Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI von schwachen Schwergewichten ausgebremst

16.04.2021 | 11:52

Zürich (awp) - Kursverluste bei den drei Schwergewichten Nestlé, Roche und Novartis halten den Schweizer Aktienmarkt zum Wochenschluss zurück. Insgesamt bewege sich aber kaum etwas, sagen Händler und verweisen auf eine Handelsspanne von gerade einmal 40 Punkten. "Der Markt ist weiter im Reflations-Modus und da geraten defensive Märkte wie der SMI ins Hintertreffen", kommentiert ein Börsianer.

Am Markt werde derzeit auf anziehendes Wirtschaftswachstum gesetzt - ein Umfeld, in dem zyklische, konjunktursensible Titel einfach stärker gefragt seien, so der Händler weiter. Immerhin seien die jüngsten Konjunkturdaten aus den USA, der EU und aktuell an diesem Morgen aus China allesamt gut ausgefallen. Chinas Wirtschaft hat die Corona-Krise weitgehend überwunden und ist mit einem Rekordwachstum von 18,3 Prozent ins neue Jahr gestartet.

Der SMI tritt gegen 11.15 Uhr mit -0,02 Prozent auf der Stelle bei 11'193,26 Punkten. Von seinem Rekordhoch bei 11'270 Zählern ist er damit gute 70 Punkte entfernt. Der SLI, in dem die Gewichtung der einzelnen Werte stärker begrenzt ist, steigt um 0,15 Prozent auf 1'820,62 und der breite SPI um 0,17 Prozent auf 14'324,97 Zähler.

Nach Ansicht eines Marktexperten stelle das immer näher rückende SMI-Rekordhoch derzeit aus technischer Sicht eine gewisse Hürde für den Markt dar. "Haben wir die alte Bestmarke erst einmal geknackt, dürfte sich der SMI nach oben beschleunigen."

Die Gewinnerliste wird denn auch vor allem durch konjunktursensible Titel angeführt. Allen voran verteuern sich Schindler um 1,9 Prozent. Adecco (+1,6%) und LafargeHolcim (+1,5%) folgen dichtauf. Der Baustoffkonzern profitiert von den besser als erwartet ausgefallenen Eckdaten des deutschen Konkurrenten Heidelbergcement. Zusätzliche Unterstützung liefert ein positiver Kommentar der Citigroup.

Auch Chemievertreter sind erneut verstärkt gesucht. Clariant (+1,2%) knüpfen so an ihre Vortagesgewinne an. Auch Sika (+1,1%) setzen ihren zuletzt guten Lauf weiter fort. Beide zählen zu den Profiteuren des sich abzeichnenden weltweite Aufschwungs.

Überwiegend fest präsentieren sich die Vertreter der Finanzbranche. Neben den UBS (+1,6%) sind die Titel der CS, Partners Group und der Zurich Insurance gefragt, wie Aufschläge zwischen 0,7 und 0,2 Prozent zeigen.

Die Anteilsscheine von Julius Bär (-1,4% oder -0,84 Fr.) sind nur optisch schwach. Sie werden ex Dividende (1,75 Fr.) gehandelt. Swiss Re (-0,3%) und Swiss Life (unverändert) fallen dagegen hinter die übrigen Branchenmitglieder zurück. Im Fall der Swiss Re verweisen Händler auf die steigenden Corona-Infektionszahlen in Asien, durch die die olympischen Sommerspiele weiter in Frage stehen.

Dass der Markt nicht vom Fleck kommt, ist aber vor allem den drei Schwergewichten Roche (-0,5%), Novartis (-0,3%) und Nestlé (unverändert) geschuldet, die den Markt ausbremsen.

Dividendenabgänge lassen auch die Papiere von Geberit (-0,7% oder -4,2 Fr.) schwächer aussehen. Der Sanitärtechnik-Konzern schüttet 11,40 Franken je Aktie aus.

Im breiten Markt trifft dies auf Sulzer (-2,4% oder -2,60 Fr.) zu, die 4,00 Franken ausschütten und auf Gurit (-0,4% oder -0,10 Fr.), die eine Dividende von 0,30 Franken angekündigt hatten.

