Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet dritte Gewinnwoche knapp unter Rekordhoch

23.07.2021 | 18:16

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Freitag einen Wochenschluss-Spurt hingelegt und markant fester geschlossen. Damit hat der Leitindex SMI die dritte Woche in Folge mit höheren Kursen beendet. Das am späten Nachmittag markierte neue Allzeithoch liegt bei 12'142,6 Punkten. Gestützt wurde der Markt vor allem von der Aussicht auf weiterhin offene Geldschleusen seitens der Europäischen Zentralbank (EZB), wie es im Handel hiess. So hatte die EZB am Vortag ihren expansiven Kurs mit Zinsen auf Rekordtief und milliardenschweren Anleihekäufen bekräftigt.

"Die Märkte haben Gewissheit, dass die Zinsen noch länger niedrig bleiben", sagte ein Händler. Damit blieben sie gut unterstützt, denn das Motto "Buy the dip" bleibe gültig. Am Berichtstag kam aber auch Rückenwind von Konjunkturdaten; so zeigten die Einkaufsmanagerindizes eine sehr zuversichtliche Stimmung der Unternehmen im Euroraum an und auch in den USA fiel der Einkaufsmanagerindex für die Industrie besser aus als erhofft. Entsprechend eröffneten auch die US-Aktien klar höher.

Der SMI schloss 1,28 Prozent höher bei 12'130,83 Punkten. Im Wochenvergleich ergab sich ein Plus von 0,9 Prozent. Der SLI, der die 30 wichtigsten Aktien umfasst, legte 1,18 Prozent auf 1970,10 Punkte zu und der breite SPI um 1,12 Prozent auf 15'597,54 Punkte.

Klarer Outperformer waren Lonza (+4,2%) im Anschluss an die Halbjahreszahlen. Der Pharmaauftragsfertiger hat mit seinem Halbjahresbericht positiv überrascht. Seit der Trennung vom Chemiegeschäft ist das Unternehmen deutlich profitabler geworden und es will in Zukunft noch schneller wachsen. Die Margen seien "beeindruckend", hiess es denn auch in einem Kommentar eines Analysten.

In der erweiterten Spitzengruppe waren weitere konjunktursensitive Aktien wie Richemont (+2,7%) und Swatch (+1,9%) oder Adecco (+2,8%) und Schindler (+1,9%) zu finden, letztere nach einem holprigen und von Gewinnmitnahmen geprägten Auftakt. Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler hat im ersten Halbjahr mit seinen Zahlen die meisten Analystenschätzungen übertroffen.

Auch Kühne+Nagel (+1,6%) standen auf den Einkaufslisten. Die Aktie konnte damit die charttechnisch derzeit beachtete Marke von 300 Franken gut behaupten.

ABB (+1,6%) knüpften - wie Sika (+2,0%) - an den starken Lauf des Vortages im Anschluss an deutlich besser als erwartet ausgefallene Quartalszahlen an. Alleine am Berichtstag hatten in der Folge mindestens sechs Institute ihre Kursziele für ABB erhöht. Er schloss derzeit mit knapp 34 Franken nicht mehr weit vom Allzeithoch von über 36 Franken von Anfang 2000.

Daneben profitierten auch die Banken von den zuversichtlich stimmenden Konjunkturdaten, UBS (+1,3%) leicht mehr als CS (+1,0%) und Julius Bär (+1,1%).

Von den Schwergewichten schnitten Nestlé (+1,2%) und Roche (+1,2%) etwas besser ab als Novartis (+0,9%). Roche holten damit einen Teil der Vortagesverluste von 3,6 Prozent wieder auf. Der Pharmariese hatte die Anleger am Vortag mit seiner Prognose enttäuscht.

Grösster Verlierer waren Temenos (-%), welche die Verluste im Tagesverlauf kontinuierlich ausbauten.

Am breiten Markt fielen Comet (+3,1%) positiv auf. Das Technologieunternehmen hat im ersten Halbjahr einen kräftigen Umsatz- und Ergebnissprung erzielt und die Prognose erhöht.

