DJ INDUSTRIAL

(969420)
Realtime USA  -  16/05 23:14:07
32223.42 PTS   +0.08%
Nachbörslich
 0.00%
32223.42 PTS
16.05.MÄRKTE USA/Zurückhaltung dominiert an der Wall Street
DJ
16.05.Aktien New York: Wachstumssorgen verhindern weitere Erholung
AW
16.05.Aktien New York: Im Minus nach schwachen Daten aus China und USA
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte

17.01.2022 | 18:43

Der Markt-Überblick am Abend, zusammengestellt von Dow Jones Newswires:

=== 

+++++ FEIERTAGSHINWEIS +++++

MONTAG: In den USA bleiben die Börsen anlässlich des Martin-Luther-King-Jr.-Tags geschlossen

+++++ AKTIENMÄRKTE (18.41 Uhr) +++++

INDEX             Stand      +-%  +-% YTD 
EuroStoxx50    4.302,14   +0,70%   +0,09% 
Stoxx50        3.830,99   +0,85%   +0,33% 
DAX           15.933,72   +0,32%   +0,31% 
FTSE           7.611,23   +0,91%   +2,15% 
CAC            7.201,64   +0,82%   +0,68% 
DJIA          35.911,81   -0,56%   -1,17% 
S&P-500        4.662,85   +0,08%   -2,17% 
Nasdaq-Comp.  14.893,75   +0,59%   -4,80% 
Nasdaq-100    15.611,59   +0,75%   -4,34% 
Nikkei-225    28.333,52   +0,74%   -1,59% 
EUREX             Stand   +-Ticks 
Bund-Future     169,68%      -22 
 

+++++ ROHSTOFFMÄRKTE +++++

ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               84,30      83,82         +0,6%       0,48  +12,1% 
Brent/ICE               86,30      86,06         +0,3%       0,24  +10,7% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.819,66   1.817,70         +0,1%      +1,96   -0,5% 
Silber (Spot)           23,01      22,97         +0,2%      +0,04   -1,3% 
Platin (Spot)          978,05     970,99         +0,7%      +7,06   +0,8% 
Kupfer-Future            4,43       4,42         +0,2%      +0,01   -0,8% 
 

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN +++++

22:30 GB/Rio Tinto plc, Zwischenbericht 2021

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR ++++++

Es stehen keine wichtigen Daten mehr zur Veröffentlichung an.

+++++ FINANZMÄRKTE EUROPA +++++

Gestützt hatten chinesische Wachstumsdaten gepaart mit Zinssenkungen in China. Die Normalisierung der US-Zinspolitik bestimmte weiter die Kurse der Technologie-Aktien. Hier zeigten sich aber erste Erholungsversuche. Vor allem die Titel der hochprofitablen Chip-Hersteller dürften bald wieder zulegen. Für den Sektor ging es 1,4 Prozent nach oben. Die Sorgen vor steigender Inflation trieben Anleger weiter in Rohstoff- und Öl-Aktien. Die Branchen-Indizes der Öl und Rohstofftitel legten bis zu 1 Prozent zu. Unilever hat ein Auge auf das Consumer-Healthcare-Gemeinschaftsunternehmen der Pharmakonzerne Glaxosmithkline (+4,1%) und Pfizer geworfen. Die Aktien rauschten um 7 Prozent nach unten. Credit Suisse litten unter einem neuerlichen Führungswechsel. Der Kurs fiel um 2,3 Prozent. Antonio Horta-Osorio trat mit sofortiger Wirkung als Verwaltungsratspräsident nach nur wenigen Monaten im Amt zurück. Grund des Rücktritts seien Verstöße gegen Corona-Quarantäneregeln gewesen, sagten informierte Personen. Die Absatzzahlen von Traton bewegten sich nach Einschätzung der Citigroup im Rahmen der Erwartungen. Den Ausblick auf das laufende Jahr werteten die Analysten als optimistisch. Traton gewannen 0,9 Prozent. Um 9 Prozent stürzten Siltronic ab. Anleger fürchteten ein Scheitern der Übernahme durch Global Wafers. Für Wacker Chemie ging es um 0,7 Prozent nach unten. Das Unternehmen hält an Siltronic eine Beteiligung von 31 Prozent. Positiv kam der Ausblick des österreichischen Technologieunternehmens S&T an. Die Aktien legten 4,8 Prozent zu.

