1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30 01.07.2022
10770.40 PTS   +0.27%
Nachbörslich
 0.00%
10770.40 PTS
01.07.Europäische Aktien am Freitag gemischt, nachdem die Inflation in der Eurozone einen neuen Rekord erreicht hat
MT
01.07.Aktien Schweiz Schluss: SMI startet mit leichten Gewinnen ins zweite Halbjahr
AW
01.07.MÄRKTE EUROPA/Stabilisierung nach Abverkauf - Versorger gesucht
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI vollzieht dank fester Pharma-Schwergewichte Richtungswechsel

16.05.2022 | 11:31

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt präsentiert sich zum Wochenstart von seiner volatilen Seite. Nach einem tieferen Start mit Auftaktverlusten hat der Leitindex SMI im Verlauf des Vormittags die Vorzeichen gewechselt und notiert nun etwas fester. Auch in Europa haben die wichtigsten Indizes ihre teilweise deutlicheren Abgaben mindestens klar eingedämmt. Dem SMI verleihen vor allem die Kursgewinne der beiden Pharmaschwergewichte eine gewisse Schubkraft.

Dabei ist die Stimmung an sich weiterhin eher getrübt. Die jüngsten Konjunkturdaten aus China werden durchweg als enttäuschend bewertet. Das Reich der Mitte falle aktuell als Konjunkturmotor einer schon strauchelnden Weltwirtschaft aus, erklärt ein Händler. "Da die Stimmung durch die Straffung der Geldpolitik, die schlechten Wachstumsaussichten und die geopolitischen Risiken (insbesondere nach den Bemühungen Finnlands und Schwedens um einen NATO-Beitritt) belastet wird, ist es für die Anleger nach wie vor sehr schwer zu erkennen, wo der Tiefpunkt bei den Aktien liegen wird", heisst es in einem anderen Kommentar. Daher sei damit zu rechnen, dass diese Woche für risikoreichere Anlagen unbeständig bleibe. "Die Anleger werden sich von dem Treffen der G7-Finanzminister am Mittwoch sowie von den Reden mehrerer FED-Sprecher leiten lassen."

Der SMI gewinnt gegen 11.00 Uhr 0,35 Prozent auf 11'691,48 Punkte. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, steigt um 0,33 Prozent auf 1819,59 Punkte und der breite SPI um 0,29 Prozent auf 15'025,39Zähler. Im SLI halten sich Gewinner und Verlierer die Waage.

Grösste Gewinnerin ist die Credit Suisse (+2,1%). Die Grossbank rückt mit verschiedenen Medienberichten in den Fokus. So könnten ihr bei der Abwicklung der "Greensill-Fonds" bald weitere Barmittel für die Investoren zufliessen. Einem weiteren Medienbericht zufolge könnte es bei der Bank zudem noch in diesem Jahr zu einem Chefwechsel kommen. Der Verwaltungsrat habe erste Gespräche über eine mögliche Ablösung von CEO Thomas Gottstein aufgenommen, hiess es gerüchteweise. Mit dem aktuellen Kursplus gleichen die Papiere einen Teil der Vorwochen-Verluste aus.

Auch weitere Branchenvertreter wie Julius Bär, UB, Swiss Life, Swiss Re und Zurich sind mit Kursgewinnen zwischen 1,7 und 0,5 Prozent auf den Einkaufslisten der Investoren zu finden. Anders als die CS hatten die meisten von ihnen bereits die vergangene Woche mit einem Plus beendet. Julius Bär profitieren zusätzlich von einer Kurszielerhöhung durch die RBC.

Es sind aber vor allem die Kursgewinne der beiden Schwergewichte Novartis (+0,8%) und Roche (+0,4%), die den Markt am Morgen stützen. Novartis setzen damit den freundlichen Trend der Vorwoche fort, während die Roche-Bons wegen enttäuschender Studiendaten um annähernd 8 Prozent gefallen waren.

Mit Alcon (+0,5%) ist noch ein weiterer Vertreter der weniger konjunktursensiblen Branchen auf der Gewinnerliste zu finden. Doch auch eine Vielzahl an zyklischen Vertretern ziehen zum Wochenstart merklich an. So verteuern sich Adecco um 1,9 Prozent. Auch Richemont, Temenos und Kühne+Nagel zählen mit Aufschlägen zwischen 0,7 und 0,3 Prozent zu den Gewinnern.

Dagegen fallen die anderen Technologievertreter AMS Osram, Logitech und VAT um bis zu 1,9 Prozent zurück. Anders als Konkurrent Richemont kommen auch Swatch-Aktien zum Wochenstart um 0,5 Prozent zurück.

Sonova (-0,3%) und Straumann (-0,1%) sind nach dem starken Wochenausklang zu Beginn dieser neuen Handelswoche ebenfalls auf der Verlierer-Liste zu finden. Der Hörsystem-Spezialist Sonova wird am morgigen Dienstag seine Jahreszahlen 2021/22 vorlegen.

Holcim verharren nach einem bislang etwas volatilen Verlauf mit -0,4 Prozent in der Verlustzone. Der Baustoffkonzern will sein Indien-Geschäft verkaufen. Analysten begrüssen den Schritt aus strategischer Sicht.

In den hinteren Reihen sind Medmix (-8,2%) unter den grössten Verlierern zu finden. Für Sulzer geht es um 2,7 Prozent abwärts. Das Geschäft in Polen der beiden Firmen wird durch lokale Sanktionen beeinträchtigt. Zur Rose (-7,0%) sind ebenfalls sehr schwach.

