Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Swiss Exchange  >  SMI    SMI   CH0009980894   969000

SMI

(969000)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI ohne klare Richtung

01.12.2020 | 11:42

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt kommt am Dienstag nicht recht vom Fleck. Während die meisten Börsenplätze in Europa und Asien von weiteren Impfstoff-Hoffnungen getrieben werden, verhageln die uneinheitlichen Schwergewichte Novartis, Nestlé und Roche dem SMI hierzulande eine ähnliche Performance. Manch ein Börsianer spricht gar vom Auftakt in das Jahresend-Rally - und das, nachdem bereits der November vielerorts einer der stärksten Monate war.

Neben den Impfstoff-Hoffnungen werden aber auch speziell die aktuellen Konjunkturdaten aus China als Stütze gewertet. Dort ist der Caixin-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe im November auf den höchsten Stand seit 2010 gestiegen. In Europa wiederum hat sich die Industriestimmung weniger stark als erwartet eingetrübt. "Die Daten aus China zeigen auf, dass das kommende Börsenjahr 2021 im Zeichen einer potentiellen Konjunkturerholung auch in Europa stehen könnte", kommentiert ein Händler. Das Schweizer BIP im dritten Quartal hat auf jeden Fall in diese Richtung gezeigt. Gleichzeitig bleibe aber die Covid-19-Pandemie immer noch ein Kaufhemmnis. Die anhaltend hohen Infektionszahlen holten Anleger jeden Tag aufs Neue auf den Boden der Tatsachen zurück.

Der SMI weist gegen 11 Uhr ein leichtes Plus von 0,06 Prozent auf 10'482,95 Punkte aus. Der SLI, der die 30 wichtigsten Aktien umfasst, steigt um 0,17 Prozent auf 1'654,52 und der umfassende SPI um 0,12 Prozent auf 13'019,11 Punkte. Im SLI stehen 16 Gewinnern elf Verlierer gegenüber. Drei Titel sind unverändert.

Dass der SMI um den Schlusskurs von Montag pendelt, während etwa der deutsche DAX oder der britische FTSE 100 deutlich zulegen, ist vor allem der Kursentwicklung der drei Schwergewichte geschuldet. Novartis fallen um 0,5 Prozent zurück, Nestlé bewegen sich in einer engen Spanne um den Schlusskurs vom Montag und bei Roche stehen Gewinne von 0,4 Prozent zu Buche.

Dabei weisen einige Werte durchaus stärkere Bewegungen aus. So führen etwa Temenos (+4,3%) die Gewinnerliste mit einem grossen Abstand an. Auch die Aktien von Swiss Life, Swiss Re, AMS und Zurich ziehen mit Aufschlägen zwischen 2,0 und 0,9 Prozent überdurchschnittlich an. Sie alle haben am Vortag eher zu den Verlierern gezählt, weil Investoren nach ihrer starken Performance im November Gewinne eingestrichen hatten.

Die Kursgewinne von 2,2 Prozent bei Sonova sind dagegen einer neu ausgesprochenen Kaufempfehlung von Jefferies geschuldet. Auch bei LafargeHolcim ist es ein Analystenkommentar, der den Titeln zu einem Kursplus von 1,4 Prozent auf 48,34 Franken verhilft. Die Experten von Vontobel haben das Kursziel auf 55 Franken erhöht.

Der Personaldienstleister Adecco hält sich am Investorentag mit +0,2 Prozent ebenfalls in der Gewinnzone. Analysten zeigen sich angetan vom Geschäftsverlauf im laufenden vierten Quartal. Auch die neue Strategie wird wohlwollend aufgenommen.

Knapp im Plus halten sich auch die Aktien der beiden Grossbanken CS (+0,2%) und UBS (+0,1%). Bei der CS soll Lloyds-Chef António Horta-Osório nächstes Jahr in die Fusstapfen von Verwaltungsratspräsident Urs Rohner treten, was am Markt begrüsst wird. Gleichzeitig könnte ein noch offener Hypothekenstreit in den USA der Grossbank eine Busse von bis zu 680 Millionen US-Dollar bescheren.

Auf der Verlierer-Liste sind Namen aus den unterschiedlichsten Branchen zu finden. Besonders deutlich kommen Schindler mit -2,0 Prozent zurück. Auch sie haben im November eine starke Erholung gesehen. Mit Lonza (-1,2%) und Givaudan (-1,1%) folgen weniger konjunktursensible Titel. Auch bei ihnen nehmen Investoren nach einer bisher starken Entwicklung im laufenden Jahr Gewinne mit.

In den hinteren Reihen fallen Swiss Steel (-4,1%) nach einer angekündigten Kapitalerhöhung und SIG Combibloc (-3,1%) nach dem Ausstieg von Grossaktionär Onex zurück.

