Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Swiss Exchange  >  SMI    SMI   CH0009980894   969000

SMI

(969000)
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 19.01. 17:31:34
10876.98 PTS   -0.11%
Nachbörslich
0.09%
10886.28 PTS
18:23MÄRKTE EUROPA/Britische Handelsaktien leiden unter Brexit-Chaos
DJ
18:16Aktien Schweiz Schluss: Leichte Schwächetendenz - Pharmaschwergewichte fester
AW
17:46Aktien Schweiz verteidigen Anfangsgewinne nicht
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI unter 8'100 Punkten - Novartis nach Zahlen tiefer

19.07.2016 | 12:40

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt weist am Dienstagmittag weiterhin Abgaben aus. Insbesondere tiefere Schwergewichte, inklusive Novartis nach Zahlen, sorgen beim Leitindex SMI für ein Minus und drücken ihn unter die Marke von 8'100 Punkten. Die zuletzt gute Performance habe ohne positive Bestätigung nicht fortgesetzt werden können, heisst es im Handel. Nach dem Stillstand der vergangenen beiden Handelstage könne der Rücksetzer nun charttechnische Gründe haben, und die Anleger würden Gewinne mitnehmen.

In Deutschland weist der ZEW-Index der Konjunkturerwartungen nach dem Brexit einen deutlichen Einbruch auf. Angesichts der ausgebliebenen Verwerfungen an den Finanzmärkten und der unklaren Auswirkungen auf die Konjunktur könne dies aber eine Überreaktion sein, heisst es. Am Nachmittag stehen Zahlen von US-Schwergewichten wie Goldman Sachs oder Johnson & Johnson auf der Agenda.

Der Swiss Market Index (SMI) notiert um 11.50 Uhr 0,93% tiefer auf 8'085,81 Punkte. Der 30 Titel umfassende Swiss Leader Index (SLI), in dem die grössten Titel nicht mit der ganzen Gewichtung enthalten sind, gibt 0,98% auf 1'196,94 Zähler ab und der breite Swiss Performance Index (SPI) 0,83% auf 8'764,56 Punkte. Von den 30 Blue Chips notieren 27 im Minus und nur drei im Plus.

Novartis (-1,0%) geben nach einer vorsichtiger formulierten Guidance klar ab. Der Pharmakonzern hat im ersten Semester einen leicht geringeren Umsatz und EBIT erzielt, jedoch die Analystenschätzungen übertroffen. Wachstum wurde bei der Generika-Sparte Sandoz verbucht, während Innovative Medicines und die Augensparte Alcon schrumpften. Der Gewinn-Ausblick für das Gesamtjahr wurde beim Konzernergebnis leicht vorsichtiger formuliert. Das Unternehmen will die Investitionen in den Hoffnungsträger Entresto ausweiten.

Die beiden anderen Schwergewichte Roche (-1,2%) und Nestlé (-0,5%) kosten den Leitindex ebenfalls einige Punkte.

Unter den grössten Verlierern finden sich LafargeHolcim (-2,5%), Adecco (-1,6%) und Aryzta (-1,3%). Die Uhrenwerte Swatch (-1,9%, 262 CHF) und Richemont (-2,1%) haben die Abgaben im Morgenhandel ausgebaut. Bei Swatch sind die Anpassungen nach der Gewinnwarnung vom vergangenen Freitag noch nicht durch und die Royal Bank of Canada hat das Kursziel auf 320 (365) CHF gesenkt. Die Bewertung bleibt jedoch "Outperform".

Grössere Abgaben weisen auch SGS (-1,4%) auf. Hier wurden von Analystenseite im Nachgang der Zahlen die Kursziele nach unten angepasst, etwa von Jefferies oder der CS. Bei Givaudan (-1,5%) werden nach dem deutlichem Plus am Vortag Gewinnmitnahmen als Grund für die Abgaben genannt. Die Analysten der Deutschen Bank und Barclays haben das Kursziel angehoben. Exane BNP senkt jedoch die Bewertung auf "Neutral" von "Outperform".

Zahlen hat auch der Logistikkonzern Kühne+Nagel (-0,4%) vorgelegt. Bei rückläufigem Umsatz wurde im Semester die Profitabilität gesteigert, und der Bruttogewinn legte fast 8% zu. Im zweiten Semester rechnet das Unternehmen mit anhaltender Dynamik bei Volumen und Ertrag.

Die Grossbanken CS (-0,7%) und UBS (-1,3%) geben unterschiedlich stark ab. Bei Julius Bär (-1,7%) wurden Veränderungen in der Organisation und beim Personal angekündigt. Philipp Rickenbacher rückt als Leiter Advisory Solutions und Nic Dreckmann als COO in die Geschäftsleitung auf. Barend Fruithof verlässt das Unternehmen.