Gesucht waren aber auch weitere Industrieaktien wie Klingelnberg (+5,0%), Meyer Burger (+3,7%) oder Autoneum (+3,5%).

cf/tp


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -0.96%47.65 verzögerte Kurse.-18.68%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.26%0.61781 verzögerte Kurse.-1.72%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.02%1.16492 verzögerte Kurse.4.12%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.12%0.666365 verzögerte Kurse.3.48%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA 1.40%95.66 verzögerte Kurse.20.30%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.01%0.011569 verzögerte Kurse.3.31%
KLINGELNBERG AG 0.64%15.8 verzögerte Kurse.-27.98%
MEYER BURGER TECHNOLOGY AG -2.27%0.4568 verzögerte Kurse.38.78%
NOVARTIS AG -0.18%77.07 verzögerte Kurse.-7.70%
SCHINDLER HOLDING AG 0.31%258.2 verzögerte Kurse.7.97%
SIKA AG 1.82%324.8 verzögerte Kurse.31.93%
SMI 0.19%11789.17 verzögerte Kurse.9.93%
SPI 0.30%15302.08 verzögerte Kurse.14.46%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.37%1931.87 verzögerte Kurse.14.43%
TEMENOS AG 0.68%133.95 verzögerte Kurse.7.60%
THE SWATCH GROUP SA -1.54%249 verzögerte Kurse.4.72%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.06%0.852726 verzögerte Kurse.4.17%
Alle Nachrichten zu SMI
21.09.Europäische Aktien erholen sich und schließen im grünen Bereich inmitten der Probleme v..
MT
21.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI erkämpft sich kleines Plus
AW
21.09.Aktien Schweiz gut behauptet - Evergrande belastet Banken erneut
DJ
21.09.Schweizerische Nationalbank wird den Leitzins jahrelang unverändert lassen, prognostizi..
MT
21.09.Schweizer Uhrenexporte sinken im August auf 1,6 Milliarden Dollar
MT
21.09.Aktien Schweiz: Gewinne nach verhaltenem Start etwas ausgebaut
AW
21.09.Swatch- und Richemont-Aktien nach Exportdaten tiefer
AW
21.09.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI startet Stabilisierungsversuch
AW
21.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Stabilisierungsversuch
AW
21.09.Schweizer Handelsbilanzüberschuss steigt im August auf 4,8 Mrd. Dollar an
MT
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
21.09.Credit Suisse erwägt Restrukturierung der asiatischen Investmentbanking-Einheit
MT
21.09.HINTERGRUND/Archegos-Desaster bei CS zeigt Risse in Bankenregulierung
DJ
21.09.SWATCH : DIE KHAKI FIELD TITANIUM AUTOMATIC LIMITED EDITION „TICKT WEITER“ &nd..
PU
21.09.Triumvira beginnt mit Humanversuchen für T-Zell-Krebstherapie
MT
21.09.Nestlé kann Form von Nespresso-Kapseln nicht schützen lassen
AW
21.09.Unterschiedlich starke Erholung bei Bankaktien
AW
21.09.Swatch- und Richemont-Aktien nach Exportdaten tiefer
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
21.09.European Stocks Bounce Back, Close in Green Amid China Evergrande Woes
MT
21.09.SMI : Swiss National Bank To Keep Policy Rate Unchanged For Years, Economists Predict
MT
21.09.SMI : Swiss Watch Exports Decline to $1.6 Billion in August
MT
21.09.SMI : Swiss Trade Surplus Swells to $4.8 Billion in August
MT
21.09.SMI : Sportradar Investor Michael Jordan to Lift Stake
MT
20.09.European Stocks Close Lower Amid Chinese Property Firm Debt Woes
MT
20.09.SMI : Switzerland to Implement Indirect Counter-Proposal to Fair Prices Initiative From 20..
MT
20.09.SMI : EU Designates Switzerland as Non-Associated Country in Horizon Europe Program
MT
17.09.European Bourses Close in Red on Annual Inflation Data, Slowing Economic Growth
MT
17.09.SMI : Switzerland To Ask Unvaccinated Travelers To Present Negative COVID-19 Test
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
PARTNERS GROUP HOLDING AG1613 verzögerte Kurse.3.13%
SIKA AG324.8 verzögerte Kurse.1.82%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA95.66 verzögerte Kurse.1.40%
LONZA GROUP AG757 verzögerte Kurse.1.15%
GIVAUDAN SA4513 verzögerte Kurse.1.10%
ROCHE HOLDING AG339.35 verzögerte Kurse.-0.63%
CREDIT SUISSE GROUP AG8.716 verzögerte Kurse.-0.80%
UBS GROUP AG14.125 verzögerte Kurse.-1.26%
THE SWATCH GROUP SA249 verzögerte Kurse.-1.54%
HOLCIM LTD44.66 verzögerte Kurse.-1.63%
Heatmap :