1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Switzerland
  5. EURO STOXX 50
  6. News
  7. Übersicht
       EU0009658145

EURO STOXX 50

Verzögert Switzerland  -  17:50 08.08.2022
3757.22 PTS   +0.85%
Nachbörslich
 0.00%
3757.22 PTS
08.08.Aktien Europa Schluss: Gewinne - Etwas nachlassende Zinsangst
AW
08.08.Aktien Frankfurt Schluss: Schwungvoller Wochenauftakt
DP
08.08.Aktien Europa Schluss: Gewinne - Zinsangst rückt etwas in den Hintergrund
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa Schluss: Indizes weiter auf Erholungskurs

08.07.2016 | 18:31

PARIS/LONDON (awp international) - Der EuroStoxx 50 ist am Freitag auf Erholungskurs geblieben. Der Leitindex der Eurozone knüpfte an seine Vortagesgewinne an und beendete den Handel auch dank eines überraschend guten US-Arbeitsmarktberichts mit einem kräftigen Plus von 2,08 Prozent auf 2838,01 Punkte. Die US-Wirtschaft hatte im Juni nach dem Rückschlag im Vormonat erheblich mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet. Es kamen 287 000 Beschäftigte hinzu. Volkswirte hatten hingegen nur mit 180 000 Stellen gerechnet.

Auf Wochensicht beläuft sich das Minus beim Eurostoxx zwar auf gut eineinhalb Prozent, doch nach dem zunächst enttäuschenden Wochenverlauf habe der europäische Aktienmarkt dann die Woche doch noch ordentlich zu Ende gebracht, kommentierte Marktanalyst Michael Hewson von CMC Markets. Der CAC-40-Index in Paris stieg um 1,77 Prozent auf 4190,68 Punkte. Für den Londoner FTSE-100-Index ging es um 0,87 Prozent auf 6590,64 Zähler nach oben.

Die Erholung beim US-Stellenaufbau sorge für höhere Haushaltseinkommen und somit für einen steigenden Konsum - dieser sei der stärkste Wachstumstreiber in den USA, fasste Unicredit-Volkswirt Harm Bandholz zusammen. Die Befürchtungen eines breiteren Abschwungs im US-Arbeitsmarkt dürften daher gemindert werden. Aus ökonomischer Sicht sollten die US-Leitzinsen bereits höher sein, schreibt der Experte und rechnet mit einer Anhebung Ende des Jahres - sofern sich dann die Brexit-Unsicherheit gelegt habe.

Im EuroStoxx gehörten einige der zuletzt stark unter die Räder geratenen Finanzwerte aus Italien zu den Gewinnern. So gewannen Intesa SanPaolo an der Index-Spitze glatte 10 Prozent. Unicredit und Assicurazioni Generali verteuerten sich um 8,73 beziehungsweise 7,78 Prozent. Die italienische Notenbank zieht inzwischen in der Bankenkrise des Landes einen staatlichen Eingriff zur Rettung angeschlagener Geldhäuser in Erwägung. Italien brauche ein öffentliches Sicherheitsnetz, das im Notfall greifen könne, sagte der Chef der Zentralbank, Ignazio Visco.

Für die Aktien von Air France-KLM ging es lediglich um 0,93 Prozent hoch. Bei der Fluggesellschaft dreht sich das Personalkarussell in der Vorstandsebene weiter. Wenige Tage nach dem Antritt des neuen Konzernchefs Jean-Marc Janaillac reichte nun Finanzvorstand Pierre-Francois Riolacci seine Kündigung ein. Im Juni konnte Air France-KLM die Zahl der Passagiere nur dank des Billigablegers Transavia steigern.

