Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

DOW JONES INDUSTRIAL

(969420)
Realtime USA  -  23:04:42 02.02.2023
34053.94 PTS   -0.11%
Nachbörslich
 0.00%
34053.94 PTS
02.02.Aussicht auf ein baldiges Ende der Zinserhöhungen der Fed beflügelt Aktien
MT
02.02.Aktien New York Schluss: Meta-Kurssprung hält Tech-Rally am Laufen
DP
02.02.Aussicht auf ein baldiges Ende des Zinserhöhungszyklus der Fed beflügelt Aktien
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen

Aktien New York Schluss: Zinssorgen belasten weiter

06.12.2022 | 22:35

NEW YORK (awp international) - Nach dem verpatzten Wochenauftakt haben die Anleger am Dienstag weiter einen Bogen um amerikanische Aktien gemacht. Die Befürchtung einer weiter gehenden Zinsspirale hat die Märkte derzeit wieder im Griff: Der US-Leitindex Dow Jones Industrial sackte erstmals seit Oktober wieder unter die 21-Tage-Linie ab, die unter Anlegern ein beliebter kurzfristiger Trendindikator ist. Zwischenzeitlich stand er auf dem niedrigsten Stand seit Mitte November.

Der Dow fiel am Ende um 1,03 Prozent auf 33 596,34 Punkte. Für die übrigen Indizes ging es sogar noch etwas deutlicher bergab: Der marktbreite S&P 500 verlor 1,44 Prozent auf 3941,26 Punkte. Wegen der wachstumsbremsenden Wirkung hoher Zinsen sackte der technologielastige Nasdaq 100 besonders stark um 2,01 Prozent auf 11 549,69 Zähler ab. Die Titel von Tech-Riesen wie Apple , Alphabet , Netflix , Amazon und litten unter Abgaben zwischen 2,3 und 3,0 Prozent.

Anleger verarbeiteten weiter die relativ guten US-Konjunkturdaten, die in den vergangenen Tagen veröffentlicht wurden. Laut dem Anlagestrategen Mark Haefele von der UBS-Vermögensverwaltung werden solche Nachrichten, die auf den ersten Blick gut klingen, zuletzt als eher schlechte Nachricht für Aktien interpretiert. Er verwies dabei auf die Schlussfolgerung, dass die US-Notenbank Fed so schnell nicht dazu übergehen wird, ihre Geldpolitik wieder zu lockern.

Laut Haefele zeichnet es sich zwar ab, dass sich die Inflation verlangsamt, aber aufgrund des Lohnwachstums nicht auf dem Weg ist, um das Ziel von 2 Prozent zu erreichen. "Wir glauben, dass dies letztendlich dazu führen könnte, dass die Fed die Zinsen über die derzeit in den Märkten eingepreiste Endverzinsung von 5 Prozent hinaus anhebt", so der Experte. Mit Blick auf die kommende Woche geht er aber davon aus, dass die Fed das Tempo der Zinserhöhungen wie allgemein erwartet auf 0,50 Prozentpunkte drosseln wird.

Unter den Tech-Werten besonders negativ fiel die Meta -Aktie auf, die um 6,8 Prozent abrutschte. Hier lastete ein Kreise-Bericht im "Wall Street Journal" auf der Anlegerstimmung, wonach es die Europäische Union dem Facebook- und Instagram-Besitzer untersagen will, die Zustimmung der Nutzer zum Erhalt personalisierter Werbung zu verlangen. Sollte dies so kommen, könnte dies das damit verbundene Vermarktungspotenzial einschränken, hiess es.

Im Nebenwertebereich hoben sich die Aktien des Rüstungskonzerns Textron positiv ab mit einem Anstieg um 5,3 Prozent. Das Unternehmen erhielt in den USA den Zuschlag für die Lieferung einer neuen Generation von Kampfhubschraubern. Das Nachsehen hatte der Kontrahent Lockheed Martin , dessen Aktien im Gegenzug um 1,4 Prozent nachgaben.

Gesprächsstoff lieferte ansonsten ein Übernahmevorhaben: Die Papiere von Vivint Smart Home schnellten um fast ein Drittel nach oben, weil der Hersteller smarter Haustechnik ein Übernahmeangebot des Energieversorgers NRG Energy erhalten hat. Der Vivint-Kurs näherte sich bis auf wenige Cent den gebotenen 12 Dollar je Aktie. Den NRG-Aktionären gefiel der Plan jedoch nicht, der Kurs rutschte hier um 15 Prozent ab.

Der Euro gab am Dienstag nochmals etwas nach. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,0466 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs zwischenzeitlich noch höher auf 1,0516 (Montag: 1,0587) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9509 (0,9446) Euro.

