Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz Eröffnung: SMI startet erneut mit Gewinnen

07.12.2021 | 09:41

Zürich (awp) - Am Schweizer Aktienmarkt setzt sich die Erholung vom Wochenstart auch am Dienstag weiter fort. Der Leitindex SMI erobert dabei gleich zum Handelsstart die Marke von 12'400 Punkten zurück und nimmt sogar 12'500 Punkte ins Visier. Die Richtung geben dabei die Börsen aus Übersee an. Vor allem die jüngsten Aussagen zur Virus-Variante Omikron haben dabei zuletzt die Hoffnungen der Investoren geschürt, sie könne letztlich weniger furchterregend sein als zunächst gedacht. Unterstützung kommt laut Händlern auch aus China. Dort hat die Zentralbank die Mindestreserveanforderung für Banken um 50 Basispunkte gesenkt. "Damit steigt die Liquidität im Bankensystem und senkt die Finanzierungskosten der Unternehmen", erklärt ein Händler.

Doch auch die Export- und Importdaten in China seien besser ausgefallen als erwartet. So hätten sich die chinesischen Exporte zuletzt gut gehalten, da die Unternehmen früh bestellt haben, um ihre vorweihnachtlichen Lagerbestände aufzubauen. Aber auch die Importe hätten sich klar verbessert, heisst es von Ökonomen. Die aktuelle Marktbewegung deute darauf hin, dass eine immer grössere Zahl von Anlegern davon auszugehen scheine, "dass es das mit der Korrektur vielleicht schon gewesen sein könnte", meint ein Händler. Doch trotz des aufkommenden Optimismus sollten Anleger die Erkenntnisse zu Omikron weiterhin engmaschig im Blick behalten. "Die bisher gewonnenen Daten sind noch nicht umfangreich genug, um verlässliche Aussagen treffen zu können." Die Volatilität sei weiterhin sehr hoch.

Der SMI gewinnt gegen 09.15 Uhr 0,62 Prozent hinzu auf 12'452,53 Punkte. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, steigt um 0,98 Prozent auf 2011,57 und der breite um 0,75 Prozent auf 15'899,99 Zähler. Im SLI gewinnen alle 30 Titel bis auf Novartis und Swisscom hinzu.

Die grössten Gewinne verzeichnet mit Straumann (+3,1%) einer der ohnehin grössten Anleger-Favoriten im bisherigen Börsenjahr. Es folgen zahlreiche zyklische Werte wie Temenos, AMS und Schindler, die allesamt mehr als zwei Prozent hinzugewinnen.

Dagegen haben es die drei Schwergewichte schwer. Novartis fallen mit -0,1 Prozent leicht zurück und auch Nestlé (+0,1%) und Roche (+0,2%) erweisen sich eher als Hemmschuhe.

hr/kw


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI -0.03%12525.69 verzögerte Kurse.-2.69%
SPI -0.11%15859.44 verzögerte Kurse.-3.45%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.15%2005.46 verzögerte Kurse.-3.22%
Alle Nachrichten zu SMI
19.01.Europäische Aktien schließen größtenteils höher, auch wenn die britische Inflation im D..
MT
19.01.Aktien Schweiz Schluss: Stabilisierung nach Vortagesverlusten - Starke Richemont
AW
19.01.MÄRKTE EUROPA/Sehr volatil - Richemont und Burberry überzeugen
DJ
19.01.Aktien Schweiz stabilisiert - "Luxus läuft"
DJ
19.01.Raiffeisen prognostiziert 2,5% BIP-Wachstum für die Schweiz im Jahr 2022
MT
19.01.Aktien Schweiz: SMI wegen Zinssorgen knapp gehalten - Richemont stützt
AW
19.01.Richemont geht nach starkem Weihnachtsquartal durch die Decke
AW
19.01.Aktien Schweiz Eröffnung: Zinssorgen bremsen SMI - Richemont ziehen an
AW
19.01.Aktien Schweiz Vorbörse: SMI leicht im Minus erwartet - Richemont im Plus
AW
19.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
19.01.ABB LTD : RBC Capital Markets erhöht seine Kaufempfehlung
MM
19.01.Berenberg hebt Ziel für UBS auf 20,50 Franken - 'Buy'
DP
19.01.Kepler Cheuvreux belässt Richemont auf 'Buy' - Ziel 160 Franken
DP
19.01.Ehemaliger Vorsitzender der Credit Suisse verdient 3,8 Millionen Dollar
MT
19.01.Bain Capital steht kurz vor dem Kauf des französischen IT-Dienstleisters Inetum für 2,2..
MR
19.01.Kepler Cheuvreux hebt Ziel für UBS auf 22 Franken - 'Buy'
DP
19.01.Barclays hebt Givaudan-Ziel auf 3750 Franken - 'Underweight'
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SMI
04:25Switzerland Extends COVID-19 Quarantine, Remote Working Rules to February-End
MT
04:17Swiss Medical Researchers to Test Potential COVID-19 Vaccine via Arm Patch
MT
19.01.European Stocks End Largely Higher Even as UK Inflation Jumps to 30-Year High in Decemb..
MT
19.01.Raiffeisen Projects 2.5% GDP Growth For Switzerland In 2022
MT
18.01.European Bourses End Lower As US Treasury Yields Hit Two-Year High
MT
18.01.Swiss Producer, Import Prices Inch Down MoM in December 2021
MT
18.01.Swiss Hotels' Overnight Stays Surge 95% in November 2021
MT
17.01.Switzerland's Finance Minister Suggests Lower Tax Across Cantons For Wealthy Investors
MT
14.01.European Stocks End Lower Following US Fed's Hawkish Stance
MT
14.01.Multinational Firms Face Minimum 15% Tax Rate in Switzerland from 2024
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Top / Flop SMI
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA141 verzögerte Kurse.5.15%
THE SWATCH GROUP AG297 verzögerte Kurse.2.59%
SIKA AG331.9 verzögerte Kurse.2.15%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1328.5 verzögerte Kurse.1.45%
ABB LTD34 verzögerte Kurse.1.43%
SGS AG2837 verzögerte Kurse.-1.22%
CREDIT SUISSE GROUP AG9.064 verzögerte Kurse.-1.52%
HOLCIM LTD50.8 verzögerte Kurse.-1.66%
NESTLÉ S.A.120.16 verzögerte Kurse.-1.81%
SWISS LIFE HOLDING AG594.4 verzögerte Kurse.-2.88%
Heatmap :