1.61%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.15%1724.36 verzögerte Kurse.2.51%
UBS GROUP AG -0.68%13.15 verzögerte Kurse.5.45%
Alle Nachrichten auf SMI
22.01.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Siemens nach Zahlen auf Rekordhoch
DJ
22.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit leichtem Plus - US-Daten stützen
AW
22.01.Aktien Schweiz gehen bewegungsarm ins Wochenende
DJ
22.01.KUDELSKI : Schweizer Börse koppelt sich von negativem Markttrend ab
RE
22.01.Aktien Schweiz: SMI in knapper Range zum Wochenschluss
AW
22.01.Aktien Schweiz Eröffnung: Leichte Abgaben zum Auftakt
AW
22.01.Aktien Schweiz Vorbörse: Leichte Verluste zeichnen sich ab
AW
22.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
21.01.MÄRKTE EUROPA/Leichtes Minus - EZB bewegt kaum
DJ
21.01.Aktien Schweiz Schluss: Schwergewichte drücken SMI ins Minus
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
22.01.Credit Suisse senkt Ziel für Swiss Re auf 89 Franken - 'Neutral'
DP
22.01.Berenberg senkt Ziel für Zurich auf 451,90 Franken - 'Buy'
DP
22.01.AUSBLICK SWATCH : Jahresgewinn von 14,2 Millionen Franken erwartet
AW
22.01.Partners Group übernimmt für Kunden amerikanische IT-Firma Idera
AW
22.01.Morgan Stanley hebt Ziel für LafargeHolcim - 'Overweight'
DP
22.01.Credit Suisse baut Strategieteam Nachhaltigkeit aus
AW
22.01.LONZA GROUP AG : Veröffentlichung des Jahresergebnisses
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
2020SMI CULTURE & TRAVEL : Liquidators Eye Restructuring as Firm Seeks Trading Resum..
MT
2020SMI : After Two-Year Suspension, Hong Kong Bourse to Cancel Listing of SMI Holdi..
MT
2020Hong Kong Bourse to Delist SMI Holdings on Dec. 14
MT
2020TODAY ON WALL STREET: It’s a time of opportunities
2020Santana Minerals Kicks of Drilling at New Zealand Project; Shares Up 3%
MT
2020Court Orders SMI Culture & Travel to Wind Up Business
MT
2020Singapore considers electric harbour boats to cut carbon emissions
RE
2020Will profit-taking on tech stocks continue?
2020Weekly market update : America in the spotlight
2020GLOBAL MARKETS LIVE: Boeing in trouble, L'Oréal remains positive
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop SMI
ALCON INC.65.46 verzögerte Kurse.1.43%
ABB LTD26.71 verzögerte Kurse.0.68%
LONZA GROUP AG599.2 verzögerte Kurse.0.67%
NESTLÉ S.A.101.02 verzögerte Kurse.0.66%
ROCHE HOLDING AG318.45 verzögerte Kurse.0.54%
UBS GROUP AG13.15 verzögerte Kurse.-0.68%
SIKA AG247.6 verzögerte Kurse.-0.88%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD369.2 verzögerte Kurse.-1.15%
LAFARGEHOLCIM LTD50.18 verzögerte Kurse.-1.41%
SWISS RE LTD81.34 verzögerte Kurse.-1.60%
Heatmap :