Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Vereinigtes Königreich
  4. Great Britain
  5. FTSE 100
  6. News
  7. Übersicht
    UKX   GB0001383545

FTSE 100

(969378)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa: Weitere Erholung - 'Anleger wollen Börsenzug nicht verpassen'

07.12.2021 | 11:48

PARIS/LONDON (awp international) - Nach einem freundlichen Wochenauftakt haben Europas Börsen weiter Tritt gefasst. Am Dienstag zog der EuroStoxx 50 um 2,49 Prozent auf 4240,13 Punkte an. Den Kursrutsch seit den ersten Meldungen zur neuen Coronavirus-Variante Omikron vor anderthalb Wochen hat er inzwischen grossteils aufgeholt. Zuvor waren Erholungsversuche des Eurozonen-Leitindex misslungen.

Auch der französische Cac 40 machte am Dienstag mit einem Plus von 2,17 Prozent auf 7014,44 Punkte weiter Boden gut. Der britische FTSE 100 legte um 1,15 Prozent auf 7315,74 Punkte zu.

"Die Anleger scheinen die Angst vor Omikron abgelegt zu haben?, kommentierte Analyst Christian Henke vom Broker IG. "Kein Marktteilnehmer möchte den möglicherweise wieder Fahrt aufnehmenden Börsenzug verpassen." Zudem hatte die chinesische Zentralbank am Montag eine des Mindestreservesatzes für Banken angekündigt. Diese haben dadurch mehr Spielraum für die Kreditvergabe.

Aus Branchensicht gab es in Europa am Dienstag nur Gewinner. Die Nase vorn im marktbreiten Stoxx Europe 600 hatte der zuletzt schwache Technologiewerte-Index , der sich um fast vier Prozent erholte.

Dass Stellantis in den kommenden Jahren mit Software im Auto ein Multimilliarden-Geschäft anpeilt, liess die Titel des Autobauers um über zweieinhalb Prozent steigen.

Die Aktien von British American Tobacco (BAT) verteuerten sich nach erfreulichen Aussagen zur Geschäftsentwicklung um rund 2,3 Prozent. Der Tabakkonzern gewann in den ersten neun Monaten 2021 mehr Kunden für seine Zigaretten-Alternativen als im kompletten Vorjahr. Das Management sieht sich damit weiterhin auf einem guten Weg zu seinen Jahreszielen.

Beim Schweizer Industriekonzern ABB konnten sich die Anleger immerhin über ein Kursplus von 1,7 Prozent freuen. Auf einer Investorenveranstaltung äusserte sich das Management etwas zuversichtlicher zum mittelfristigen Umsatzwachstum als bisher. Das Ziel für die Gewinnmarge wurde neu formuliert, blieb faktisch aber unverändert. Zudem lieferte eine Kaufempfehlung von Bernstein Research Rückenwind./gl/mis


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 -1.75%7068.59 Realtime Kurse.-1.18%
EURO STOXX 50 -1.63%4229.56 verzögerte Kurse.-1.60%
FTSE 100 0.00%7494.13 verzögerte Kurse.1.48%
STOXX 50 -1.41%3781.98 verzögerte Kurse.-0.96%
Alle Nachrichten zu FTSE 100
21.01.Europäische Aktienmärkte brechen am Freitag ein, da das Verbrauchervertrauen sinkt und ..
MT
21.01.Aktien Europa Schluss: Herbe Verluste - Netflix verhagelt die Stimmung
DP
21.01.Aktien Frankfurt Schluss: Ausverkaufsstimmung zum Wochenende
DP
21.01.MÄRKTE EUROPA/Sehr schwach - Zinsängste und Unternehmensnachrichten belasten
DJ
21.01.Europäische Börsen geben am Mittag nach, Öl- und Technologietitel rutschen ab
MT
21.01.Aktien Europa: Schwächer - Netflix verhagelt die Stimmung
AW
20.01.Europäische Aktien schließen inmitten steigender Inflation allgemein höher
MT
20.01.Aktien Frankfurt Schluss: Erholung im Technologiesektor gibt Auftrieb
DP
20.01.MÄRKTE EUROPA/Erneut aufwärts - Geschäft bei Puma läuft gut
DJ
20.01.Aktien Europa Schluss: US-Börsen schieben die Kurse an
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten FTSE 100
23.01.Aktivistischer Investor Nelson Peltz kauft Beteiligung an Unilever
DJ
23.01.FT : Hedgefonds Trian Partners will mit Unilever-Beteiligung Druck machen
AW
23.01.Deutsche Lufthansa in Gesprächen über den Kauf von 40 % der Anteile an der italienische..
MR
22.01.Deutsche Lufthansa will 40 % der Anteile an der Alitalia-Nachfolgerin ITA kaufen - Zeit..
MR
21.01.Informa plant Verkauf von Citeline für 1,6 Milliarden Dollar - Quellen
MR
21.01.Royal Dutch Shell ändert Namen in Shell Plc
MT
21.01.Barclays und Deutsche Bank nehmen nach Lockerung der Beschränkungen die Arbeit in ihren..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu FTSE 100
21.01.European Stock Markets Slump Friday as Consumer Confidence Declines, Wall Street Sell-O..
MT
21.01.FTSE 100 Index Ends the Week 0.65% Lower at 7494.13 -- Data Talk
DJ
21.01.FTSE 100 Ends the Week Lower, Losing Year-to-Date Gains
DJ
21.01.Miners, banks drag FTSE 100 lower, Playtech slumps
RE
21.01.Wall Street Tips Lower Pre-Bell as Netflix's Weak Subscriber Growth Guidance Dents Sent..
MT
21.01.RICHARD EVANS : FTSE Falls, Rentokil's Terminix Deal Will Create a 'Powerhouse'
DJ
21.01.European Bourses Track Lower Midday, Oil and Tech Issues Slip
MT
21.01.THE LATEST FROM LONDON : Miners drag the FTSE 100 down
20.01.European Stocks Close Broadly Higher Amid Rising Inflation
MT
20.01.FTSE 100 Index Ends 0.06% Lower at 7585.01 -- Data Talk
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart FTSE 100
Dauer : Zeitraum :
FTSE 100 : Chartanalyse FTSE 100 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FTSE 100
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop FTSE 100
Heatmap :