Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
Verzögert Swiss Exchange  -  17:30 30.11.2022
11127.77 PTS   +0.45%
Nachbörslich
-.--%
11127.77 PTS
30.11.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit starker Monatsbilanz - CS weiter unter Druck
AW
30.11.UBS will Credit Suisse nicht aktiv Kunden abwerben - CS-Aktie sinkt weiter
AW
30.11.MÄRKTE EUROPA/Kursaufschläge vor Powell-Rede
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: Konjunktursorgen beschleunigen Talfahrt

01.09.2022 | 11:31

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt steht am Donnerstagvormittag tief im roten Bereich. Die bereits klaren Verluste in der Startphase wurden zuletzt noch einmal ausgeweitet, was nun bereits den fünften Minustag in Folge erwarten lässt. Damit bereitet ein Cocktail an schwachen Konjunktursignalen dem SMI einen Fehlstart in den statistisch schwächsten Monat September, dies nach einem bereits negativen August. "Die Stimmung an der Börse ist erneut im Keller", fasst ein Marktteilnehmer die Lage zusammen. Die "falkenhafte" amerikanische Notenbank hat am vergangenen Freitag dazu den Auslöser geliefert.

Schlechte Nachrichten kommen aus China, was unter anderem die hiesigen Luxusgüteraktien belastet. Einerseits ist dort der Einkaufsmanagerindex der Industrie zuletzt unter die Expansionsschwelle gefallen, andererseits wurde ein weitere Grossstadt wegen der Null-Corona-Politik in den Lockdown geschickt; dies nachdem schon in den vergangenen Tagen in zahlreichen Städten eine Ausgangssperre verhängt worden war. Am Vortag war bereits ein privater Arbeitsmarktbericht in den USA als Vorläufer des offiziellen Berichts vom Freitag enttäuschend ausgefallen, während für die Eurozone ein neuer Rekordwert für die Inflation von über 9 Prozent gemeldet wurde.

Der SMI notiert um 10.55 Uhr 1,49 Prozent tiefer bei 10'693,31 Punkten. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, fällt um 1,90 Prozent auf 1625,52 Punkte zurück und der breite SPI um 1,50 Prozent auf 13'793,24 Punkte. Alle SLI-Werte geben nach.

Neben Kühne+Nagel (-4,3%) komplettieren Swatch (-5,3%) und Richemont (-4,2%) das Schlusstrio innerhalb des SLI. Die beiden Luxusgüter-Titel leiden besonders unter den sich wieder verstärkenden Konjunktursorgen und den Nachrichten aus dem für beide wichtigen Markt China. Beide Aktien wurden zudem von einer grösseren internationalen Bank zurückgestuft, was für zusätzlichen Abwärtsdruck sorgt.

Unter Druck stehen auch Finanztitel wie Partners Group (-3,6%), Zurich (-2,7%), Swiss Life (-2,6%) UBS (-2,0%) oder CS (-1,9%) sowie weitere konjunktursensitive Aktien wie VAT (-3,1%), Sika (2,8%) oder AMS Osram (-2,7%).

Für einmal retten den Gesamtmarkt auch die defensiven Titel nicht. Immerhin stehen Roche (-0,6%) mit dem geringsten Minus an der Tabellenspitze. Und auch Swisscom (-0,8%), Nestlé (-0,8%) und Novartis (-1,1%) geben weniger nach als der Gesamtmarkt.

Im breiten Markt sehen Zur Rose (-0,6%) mittlerweile nur noch minim tiefer. Nach einem miserablen Start mit einem Minus von über 10 Prozent haben sich die Titel in der Folge deutlich erholt. Die Versandapotheke hat eine Anleihe ausgegeben und eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Überraschend kommt die Massnahme zwar nicht unbedingt, die Höhe des Discounts der Kapitalerhöhung wird aber negativ gewertet.

Grössere Verluste erleiden etwa Dottikon ES (-5,3%) oder Dormakaba (-5.0%). Letztere haben bereits am Vortag im Anschluss an die Jahreszahlen unter Druck gestanden. Am Berichtstag kommt nun ein weiterer kritischer Kommentar verbunden mit einer Kurszielsenkung hinzu. Die Ergebnisse für das Gesamtjahr 20211/22 waren zwar wenig überraschend, die Investoren stören sich jedoch an der tieferen Ausschüttung.

