Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  RUSLAND-RTS       

RUSLAND-RTS

ÜbersichtChartsNewsHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Streit um Afrikas größten Staudamm: Einigung bis Mitte Januar erhofft

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
07.11.2019 | 14:37

WASHINGTON (dpa-AFX) - Im Streit um den künftig größten Staudamm Afrikas in Äthiopien wollen Ägypten, Äthiopien und der Sudan bis Januar eine Einigung finden. Die Außenminister hätten sich darauf geeinigt, auf den Abschluss eines Abkommens bis zum 15. Januar hinzuarbeiten, hieß es in einer Mitteilung des US-Finanzministeriums am späten Mittwochabend (Ortszeit). Der Streit dreht sich vor allem darum, wie schnell der neue Stausee mit Wasser befüllt werden darf, damit die Wasserversorgung der anderen Länder nicht gefährdet wird.

Am Mittwoch hatten sich die Außenminister der drei Länder sowie der US-Finanzminister Steven Mnuchin und der Präsident der Weltbank, David Malpass, in Washington getroffen. Bis Mitte Januar sind nach Angaben des ägyptischen Außenministeriums nun vier Treffen der Minister für Wasserressourcen unter Beteiligung von Vertretern der USA und der Weltbank geplant. Nach US-Angaben sind zwei Treffen in Washington am 9. Dezember und 13. Januar vorgesehen.

Die USA hatten in dem Streit ihre Hilfe angeboten. Präsident Donald Trump schrieb auf Twitter, das Treffen sei "gut verlaufen". Das ägyptische Außenministerium sprach von "positiven Ergebnissen". Kairo bemühe sich um eine "ausgewogene Vereinbarung". Zuvor hatte auch Russland angeboten, bei der Suche nach Lösungen zu helfen.

Äthiopien will den künftig größten Staudamm Afrikas am Blauen Nil zur Stromgewinnung nutzen. Ägypten befürchtet, dass dann nicht genügend Wasser den Nil herabfließt: Der Wüstenstaat deckt rund 90 Prozent seines Wasserbedarf aus dem Nil; eine Wasserknappheit würde Landwirtschaft, Industrie und Millionen Haushalte schwer treffen.

Die Länder streiten sich derzeit vor allem darum, wie schnell der Stausee gefüllt werden soll. Je schneller dies geschieht, desto weniger Wasser fließt flussabwärts. Der Sudan ist eigentlich ein Verbündeter Ägyptens, sieht inzwischen aber in dem Staudamm einige Vorteile für sich. Der Bau ist zu zwei Dritteln fertiggestellt./gio/DP/jha

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) -0.23%79.285 verzögerte Kurse.27.63%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf RUSLAND-RTS
30.10.Aktien New York Schluss: Grösster Wochenverlust seit März
AW
30.10.US-Anleihen geben im späten Handel nach
AW
30.10.Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Ungarns Börse im Plus
DP
30.10.Aktien New York: Tech-Sektor drückt den Markt - Hoher Wochen- und Monatsverlu..
AW
30.10.Aktien New York: Verluste - 'BigTech' mit Quartalszahlen im Fokus
AW
30.10.NACH MILLIARDENVERLUST : Auch Air France-KLM streicht Flugplan zusammen
AW
30.10.'FLUCH UND SEGEN ZUGLEICH' : BVB seit 20 Jahren an der Börse
DP
30.10.Aktien Schweiz Vorbörse: Ausverkauf setzt sich fort
AW
30.10.Corona-Krise bremst Expansion des Discounters Action
DP
29.10.Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend im Minus - Börse Moskau minimal im Plus
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten RUSLAND-RTS
22.10.Kein Bieterrennen für Thyssenkrupp Steel in Sicht
RE
22.10.Liberty und Thyssenkrupp - Notverkauf, Sargnagel oder Chance?
RE
07.10.PAO SEVERSTAL : Veröffentlichung des Quartalsumsatzes
14.08.PAO SEVERSTAL : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
07.07.PAO SEVERSTAL : Veröffentlichung des Halbjahresumsatzes
12.06.Russischer Stahlkonzern Severstal - Planen keine größeren Übernahmen
RE
21.04.PAO SEVERSTAL : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RUSLAND-RTS
27.10.Rouble dives on pandemic uncertainty, monthly tax support ebbs
RE
27.10.Rouble eases amid pandemic uncertainty, helped by recovering oil prices
RE
21.10.Rouble firms on U.S. stimulus hopes, three OFZ bond auctions in focus
RE
14.10.Moscow Exchange bets on retail investors, more listings
RE
14.10.Moscow Exchange bets on retail investors, more listings
RE
21.09.Virus fears hit stocks, FX; Turkey's lira slides for the 7th day
RE
03.09.The Hut Group launches $1.22 billion London float
RE
26.08.Russian stocks to reach record highs in 2021, geopolitics in focus
RE
26.08.Rouble sinks to 4-1/2-year low vs euro on Navalny, Belarus concerns
RE
25.08.Russian rouble dives more than 1%, slammed by political risks
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart RUSLAND-RTS
Dauer : Zeitraum :
RUSLAND-RTS : Chartanalyse RUSLAND-RTS | MarketScreener
Vollbild-Chart
Top / Flop RUSLAND-RTS
PAO SEVERSTAL1086.4 Schlusskurs.3.27%