Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Swiss Exchange  >  SMI    SMI   CH0009980894   969000

SMI

(969000)
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 05.03. 17:31:53
10607.79 PTS   -1.32%
05.03.MÄRKTE EUROPA/Steigende US-Renditen lasten auf Aktienkursen
DJ
05.03.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit happigen Abgaben zum Wochenschluss
AW
05.03.Aktien Schweiz trotz gutem US-Arbeitsmarktbericht schwach
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: SMI dank Banken und Novartis etwas fester

15.01.2021 | 11:31

Zürich (awp) - Am Schweizer Aktienmarkt setzt sich am Freitag kein klarer Trend durch. Der Leitindex SMI legt zwar dank Kursgewinnen des Schwergewichts Novartis und der festen Bankaktien etwas zu. Aber die beiden anderen Indizes kommen kaum vom Fleck. Der Markt befinde sich auf einem hohen Niveau und sei überkauft. Zudem hielten sich die Anleger auch zurück, weil in den USA, wo am Montag der Martin Luther King-Feiertag begangen wird, ein langes Wochenende bevorstehe. Auch sei das vom künftigen US-Präsidenten Joe Biden vorgestellte 1,9 Billionen schwere Konjunkturpaket in etwa so erwartet worden und gebe dem Markt daher keine stärkeren Kursimpulse mehr.

Ein weiterer Grund für die Zurückhaltung seien zudem die am Nachmittag anstehenden Abschlüsse der US-Grossbanken Citigroup, JPMorgan und Wells Fargo. Zudem stünden mit den US-Detailhandelsumsätzen und dem Empire State Index noch wichtige Konjunkturzahlen auf der Agenda. "Da kann man es niemanden verübeln, wenn er auch mal einen Teil der Gewinne einstreicht", sagt ein Händler.

Der SMI notiert um 11.00 Uhr um 0,17 Prozent höher mit 10'869,78 Punkten. Der die 30 wichtigsten Werte umfassende SLI sinkt um 0,05 Prozent auf 1'721,58 Zähler, während der umfassende SPI um 0,04 Prozent auf 13'492,30 Punkte steigt. 17 SLI-Werte geben nach und 13 legen zu.

Angeführt werden die Gewinner von den Banken Julius Bär (+1,6%), CS (+1,7%) und UBS (+1,0%). Diese würden im Vorfeld der US-Bankergebnisse und nach positiven Analystenkommentaren sowie aufgrund der höheren Renditen gesucht, heisst es am Markt.

Positiv für die Branche sei auch die unerwartet starke Entwicklung bei Partners Group (+1,9% auf 1'057,50 Fr.). Der Assetmanager hat bei den verwalteten Vermögen 2020 die 100 Milliarden-Dollar-Schwelle klar übersprungen und die optimistischsten Annahmen der Analystenerwartungen übertroffen. Die CS hebt das Kursziel auf 1180 von 1100 Franken an und bestätigt die Kaufempfehlung.

Die Novartis-Aktien (+1,5% auf 84,77 Fr.) geben dem Markt eine starke Stütze. Die Deutsche Bank hat die Abdeckung des Pharmatitels mit dem Rating "Buy" und dem Kursziel 100 Franken wieder aufgenommen.

Der Genussschein von Rivale Roche hinkt mit einem Kursplus von 0,5 Prozent hinterher. Der Lebensmitteltitel Nestlé (-0,4%), ein weiteres Marktschwergewicht, gibt gar nach.

Auf der anderen Seite fallen ABB (-1,8%) zurück. Barclays das Rating für den Robotikspezialisten im Rahmen einer Branchenstudie auf "Equal Weight" von "Overweight" gesenkt.

Bei Geberit (-1,0%) und Sika (-1,9%) setzen sich die Gewinnmitnahmen, die mit der Vorlage der ersten Angaben zum vergangenen Geschäftsjahr eingesetzt hatten, fort. Sowohl die Sanitärtechnikfirma als auch der Bauchemiekonzern wussten mit guten Zahlen aufzuwarten.

Bei Temenos (-2,1%) hält der Abwärtstrend an. Seit Jahresanfang hat die Softwareschmiede rund zehn Prozent ihres Werts eingebüsst nach einem Minus von einem Fünftel im Jahr zuvor.

Kühne+Nagel (-1,3%) leiden unter einer Empfehlungsänderung der Bank of America, die den Logistiker in einer Branchenstudie auf "Neutral" von "Buy" zurückgestuft hat.