Dem stehen Aufschläge von 4,6 Prozent bei Aryzta nach soliden Zahlen zum ersten Quartal gegenüber. Auch SHL Telemedicine (+2,4%) kommen mit den neu angebotenen virtuellen Arztbesuchen in Deutschland gut an.

hr/ra


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG -0.07%58.8 verzögerte Kurse.-0.54%
ARYZTA AG 3.18%0.812 verzögerte Kurse.15.40%
CREDIT SUISSE GROUP AG 1.73%12.395 verzögerte Kurse.6.75%
DAX 0.75%13914.18 verzögerte Kurse.0.70%
GIVAUDAN SA 0.17%3561 verzögerte Kurse.-4.72%
LAFARGEHOLCIM LTD 1.11%51.18 verzögerte Kurse.4.15%
NOVARTIS AG 0.89%86.27 verzögerte Kurse.2.24%
SCHINDLER HOLDING LTD. 1.27%239.6 verzögerte Kurse.-0.92%
SHL TELEMEDICINE LTD. 0.89%11.4 verzögerte Kurse.-5.04%
SIG COMBIBLOC GROUP AG 0.57%21.12 verzögerte Kurse.2.14%
SMI 0.70%10952.62 verzögerte Kurse.1.62%
SONOVA HOLDING AG 2.41%228.9 verzögerte Kurse.-2.70%
SPI 0.69%13587.39 verzögerte Kurse.1.25%
SWISS LIFE HOLDING AG 0.37%429.2 verzögerte Kurse.3.69%
SWISS RE LTD -0.31%83.36 verzögerte Kurse.0.38%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.93%1729.82 verzögerte Kurse.1.89%
UBS GROUP AG 1.44%13.405 verzögerte Kurse.6.01%
VONTOBEL HOLDING AG 0.96%73.95 verzögerte Kurse.4.34%
Alle Nachrichten auf SMI
11:30Aktien Schweiz: Festere Tendenz vor US-Regierungswechsel - Ergebnisse stützen
AW
09:35Aktien Schweiz Eröffnung: Leicht höher vor Amtsübergabe in den USA
AW
09:29Richemont-Aktien nach ermutigenden Umsatzzahlen stark nachgefragt
AW
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: Etwas fester erwartet vor Amtsübergabe in den USA
AW
08:44Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
06:31BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
19.01.MÄRKTE EUROPA/Britische Handelsaktien leiden unter Brexit-Chaos
DJ
19.01.Aktien Schweiz Schluss: Leichte Schwächetendenz - Pharmaschwergewichte fester
AW
19.01.Aktien Schweiz verteidigen Anfangsgewinne nicht
DJ
19.01.BÖRSE WALL STREET : Roche und Novartis halten Schweizer Börse im Plus
RE
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
12:27Nord Stream 2 bittet Regierungen wegen US-Sanktionen um Mithilfe
DJ
12:16UBS hebt Ziel für LafargeHolcim auf 57 Franken - 'Buy'
DP
11:59Credit Suisse belässt Roche auf 'Neutral' - Ziel 350 Franken
DP
11:34Richemont trotzt im Weihnachtsquartal dem Corona-Einbruch in Europa
AW
09:29Richemont-Aktien nach ermutigenden Umsatzzahlen stark nachgefragt
AW
08:32MÄRKTE EUROPA/Investoren warten auf Amtseinführung von Biden
DJ
08:14Richemont kehrt auf den Wachstumspfad zurück
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
2020SMI CULTURE & TRAVEL : Liquidators Eye Restructuring as Firm Seeks Trading Resum..
MT
2020SMI : After Two-Year Suspension, Hong Kong Bourse to Cancel Listing of SMI Holdi..
MT
2020Hong Kong Bourse to Delist SMI Holdings on Dec. 14
MT
2020TODAY ON WALL STREET: It’s a time of opportunities
2020Santana Minerals Kicks of Drilling at New Zealand Project; Shares Up 3%
MT
2020Court Orders SMI Culture & Travel to Wind Up Business
MT
2020Singapore considers electric harbour boats to cut carbon emissions
RE
2020Will profit-taking on tech stocks continue?
2020Weekly market update : America in the spotlight
2020GLOBAL MARKETS LIVE: Boeing in trouble, L'Oréal remains positive
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Top / Flop SMI
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA85.58 verzögerte Kurse.2.44%
LONZA GROUP AG591 verzögerte Kurse.1.90%
THE SWATCH GROUP SA259.4 verzögerte Kurse.1.81%
SIKA AG247.5 verzögerte Kurse.1.73%
CREDIT SUISSE GROUP AG12.38 verzögerte Kurse.1.73%
NESTLÉ S.A.100.58 verzögerte Kurse.-0.02%
SWISS RE LTD83.4 verzögerte Kurse.-0.31%
ALCON INC.64.5 verzögerte Kurse.-0.46%
Heatmap :