Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. MDAX
  6. News
  7. Übersicht
    MDAX   DE0008467416   846741

MDAX

(846741)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

DGAP-HV: Knorr-Bremse Aktiengesellschaft: -7-

08.04.2021 | 15:07

Das EPS ist das im gebilligten und geprüften Konzernabschluss der Knorr-Bremse AG ausgewiesene, unverwässerte Ergebnis nach Steuern aus fortgeführten Aktivitäten je Aktie. Das EPS berücksichtigt zwei strategische Felder der Knorr-Bremse AG: die weitere profitable Wachstumsstrategie und die durchgängige Effizienz und Exzellenz.

Die Zielerreichung für das Leistungskriterium EPS wird durch einen Vergleich zwischen dem durchschnittlichen EPS-Istwert und dem strategischen Zielwert des EPS während der Performance Periode ermittelt. Der Quotient des durchschnittlichen EPS-Istwerts zu dem strategischen Zielwert des EPS (in Prozent) spiegelt die EPS-Zielerfüllung wider und ergibt die folgende Zielerreichung, wobei Werte zwischen den genannten Punkten linear interpoliert werden: Der TSR bezeichnet die Aktienkursentwicklung unter Berücksichtigung fiktiv reinvestierter Dividenden und sämtlicher Kapitalmaßnahmen und spiegelt den Wertzuwachs des Unternehmens aus Aktionärssicht wider. Um die Wettbewerbsposition der Knorr-Bremse AG zu berücksichtigen und die Strategie des nachhaltigen Wachstums oberhalb des Marktes zu incentivieren, wird der TSR der Knorr-Bremse AG relevanten Vergleichsunternehmen gegenübergestellt.

              Alle Unternehmen, die während einer gesamten Performance Periode dem MDAX angehören (ohne die 
*             Knorr-Bremse AG) 
              Ausgewählte Unternehmen der Branche 'Rail and Truck' (derzeit: Alstom S.A., Cummins, Inc., Haldex AB, 
*             Jost AG, Navistar, Inc., Paccar, Inc., SAF-Holland S.A., Stadler Rail AG, Vossloh AG, TRATON SE). 
              Ausgewählte Unternehmen der Branche 'High Quality European Industrial Goods' (derzeit: Alfa Laval A.B., 
*             Atlas Copco A.B., Kone Corporation, Legrand S.A., MTU Aero Engines AG, NORMA Group SE, Rotork plc., 
              Safran S.A., Schindler Holding AG, Stabilus S.A.) 

Der Aufsichtsrat ist berechtigt, die Vergleichsgruppe für zukünftige Tranchen vor Beginn der jeweiligen Performance Periode einseitig anzupassen.

Um die Zielerreichung der TSR-Entwicklung der Knorr-Bremse AG gegenüber den Vergleichsunternehmen zu ermitteln, wird der von der Knorr-Bremse AG innerhalb der jeweiligen Vergleichsgruppe erreichte relative Rang des TSR berechnet (Ranking) und hieraus der durchschnittliche relative Rang über alle drei Vergleichsgruppen ermittelt. Aus dem durchschnittlichen relativen Rang ergibt sich die Zielerreichung wie folgt, wobei Werte zwischen den genannten Punkten linear interpoliert werden: Die Gesamtzielerreichung errechnet sich nach folgender Formel:

              Gesamtzielerreichung = Zielerreichung TSR x 50 % + Zielerreichung EPS x 50 % 

Die finale Anzahl virtueller Aktien errechnet sich, indem nach Ablauf der Performance Periode die Anzahl der zugeteilten virtuellen Aktien mit der Gesamtzielerreichung multipliziert wird:

              Finale Anzahl virtueller Aktien = zugeteilte Anzahl virtueller Aktien x Gesamtzielerreichung. 

Der Auszahlungsbetrag ergibt sich dann aus der Multiplikation der finalen Anzahl virtueller Aktien mit dem durchschnittlichen XETRA-Schlusskurs der Aktie der Gesellschaft der letzten sechzig Börsenhandelstage vor dem Ende der jeweiligen Performance Periode.

