Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Swiss Exchange  >  SMI    SMI   CH0009980894   969000

SMI

(969000)
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 15.01. 17:31:25
10877.06 PTS   +0.24%
15.01.MÄRKTE EUROPA/Anleger werden vor dem Wochenende vorsichtiger
DJ
15.01.Aktien Schweiz Schluss: Knappes Plus dank starken Pharmawerten
AW
15.01.Aktien Schweiz gehen moderat fester ins Wochenende
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Schluss: Nach guten Konjunkturdaten auf breiter Front fest

03.08.2020 | 18:11

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Montag mit dem Rückenwind erfreulicher Konjunkturdaten aus dem In- und Ausland deutlich höher geschlossen. Die Anleger schöpften Hoffnung auf eine baldige Erholung von dem durch die Corona-Pandemie verursachten massiven Einbruch. Dazu kamen laut Händlern auch die Käufe, zu denen es am Monatsanfang gerne komme, wenn institutionelle Anleger neues Geld anzulegen hätten. In diesem Umfeld habe das trendverstärkend gewirkt. Negative Faktoren seien dagegen weitgehend ausgeblendet worden, hiess es.

Positive Signale kamen aus Japan, China, der Euro-Zone und auch aus den USA. Die Stimmung in den Industrieunternehmen hellte sich merklich auf. Die Einkaufsmanagerindizes für die Industrie signalisierten jetzt wieder wirtschaftliches Wachstum. Einen überraschend starken Anstieg gab es in Italien und Spanien, die besonders stark von der Corona-Krise betroffen waren. Auch in den USA hat sich die Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe ungeachtet der steigenden Corona-Infektionszahlen in weiten Teilen des Landes weiter aufgehellt. So günstig wie im Juli hätten die Umfrageteilnehmer die Entwicklung zuletzt im März 2019, also vor der im Frühjahr 2019 erfolgten Zuspitzung des Handelsstreits zwischen China und den USA, nicht mehr bewertet, kommentierte die LBBW.

Der SMI schloss um 2,24 Prozent höher auf 10'229,67 Punkten und machte damit die Vorwochenverluste von zwei Prozent wieder wett. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Werte enthalten sind, gewann 2,32 Prozent auf 1'556,34 Punkte und der breit gefasste SPI 2,02 Prozent auf 12'658,60 Zähler. Sämtliche 30 SLI-Werte schlossen höher.

Die Konjunkturhoffnungen lockten die Anleger vor allem zu zyklischen Werte, wobei die Papiere des Automationskonzerns ABB (+4,1) am Schlss zuoberst standen. Dahinter folgten mit Sika (+3,1%), Logitech (+3,0%), SGS (+2,9%) und Temenos (3,0%) weitere Zykliker.

Auch Titel aus dem Gesundheitssektor reihten sich am oberen Ende der Kurstafel ein. Dazu zählten Vifor Pharma (+3,9%), Roche, Sonova, Alcon (jeweils +2,6%), Novartis (+2,5%) und Lonza (+2,4%). Bei Roche half laut Händlern die Zulassung einer Krebstherapie in der EU. Vifor seien vor dem am Donnerstag erwarteten Halbjahresbericht gekauft worden.

Zurich (+3,0%) und CS (+2,8%) führten bei den Finanzwerten die Spitze an. Julius Bär, UBS und Swiss Life (je +1,9%) hinkten etwas hinterher.

Swiss Re (+1,1%) drehten nach anfänglichen Verlusten in die Gewinnzone. Bei dem Rückversicherer habe zunächst noch das Halbjahresergebnis vom Freitag etwas negativ nachgewirkt. Zudem habe auch ein Kommentar der UBS, wonach in Zeiten der Hurrikansaison Swiss Re jeweils nicht sehr gefragt sei, den Titel etwas gebremst, hiess es am Markt. UBS empfiehlt Swiss Re mit Kursziel 100 Franken weiter zum Kauf.

Die Rote Laterne erhielten die Anteile der Luxusgüterhersteller Richemont (+0,3%) und Swatch (+0,9%). Mit +1,1 Prozent war das Marktschwergewicht Nestlé ebenfalls am Schluss des SLI zu finden.

Während im Ausland zahlreiche Grosskonzerne Zahlen präsentierten, war dies hierzulande Unternehmen aus der zweiten Reihe vorbehalten. Dabei legten Dufry (+2,5%) nach einer über weiten Strecken schwachen Tendenz zum Schluss eine wilde Aufholjagd an den Tag. Beim Reisedetailhändler sind die Umsätze im zweiten Quartal fast vollständig zusammengebrochen. Mit einem Sparprogramm will die Gruppe wieder in die Spur finden. Mit einer Erholung auf das Vorkrisenniveau wird erst ab 2022 gerechnet. Die Papiere des Flughafens Zürich (-0,7%) kamen bei den Nachrichten ebenfalls unter Druck.