Aus Branchensicht waren die Autowerte mit plus 3,87 Prozent besonders gefragt. Dabei half, dass der Absatz auf dem so wichtigen Automarkt China im Juni dynamisch zugelegt hatte. Verantwortlich waren insbesondere die nach Absatzproblemen im Sommer 2015 auf den Weg gebrachten Steuererleichterungen./ajx/men


© AWP 2016
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO STOXX 50 0.85%3757.22 verzögerte Kurse.-13.33%
FTSE 100 0.57%7482.37 verzögerte Kurse.0.75%
MSCI UNITED KINGDOM (STRD) 1.04%1088.12 Realtime Kurse.-8.31%
S&P UNITED KINGDOM (PDS) 0.56%1527.01 Realtime Kurse.2.78%
Alle Nachrichten zu EURO STOXX 50
08.08.Aktien Europa Schluss: Gewinne - Etwas nachlassende Zinsangst
AW
08.08.Aktien Frankfurt Schluss: Schwungvoller Wochenauftakt
DP
08.08.Aktien Europa Schluss: Gewinne - Zinsangst rückt etwas in den Hintergrund
DP
08.08.Aktien Frankfurt: Dax legt deutlich zu dank freundlich erwarteter Wall Street
AW
08.08.Aktien Europa: Gewinne zu Wochenbeginn - Zinsangst rückt in den Hintergrund
AW
08.08.EUROPA : Europas Börsen behaupten sich gegen hochgekochte Zinssorgen
RE
08.08.Aktien Frankfurt: Verhalten freundlich - Anleger vor neuen US-Daten vorsichtig
AW
08.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Freundlicher Start in die neue Börsenwoche
AW
08.08.EUROPA : Europäische Aktien erholen sich dank zyklischer Werte und Wachstumstitel
MR
08.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Starker Start in die neue Börsenwoche
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten EURO STOXX 50
08.08.US-FLUGAUFSICHT : Boeing kann 787 Dreamliner wieder ausliefern
DP
08.08.Baader Bank senkt Linde auf 'Reduce' und Ziel auf 310 Euro
DP
08.08.Airbus liefert im Juli weniger Flugzeuge aus - Neuaufträge über gut 400 Jets
AW
08.08.Airbus liefert im Juli 46 Flugzeuge aus und erhält 401 Bestellungen
DJ
08.08.Volkswagen Financial Services erhöht Ausblick für 2022
DJ
08.08.Allianz erwägt Ausstieg aus Saudi-Arabien und holt Berater ins Boot
MT
08.08.Volkswagen-Absatzfinanzierer hebt Gewinnprognose an
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu EURO STOXX 50
08.08.European shares bounce as cyclicals, growth stocks find footing
RE
05.08.European shares steady ahead of U.S. jobs data
RE
04.08.Robust earnings support European shares; eyes on BoE rate decision
RE
03.08.European shares slip ahead of economic data; Avast soars
RE
02.08.Recession fears hit European shares; Sino-U.S. tensions weigh
RE
01.08.European shares flat as recession fears offset earnings boost; PMI data awaited
RE
29.07.European shares climb, set for best month since Nov 2020 on earnings cheer
RE
28.07.Upbeat earnings, Fed comments lift European shares to 7-week high
RE
28.07.Asia shares make the most of Fed messaging, dollar slips on yen
RE
28.07.Shares, bonds hear what they want to hear in Fed messaging
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart EURO STOXX 50
Dauer : Zeitraum :
EURO STOXX 50 : Chartanalyse EURO STOXX 50 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO STOXX 50
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Top / Flop EURO STOXX 50
INDITEX25.15 verzögerte Kurse.4.40%
ADYEN N.V.1820 Realtime Kurse.4.13%
STELLANTIS N.V.14.782 verzögerte Kurse.3.14%
MERCEDES-BENZ GROUP AG60.47 verzögerte Kurse.2.65%
FLUTTER ENTERTAINMENT PLC8860 verzögerte Kurse.2.40%
LINDE PLC300.98 verzögerte Kurse.-0.33%
BAYER AG52.95 verzögerte Kurse.-0.62%
SANOFI96.85 Realtime Kurse.-0.68%
BNP PARIBAS48.505 Realtime Kurse.-0.69%
DEUTSCHE POST AG40.62 verzögerte Kurse.-2.72%
Heatmap :