Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Switzerland
  5. Euro Stoxx 50
  6. News
  7. Übersicht
       EU0009658145

EURO STOXX 50

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa Schluss: Leichte Verluste nach starker Börsenwoche

15.03.2021 | 18:44

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen sind am Montag nach anfänglich moderaten Gewinnen leicht ins Minus gerutscht. Damit zollten die Märkte einer starken Vorwoche etwas Tribut.

Der EuroStoxx 50 schloss 0,09 Prozent tiefer bei 3829,84 Punkten. In der vergangenen Woche hatte der Leitindex der Eurozone seine durch den Corona-Crash im Februar/März 2020 erlittenen Verluste wettgemacht und letztlich ein Plus von viereinhalb Prozent verbucht.

Der Pariser Leitindex Cac 40 fiel am Montag um 0,17 Prozent auf 6035,97 Punkte. Für den Londoner FTSE 100 ging es um 0,17 Prozent auf 6749,70 Punkte nach unten.

Über weite Strecken des Handels hatte noch das inzwischen von US-Präsident Joe Biden unterschriebene knapp zwei Billionen US-Dollar schwere Corona-Hilfspaket für die US-Wirtschaft die Kurse an den europäischen Märkten gestützt. Allerdings hat der wachsende Konjunkturoptimismus zuletzt die Kapitalmarktzinsen in die Höhe getrieben. Anleger sehen dies mit Sorge, da höhere Zinsen Anleihen im Vergleich zu Aktien attraktiver machen.

Nun wird unter Anlegern diskutiert, ob sich die tonangebende US-Notenbank diesem Trend am Mittwoch in den Weg stellt. Dann wird die Federal Reserve nach ihrer Zinssitzung neue Beschlüsse verkünden. Es wird zwar weithin nicht mit einer geldpolitischen Kursänderung gerechnet, gleichwohl agierten die Investoren am Montagnachmittag lieber etwas vorsichtiger.

Unter den einzelnen Branchen hatte die Reise- und Freizeitindustrie europaweit die Nase klar vorn mit einem Plus von 2,4 Prozent. Credit Suisse-Analyst Neil Glynn ist weiter positiv gestimmt für die Luftfahrtbranche. Aktienstratege Mislav Matejka von JPMorgan sieht weiteres Potenzial für zyklische, also stark konjunkturabhängige Branchen. In London gewannen die Aktien der Britisch-Airways-Mutter IAG 2,5 Prozent.

Ebenfalls im Sektor hoch im Kurs standen Papiere von Glücksspielunternehmen wie Entain, die in London um rund 2 Prozent zulegten, oder Flutter. Letztere schnellten mit plus 6,84 Prozent an die EuroStoxx-Spitze. In der Presse und damit am Markt war bereits am Freitag über einen Börsengang der Sportwetten-Tochter FanDuel in den USA spekuliert worden. Flutter reagierte nun darauf und teilte mit, dass mit Blick auf die Strategie auch regelmäßig die Struktur überprüft werde. Dabei gebe es auch die Option einen kleinen Anteil an FanDuel in den USA an die Börse zu bringen. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Gefragt waren zudem Aktien von Danone, die im EuroStoxx um fast drei Prozent anzogen. Wie der Lebensmittelkonzern mitteilte, wird Gilles Schnepp neuer Verwaltungsratspräsident. Emmanuel Faber, der zuvor bereits sein Amt als Vorstandschef verloren hatte, gibt nun auch dieses Amt ab. Mit diesem Schritt reagiere Danone auf die Bedenken der Anleger und verbessere damit zugleich seine Führungsstruktur, erklärte die US-Bank Goldman Sachs.

Die Anteilscheine von Roche stiegen in Zürich um rund zwei Prozent und waren damit der beste Wert im Leitindex SMI. Der Pharmakonzern will das an der US-Börse Nasdaq notierte Unternehmen GenMark Diagnostics für 24,05 Dollar je Aktie übernehmen. Die Transaktion sei ein kleiner, aber sinnvoller Zukauf für den Schweizer Pharmakonzern und erweitere dessen Diagnostik-Portfolio, schrieb Analyst Michael Leuchten von der Schweizer Großbank UBS. GenMark bietet molekulardiagnostische Tests an, die mehrere Krankheitserreger aus einer einzigen Patientenprobe nachweisen sollen. In New York schnellten die Papiere von GenMark Diagnostics zuletzt um gut 29 Prozent auf 23,91 Dollar in die Höhe./la/fba


