1. Startseite
  2. Indizes
  3. Vereinigtes Königreich
  4. Great Britain
  5. FTSE 100
  6. News
  7. Übersicht
    UKX   GB0001383545

FTSE 100

(969378)
Verzögert Great Britain  -  20/05 17:35:30
7389.98 PTS   +1.19%
Nachbörslich
 0.00%
7389.98 PTS
20.05.Europäische Börsen schließen am Freitag im Plus, da die Einzelhandelsumsätze in Großbritannien überraschend steigen
MT
20.05.Aktien Frankfurt Schluss: Versöhnliches Ende einer durchwachsenen Woche
AW
20.05.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Schwächere Wall Street bremst Erholung
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa: US-Geldpolitik und Ukraine-Konflikt beschleunigen die Talfahrt

24.01.2022 | 11:46

PARIS/LONDON (awp international) - Die straffere Geldpolitik der US-Notenbank (Fed) und der Russland-Ukraine-Konflikt haben am Montag die europäischen Börsen weiter belastet. Der EuroStoxx 50 verlor am Vormittag 1,86 Prozent auf 4150,94 Punkte. In Paris sank der Cac 40 um 1,68 Prozent auf 6949,92 Punkte. Der FTSE 100 in London gab um 1,07 Prozent auf 7413,92 Zähler nach.

Vor dem Leitzinsentscheid der Fed am Mittwoch und den in dieser Woche anstehenden Quartalszahlen grosser US-Technologiekonzerne gingen die Anleger kein Risiko ein. Marktteilnehmer gehen davon aus, dass die Fed den Leitzins im März erhöhen wird, um dem Inflationsanstieg etwas entgegenzusetzen. Mit Blick auf das weitere Jahr fürchten sie aber eine schnellere Straffung als bislang angenommen.

Der Kurswechsel der Fed verändere das bislang sehr positive Aktienmarktumfeld fundamental, erläuterte Eckhard Schulte, Vorstandschef von MainSky Asset Management. "Nicht nur, dass eine erste Zinserhöhung in den USA im März gesetzt scheint, durch die von der Fed angestrebte Reduzierung ihrer Bilanz dürfte sich das Chance-Risiko-Profil für Aktien im Jahresverlauf weiter verschlechtern."

Immer mehr zum Belastungsfaktor für die Märkte wird zudem der drohende militärische Konflikt zwischen Russland und der Ukraine. Angesichts der steigenden Spannungen wies das US-Aussenministerium die Familien von Diplomaten an, die US-Botschaft in Kiew zu verlassen. Eine Lösung scheint derzeit weit entfernt zu sein.

In Europa war zum Wochenauftakt die Zurückhaltung der Anleger im Reise- und Freizeitsektor am deutlichsten zu spüren, er büsste 3,8 Prozent ein. Die Aktien von Fluggesellschaften verloren deutlich, IAG beispielsweise verbilligten sich um mehr als vier Prozent. Airlines zählten bereits zu den grössten Verlierern der Corona-Pandemie. Nun kommen geopolitische Risiken als weiterer Belastungsfaktor hinzu.

Auch die von der Aussicht auf steigende Zinsen stark belastete Technologiebranche weitete ihre Verluste nochmals erheblich aus. Der Sektor rutschte auf ein Tief seit Juli 2021 und stand zuletzt 3,3 Prozent tiefer. Adyen sackten am EuroStoxx-Ende um mehr als sechs Prozent ab. Philips verloren nach detaillierten Jahreszahlen viereinhalb Prozent. Analyst David Adlington von der US-Bank JPMorgan sieht vorerst nur wenige Gründe für eine Anlage in Philips. Das zweite Halbjahr bringe Unsicherheit mit sich, hiess es derweil von Jefferies.

Der als defensiv geltende Telekomsektor hingegen verbuchte Gewinne von 0,6 Prozent und spielte somit seine Stärke in schwachen Marktphasen aus. Deutsche Telekom gewannen an der EuroStoxx-Spitze ein halbes Prozent.

Die Aktien von Unilever erholten sich nach einem Pressebericht über eine Beteiligung des aktivistischen Investors Trian Partners deutlich. In London rückten sie um 5,8 Prozent vor. Analyst Bruno Monteyne von Bernstein Research sieht in dem Einstieg von Trian einen kleinen Schritt in Richtung neues Management. Der Schritt sei somit eine gute Nachricht für Investoren, die am aktuellen Management zweifelten./ajx/eas