Der jährliche Auszahlungsbetrag des LTI ist bei den ordentlichen Vorstandsmitgliedern auf maximal 200 % des Zielbetrags und beim Vorstandsvorsitzenden auf 180 % des Zielbetrags begrenzt. Der Auszahlungsbetrag ist im Monat nach der Billigung des Konzernabschlusses der Knorr-Bremse AG für das letzte Geschäftsjahr der Performance Periode zur Zahlung fällig.

Eine nachträgliche Änderung der Leistungskriterien ist ausgeschlossen. Der Aufsichtsrat ist berechtigt, im Fall von außergewöhnlichen Ereignissen oder Entwicklungen, z.B. bei der Akquisition oder der Veräußerung eines Unternehmensteils, die Planbedingungen des LTI vorübergehend nach billigem Ermessen sachgerecht anzupassen.

Beginnt die Amtszeit eines Vorstandsmitglieds im laufenden Geschäftsjahr, wird der Zielbetrag pro rata temporis auf den Zeitpunkt des Beginns der Amtszeit gekürzt. Sämtliche Ansprüche aus Tranchen einer laufenden Performance Periode verfallen ersatz- und entschädigungslos, wenn der Dienstvertrag vor Ablauf der Performance Periode durch die Knorr-Bremse AG außerordentlich aus einem vom Vorstandsmitglied zu vertretenden wichtigen Grund gekündigt wird, die Bestellung des Vorstandsmitglieds wegen grober Pflichtverletzung widerrufen wird oder das Vorstandsmitglied sein Amt ohne wichtigen Grund und ohne Einverständnis der Knorr-Bremse AG niederlegt. Wenn die Bestellung vor Ablauf der Performance Periode aus anderen Gründen endet, bleiben die Tranchen der laufenden Performance Perioden aufrechterhalten. Dabei wird die LTI-Tranche des Gewährungsgeschäftsjahrs, in dem die Bestellung endet, zeitanteilig auf das Ende der Bestellung gekürzt. Der Auszahlungsbetrag wird nicht vorzeitig ausbezahlt.

4. Aktienhalteverpflichtung (Share Ownership Guideline, SOG)

Neben dem LTI als aktienbasiertem Performance Share Plan mit vierjähriger Performance Periode bildet die Aktienerwerbs- und Aktienhaltehalteverpflichtung für den Vorstand einen weiteren wesentlichen Bestandteil des Vergütungssystems mit dem Ziel, die langfristige und nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft zu fördern. Die Vorstandsmitglieder sind verpflichtet, während der Dauer ihres Dienstvertrags einen Mindestbestand an Aktien der Knorr-Bremse AG in Höhe von 100 % des festen Bruttojahresgehalts zu erwerben und in ihrem Eigentum zu halten ('SOG-Ziel '). Bis zum Erreichen des SOG-Ziels ist das Vorstandsmitglied verpflichtet, in jedem Geschäftsjahr für mindestens 25 % des Betrags des SOG-Ziels Aktien der Knorr-Bremse AG zu erwerben. Der Aufsichtsrat kann im Einzelfall nach billigem Ermessen unter Berücksichtigung der individuellen Umstände (etwa aufgrund von Einschränkungen beim Aktienerwerb im Zug vertraglicher, gesellschaftsinterner oder gesetzlicher Bestimmungen) eine Abweichung von den SOG-Bedingungen beschließen.

II. Maximalvergütung

Die für ein Geschäftsjahr zu gewährende Gesamtvergütung (Summe aller für das betreffende Geschäftsjahr aufgewendeten Vergütungsbeträge, einschließlich festem Jahresgehalt, variablen Vergütungsbestandteilen, Versorgungsentgelt und Nebenleistungen oder etwaigen Ausgleichszahlungen aus Anlass des Amtsantritts bei Neubestellungen) der Vorstandsmitglieder - unabhängig davon, ob sie in diesem Geschäftsjahr oder zu einem späteren Zeitpunkt ausbezahlt wird - ist nach oben absolut begrenzt ('Maximalvergütung'). Die Maximalvergütung beträgt für den Vorstandsvorsitzenden EUR 7.490.000 und für die ordentlichen Vorstandsmitglieder jeweils EUR 4.030.000.

