Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Switzerland  >  Euro Stoxx 50       EU0009658145   965814

EURO STOXX 50

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa Schluss: Optimimus im Handelsstreit treibt an

15.11.2019 | 18:07

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Freitag im Schlepptau einer fortgesetzten Rekordrally an der Wall Street Gewinne verbucht. Neue Hoffnung im US-chinesischen Handelsstreit stützte zu Wochenschluss im frühen New Yorker Handel die Kurse und sorgte auch hierzulande dafür, dass es der Markt klar ins Plus schaffte.

Der EuroStoxx 50 verabschiedete sich 0,62 Prozent höher bei 3711,61 Punkten in das Wochenende. Im Vergleich zur Vorwoche hat er damit ein Plus von 0,3 Prozent eingefahren. Der französische Cac 40 stieg am Freitag um 0,65 Prozent auf 5939,27 Punkte. Der britische FTSE 100 hingegen legte nur um 0,14 Prozent zu. Er schloss bei 7302,94 Punkten.

Ein erstes Abkommen zwischen den USA und China zur Beilegung des Handelsstreits kommt laut US-Wirtschaftsberater Larry Kudlow in Reichweite. Man erreiche die finale Phase, sagte der Berater von US-Präsident Donald Trump am späten Donnerstagabend vor Journalisten in Washington. "Wir stehen jeden Tag mit ihnen in Verbindung", sagte Kudlow mit Blick auf die chinesische Handelsdelegation.

"Der Optimismus hat beim Handelsdeal wieder die Oberhand. Die Anleger glauben wieder an einen kurzfristigen Deal. Es scheint, also hätten alle vergessen, wie häufig diese Hoffnung bereits enttäuscht wurde", gab Marktexperte Thomas Altmann von QC Partners zu bedenken.

Aus Unternehmenssicht ging es am Freitag ruhiger zu, da in der abklingenden Phase der Berichtssaison nur noch wenige große Unternehmen ihre Quartalszahlen präsentierten. Eines davon war der Schifffahrtskonzern A.P. Møller-Maersk, dessen Nettogewinn im dritten Quartal die durchschnittliche Analystenschätzung übertroffen hatte. Die Aktien legten um fast sechs Prozent zu.

In Paris waren die Papiere von ArcelorMittal mit einem Anstieg um 2,5 Prozent der Spitzenreiter. Der Stahlkonzern kann seinen insolventen indischen Konkurrenten Essar Steel übernehmen, nachdem Indiens höchstes Gericht den milliardenschweren Deal freigegeben hatte.

Gefragt waren ferner die Anteilscheine von Orange mit einem Plus von 1,4 Prozent. Der französische Telekomkonzern erwägt einem Pressebericht zufolge, seine Mobilfunkmasten in ein eigenes Unternehmen auszugliedern.

Die Konsolidierungsbewegung in der Mobilfunk-Infrastrukturbranche und der damit verbundene Versuch, den Ausbau effizienter zu gestalten, lenkte die Aufmerksamkeit auch auf Branchenausrüster wie Nokia und Ericsson, deren Aktien anzogen. Nokia waren mit einem Plus von 2,8 Prozent der Spitzenreiter im EuroStoxx.

Nokia auf den Fersen war die Aktie des Halbleiter-Branchenausrüsters ASML, die mit einem Kursanstieg um 2,1 Prozent von der allgemein guten Stimmung im Sektor profitierten. Zu tun hatte dies am Freitag mit einem unerwartet optimistischen Quartalsausblick des US-Wettbewerbers Applied Materials./tih/he


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 -0.56%5559.57 Realtime Kurse.0.15%
EURO STOXX 50 -0.44%3602.41 verzögerte Kurse.1.40%
MSCI UNITED KINGDOM (STRD, UHD) -0.69%1069.389 Realtime Kurse.4.45%
Alle Nachrichten auf EURO STOXX 50
22.01.Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich mit Verlusten in das Wochenende
DP
22.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax reduziert Minus - Siemens und VW stützen
AW
22.01.Aktien Europa Schluss: Trister Wochenausklang wegen Wachstumsschwäche
AW
22.01.Aktien Europa Schluss: Wachstumsschwäche sorgt für tristen Wochenausklang
DP
22.01.Aktien Frankfurt: Anleger agieren vor dem Wochenende vorsichtig
AW
22.01.Aktien Frankfurt: Verluste vor dem Wochenende - Corona-Lage bleibt angespannt
AW
22.01.Aktien Europa: Trüber Wochenausklang - Daten und Lockdown-Ängste belasten
AW
22.01.ASML IM FOKUS : Motor für die digitale Zukunft
DP
22.01.Aktien Frankfurt Eröffnung: Stimmung trübt sich ein
AW
22.01.Aktien Frankfurt: Leichte Verluste vor dem Wochenende
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten EURO STOXX 50
05:10AIRBUS : Der Zukunft auf der Spur
PU
22.01.Jefferies belässt BASF auf 'Buy' - Ziel 80 Euro
DP
22.01.Bernstein belässt SAP auf 'Outperform' - Ziel 124 Euro
DP
22.01.AKTIE IM FOKUS 3 : Volkswagen profitieren von überzeugenden Eckdaten
DP
22.01.AKTIE IM FOKUS 2 : Siemens begeistert Börsianer mit starken Quartalszahlen
DP
22.01.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter - Siemens nach Zahlen auf Rekordhoch
DJ
22.01.XETRA-SCHLUSS/Siemens auf Rekordhoch hält DAX-Abschlag in Grenzen
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO STOXX 50
22.01.EUROPA : European stocks sapped by weak economic data, travel curbs
RE
22.01.DGAP-ADHOC : VOLKSWAGEN AG: Volkswagen AG announces preliminary figures for the ..
DJ
21.01.EUROPA : European stocks run out of steam after ECB; energy shares weigh
RE
20.01.EUROPA : Wall Street bounce, upbeat earnings lift European stocks
RE
19.01.EUROPA : European stocks slip as lockdown worries resurface
RE
15.01.EUROPA : European stocks end four weeks of gains on lockdown, vaccine worries
RE
14.01.EUROPA : European stocks extend gains for third day, political woes hit Italy
RE
14.01.Bonds dip, Nikkei charges higher as stimulus hopes stoke gains
RE
13.01.AIR LIQUIDE : Voting Rights
DJ
13.01.EUROPA : European stocks inch higher as Carrefour, Telefonica surge on deal talk..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO STOXX 50
Dauer : Zeitraum :
Euro Stoxx 50 : Chartanalyse Euro Stoxx 50 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO STOXX 50
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop EURO STOXX 50
SIEMENS AG132.8 verzögerte Kurse.7.27%
VOLKSWAGEN AG165.08 verzögerte Kurse.1.88%
PROSUS N.V.99.16 Realtime Kurse.1.81%
LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE511.5 Realtime Kurse.0.77%
AIR LIQUIDE132.05 Realtime Kurse.0.69%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG228.5 verzögerte Kurse.-1.89%
DEUTSCHE BÖRSE AG132.9 verzögerte Kurse.-1.99%
BANCO SANTANDER, S.A.2.581 verzögerte Kurse.-2.23%
ADIDAS AG278 verzögerte Kurse.-2.49%
BNP PARIBAS43.085 Realtime Kurse.-2.83%
Heatmap :