Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Switzerland  >  Euro Stoxx 50       EU0009658145   965814

EURO STOXX 50

verzögerte Kurse. Verzögert Switzerland - 19.01. 17:50:00
3595.42 PTS   -0.20%
Nachbörslich
0.37%
3608.83 PTS
18:29Aktien Osteuropa Schluss: Kurse fallen
DP
18:22Aktien Frankfurt Schluss: Moderates Minus - 'Abwarten heisst die Devise'
AW
18:09Aktien Europa Schluss: Längere Lockdowns drohen und bremsen Aktien
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa Schluss: Erholung vorerst wieder beendet

10.09.2020 | 18:32

PARIS/LONDON (awp international) - Die Anleger sind am Donnerstag am europäischen Aktienmarkt wieder in Wartestellung gegangen. Nach der deutlichen Erholung am Vortag schaffte es der EuroStoxx nur in kurzen Phasen nochmals knapp ins Plus. Am Ende gab der Leitindex der Eurozone um 0,36 Prozent auf 3312,77 Zähler nach.

Das zentrale Thema am Donnerstag war die Europäische Zentralbank (EZB) mit ihrem Zinsentscheid, der letztlich aber nicht zum eindeutigen Kurstreiber wurde. Im Fokus der Debatte stand vor allem der Euro mit seiner jüngsten Stärke. Bei europäischen Aktien sorgte eher der nervöse Handel an den tonangebenden US-Börsen dafür, dass die jüngste Erholung vom Kursrutsch der Vortag vorerst nicht weiter ging. Börsianer sahen in der Entwicklung aber eine gesunde Atempause.

Auch an den wichtigsten Länderbörsen gaben die Kurse bei den jeweiligen Leitindizes etwas nach. Der französische Cac 40 fiel um 0,38 Prozent auf 5023,93 Punkte. Der britische FTSE 100 verlor 0,16 Prozent auf 6003,32 Zähler.

Die EZB steckt im Rahmen ihres Notkaufprogramms unverändert mehr als eine Billion Euro in Staats- und Unternehmensanleihen. Den Leitzins im Euroraum beliess der EZB-Rat auf dem Rekordtief von null Prozent. Die aktuelle Euro-Stärke betrachtet die Notenbank aber mit Sorge. Die Gemeinschaftswährung stieg wieder, was bei Aktienanlegern ebenfalls nicht gut ankam - schliesslich kann dies den Unternehmen die Exporte verteuern.

Auf Unternehmensseite zeigte sich die Mehrheit der Sektoren europaweit geschwächt. Rohstoff-Aktien verloren am deutlichsten, aber auch für Aktien aus dem Bausektor ging es vergleichsweise stark bergab. Aus letzterer Branche waren die 2,8 Prozent tieferen Papiere des Mischkonzerns Vinci im EuroStoxx das Schlusslicht.

Aktien aus der Reisebranche dagegen erholten sich als grösster Gewinner von ihrem jüngsten Kursrutsch wegen der Corona-Pandemie. Tui etwa gewannen in London fast fünf Prozent. Aktien der Flugholding IAG hinkten der guten Branchentendenz aber wegen einer Kapitalerhöhung hinterher. Sie schlossen prozentual unverändert.

Zweite positive Ausnahme war der Autosektor. Hier sorgte die Bank of America mit einer optimistischen Haltung zur geplanten Fusion von PSA und Fiat Chrysler für allgemein gute Stimmung. In einer Studie nahm Analyst Horst Schneider die Beobachtung dieser beiden Aktien mit "Buy" wieder auf. Fiat gewannen in Mailand 2,9 Prozent und PSA in Paris mehr als drei Prozent.

Der Chemiesektor schlug sich mit einem kleinen Abschlag von 0,1 Prozent recht wacker. Hier bremsten gute Nachrichten aus den Niederlanden den Druck. Dort überraschte der Farben- und Lackehersteller Akzo Nobel mit einer unerwartet guten Zwischenbilanz zum dritten Quartal. Seine Papiere zogen in Amsterdam um 2,9 Prozent an.

In London rutschten die Papiere der Supermarktkette WM Morrison nach Halbjahreszahlen um 4,6 Prozent ab. Die Experten der US-Bank Goldman Sachs schrieben, die Gewinne seien zwar wie erwartet ausgefallen und die Erlöse befänden sich sogar leicht darüber, sie bemängelten jedoch den Anstieg bei der Nettoverschuldung.