Dem stehen Kursgewinne von 4,1 Prozent bei Conzzeta gegenüber. Das Unternehmen hat zum Jahresanfang im Hauptgeschäft Bystronic den Umsatz klar gesteigert. Zudem lag der Auftragseingang deutlich über den Erwartungen.

hr/ra


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -3.96%61.74 verzögerte Kurse.8.32%
BYSTRONIC AG -0.16%1240 verzögerte Kurse.14.15%
CITIGROUP INC. 1.59%67.77 verzögerte Kurse.9.91%
CLARIANT AG 0.13%19.145 verzögerte Kurse.1.59%
GEBERIT AG 0.27%734.8 verzögerte Kurse.32.23%
HOLCIM LTD -0.52%53.28 verzögerte Kurse.10.16%
NOVARTIS AG -0.24%83.31 verzögerte Kurse.-0.17%
PARTNERS GROUP HOLDING AG 0.13%1523.5 verzögerte Kurse.46.30%
SCHINDLER HOLDING AG 0.29%277 verzögerte Kurse.15.86%
SIKA AG -0.10%315.2 verzögerte Kurse.30.52%
SMI -0.15%12030.08 verzögerte Kurse.12.58%
SPI -0.16%15480.57 verzögerte Kurse.16.34%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.87%465.1 verzögerte Kurse.13.70%
SWISS RE LTD -0.24%83.54 verzögerte Kurse.0.48%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.31%1953.75 verzögerte Kurse.16.51%
UBS GROUP AG -0.34%14.81 verzögerte Kurse.19.17%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD -0.49%366.8 verzögerte Kurse.-1.31%
Alle Nachrichten zu SMI
11:26Aktien Schweiz: Schwächer - Konsolidierung um 12'000 Punkte hält an
AW
09:34Aktien Schweiz Eröffnung: Gewinnmitnahmen belasten - Ergebnisse im Blick
AW
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: SMI wenig verändert gesehen - Ergebnisse im Blick
AW
26.07.Aktien Schweiz Schluss: Verunsicherte Anleger nehmen Gewinne mit
AW
26.07.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Bitcoin mit Rally
DJ
26.07.Aktien Schweiz von Gewinnmitnahmen belastet
DJ
26.07.AUSBLICK LOGITECH : Q1-Umsatz von 1,26 Milliarden US-Dollar erwartet
AW
26.07.Aktien Schweiz: Investoren streichen zum Wochenstart Gewinne ein
AW
26.07.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI legt zum Wochenstart Verschnaufpause ein
AW
26.07.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI mit knappen Auftaktverlusten erwartet
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
09:06CREDIT SUISSE : wirbt neuen Risiko-Chef von Goldman Sachs ab
RE
07:43Credit Suisse holt neuen Risikovorstand von Goldman Sachs
DJ
07:16Credit Suisse ernennt David Wildermuth zum Risikochef
AW
26.07.Nestlé und Starbucks bringen Fertigkaffe in ausgewählte Märkte
AW
26.07.Goldman belässt ABB auf 'Conviction Buy List' - Ziel 44 Franken
DP
26.07.ABB verkauft Getriebeproduzent in Milliarden-Transaktion
RE
26.07.Morgan Stanley hebt Ziel für UBS auf 17 Franken - 'Equal-weight'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
11:46Logitech sales up 66% on work-from-home activity
RE
03:46Logitech sales rise 66% on higher demand amid work-from-home activity
RE
26.07.European Stocks Close Mixed As COVID-19 Cases Rise, German Business Sentiment..
MT
23.07.European Stocks Rally After Dovish ECB Comments, Surge in PMI Services and Ou..
MT
23.07.SMI : SIX Group's Profit Tumbles 41% in H1
MT
23.07.SMI : KOF Monetary Policy Communicator Rebounds in July as ECB Vows Low Rates fo..
MT
22.07.European Stocks Close Mixed Following ECB Policy Statement
MT
21.07.European Stocks Close in Green On Strong Earnings
MT
21.07.SMI : Switzerland's SIX Forms New US Subsidiary
MT
20.07.European Stocks Close in Green Recovering From Sharp Selloff
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop SMI
GIVAUDAN SA4463 Realtime Estimate-Kurse.0.86%
SWISSCOM AG545.7 Realtime Estimate-Kurse.0.42%
GEBERIT AG734.8 Realtime Estimate-Kurse.0.27%
ROCHE HOLDING AG345.125 Realtime Estimate-Kurse.0.17%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1523.75 Realtime Estimate-Kurse.0.15%
LONZA GROUP AG681.6 verzögerte Kurse.-0.64%
CREDIT SUISSE GROUP AG9.362 Realtime Estimate-Kurse.-0.66%
SWISS LIFE HOLDING AG465.2 Realtime Estimate-Kurse.-0.79%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA116.1 Realtime Estimate-Kurse.-0.90%
THE SWATCH GROUP SA305.45 Realtime Estimate-Kurse.-1.59%
Heatmap :