Im Plus halten sich Lonza, Geberit (je +0,3%) und Sika (+0,1%).

Im breiten Markt hat Meyer Burger (+1,1%) einen Anschlussauftrag von einem chinesischen Solarzellenhersteller über 18 Mio CHF gemeldet. Lieferung sowie Inbetriebnahme der Anlagen sollen im vierten Quartal erfolgen.

DKSH (-0,9%) hat den deutschen Manager Stefan Butz als neuen CEO nominiert. Er kommt von der britischen Intertek Group und soll den langjährigen Chef Jörg Wolle ablösen, der im März kommenden Jahres auf den VRP-Posten wechselt.

Die Bellevue Group (-3,0%) rechnet mit einem Konzerngewinn nach Steuern von knapp 3 Mio CHF für das erste Halbjahr. Im Vorjahr wurde noch ein Verlust von 15,5 Mio ausgewiesen.

yr/rw


© AWP 2016
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BELLEVUE GROUP AG -1.62%30.4 verzögerte Kurse.0.32%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.10%0.7849 verzögerte Kurse.-0.12%
JOHNSON & JOHNSON 1.26%162.32 verzögerte Kurse.1.86%
SMI -0.11%10876.98 verzögerte Kurse.1.73%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. -1.20%297.09 verzögerte Kurse.14.14%
US DOLLAR / CANADIAN DOLLAR (USD/CAD) -0.13%1.27316 verzögerte Kurse.0.35%
Alle Nachrichten auf SMI
18:23MÄRKTE EUROPA/Britische Handelsaktien leiden unter Brexit-Chaos
DJ
18:16Aktien Schweiz Schluss: Leichte Schwächetendenz - Pharmaschwergewichte fester
AW
17:46Aktien Schweiz verteidigen Anfangsgewinne nicht
DJ
17:39BÖRSE WALL STREET : Roche und Novartis halten Schweizer Börse im Plus
RE
11:36Aktien Schweiz: Frühe Gewinne gehen wieder verloren
AW
11:29BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Fondsmarkt legt im Dezember nochmals zu - Deutliches Ja..
AW
09:32Aktien Schweiz Eröffnung: Mit Schwung über die Marke von 10'900
AW
08:46AKTIEN SCHWEIZ VORBÖRSE : Fester mit Rückenwind aus Asien - Logitech massiv höhe..
AW
18.01.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Mit Stellantis entsteht neuer Autoriese
DJ
18.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI schliesst leicht im Plus - Pharmawerte bremsen
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
17:50Zurich Insurance bestätigt Rückzug von Nord Stream 2
AW
17:46Aktien Schweiz verteidigen Anfangsgewinne nicht
DJ
17:16PRESSE : Credit Suisse wirbt Lazard-Schweiz-Manager ab
AW
16:52Zurich Insurance bestätigt Rückzug aus Nord Stream 2
DJ
14:42UBS OUTLOOK SCHWEIZ : Das Jahr der Erholung
PU
13:51LONDONER OLYMPIA-ORGANISATOR MILLS : Tokio im Jahr 2021 'unwahrscheinlich'
DP
13:23LINDE IM FOKUS : Gasekonzern bleibt trotz Corona-Pandemie auf Erfolgskurs
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
2020SMI CULTURE & TRAVEL : Liquidators Eye Restructuring as Firm Seeks Trading Resum..
MT
2020SMI : After Two-Year Suspension, Hong Kong Bourse to Cancel Listing of SMI Holdi..
MT
2020Hong Kong Bourse to Delist SMI Holdings on Dec. 14
MT
2020TODAY ON WALL STREET: It’s a time of opportunities
2020Santana Minerals Kicks of Drilling at New Zealand Project; Shares Up 3%
MT
2020Court Orders SMI Culture & Travel to Wind Up Business
MT
2020Singapore considers electric harbour boats to cut carbon emissions
RE
2020Will profit-taking on tech stocks continue?
2020Weekly market update : America in the spotlight
2020GLOBAL MARKETS LIVE: Boeing in trouble, L'Oréal remains positive
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Top / Flop SMI
ALCON INC.64.8 verzögerte Kurse.1.98%
ROCHE HOLDING AG318.2 verzögerte Kurse.1.03%
NOVARTIS AG85.52 verzögerte Kurse.0.58%
GIVAUDAN SA3554 verzögerte Kurse.0.31%
GEBERIT AG557.4 verzögerte Kurse.0.07%
SWISS RE LTD83.66 verzögerte Kurse.-0.99%
LAFARGEHOLCIM LTD50.64 verzögerte Kurse.-1.17%
UBS GROUP AG13.22 verzögerte Kurse.-1.45%
CREDIT SUISSE GROUP AG12.17 verzögerte Kurse.-1.46%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA83.54 verzögerte Kurse.-2.47%
Heatmap :