+++++ DEVISEN +++++

DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mo, 7:35 Uhr  Fr, 17:30   % YTD 
EUR/USD                1,1412      -0,0%        1,1414     1,1419   +0,4% 
EUR/JPY                130,78      +0,3%        130,68     129,99   -0,1% 
EUR/CHF                1,0431      -0,0%        1,0441     1,0424   +0,6% 
EUR/GBP                0,8360      +0,1%        0,8348     0,8351   -0,5% 
USD/JPY                114,59      +0,3%        114,49     113,84   -0,5% 
GBP/USD                1,3653      -0,2%        1,3674     1,3673   +0,9% 
USD/CNH (Offshore)     6,3513      -0,1%        6,3501     6,3551   -0,1% 
Bitcoin 
BTC/USD             42.120,21      -2,6%     42.860,34  42.973,08   -8,9% 
 

+++++ FINANZMÄRKTE OSTASIEN +++++

Die Aktienmärkte haben sich uneinheitlich gezeigt. Während es an der Börse in Tokio aufwärts ging, gab der Markt in Hongkong nach. Von der Wall Street kamen keine einheitlichen Vorgaben im Umfeld andauernder Zinssorgen und Quartalszahlen von US-Banken. Rückenwind kam in Tokio von einem schwächeren Yen, was für Aktien aus dem Exportsektor von Vorteil ist. Zuletzt hatte die japanische Währung unter einem auf breiter Front nachgebenden US-Dollar gelitten. Zu Wochenschluss hatte sich der Greenback jedoch wieder etwas erholt. In Hongkong wurde der HSI belastet vom wichtigen Immobiliensektor. Country Garden Holdings gaben 8,1 Prozent ab, Longfor Group büßten 1,2 Prozent ein. Titel von Kasinobetreibern in Macau legten indessen deutlich zu, nachdem die Zahl der verfügbaren Glücksspiellizenzen wohl nicht verringert werden soll. Im chinesischen Kernland legte der Schanghai-Composite zu, nachdem die Notenbank die Zinssätze gesenkt hatte. Die chinesische Notenbank pumpte zudem weitere liquide Mittel in die Wirtschaft. Marktbeobachter rechnen nun mit einer weiteren Senkung des Leitzinses noch in diesem Monat. China Tourism Group Duty Free verloren 5,0 Prozent, nachdem das Unternehmen Geschäftszahlen für 2021 vorgelegt hatte. Die chinesische Wirtschaft ist 2021 um 8,1 Prozent gewachsen, allerdings hat sich das Wirtschaftswachstum zum Jahresende hin weiter verlangsamt. Die Industrieproduktion war indes gestiegen im Dezember. In Südkorea gab der Kospi nach. Belastet wurde das Sentiment weiterhin von den Auswirkungen der Omikron-Variante. Auch die Wachstumsdaten aus China, die Anzeichen einer Abschwächung zeigten, trübten das Sentiment. Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering knickten um 6,9 Prozent ein, belastet von dem Veto der EU gegen die Fusion mit Hyundai Heavy Industries (-3,8%).

+++++ UNTERNEHMENSMELDUNGEN SEIT 13.30 UHR +++++

BASF

Der Chemiekonzern baut eine neue Hexamethylendiamin-Anlage (HMD) in Chalampe in Frankreich. Mit der neuen Anlage, die 2024 in Betrieb gehen soll, werde die jährliche HMD-Produktionskapazität von BASF auf 260.000 Tonnen erhöht. HMD ist ein Vorprodukt für die Herstellung hochwertiger Polyamid 6.6-Kunststoffe und Lackrohstoffe, die beispielsweise in der Automobilindustrie und zur Herstellung von Spezialfasern eingesetzt werden. Darüber hinaus werde BASF auch die Polyamid 6.6-Produktion in Freiburg ab 2022 erweitern.

SIEMENS

Der italienische Infrastrukturkonzern Atlantia erhält den Zuschlag von Siemens für den Kauf von Yunex Traffic. Die Italiener erwerben Yunex Traffic von Siemens Mobility für 950 Millionen Euro, wie der DAX-Konzern mitteilte. Yunex ist ein Anbieter für intelligente Straßenverkehrslösungen.

CUREVAC

Der Impfstoffhersteller verliert eine zentrale Figur in der Forschung. Chief Technology Officer Mariola Fotin-Mleczek verlasse das Unternehmen zum 31. Januar 2022, wie Curevac mitteilte. Nach fast 16 Jahren wissenschaftlicher Leitung ziehe sich Fotin-Mleczek zurück und verlasse nach insgesamt 33 Jahren Deutschland, um in ihrer Heimat Polen ein Familienunternehmen außerhalb der Biotech-Branche aufzubauen.

TRATON

Der Nutzfahrzeugkonzern hat trotz der Chip-Engpässe die Auslieferungen vergangenes Jahr gesteigert und blickt optimistisch auf die kommenden Monate. Der Auftragseingang kletterte sogar um zwei Drittel, wie der Konzern, in dem Volkswagen die Marken MAN, Scania und Navistar gebündelt hat, mitteilte. Das Book-to-Bill-Ratio, also das Verhältnis des Auftragseingangs zum Absatz, betrug zum Jahresende 1,33 (2020: 1,18).