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADYEN N.V. 1.12%1466 Realtime Kurse.-36.58%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.13%0.7032 verzögerte Kurse.-3.01%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.19%1.24866 verzögerte Kurse.-7.89%
CAC 40 0.20%6285.24 Realtime Kurse.-12.13%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.17%0.7783 verzögerte Kurse.-1.43%
DEUTSCHE TELEKOM AG 1.33%18.32 verzögerte Kurse.12.39%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.11%1.0548 verzögerte Kurse.-6.97%
EURO STOXX 50 0.45%3657.03 verzögerte Kurse.-14.92%
FTSE 100 1.19%7389.98 verzögerte Kurse.0.07%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.59%0.012844 verzögerte Kurse.-3.79%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. 2.11%125.08 verzögerte Kurse.-12.21%
JPMORGAN CHASE & CO. -0.82%117.34 verzögerte Kurse.-25.29%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.38%0.64048 verzögerte Kurse.-6.67%
STOXX 50 0.71%3564.81 verzögerte Kurse.-6.64%
UNILEVER PLC 1.88%3516.5 verzögerte Kurse.-10.87%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.00%61.75 verzögerte Kurse.-17.11%
Alle Nachrichten zu FTSE 100
20.05.Europäische Börsen schließen am Freitag im Plus, da die Einzelhandelsumsätze in Großbri..
MT
20.05.Aktien Frankfurt Schluss: Versöhnliches Ende einer durchwachsenen Woche
AW
20.05.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Schwächere Wall Street bremst Erholung
DJ
20.05.BÖRSE LONDON : FTSE 100 erholt sich dank China-Optimismus; THG steigt nach Ablehnung eines..
MR
20.05.Europäische Märkte steigen am Mittag nach Zinssenkung der chinesischen Zentralbank
MT
20.05.Aktien Europa: Erholung mit Rückenwind aus China
AW
19.05.Europäische Aktien brechen am Donnerstag ein, da das EZB-Protokoll eine hawkische Haltu..
MT
19.05.Aktien Frankfurt Schluss: Dax erneut schwach - Anleger sorgen sich
AW
19.05.MÄRKTE EUROPA/Schwächer - aber deutlich über Tagestiefs
DJ
19.05.Wall Street wird ihre Verluste ausweiten, wöchentliche Arbeitslosenzahlen steigen
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten FTSE 100
20.05.Shell baut gemeinsam mit Porto do Acu eine Wasserstoffanlage in Brasilien
MT
20.05.HSBC bekräftigt Fokus auf den Klimawandel, nachdem der Leiter der Vermögensverwaltungse..
MT
20.05.Barclays Chief Digital Officer tritt zurück
MT
20.05.BT beginnt mit dem Bau eines Kontaktzentrums in Schottland
MT
20.05.Barclays PLC ernennt Nacho Moreno zum Leiter des Investment Banking
CI
20.05.GLAXOSMITHKLINE PLC : Deutsche Bank Securities klebt neutral
MM
20.05.J SAINSBURY PLC : Goldman Sachs bekräftigt seine neutrale Bewertung
MM
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu FTSE 100
20.05.European Bourses Close Friday Green as UK Posts Surprise Retail Sales Recovery
MT
20.05.FTSE 100 rebounds on China optimism; THG surges after rejecting buyout bid
RE
20.05.Wall Street Set for Gains as China Rate Cut Boosts Sentiment
MT
20.05.European Markets Track Higher Midday After China Central-Bank Rate Cut
MT
20.05.FTSE 100 rebounds on China optimism; THG surges after rejecting buyout bid
RE
19.05.European Stocks Slump Thursday As ECB Minutes Show Hawkish Stance
MT
19.05.Wall Street Set to Extend Losses, Weekly Jobless Claims Climb
MT
19.05.European Bourses Track Lower Midday After Wall Street Sell-Off
MT
19.05.London's FTSE 100 tumbles on global slowdown worries
RE
19.05.Royal Mail tumbles as it blames union dispute for shaky profit outlook
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart FTSE 100
Dauer : Zeitraum :
FTSE 100 : Chartanalyse FTSE 100 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FTSE 100
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Top / Flop FTSE 100
ROYAL MAIL PLC312.2 verzögerte Kurse.4.07%
ST. JAMES'S PLACE PLC1235 verzögerte Kurse.3.91%
HALMA PLC2157 verzögerte Kurse.3.70%
3I GROUP PLC1221.5 verzögerte Kurse.3.69%
ABRDN PLC185.5 verzögerte Kurse.3.69%
FERGUSON PLC9346 verzögerte Kurse.-1.50%
J SAINSBURY PLC233.4 verzögerte Kurse.-1.52%
SHELL PLC2328.5 Schlusskurs.-1.77%
IMPERIAL BRANDS PLC1786 verzögerte Kurse.-1.81%
SCOTTISH MORTGAGE INVESTMENT TRUST PLC739 verzögerte Kurse.-2.76%
Heatmap :