Vom Elektronikhändler Dixons Carphone kamen bessere Nachrichten, seine Papiere zogen um 7,4 Prozent an. Bei ihm hatte die Corona-Pandemie für ein gutes Online-Geschäft gesorgt, das Unternehmen konnte so den Einbruch in den heimischen Ladengeschäften mehr als wettmachen./tih/jha/


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AKZO NOBEL N.V. -0.18%87.34 Realtime Kurse.-0.41%
BANK OF AMERICA CORPORATION -0.73%32.77 verzögerte Kurse.8.91%
CAC 40 -0.33%5598.61 Realtime Kurse.1.19%
DIXONS CARPHONE -1.36%123.4 verzögerte Kurse.8.03%
EURO STOXX 50 -0.20%3595.42 verzögerte Kurse.1.41%
FIAT CHRYSLER AUTOMOBILES N.V. 2.60%13.874 verzögerte Kurse.-14.26%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. -0.78%159.65 verzögerte Kurse.0.69%
MSCI UNITED KINGDOM (STRD, UHD) 0.20%1069.043 Realtime Kurse.3.74%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. -2.26%294.2 verzögerte Kurse.14.14%
TUI AG 0.29%4.49 verzögerte Kurse.-13.67%
Alle Nachrichten auf EURO STOXX 50
18:29Aktien Osteuropa Schluss: Kurse fallen
DP
18:22Aktien Frankfurt Schluss: Moderates Minus - 'Abwarten heisst die Devise'
AW
18:09Aktien Europa Schluss: Längere Lockdowns drohen und bremsen Aktien
DP
18:00Aktien Frankfurt Schluss: Moderates Minus - 'Abwarten heißt die Devise'
DP
14:54Aktien Frankfurt: Dax legt leicht zu - Corona-Beschlüsse und US-Amtswechsel
AW
12:19Aktien Europa: Drohende Lockdown-Verlängerungen lähmen die Kurse
AW
12:06Aktien Frankfurt: Dax nach Freitagsrücksetzer weiter stabilisiert
AW
09:25Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt zu - 14 000 Punkte in Reichweite
DP
08:20Aktien Frankfurt Ausblick: Dax peilt wieder 14 000 Punkte an
AW
07:40dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax steuert auf 14 000 Punkte zu
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten EURO STOXX 50
18:56BERICHT : EU-Kommission will Exportstopp für gefährliche Pestizide
DP
17:44Zeitung - Bilfinger kündigt Verträge mit Nord Stream 2
RE
17:44ALLIANZ RISK BAROMETER 2021 : Lektionen aus Covid-19
PU
16:35VOLKSWAGEN : Ulbrich wird Entwicklungsvorstand der Kernmarke
DJ
16:15Ostausschuss kritisiert US-Vorgehen gegen Nord Stream
RE
16:06Post-Rivale Fedex will bis zu 6300 Stellen in Europa streichen
DP
16:04PROJEKT TITELVERTEIDIGUNG : BMW Team RLL startet bei den 24 Stunden von Daytona ..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO STOXX 50
18:34EUROPA : European stocks slip as lockdown worries resurface
RE
15.01.EUROPA : European stocks end four weeks of gains on lockdown, vaccine worries
RE
14.01.EUROPA : European stocks extend gains for third day, political woes hit Italy
RE
14.01.Bonds dip, Nikkei charges higher as stimulus hopes stoke gains
RE
13.01.AIR LIQUIDE : Voting Rights
DJ
13.01.EUROPA : European stocks inch higher as Carrefour, Telefonica surge on deal talk..
RE
12.01.EUROPA : European stocks flat despite rise in cyclicals
RE
08.01.EUROPA : European shares clock best week in nearly two months
RE
08.01.STREET COLOR : Morning Levels
MT
08.01.European Bourses Higher Midday on Biden Presidency Outlook, Germany's DAX Eye..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO STOXX 50
Dauer : Zeitraum :
Euro Stoxx 50 : Chartanalyse Euro Stoxx 50 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO STOXX 50
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop EURO STOXX 50
PROSUS N.V.96.46 Realtime Kurse.3.72%
DANONE S.A56.18 Realtime Kurse.2.67%
SANOFI83.23 Realtime Kurse.1.96%
DEUTSCHE BÖRSE AG136.225 Realtime Estimate-Kurse.1.85%
NOKIA OYJ3.359 Realtime Estimate-Kurse.1.79%
BANCO SANTANDER, S.A.2.693 Realtime Estimate-Kurse.-1.64%
LVMH MOËT HENNESSY - LOUIS VUITTON SE491.05 Realtime Kurse.-1.72%
ADIDAS AG288.35 Realtime Estimate-Kurse.-2.32%
ING GROEP N.V.7.762 Realtime Kurse.-2.60%
KERING SA547.9 Realtime Kurse.-2.68%
Heatmap :