AMAZON

hat seinen Plan aufgegeben, die Akzeptanz von Visa-Kreditkarten auf seiner britischen Plattform am 19. Januar zu stoppen. Wie der Konzern mitteilte, wird die Bezahlung mit Visa weiterhin möglich sein.

GENTING

Das Land Mecklenburg-Vorpommern muss ein Darlehen in Höhe von 88 Millionen Dollar (78 Millionen Euro) vorerst nicht an den Konzern Genting Hong Kong auszahlen. Die dritte Zivilkammer des Landgerichts Schwerin lehnte einen Antrag des Unternehmens auf eine entsprechende einstweilige Verfügung ab. Der Besitzer der insolventen MV Werften in Mecklenburg-Vorpommern habe keine existenzielle Notlage glaubhaft machen können, sagte die Richterin in einer kurzen Urteilsbegründung.

PFIZER

Chef Albert Bourla hat eine neue Investition angekündigt, um Covid in Frankreich zu bekämpfen. Er plane, in den nächsten fünf Jahren 520 Millionen Euro in Frankreich zu investieren, sagte Bourla gegenüber einem französischen Fernsehsender. Pfizer gehe dabei eine Partnerschaft mit dem französischen Unternehmen Novasep ein, um ein Medikament gegen Covid zu entwickeln, sagte Bourla in dem BFM-TV-Interview.

TESLA

In Indien schlagen die jüngsten Äußerungen von Tesla-Chef Elon Musk zu "Herausforderungen" rund um den möglichen Markteinstieg des US-Elektroautobauers hohe Wellen - und wecken Begehrlichkeiten. Im Kurzbotschaftendienst Twitter meldeten sich über das Wochenende politische Vertreter aus mehreren indischen Bundesstaaten zu Wort, um Tesla zum Bau einer Fabrik in ihrer jeweiligen Region zu ermutigen.

=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf

(END) Dow Jones Newswires

January 17, 2022 12:42 ET (17:42 GMT)

Alle Nachrichten zu DJ INDUSTRIAL
16.05.MÄRKTE USA/Zurückhaltung dominiert an der Wall Street
DJ
16.05.Aktien New York: Wachstumssorgen verhindern weitere Erholung
AW
16.05.Aktien New York: Im Minus nach schwachen Daten aus China und USA
AW
16.05.Aktien New York Ausblick: Kaum Bewegung - Schwache Daten aus China und den USA
AW
16.05.Empire State Index für das verarbeitende Gewerbe fällt im Mai unter den Breakeven-Punkt
MT
16.05.Wall Street lehnt sich vorbörslich zurück
MT
16.05.US Dollar am frühen Montag vor Empire State Index gemischt
MT
16.05.Wall Street lehnt sich vor der Glocke zurück; Futures im Minus, Europa im Minus, Asien ..
MT
16.05.Morning Briefing - International
AW
15.05.BÖRSE WALL STREET : Malaysias Außenminister trifft seinen Amtskollegen von der Schattenreg..
MR
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DJ INDUSTRIAL
16.05.BOFA SECURITIES : Walmart profitiert im 1. Quartal von starker Dynamik im allgemeinen Ware..
MT
16.05.McDonald's verlässt Russland, bucht Kosten von bis zu $1,4 Mrd.
MT
16.05.MORGAN STANLEY : Cisco Systems wird aufgrund von Gegenwind auf der Angebotsseite ein ausge..
MT
16.05.Factbox-U.S. Unternehmen, die Reisevergünstigungen für Abtreibungen anbieten
MR
16.05.RBC belässt McDonald's auf 'Outperform' - Ziel 295 Dollar
DP
16.05.Schweden vor Nato-Mitgliedschaft - Weiter Ringen um Öl-Embargo
DP
16.05.CISCO SYSTEMS, INC. : Credit Suisse behält seine Kaufempfehlung bei
MM
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DJ INDUSTRIAL
16.05.S&P 500 ends lower as Tesla falls, while energy rallies
RE
16.05.Wall Street Wavers Pre-Bell as Weak China Data Dent Sentiment
MT
16.05.May Empire State Manufacturing Index Falls Below Breakeven Point
MT
16.05.China's economy skids as lockdowns hit factories, retailers
RE
16.05.May Empire State Regional Manufacturing Index -11.6 Vs. 15 Expected, 24.6 Prior
MT
16.05.US Futures Post Narrow Losses as Weak China Data Dent Sentiment
MT
16.05.Top Premarket Gainers
MT
16.05.Wall Street Leans Back Pre-Bell Premarket
MT
16.05.Top Premarket Decliners
MT
16.05.US Dollar Mixed Early Monday Ahead of Empire State Index
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DJ INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
DJ Industrial : Chartanalyse DJ Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DJ INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Top / Flop DJ INDUSTRIAL
Heatmap :