Die Maximalvergütung kann anlässlich des Amtseintritts eines neuen Vorstandsmitglieds im Eintrittsjahr oder dem zweiten Jahr der Bestellung von der festgelegten Maximalvergütung abweichen, sofern der Aufsichtsrat in Ausnahmefällen dem neu eintretenden Vorstandsmitglied Zahlungen aus Anlass des Amtsantritts zur Kompensation entfallender Zahlungen aus dem vorangehenden Dienstverhältnis gewährt. In diesem Fall erhöht sich die Maximalvergütung für dieses eine Geschäftsjahr für den Vorstandsvorsitzenden um bis zu 50 % und für ordentliche Vorstandsmitglieder um bis zu 25 %.

Unabhängig von der festgesetzten Maximalvergütung sind zudem die Auszahlungsbeträge der einzelnen variablen Vergütungsbestandteile relativ zum jeweiligen Zielbetrag auf jeweils 180 % des Zielbetrags für den Vorstandsvorsitzenden und 200 % für die ordentlichen Vorstandsmitglieder begrenzt.

III. Vergütungsbezogene Rechtsgeschäfte

1. Laufzeiten und Voraussetzungen der Beendigung vergütungsbezogener Rechtsgeschäfte

Die Dienstverträge der Vorstandsmitglieder gelten für die Dauer ihrer Bestellung. Im Regelfall werden Vorstandsmitglieder im Fall einer Erstbestellung für maximal drei Jahre bestellt. Bei einer Wiederbestellung beträgt die Bestelldauer maximal fünf Jahre. Die Dienstverträge verlängern sich für die Dauer einer erneuten Bestellung, soweit nichts anderes vereinbart wird.

Die Dienstverträge enden vorzeitig bei einvernehmlicher Beendigung der Bestellung mit Zustimmung des Aufsichtsrats ('einvernehmliche Beendigung der Bestellung') mit dem Zeitpunkt der einvernehmlichen Beendigung der Bestellung. Widerruft der Aufsichtsrat die Bestellung, endet der Dienstvertrag vorzeitig mit Ablauf einer Auslauffrist gemäß § 622 Abs. 2 BGB. Die Auslauffrist verlängert sich auf bis zu 24 Monate zum Monatsende, wenn die Bestellung des Vorstandsmitglieds schuldlos wegen Unfähigkeit zur ordnungsgemäßen Geschäftsführung oder wegen Vertrauensentzugs durch die Hauptversammlung widerrufen wird, längstens jedoch bis zum Ende der regulären Vertragslaufzeit. Die verlängerte Auslauffrist gilt auch, wenn das Vorstandsmitglied sein Vorstandsamt aus wichtigem Grund vorzeitig, einseitig und wirksam niederlegt. Während der Auslauffrist erhalten die Vorstandsmitglieder ihr festes Jahresgehalt. Die Ansprüche auf STI und LTI richten sich nach den oben beschriebenen Regelungen über einen vorzeitigen Austritt.

Ein Sonderkündigungsrecht im Fall eines Kontrollwechsels ('Change of Control') oder eine Zusage für Leistungen aus Anlass der vorzeitigen Beendigung der Vorstandstätigkeit infolge eines Kontrollwechsels bestehen nicht.

