Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(969000)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: Erholung hält an - SMI baut nach SNB-Entscheid Gewinne aus

23.09.2021 | 11:41

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt tendiert am Donnerstag auf breiter Front fester und hat damit die Kursverluste vom vergangenen Montag bereits wieder wettgemacht. Zu verdanken ist dies laut Händlern zum einen der Entspannung der Lage bei dem in der Krise steckenden chinesischen Immobilienentwickler Evergrande, der eine heute fällige Couponzahlung einer Anleihe leisten will. Zudem reagiert der Markt positiv auf den "Nullentscheid" der Schweizerischen Nationalbank (SNB).

Die Währungshüter halten sowohl am Negativzins sowie bei Bedarf auch an Interventionen am Devisenmarkt fest. Damit habe die SNB wie bereits die US-Notenbank Fed am Vorabend die Märkte nicht negativ überrascht, heisst es am Markt. Das Fed habe zwar die Türe für eine Reduktion der Anleihenkäufe noch in diesem Jahr weit aufgestossen. Die Zügel sollen dabei aber behutsam angezogen werden. Zugleich habe das Fed signalisiert, dass sie die Inflationsrisiken ernst nehme. "Das reduziert das Risiko eines plötzlichen geldpolitischen Bremsmanövers", schreibt der Vermögensverwalter Eyb & Wallwitz. Zu Aktien gebe es weiterhin keine Alternative", fasst ein Marktteilnehmer die Stimmung zusammen.

Der SMI steigt bis um 11.20 Uhr um 1,08 Prozent auf 11'965,44 Punkten. Damit notiert der Leitindex bereits wieder höher als Ende der Vorwoche (11'935 Zähler). Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, gewinnt 1,19 Prozent auf 1965,97 Punkte und der umfassende SPI 1,04 Prozent auf 15'529,12 . Alle 30 SLI-Werte stehen im Plus.

Die Nervosität habe sich wieder merklich gelegt, sagt ein Händler und verweist auf den Volatilitätsindex, das Angstbarometer der Börse, das am Donnerstag mehr als zehn Prozent tiefer steht.

An der Spitze der Blue Chips stehen Logitech (+3,4%) und AMS (+3,3%). Die US-Technologiebörse Nasdaq hatte am Vortag nach der Fed-Entscheidung deutlich zugelegt.

Die Aktien von Richemont (+2,4%) und von Rivale Swatch (+1,7%) setzen die Erholung der Vortage fort. Die Sorgen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Evergrande und der chinesischen Wirtschaft hatten den Luxusgüterwerten zuletzt zu schaffen gemacht.

Dies gilt auch für die Finanzwerte. Die Anteile der Banken Credit Suisse (+2,0%), UBS (+1,3%) und Julius Bär (+1,1%) sowie der Versicherer Swiss Life (+1,4%) und Swiss Re (+1,2%) rücken ebenfalls deutlich vor. Auch die Finanzwerte waren zu Wochenanfang unter die Räder gekommen.

Zyklische Papiere wie ABB (+1,5%), Holcim (+1,9%), Schindler (+1,5%) und Sika( +0,9%) ziehen deutlich an. Auch die Medizintechnikaktien Straumann, Sonova und Alcon reihen sich mit Gewinnen von 1,2 bis 2,2 Prozent oben in der Kurstafel ein.

Als stützende Säulen des Marktes erweisen sich zudem die beiden Pharmariesen Novartis (+1,1%) und Roche (+1,0%). Nestlé, ein weiteres Schwergewicht, hinkt mit +0,5 Prozent etwas hinterher.

Bei den Aktien von Lonza (+1,1%) setzt sich nach anfänglicher Schwäche ebenfalls ein festerer Trend durch. Der Pharmazulieferer kooperiert mit der dänischen Allarity Therapeutics bei der Herstellung des Krebsmedikaments Dovitinib. Zu finanzeilen Aspekten des Auftrags wurden keine Angaben gemacht.

Am unteren Ende der Rangliste reihen sich der SLI-Neuling Vifor (+0,2%) und der Personalvermittler Adecco (+0,6%) ein.