Einen massiven Kurssprung nach oben verzeichnen dagegen Santhera (+41%). Das Biotechunternehmen hat über positive Daten aus einer klinischen Studie mit Vamorolone zur Behandlung von Duchenne-Muskeldystrophie berichtet. Die Zulassungsanträge für das Mittel sollen nun bald abgeschlossen werden.

cf/rw


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA 3.42%124.05 verzögerte Kurse.-12.41%
DOTTIKON ES HOLDING AG -1.47%267.5 verzögerte Kurse.-3.72%
NOVARTIS AG 0.42%83.65 verzögerte Kurse.3.76%
SIKA AG 1.80%237 verzögerte Kurse.-38.77%
SMI 0.45%11127.77 verzögerte Kurse.-13.96%
SPI 0.47%14199.52 verzögerte Kurse.-14.06%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.28%501.6 verzögerte Kurse.-10.02%
SWISSCOM AG 0.67%508.2 verzögerte Kurse.-1.90%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.46%1700.45 verzögerte Kurse.-18.19%
THE SWATCH GROUP AG 1.75%249.8 verzögerte Kurse.-12.01%
ZUR ROSE GROUP AG -1.17%23.72 verzögerte Kurse.-89.81%
Alle Nachrichten zu SMI
30.11.Aktien Schweiz Schluss: SMI mit starker Monatsbilanz - CS weiter unter Druck
AW
30.11.UBS will Credit Suisse nicht aktiv Kunden abwerben - CS-Aktie sinkt weiter
AW
30.11.MÄRKTE EUROPA/Kursaufschläge vor Powell-Rede
DJ
30.11.Aktien Schweiz schließen freundlich - Richemont weit vorn
DJ
30.11.CS-Aktie schreiben auch am Mittwoch neue Tiefstwerte
AW
30.11.Aktien Schweiz: Mit Schwung zum Monatsausklang
AW
30.11.CS-CFA-Indikator trübt sich weiter ein
AW
30.11.Schweizer Konjunkturausblick bleibt im November düster, da hohe Inflation die Aktivität..
MT
30.11.Schweizer ZEW-Konjunkturerwartungen sinken im November weiter
MT
30.11.Aktien Schweiz Eröffnung: Freundlicher Start zum Monatsultimo
AW
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten SMI
04:40Alzheimer-Medikament von Roche weniger wirksam bei der Beseitigung giftiger Proteine au..
MT
04:15UBS-Chef setzt mögliche US-Akquisitionspläne aus, um organisches Wachstum voranzutreibe..
MT
30.11.Credit Suisse belässt Nestle auf 'Neutral' - Ziel 115 Franken
DP
30.11.UBS-Präsident: Werben Credit Suisse nicht aktiv Kunden ab
AW
30.11.CS-Aktie schreiben auch am Mittwoch neue Tiefstwerte
AW
30.11.Für Swisscom ändert sich nach Niederlage vor Bundesgericht nichts
AW
30.11.UBS-Präsident - Wir werben nicht aktiv Credit-Suisse-Kunden ab
RE
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
30.11.Swiss Economic Outlook Remains Gloomy in November as High Inflation Dampens Activity
MT
30.11.Swiss ZEW Economic Sentiment Index Drops Further In November
MT
30.11.KOF: Swiss Economic Barometer Records Fifth Straight Monthly Decline in November
MT
30.11.Swiss Wage Growth Falls to 1.1% in Q3
MT
29.11.German Inflation Slowdown, Swiss GDP Growth Fail to Impress as European Bourses Close M..
MT
29.11.Swiss GDP Rises 0.2% in Q3, Misses Expectations
MT
29.11.Swiss Economy Rises 0.2% in Q3
MT
29.11.Santana Minerals Hits Gold at Bendigo-Ophir Project
MT
28.11.Hawkish European Central Bank, Protests in China Weigh on European Equities
MT
28.11.UK's Alveo Adds Swiss SIX Data to Platform
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Top / Flop
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA124.05 verzögerte Kurse.3.42%
PARTNERS GROUP HOLDING AG925 verzögerte Kurse.1.83%
SIKA AG237 verzögerte Kurse.1.80%
GIVAUDAN SA3166 verzögerte Kurse.1.28%
NESTLÉ S.A.112.34 verzögerte Kurse.0.97%
SWISS RE LTD84.22 verzögerte Kurse.-0.35%
HOLCIM LTD48.76 verzögerte Kurse.-0.35%
ROCHE HOLDING AG307.8 verzögerte Kurse.-0.47%
UBS GROUP AG17.225 verzögerte Kurse.-0.72%
CREDIT SUISSE GROUP AG2.822 verzögerte Kurse.-2.76%