2. Entlassungsentschädigungen

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

April 08, 2021 09:06 ET (13:06 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALFA LAVAL AB -0.06%361.8 verzögerte Kurse.60.01%
ALSTOM -0.68%34.92 Realtime Kurse.-24.57%
ATLAS COPCO AB -0.10%584.4 verzögerte Kurse.38.92%
CUMMINS INC. -1.31%229.06 verzögerte Kurse.2.20%
DJ INDUSTRIAL -0.28%34838.16 verzögerte Kurse.14.14%
KONE OYJ 0.14%70.16 verzögerte Kurse.5.45%
LEGRAND -0.17%94.66 Realtime Kurse.29.89%
MDAX -0.02%35375.97 verzögerte Kurse.14.90%
MTU AERO ENGINES AG -1.09%208.5 verzögerte Kurse.-1.17%
NORMA GROUP SE 0.36%44.4 verzögerte Kurse.5.78%
PACCAR, INC. -1.07%82.1 verzögerte Kurse.-4.84%
ROTORK PLC -6.34%339.6 verzögerte Kurse.14.09%
SAFRAN -1.29%110.06 Realtime Kurse.-3.86%
SCHINDLER HOLDING AG 0.00%283 verzögerte Kurse.18.62%
STABILUS S.A. 2.01%68.45 verzögerte Kurse.16.29%
STADLER RAIL AG -0.30%39.5 verzögerte Kurse.-1.98%
TRATON SE -0.15%26.78 verzögerte Kurse.18.65%
VOSSLOH AG 0.00%42.95 verzögerte Kurse.3.87%
Alle Nachrichten zu MDAX
10:43Staatsgelder bringen Fraport zurück in Gewinnzone - Aktie sackt ab
DP
10:13Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger lassen Vorsicht walten
DP
10:10MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderter Start - Berichtssaison läuft weiter
DJ
10:01FRAPORT : erstmals in Corona-Krise operativ mit Gewinn
RE
08:16KORR : Sonderzahlung beschert Fraport in der Corona-Krise Quartalsgewinn
AW
08:13Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger halten sich zurück
AW
07:29Teamviewer macht nur noch halb so viel Gewinn
DP
07:01DGAP-NEWS : TeamViewer AG: Q2/H1 2021: TeamViewer -3-
DJ
07:01DGAP-NEWS : TeamViewer AG: Q2/H1 2021: TeamViewer -2-
DJ
02.08.Aktien Frankfurt Schluss: Kursrutsch bei Allianz bremst Dax etwas aus
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten MDAX
11:53RBC belässt Fraport auf 'Underperform' - Ziel 29 Euro
DP
11:42Frühere Fondsanlage belastet Aareal Bank - Aktie gibt nach
DP
11:38AKTIE IM FOKUS : Anleger zweifeln weiter an Marketing-Offensive von Teamviewer
DP
11:33Warburg Research hebt Commerzbank auf 'Hold' - Ziel 5,80 Euro
DP
10:43Staatsgelder bringen Fraport zurück in Gewinnzone - Aktie sackt ab
DP
10:32Warburg Research hebt Ziel für Gea Group auf 38 Euro - 'Hold'
DP
10:16MASCHINENBAUER : Politik muss raus aus dem Krisenmodus
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MDAX
07:01PRESS RELEASE : TeamViewer AG: Q2 / H1 2021: -3-
DJ
07:01PRESS RELEASE : TeamViewer AG: Q2 / H1 2021: -2-
DJ
02.08.PRESS RELEASE : Telefónica Deutschland Holding AG: Completed transfer of 4,100 m..
DJ
02.08.DGAP-ADHOC : Evotec SE Announces Confidential Submission of Draft Registration S..
DJ
30.07.PRESS RELEASE : Commerzbank demonstrates resilience in EBA stress test
DJ
30.07.PRESS RELEASE : Nemetschek SE: Brands Graphisoft and Data Design System Joining ..
DJ
30.07.PRESS RELEASE : FUCHS with a strong first half of 2021 in a challenging market e..
DJ
29.07.PRESS RELEASE : GEA Group Aktiengesellschaft: GEA raises outlook for fiscal year..
DJ
29.07.DGAP-ADHOC : GEA Group Aktiengesellschaft: GEA raises outlook for fiscal year 20..
DJ
29.07.DGAP-AFR : Telefónica Deutschland Holding AG: Preliminary announcement of the pu..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart MDAX
Dauer : Zeitraum :
MDAX : Chartanalyse MDAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MDAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop MDAX
PUMA SE106.525 Realtime Estimate-Kurse.1.79%
CARL ZEISS MEDITEC AG192.7 Realtime Estimate-Kurse.1.77%
METRO AG11.058 Realtime Estimate-Kurse.1.08%
GERRESHEIMER AG88.7 Realtime Estimate-Kurse.1.03%
UNITED INTERNET AG35.385 Realtime Estimate-Kurse.0.93%
GRENKE AG36.03 Realtime Estimate-Kurse.-1.42%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG9.371 Realtime Estimate-Kurse.-1.68%
SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.123.65 Realtime Estimate-Kurse.-2.79%
AAREAL BANK AG20.55 Realtime Estimate-Kurse.-2.97%
TEAMVIEWER AG27.255 Realtime Estimate-Kurse.-4.33%