Die Aktien von Richemont gewinnen 0,1 Prozent. Nach dem starken Kursanstieg der vergangenen Wochen und vor dem Quartalsbericht nächste Woche seien die Meinungen wohl gemacht, sagt ein Händler. Ein wenig Unterstützung gebe es von Analystenkommentaren.

Am breiten Markt stechen Obseva (+39%) positiv hervor. Händler verweisen auf die JPMorgan Healthcare-Konferenz, bei der sich auch Obseva vorgestellt habe. Zudem gebe es derzeit Experten, die dem Unternehmen deutliches Aufholpotenzial zusprechen.

Inficon steigen 4,1 Prozent. Die Messtechnikfirma hat die Analysten mit einem unerwartet guten Umsatz 2020 positiv überrascht.

Die Aktien von EFG (+1,3% auf 6,33 Fr.) profitieren von einer Kurszielerhöhung der Citigroup auf 7,50 von 6,40 Franken. Das Rating lautet "Neutral".

pre/tt


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BANK OF AMERICA CORPORATION 1.18%36.93 verzögerte Kurse.21.84%
BARCLAYS PLC 2.90%171.5 verzögerte Kurse.13.62%
CITIGROUP INC. 0.60%70.23 verzögerte Kurse.13.90%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -2.21%85.94 verzögerte Kurse.9.74%
DEUTSCHE BANK AG 2.13%10.572 verzögerte Kurse.18.14%
GEBERIT AG -0.54%555.2 verzögerte Kurse.0.72%
INFICON HOLDING AG -1.59%992 verzögerte Kurse.24.75%
JPMORGAN CHASE & CO. 0.23%150.91 verzögerte Kurse.18.76%
NOVARTIS AG -1.68%76.89 verzögerte Kurse.-6.52%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -3.43%1083 verzögerte Kurse.7.84%
SIKA AG -1.27%248.8 verzögerte Kurse.4.22%
SMI -1.32%10607.79 verzögerte Kurse.0.44%
SPI -1.18%13311.13 verzögerte Kurse.1.07%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.39%1712.03 verzögerte Kurse.3.21%
UBS GROUP AG -0.66%14.35 verzögerte Kurse.15.84%
WELLS FARGO & COMPANY 0.73%37.43 verzögerte Kurse.24.02%
Alle Nachrichten auf SMI
05.03.MÄRKTE EUROPA/Steigende US-Renditen lasten auf Aktienkursen
DJ
05.03.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit happigen Abgaben zum Wochenschluss
AW
05.03.Aktien Schweiz trotz gutem US-Arbeitsmarktbericht schwach
DJ
05.03.In 9 von 10 Verwaltungsräten sitzt mindestens eine Frau
AW
05.03.Aktien Schweiz: SMI schlägt vor US-Arbeitsmarktdaten Rückwärtsgang ein
AW
05.03.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI startet mit Abgaben in den Handel
AW
05.03.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI mit Auftaktverlusten erwartet
AW
05.03.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
05.03.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
04.03.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter vor Powell-Rede
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
05.03.RBC hebt Ziel für ABB auf 28 Franken - 'Sector Perform'
DP
05.03.NESTLÉ EXPANDIERT IM US-PREMIUMWASSE : Kauf von Essentia
AW
05.03.Nestle kauft in USA Essentia Water
DJ
05.03.Credit Suisse löst umstrittene Greensill-Fonds auf
AW
05.03.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (05.03.2021) +++
DJ
05.03.Greensill-Bank-Turbulenzen ziehen Kreise - Kommunen bangen um Geld
DP
05.03.NACH GESCHÄFTEN MIT GREENSILL : Credit Suisse löst Investmentfonds auf
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
05.03.European Bourses Close Lower on Friday Amid Continued Fears of Rising US Yiel..
MT
05.03.GASTROSUISSE : One in Five Swiss Hospitality Firms Shut Down Amid COVID-19
MT
05.03.SMI  : Switzerland Plans June Referendum on Government's COVID-19 Lockdowns
MT
05.03.SMI  : Switzerland COVID-19 Cases Surpass 561,000
MT
04.03.European Bourses Mostly Down Thursday as Investor Sentiment Hit by Rising US ..
MT
04.03.SMI  : UK, Switzerland to Fast-Track Approvals for Modified COVID-19 Vaccines
MT
04.03.SMI  : Switzerland, China Discuss Expansion of Financial Market Cooperation
MT
04.03.SMI  : Switzerland COVID-19 Cases Near 560,000
MT
03.03.European Stocks Snap Winning Streak on Wednesday on Rising Bond Yields
MT
03.03.SMI  : Swiss Inflation Rate Grows 0.2% MoM in February
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Heatmap :