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.46%0.6184 verzögerte Kurse.-1.76%
CAC 40 -0.95%6638.42 Realtime Kurse.20.73%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.04%0.672301 verzögerte Kurse.3.98%
CREDIT SUISSE GROUP AG 1.08%9.21 verzögerte Kurse.-20.09%
DANONE -0.55%59.36 Realtime Kurse.11.05%
EURO STOXX 50 -0.78%4159.17 verzögerte Kurse.18.08%
FTSE 100 -0.20%7060.07 verzögerte Kurse.9.56%
GENMARK DIAGNOSTICS, INC. 0.00%24.04 Schlusskurs.64.66%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. 1.99%175.8 verzögerte Kurse.7.77%
JPMORGAN CHASE & CO. 0.87%162.47 verzögerte Kurse.22.70%
LEGRAND -2.18%94.38 Realtime Kurse.32.16%
NASDAQ COMP. -0.38%14991.410123 Realtime Kurse.15.58%
SMI -0.87%11835.03 verzögerte Kurse.11.54%
Alle Nachrichten zu EURO STOXX 50
14:25Aktien Frankfurt: Vor Bundestagswahl tiefer - Nike und Evergrande verunsichern
AW
13:54CHINA EVERGRANDE : Evergrande-Sorgen machen Europas Börsen erneut zu schaffen
RE
12:14Aktien Europa: Anleger agieren vorsichtig - Kursverluste
AW
11:49Aktien Frankfurt: Trübe Nike-Prognosen und Evergrande halten die Anleger zurück
AW
09:52Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwächer - Evergrande-Lage bleibt spannend
AW
09:41MÄRKTE EUROPA/Anleger vorsichtiger - Nike-Ausblick belastet Wettbewerber
DJ
09:32Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax im Minus - Evergrande-Situation bleibt spannend
DP
08:21MÄRKTE EUROPA/Ruhiger Wochenausklang nach turbulenter Woche erwartet
DJ
08:13Aktien Frankfurt Ausblick: Wenig verändert - Sportartikelhersteller im Blick
AW
23.09.Aktien Europa Schluss: Zumeist Gewinne - Pfundanstieg belastet 'Footsie'
AW
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten EURO STOXX 50
16:14Indien bestellt 56 Airbus-Militärflugzeuge - Produktion vor Ort folgt
DP
15:39Barclays belässt Daimler auf 'Overweight' - Ziel 110 Euro
DP
15:38Barclays belässt Totalenergies auf 'Overweight' - Ziel 50 Euro
DP
15:323 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
15:16Goldman belässt Daimler auf 'Conviction Buy List' - Ziel 110 Euro
DP
15:12DEUTSCHE TELEKOM : Nachhaltigkeitsberichterstattung der Telekom...
PU
14:28ROUNDUP Nike leidet unter Corona-Stopp in Fabriken in Vietnam - Aktie sackt ab
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO STOXX 50
10:46Eurostoxx 50 : European stocks slip on Evergrande woes, weak German business morale
RE
23.09.EURO STOXX 50 Index Ends 1.08% Higher at 4194.92 -- Data Talk
DJ
23.09.EUROPA : European stocks rally for third day, FTSE 100 struggles after BoE comments
RE
23.09.STOXX EUROPE 600 : European Bourse Tracking Higher Midday in Global Rally
MT
23.09.European Fixed Income Update
MT
22.09.EURO STOXX 50 Index Ends 1.29% Higher at 4150.19 -- Data Talk
DJ
22.09.Eurostoxx 50 : European shares rise on Evergrande relief, ahead of Fed meeting
RE
22.09.STOXX EUROPE 600 : European Bourses Gain Midday, Bank and Oil Issues Rising
MT
21.09.EURO STOXX 50 Index Ends 1.33% Higher at 4097.51 -- Data Talk
DJ
21.09.Eurostoxx 50 : European shares recover from worst session in two months; UMG soars in d..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO STOXX 50
Dauer : Zeitraum :
Euro Stoxx 50 : Chartanalyse Euro Stoxx 50 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO STOXX 50
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Top / Flop EURO STOXX 50
AMADEUS IT GROUP, S.A.56.91 Realtime Estimate-Kurse.2.14%
DAIMLER AG74.365 Realtime Estimate-Kurse.1.84%
VIVENDI SE10.99 Realtime Kurse.0.87%
BNP PARIBAS54.73 Realtime Kurse.0.68%
BANCO SANTANDER, S.A.3.098 Realtime Estimate-Kurse.0.49%
L'ORÉAL378.45 Realtime Kurse.-2.27%
ESSILORLUXOTTICA169.56 Realtime Kurse.-2.39%
ADYEN N.V.2680 Realtime Kurse.-2.42%
ADIDAS AG280.625 Realtime Estimate-Kurse.-2.93%
KERING630.8 Realtime Kurse.-3.44%
Heatmap :