RUSLAND-RTS

Schlusskurs  -  20.02.2020
1535.81 PTS   -0.41%
2021Aktien New York Schluss: Erneut schwächer nach jüngstem Rekordlauf
AW
2021Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Budapester Börse im Plus
DP
2021MÄRKTE EUROPA/Tapering-Diskussion drückt auf die Kurse
DJ
ÜbersichtChartsNewsHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den Einzelwerten

Aktien Osteuropa Schluss: Gemeinsame Richtung fehlt

29.07.2019 | 19:48

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden. International steht bereits die Sitzung der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte im Fokus, auf der die erste Leitzinssenkung seit mehr als zehn Jahren erwartet wird.

Der Moskauer RTS-Index schloss 0,39 Prozent höher bei 1353,61 Punkten. Dagegen ging es in Warschau deutlich bergab: Der Wig 30 fiel um 0,81 Prozent auf 2 612,02 Punkte und der breiter gefasste Wig-Index gab um 0,78 Prozent auf 59 678,70 Punkte nach. Damit knüpfte der polnische Markt an seinen schwachen Wochenausklang an.

Eine Warschauer Branchenbetrachtung zeigte vor allem Banken- und Energiewerte auf den Verkaufslisten der Anleger weit oben. Die Titel der Alior Bank rasselten um 4,7 Prozent nach unten. Die Aktionäre von Tauron Polska Energy mussten ein Minus von 2,6 Prozent verkraften, und die Aktien des führenden polnischen Ölunternehmens PKN Orlen verbilligten sich um 2,2 Prozent. PGE-Titel fielen um 1,9 Prozent und Bank Zachodni kamen um 1,2 Prozent zurück.

Die Prager Börse ging kaum verändert aus dem Handel: Der tschechische Leitindex PX legte um 0,01 Prozent auf 1070,64 Punkte zu. Das Handelsvolumen lag bei 0,17 (Freitag: 0,25) Milliarden tschechischen Kronen.

Unter den Schwergewichten in Prag mussten Erste Group ein kleines Minus von 0,14 Prozent hinnehmen. Die Branchenkollegen Moneta Money Bank (plus 0,57 Prozent) und Komercni Banka (plus 0,50 Prozent) wiesen hingegen Kurszuwächse auf. Im Energiebereich verbuchten CEZ ein Minus von 0,29 Prozent.

Die Budapester Börse schloss leicht im Plus: Der ungarische Leitindex Bux legte um 0,10 Prozent auf 41.006,44 Punkte zu. Das Handelsvolumen belief sich auf 6,8 (zuletzt: 8,3) Milliarden ungarische Forint. In der Vorwoche hatte der Bux 1,8 Prozent verloren.

Unter den Schwergewichten in Budapest zeigten MTelekom mit plus 1,15 Prozent die auffälligste Kursbewegung. Kaum verändert gingen Mol und OTP Bank mit plus 0,07 Prozent beziehungsweise plus 0,08 Prozent aus dem Tag. Die Pharmaaktie Gedeon Richter verbuchte einen Kursanstieg von 0,49 Prozent./ste/APA/gl/fba


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIOR BANK S.A. 3.32%28 verzögerte Kurse.-50.46%
POLAND WIG30 -0.68%2062.07 verzögerte Kurse.-24.91%
POWSZECHNY ZAKLAD UBEZPIECZE? SPÓLKA AKCYJNA 0.06%30.82 verzögerte Kurse.-12.87%
PX INDEX 0.59%1243.72 Realtime Kurse.-13.30%
RTS INDEX 0.00%Schlusskurs.-41.03%
WIG INDEX (PLN) -0.52%54724.98 verzögerte Kurse.-20.62%
Alle Nachrichten zu RUSLAND-RTS
2021Aktien New York Schluss: Erneut schwächer nach jüngstem Rekordlauf
AW
2021Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Budapester Börse im Plus
DP
2021MÄRKTE EUROPA/Tapering-Diskussion drückt auf die Kurse
DJ
2021WHO :  Pilotprojekt Malaria-Impfung vielversprechend
DP
2021Aktien New York: Weitere moderate Verluste nach jüngstem Rekordlauf
AW
2021Aktien Frankfurt: Gewinnmitnahmen und Coronasorgen belasten Dax
AW
2021INDEX-FLASH: Dax entfernt sich weiter von Rekordhoch - EuroStoxx auch schwach
DP
2021Pandemie bringt der Schweizer Gesellschaft einen Digitalisierungsschub
AW
2021Aktien Frankfurt: Gewinnmitnahmen nach Rekordhochs
AW
2021Aktien Schweiz: SMI leicht im Minus - Sika und AMS im Fokus
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten RUSLAND-RTS
08.08.Severstal verlängert die Frist für die vorzeitige Rückzahlung von Anleihen, da russisch..
MT
15.07.EU will Aufnahme bestimmter Russen in die Sanktionsliste überdenken
MT
02.06.Russischer Rubel gibt in Richtung 62 zum Dollar nach, Aktien fallen
MR
18.05.Severstal erhält die russische Genehmigung zur Fortsetzung des Global Depository Receip..
MT
13.04.Goldminenbetreiber Polymetal verschiebt Dividendenentscheidung angesichts der Sanktione..
MR
2020Kein Bieterrennen für Thyssenkrupp Steel in Sicht
RE
2020Liberty und Thyssenkrupp - Notverkauf, Sargnagel oder Chance?
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu RUSLAND-RTS
2021Russian rouble tumbles as imminent threat of U.S. sanctions resurfaces
RE
2021Russian rouble dives towards 75 vs dollar on sanctions risk, lira slump
RE
2021Russian rouble hits over 2-week low on sanctions risk, lira slump
RE
2021SECTOR UPDATE : Tech Stocks Flat to Higher Premarket Friday
MT
2021SONY : Interactive, RTS Acquire Evolution Championship Series For Undisclosed Sum
MT
2021Serbia plans to start manufacturing Sinopharm, Sputnik shots
RE
2021Russian rouble holds steady versus strengthening dollar
RE
2021Rouble firms on higher oil as Moscow Exchange begins longer trading hours
RE
2021Russian rouble firms as Moscow Exchange begins longer trading hours
RE
2021Sanctions threat knocks Russian rouble as c.bank keeps rates on hold
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart RUSLAND-RTS
Dauer : Zeitraum :
RUSLAND-RTS : Chartanalyse RUSLAND-RTS | MarketScreener
Vollbild-Chart