Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI erholt sich von Vortagesverlusten

20.07.2021 | 11:46

Zürich (awp) - Nach dem Ausverkauf zum Wochenstart tragen am Dienstag Schnäppchenjäger zu einer breit abgestützten Gegenbewegung des Schweizer Aktienmarktes bei. Zum Wochenauftakt habe die weltweite Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus und die möglichen wirtschaftlichen Folgen die Marktteilnehmer neben anderen Themen in den Würgegriff genommen, kommentiert ein Händler. Zudem mehrten sich Zweifel über eine nachhaltigen Konjunkturerholung in den USA und Europa. Von Euphorie könne an den Aktienmärkten keine Rede mehr sein, was für den weiteren Jahresverlauf auch nicht schlecht sei.

"Ganz im Gegenteil hat sich bei einigen Marktteilnehmer eine gewisse Demut breit gemacht und die Kursverluste haben aufgezeigt, dass die Aktienmärkte eben doch keine Einbahnstrassen sind", so ein weiterer Marktteilnehmer. Darüber hinaus sei angesichts der geringeren Sommerliquidität an den Märkten ohnehin mit einer erhöhten Marktvolatilität in der zweiten Julihälfte zu rechnen. Positiv sei in der aktuellen Gemengelage zu vermerken, dass die aktuelle starke Gegenreaktion darauf hindeute, dass die "zinsbullische Handelshaltung" weiterhin Bestand habe.

Der SMI gewinnt gegen 11.05 Uhr 0,67 Prozent hinzu auf 11'941,41 Punkte. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, steigt um 0,76 Prozent auf 1923,69 und der breite SPI um 0,62 Prozent auf 15'363,74 Zähler. Von den 30 SLI-Werten gewinnen 22 hinzu und sieben fallen und Givaudan sind unverändert.

Hierzulande nimmt die Berichtssaison in dieser Woche dann Fahrt auf. Nach SGS am gestrigen Montag haben nun UBS (+4,0%) und der Logistiker Kühne+Nagel (+3,9%) über den jüngsten Geschäftsverlauf berichtet. Beide sind damit Spitzenreiter unter den Blue Chips. So hat die Grossbank im zweiten Quartal gut 2 Milliarden US-Dollar verdient und damit auch die Erwartungen der grössten Optimisten unter den Analysten übertroffen.

Kühne+Nagel hat nach dem Einbruch in der Vorjahresperiode zwischen April und Juni ein starkes Ergebnis trotz der aktuell schwer planbaren Lieferketten erzielt. Die Analystenschätzungen wurden teilweise weit übertroffen.

In den nächsten drei Tagen werden noch acht weitere Blue Chips über den jüngsten Geschäftsverlauf berichten.

Im Kielwasser der starken UBS-Zahlen geht es auch für Julius Bär (+2,4%) und die CS (+1,8%) kräftig aufwärts. Ebenso präsentieren sich die Versicherer Swiss Life, Zurich und Swiss Re mit Kursgewinnen zwischen 1,9 und 1,0 Prozent von den Vortagesverlusten erholt.

Die Aktien des Zementherstellers Holcim (+2,2%) sind ebenfalls weit oben auf den Einkaufslisten zu finden. JPMorgan hat sich in einer Branchenstudie zuversichtlich über die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr geäussert. Aber auch weitere Zykliker wie AMS, Adecco oder ABB legen mit Aufschlägen von 2,1 bis 1,4 Prozent überdurchschnittlich zu.

ABB etwa gehört zu den Blue Chips, die am Donnerstag Zahlen vorlegen. Ausserdem stärkt der Konzern mit der Übernahme der spanischen Asti Mobile Robotics Group das Geschäft mit Robotern.

Nach den jüngsten Exportdaten greifen Investoren auch bei den Aktien der Uhren- und Schmuckhersteller Swatch (+1,0%) und Richemont (+0,5%) zu. Die Exportzahlen deuten auf eine weiter sich aufhellende Situation für die Uhrenexporteure hin.

Kursgewinne von 1,3 Prozent beim Schwergewicht Nestlé und von 0,3 Prozent bei Novartis bieten dem Markt zudem eine gewisse Stütze. Roche kommen dagegen um 0,4 Prozent zurück. Beide Pharmawerte legen in den nächsten zwei Tagen nacheinander Zahlen vor.

Dem stehen Abgaben zwischen 1,1 und 0,3 Prozent bei Temenos, Sonova, Straumann und Logitech gegenüber.