Das Gegenstück bilden Werte wie Santhera, Meyer Burger und Ascom, die allesamt um mehr als 4 Prozent dazugewinnen.

hr/kw


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.77%32.69 verzögerte Kurse.-29.85%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.00%0.68142 verzögerte Kurse.-6.16%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.04%1.20939 verzögerte Kurse.-10.61%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.04%0.77548 verzögerte Kurse.-1.93%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -1.38%100.25 verzögerte Kurse.-26.80%
CREDIT SUISSE GROUP AG 0.07%5.424 verzögerte Kurse.-38.86%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.05%1.0425 verzögerte Kurse.-8.28%
HOLCIM LTD -0.37%40.7 verzögerte Kurse.-12.49%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.12%0.012656 verzögerte Kurse.-5.64%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -0.58%49.58 verzögerte Kurse.-35.51%
MEDMIX AG -0.28%21.08 verzögerte Kurse.-53.32%
MEYER BURGER TECHNOLOGY AG -0.54%0.4024 verzögerte Kurse.-1.13%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.01%0.62076 verzögerte Kurse.-9.22%
NOVARTIS AG -0.64%80.33 verzögerte Kurse.0.06%
SMI 0.27%10770.4 verzögerte Kurse.-16.35%
SONOVA HOLDING AG 1.84%309.6 verzögerte Kurse.-13.47%
SPI 0.32%13879.13 verzögerte Kurse.-15.60%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.24%463.9 verzögerte Kurse.-17.01%
SWISS RE LTD -0.05%73.94 verzögerte Kurse.-18.08%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.23%1649.13 verzögerte Kurse.-20.30%
TEMENOS AG -0.17%81.48 verzögerte Kurse.-35.36%
THE SWATCH GROUP AG -0.26%225.9 verzögerte Kurse.-19.03%
ZUR ROSE GROUP AG 5.72%75.75 verzögerte Kurse.-67.83%
Alle Nachrichten zu SMI
01.07.Europäische Aktien am Freitag gemischt, nachdem die Inflation in der Eurozone einen neu..
MT
01.07.Aktien Schweiz Schluss: SMI startet mit leichten Gewinnen ins zweite Halbjahr
AW
01.07.MÄRKTE EUROPA/Stabilisierung nach Abverkauf - Versorger gesucht
DJ
01.07.Aktien Schweiz stabilisieren sich
DJ
01.07.Aktien Schweiz: SMI mit leichten Abgaben auf dem Weg zum Wochenminus
AW
01.07.Schweizer Procure.ch PMI für das verarbeitende Gewerbe fällt im Juni, übertrifft aber d..
MT
01.07.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI startet mit Abgaben ins neue Quartal
AW
01.07.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI dürfte leicht schwächer ins 2. Semester starten
AW
30.06.Europäische Aktien schließen am Donnerstag wegen anhaltender Inflationsängste niedriger
MT
30.06.Aktien Schweiz Schluss: SMI zum Semesterende weiter im Abwärtstrend
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
05:39Swiss Life schließt den Kauf von ElipsLife von Swiss Re ab
MT
05:25Neue vermögende Kunden der Credit Suisse in Asien müssen mit einer Wartezeit von bis zu..
MT
01.07.Swiss Life International schliesst Übernahme von ElipsLife ab
AW
01.07.SWISS LIFE : International schliesst Akquistion von elipsLife erfolgreich ab
PU
01.07.Ein Jahr nach Hochwasser im Ahrtal - nach der Flut ist vor der Flut?
DP
01.07.UBS senkt Ziel für Novartis auf 86 Franken - 'Neutral'
DP
01.07.UBS GROUP AG : Credit Suisse bekräftigt seine Kaufempfehlung
MM
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SMI
05:17SIX Swiss Exchange's Monthly Trading Turnover Falls 11% in June
MT
01.07.European Stocks Mixed at Close Friday After Eurozone Inflation Hits New Record
MT
01.07.Swiss Procure.ch Manufacturing PMI Falls in June But Exceeds Consensus
MT
01.07.Switzerland To Establish New Data Collection Process For Commodity Trading Sector
MT
01.07.Switzerland Signs MoU For Second Contribution To Selected EU States
MT
30.06.European Stocks Close Lower Thursday as Inflation Fears Continue
MT
30.06.Swiss Economic Outlook Remains Subdued in June Amid Gloomy Manufacturing Sector Situati..
MT
30.06.KOF : Swiss Economic Barometer Declines Further in June, Remains Above Consensus
MT
30.06.Swiss Retail Sales Rise 1.1% MoM in May
MT
30.06.Switzerland Commits $331 Million To Four United Nations Agencies
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Top / Flop SMI
LONZA GROUP AG519.2 verzögerte Kurse.2.00%
NESTLÉ S.A.112.76 verzögerte Kurse.1.18%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD419.9 verzögerte Kurse.1.13%
ALCON INC.67.42 verzögerte Kurse.1.11%
GIVAUDAN SA3388 verzögerte Kurse.0.92%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A.49.58 verzögerte Kurse.-0.58%
NOVARTIS AG80.33 verzögerte Kurse.-0.64%
UBS GROUP AG15.29 verzögerte Kurse.-0.65%
ABB LTD25.25 verzögerte Kurse.-0.82%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA100.25 verzögerte Kurse.-1.38%
Heatmap :