Anders als die Aktienkurse haben sich US-Staatsanleihen am Dienstag etwas erholt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen legte zuletzt um 0,41 Prozent auf 114,06 Punkte zu. Die Rendite in der zehnjährigen Laufzeit fiel im Gegenzug auf 3,52 Prozent./tih/mis

--- Von Timo Hausdorf, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. 3.71%150.82 verzögerte Kurse.16.08%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.12%0.6477 verzögerte Kurse.1.97%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.20%0.70583 verzögerte Kurse.3.48%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.05%1.12077 verzögerte Kurse.0.32%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.08%1.22111 verzögerte Kurse.1.76%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.01%0.688596 verzögerte Kurse.0.33%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.11%0.7497 verzögerte Kurse.1.80%
DOW JONES INDUSTRIAL -0.11%34053.94 Realtime Kurse.2.85%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.09%1.08944 verzögerte Kurse.1.48%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.05%0.011179 verzögerte Kurse.-0.36%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.11%0.012178 verzögerte Kurse.1.10%
LOCKHEED MARTIN CORPORATION -1.09%457.19 verzögerte Kurse.-6.02%
META PLATFORMS, INC. 23.28%188.77 verzögerte Kurse.27.24%
NASDAQ 100 3.56%12803.14 Realtime Kurse.13.01%
NASDAQ COMPOSITE 3.25%12200.82 Realtime Kurse.12.90%
NETFLIX, INC. 1.35%366.89 verzögerte Kurse.24.42%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.16%0.6463 verzögerte Kurse.1.40%
NRG ENERGY, INC 1.01%34.95 verzögerte Kurse.8.74%
TEXTRON INC. 1.58%75.73 verzögerte Kurse.5.30%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.10%0.917903 verzögerte Kurse.-1.46%
VIVINT SMART HOME, INC. 0.00%11.98 verzögerte Kurse.0.67%
Alle Nachrichten zu DOW JONES INDUSTRIAL
02.02.Aussicht auf ein baldiges Ende der Zinserhöhungen der Fed beflügelt Aktien
MT
02.02.Aktien New York Schluss: Meta-Kurssprung hält Tech-Rally am Laufen
DP
02.02.Aussicht auf ein baldiges Ende des Zinserhöhungszyklus der Fed beflügelt Aktien
MT
02.02.MÄRKTE USA/Wall Street legt nach Fed weiter zu - Meta treibt Nasdaq an
DJ
02.02.Aktien New York: Kurssprung von Meta verleiht Tech-Rally viel neuen Schwung
AW
02.02.Aktien am Mittag gemischt, Nasdaq, S&P 500 erhalten Auftrieb durch Wetten auf ein baldi..
MT
02.02.Aussicht auf ein baldiges Ende des Zinserhöhungszyklus der Fed lässt Nasdaq ansteigen
MT
02.02.Nasdaq steigt um 340 Punkte aufgrund steigender Wetten auf ein baldiges Ende des Zinser..
MT
02.02.Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach EZB-Zinsentscheidung deutlich im Plus
DP
02.02.Aktien grün, Pfund gibt nach BoE-Entscheidung nach
AN
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten DOW JONES INDUSTRIAL
03:06Tech-Erträge unterbrechen Marktrallye
MR
02.02.Apple veröffentlicht schwächer als erwartetes Ergebnis für das erste Quartal des Geschä..
MT
02.02.Transcript : Apple Inc., Q1 2023 Earnings Call, Feb 02, 2023
CI
02.02.Apple nach iPhone-Engpässen mit Rückgang im Weihnachtsquartal - Aktie fällt
AW
02.02.Marketmind: Ausfall der Kommunikation
MR
02.02.Insiderverkauf: Salesforce
MT
02.02.Apple Q1 Earnings, Sales Fall, Miss Estimates -- Aktien fallen nachbörslich
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu DOW JONES INDUSTRIAL
04:16Indian Morning Briefing: Asian Markets Broadly Lower
DJ
02.02.Prospects Fed Will Soon End Rate Increases Lifts Equities
MT
02.02.Nasdaq, S&P 500 post strong gains on Fed relief, Meta surge
RE
02.02.Stocks rally, U.S. yields flat on hope for central banks pause
RE
02.02.DJIA Falls 0.11% to 34053.94 -- Data Talk
DJ
02.02.Nasdaq, S&P 500 post strong gains on Fed relief, Meta surge
RE
02.02.Prospects of Fed's Rate-Hiking Cycle Ending Soon Lifts Equities
MT
02.02.Nasdaq, S&P 500 close higher on Meta bump, Fed lift
RE
02.02.Equity Markets Mixed Amid Bets That Fed's Rate Hikes Will End Soon
MT
02.02.UnitedHealth Group on Pace for Largest Percent Decrease Since June 2020 -- Data Talk
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart DOW JONES INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
Dow Jones Industrial : Chartanalyse Dow Jones Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DOW JONES INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Top / Flop
MICROSOFT CORPORATION264.6 verzögerte Kurse.4.69%
INTEL CORPORATION30.19 verzögerte Kurse.3.85%
3M COMPANY120.29 verzögerte Kurse.3.82%
THE HOME DEPOT, INC.339.79 verzögerte Kurse.3.57%
SALESFORCE.COM, INC.174.64 verzögerte Kurse.1.64%
THE TRAVELERS COMPANIES181.75 verzögerte Kurse.-1.88%
APPLE INC.147.5 Realtime Estimate-Kurse.-2.20%
BOEING209.34 verzögerte Kurse.-2.52%
MERCK & CO., INC.103.46 verzögerte Kurse.-3.29%
UNITEDHEALTH GROUP INC.470.83 verzögerte Kurse.-5.27%
Heatmap : Einzelwerte des ETF SPDR