Der Bauzulieferer Belimo (+1,8%) hatte mit seinen Zahlen die Erwartungen der Analysten zwar mehrheitlich verfehlt. Angesichts der schwierigen Umstände wurden die Resultate aber dennoch als respektabel bezeichnet und der Ausblick vergleichsweise zuversichtlich.

Anders sah es beim Fördertechnikspezialisten Interroll (+4,9%) aus, der die Gewinnerwartungen der Analysten klar übertroffen hatte. Das Unternehmen rechnet aufgrund des besser als erwartet ausgefallenen Auftragseingangs und aufgrund von Nachholeffekten mit einem guten zweiten Halbjahr.

pre/uh


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BELIMO HOLDING AG -2.10%7450 verzögerte Kurse.-2.99%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -1.25%82.3 verzögerte Kurse.2.77%
DUFRY AG -1.14%52.26 verzögerte Kurse.-5.97%
INTERROLL HOLDING AG -0.78%2545 verzögerte Kurse.-5.57%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -1.65%90.62 verzögerte Kurse.5.47%
NOVARTIS AG 2.13%85.3 verzögerte Kurse.1.97%
SGS AG -0.48%2711 verzögerte Kurse.1.54%
SIKA AG -2.43%244.7 verzögerte Kurse.1.20%
SMI 0.24%10877.06 verzögerte Kurse.1.62%
SONOVA HOLDING AG -0.18%224.2 verzögerte Kurse.-2.52%
SPI 0.02%13489.01 verzögerte Kurse.1.21%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.67%432.9 verzögerte Kurse.4.97%
SWISS RE LTD -0.42%84.5 verzögerte Kurse.1.39%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.44%1714.87 verzögerte Kurse.1.95%
THE SWATCH GROUP SA -1.19%249 verzögerte Kurse.3.11%
UBS GROUP AG -0.44%13.465 verzögerte Kurse.7.98%
VIFOR PHARMA -0.65%136.6 verzögerte Kurse.-1.73%
Alle Nachrichten auf SMI
15.01.MÄRKTE EUROPA/Anleger werden vor dem Wochenende vorsichtiger
DJ
15.01.Aktien Schweiz Schluss: Knappes Plus dank starken Pharmawerten
AW
15.01.Aktien Schweiz gehen moderat fester ins Wochenende
DJ
15.01.BÖRSE WALL STREET : Pharmawerte ziehen Schweizer Börse ins Plus
RE
15.01.Aktien Schweiz: SMI dank Banken und Novartis etwas fester
AW
15.01.Partners Group-Aktien pirschen sich ans Allzeithoch heran
AW
15.01.Aktien Schweiz Eröffnung: Auf Konsolidierungskurs - US-Bankabschlüsse im Blic..
AW
15.01.Aktien Schweiz Vorbörse: Schwächere Kurse erwartet - US-Bankabschlüsse im Bli..
AW
15.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
15.01.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
15.01.UBS : Beatrice Weder di Mauro tritt aus VR zurück
AW
15.01.UBS : Veränderung im UBS-Verwaltungsrat
PU
15.01.UBS : steht vor personellen Veränderungen im Verwaltungsrat
DJ
15.01.Deutsche Bank startet Novartis mit 'Buy' - Ziel 100 Franken
DP
15.01.Deutsche Bank startet Roche mit 'Hold' - Ziel 325 Franken
DP
15.01.Barclays hebt Ziel für UBS auf 12 Franken - 'Underweight'
DP
15.01.Barclays hebt Credit-Suisse auf 12,50 Franken - 'Equal Weight'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
2020SMI CULTURE & TRAVEL : Liquidators Eye Restructuring as Firm Seeks Trading Resum..
MT
2020SMI : After Two-Year Suspension, Hong Kong Bourse to Cancel Listing of SMI Holdi..
MT
2020Hong Kong Bourse to Delist SMI Holdings on Dec. 14
MT
2020TODAY ON WALL STREET: It’s a time of opportunities
2020Santana Minerals Kicks of Drilling at New Zealand Project; Shares Up 3%
MT
2020Court Orders SMI Culture & Travel to Wind Up Business
MT
2020Singapore considers electric harbour boats to cut carbon emissions
RE
2020Will profit-taking on tech stocks continue?
2020Weekly market update : America in the spotlight
2020GLOBAL MARKETS LIVE: Boeing in trouble, L'Oréal remains positive
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Top / Flop SMI
NOVARTIS AG85.3 verzögerte Kurse.2.13%
ROCHE HOLDING AG316.65 verzögerte Kurse.1.47%
SWISSCOM AG477.5 verzögerte Kurse.1.02%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1047 verzögerte Kurse.0.92%
ALCON INC.62.34 verzögerte Kurse.0.61%
THE SWATCH GROUP SA249 verzögerte Kurse.-1.19%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA82.3 verzögerte Kurse.-1.25%
SIKA AG244.7 verzögerte Kurse.-2.43%
GIVAUDAN SA3548 verzögerte Kurse.-2.79%
ABB LTD26.24 verzögerte Kurse.-3.35%
Heatmap :