Im breiten Markt haben noch Medacta (+3,9%) und SFS (+2,5%) über das erste Semester berichtet.

hr/ra


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.35%48.4 verzögerte Kurse.-18.19%
ASTI CORPORATION 3.30%2318 Schlusskurs.58.88%
ASTI HOLDINGS LIMITED 0.00%0.03 Schlusskurs.7.14%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.54%100.45 verzögerte Kurse.25.44%
GIVAUDAN SA -3.04%4372 verzögerte Kurse.17.21%
HOLCIM LTD -0.70%45.51 verzögerte Kurse.-6.40%
JPMORGAN CHASE & CO. 1.15%163.04 verzögerte Kurse.26.84%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -1.14%91.64 verzögerte Kurse.6.66%
MEDACTA GROUP SA -2.75%148.4 verzögerte Kurse.69.41%
NOVARTIS AG -0.45%76.96 verzögerte Kurse.-8.00%
SGS AG -0.49%2866 verzögerte Kurse.7.34%
SMI -1.02%11817.2 verzögerte Kurse.10.40%
SONOVA HOLDING AG -2.91%373.3 verzögerte Kurse.62.30%
SPI -1.01%15338.57 verzögerte Kurse.15.09%
STRAUMANN HOLDING AG -3.36%1867.5 verzögerte Kurse.81.05%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.02%471.4 verzögerte Kurse.14.31%
SWISS RE LTD -0.15%80.3 verzögerte Kurse.-3.65%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.13%1938.97 verzögerte Kurse.15.27%
TEMENOS AG -1.10%130.5 verzögerte Kurse.5.54%
THE SWATCH GROUP SA -0.04%256.6 verzögerte Kurse.6.25%
Alle Nachrichten zu SMI
24.09.Europäische Aktien schließen vor der Bundestagswahl niedriger
MT
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben nach - Majorel mit schwachem IPO
DJ
24.09.Aktien Schweiz schließen schwächer - Evergrande-Krise belastet
DJ
24.09.Aktien Schweiz: Schwächer - Evergrande belastet wieder
AW
24.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Etwas schwächer - Auf Konsolidierungskurs
AW
24.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert erwartet
AW
24.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
23.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt nach Zinsentscheiden klar zu
AW
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
24.09.Partners Group investiert für Kunden in die US-Firma Milestone Equipment
AW
24.09.PRESSE : Credit Suisse hat noch vergangenes Jahr Evergrande-Bonds verkauft
AW
24.09.Credit Suisse belässt UBS auf 'Outperform' - Ziel 18 Franken
DP
24.09.UBS-CEO sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken - Einige Margin-Calls
AW
24.09.Therapien für Muskelkrankheiten von Roche zeigen in verschiedenen Studien Wirksamkeit
MT
24.09.Nestlé und britische Unternehmen fordern die Regierung auf, bis 2035 auf die Nutzung vo..
MT
24.09.Fitch bestätigt UBS-Rating von 'A+' und CS-Rating von 'A-'
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
24.09.European Stocks End Lower Ahead of German Elections
MT
24.09.SMI : Switzerland To Seek Full Association Status Under EU's Horizon Europe Program
MT
23.09.SMI : SIX, CUSIP Global Services Upgrade ANNA Service Bureau's Technology
MT
23.09.SMI : Swiss Central Bank Keeps Interest Rate Unchanged at -0.75%
MT
22.09.European Bourses Close in Green Ahead of US Fed Reserve Meeting
MT
22.09.SMI : Bertarelli Foundation's Catalyst Fund To Support Four Projects
MT
22.09.SMI : Swiss Construction Activity To Rise Until 2022 Driven By Residential Sector
MT
21.09.European Stocks Bounce Back, Close in Green Amid China Evergrande Woes
MT
21.09.SMI : Swiss National Bank To Keep Policy Rate Unchanged For Years, Economists Predict
MT
21.09.SMI : Swiss Watch Exports Decline to $1.6 Billion in August
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
CREDIT SUISSE GROUP AG9.194 verzögerte Kurse.0.92%
UBS GROUP AG14.72 verzögerte Kurse.0.55%
ABB LTD32.33 verzögerte Kurse.-1.94%
LONZA GROUP AG742.6 verzögerte Kurse.-2.26%
GEBERIT AG722.8 verzögerte Kurse.-2.40%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1594.5 verzögerte Kurse.-2.86%
GIVAUDAN SA4372 verzögerte Kurse.-3.04%
Heatmap :