Auf den hinteren Rängen legen Bachem (+1,9% auf 800 Fr.) nach anfänglichen Verlusten kräftig zu. Bei 802 Franken markierte der Kurs gar ein neues Hoch. Und dies obwohl der Peptidhersteller bis zu eine Million neue Aktien über eine genehmigte Kapitalerhöhung ausgeben will, um grosse Investitionen in den Kapazitätsausbau zu finanzieren.

SPS (+1,0%) legen ebenfalls klar zu. Die Tochter Swiss Prime Site Solutions hat von der Eidgenössische Finanzmarkaufsicht die Genehmigung erhalten, eigene Fonds zu verwalten und den Kunden anzubieten.

pre/ys


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI -0.21%11942.74 verzögerte Kurse.11.81%
SPI -0.23%15406.49 verzögerte Kurse.15.87%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.34%1941.53 verzögerte Kurse.15.03%
Alle Nachrichten zu SMI
08:41Aktien Schweiz Vorbörse: Erholung setzt mit Support von Roche und Nestlé fort
AW
19.10.Europäische Aktien schließen uneinheitlich inmitten von Unternehmensgewinnen und steige..
MT
19.10.Aktien Schweiz Schluss: Defensive Schwergewichte sorgen für SMI-Minus
AW
19.10.Aktien Schweiz knapp behauptet - Nestle und Roche belasten SMI
DJ
19.10.AUSBLICK ROCHE : Umsatz von 46,5 Mrd Franken nach 9 Monaten erwartet
AW
19.10.Nestlé-Aktien vor Quartalszahlen unter Druck
AW
19.10.AUSBLICK NESTLÉ : Organisches Wachstum im Q3 bei 3,8 Prozent erwartet
AW
19.10.Aktien Schweiz: Auf Konsolidierungskurs - Defensive Werte bremsen
AW
19.10.Aktien Schweiz Eröffnung: Defensive schwächer - Technologiewerte gefragt
AW
19.10.Aktien Schweiz Vorbörse: Etwas fester erwartet
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
08:31NESTLE S A : überflügelt mit Umsatzwachstum die Erwartungen
RE
08:13ROCHE : Pharmakonzern Roche legt die Messlatte etwas höher
RE
08:03Nestlé mit überraschend starkem Wachstum im dritten Quartal
AW
08:03Nestle erhöht Wachstumsprognose
DJ
07:49Nestle hebt Wachstumsausblick an - Kaffee und Tiernahrung laufen gut
DP
07:41Roche hebt wegen anhaltend starker Diagnostik Prognose an
DJ
07:35Roche steigert Verkäufe im 3. Quartal dank Wachstum bei neuen Medikamenten um 8%; Umsat..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
06:29SMI : Swiss Bourse Says Q3 Exchange-Traded Funds Turnover Drops 18% from Q2
MT
19.10.European Stocks Close Mixed Amid Corporate Earnings, Rising COVID-19 Cases in UK
MT
19.10.SMI : Swiss Q3 Trade Surplus Grows To $13.7 Billion
MT
19.10.SMI : Switzerland, Georgia Sign Climate Protection Agreement
MT
18.10.European Bourses Close Largely in Red Amid Speculation Around Potential UK Interest Rat..
MT
18.10.SMI : Skan Sets Price Range For Swiss IPO
MT
18.10.SMI : Large Swiss Firms to Pay More Taxes Following Global Tax Reform
MT
18.10.SMI : Switzerland To Tighten Audit Of UAE Gold Over Illicit African Bullions
MT
18.10.SMI : Switzerland Cautions Industrial Firms To Lower Power Consumption In Winter
MT
15.10.European Stocks Close Higher, Powered by Strong Earnings Amid Inflation Concerns
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
ALCON INC.74.68 verzögerte Kurse.3.64%
HOLCIM LTD45.21 verzögerte Kurse.1.87%
SWISS RE LTD82.08 verzögerte Kurse.1.28%
CREDIT SUISSE GROUP AG9.786 verzögerte Kurse.1.14%
ABB LTD31.88 verzögerte Kurse.1.05%
LONZA GROUP AG722.8 verzögerte Kurse.-0.17%
SWISSCOM AG539.4 verzögerte Kurse.-0.66%
THE SWATCH GROUP SA246 verzögerte Kurse.-0.81%
ROCHE HOLDING AG357.95 verzögerte Kurse.-1.65%
NESTLÉ S.A.112.96 verzögerte Kurse.-1.77%
Heatmap :