Zürich (awp) - Die Aktien von AMS Osram notieren am Freitag im frühen Geschäft an der freundlichen Schweizer Börse deutlich fester. Grund dafür ist laut Händlern der optimistische Ausblick, den das sich in einem Turnaround befindende Technologieunternehmen zuvor zusammen mit seinem Quartalsbericht veröffentlicht hatte.

Um 09.15 Uhr notieren AMS Osram um 8,2 Prozent höher auf 2,11 Franken. Damit macht der Titel den bisherigen Kursrückgang im 2024 wieder wett. Derweil steht der Gesamtmarkt praktisch unverändert bei 14'599 Punkten.

AMS Osram verzeichnete im vierten Quartal 2023 einen Umsatzrückgang von 23 Prozent auf 908 Millionen Euro. Das bereinigte Betriebsergebnis (EBIT) sank von 86 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 62 Millionen Euro. Die entsprechende EBIT-Marge lag bei 6,9 Prozent (Vorjahr: 7,3 Prozent). Damit lag der Sensorhersteller im Rahmen der Markterwartungen.

Die Ergebnisse entsprächen den Erwartungen, hiess es bei Vontobel. Der Ausblick auf die Profitabilität im ersten Quartal 2024 sei sehr positiv, kommentierte der zuständige Analyst. "Und das trotz schwacher industrieller Endmärkte und negativer Kommentare von Wettbewerbern." AMS Osram mache trotz des anhaltenden konjunkturellen Gegenwinds starke Fortschritte bei der Umsetzung des Turnarounds, resümiert der Broker Bernstein.

Jefferies lobt derweil die starke Automobilnachfrage in China, die die Schwäche in anderen Segmenten, vor allem in der Industrie, ausgleiche. Das Unternehmen müsse sich im laufenden Jahr noch von verlustbringenden Geschäften mit einem Umsatz von 300 bis 400 Millionen Euro trennen. Daraus ergebe sich ein positiver EBIT-Beitrag von 75 Millionen Euro. Zudem sollte sich die Schwäche im Bereich Industrie/Medizintechnik im zweiten Halbjahr verbessern.

Nach der Refinanzierung des Unternehmens und den eingeleiteten Kostensenkungen sowie der damit verbundenen erwarteten Margenverbesserung dürfte die Investment Story im laufenden Jahr vermehrt Aufmerksamkeit auf sich ziehen, so die Zürcher Kantonalbank, die ihre Empfehlung "Übergewichten" bestätigt.

pre/kw