Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

DJ INDUSTRIAL

(969420)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien New York Schluss: Dow tritt auf der Stelle vor Feiertag

24.11.2021 | 22:32

NEW YORK (awp international) - Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch keine grossen Sprünge gemacht. Die Anleger hielten sich mit neuen Engagements zurück, da viele US-Bürger den Feiertag "Thanksgiving" am Donnerstag für ein verlängertes Wochenende nutzen. Feiertagsbedingt wurden auch einige Konjunkturdaten vorgezogen, die nur wenig Einfluss auf die Kurse hatten. Das Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung sorgte auch nicht gerade für Turbulenzen.

Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Minus von 0,03 Prozent bei 35 804,38 Punkten. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,23 Prozent auf 4701,46 Punkte aufwärts. Der Nasdaq 100 stieg um 0,37 Prozent auf 16 367,81 Zähler.

Dem Fed-Protokoll zufolge diskutierten die Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank über eine raschere Drosselung ihrer Anleihekäufe. "Einige Teilnehmer bevorzugten ein etwas schnelleres Tempo der Kürzungen, das zu einem früheren Abschluss der Käufe führen würde", hiess es in dem Protokoll. So könne man früher mit Zinsänderungen auf wachsende Inflationsgefahren reagieren.

Die US-Wirtschaft ist im Sommer etwas stärker gewachsen als bisher bekannt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um auf das Jahr hochgerechnet 2,1 Prozent. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind um 71 000 auf 199 000 und damit auf den niedrigsten Stand seit dem Jahr 1969 gefallen. Analysten hatten im Schnitt mit 260 000 Anträgen gerechnet.

Die Aufträge für langlebige Güter sind im Oktober wegen einer Schwäche im Transportsektor überraschend weiter gefallen. Der US-Immobilienmarkt neigt weiter zur Stärke. Im Oktober stiegen die Verkäufe neuer Häuser gegenüber dem Vormonat um 0,4 Prozent, während Analysten mit einer Stagnation gerechnet hatten. Das Konsumklima - gemessen am Uni-Michigan-Index - ist im November auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren gefallen. Die Ausgaben und Einkommen der US-Verbraucher sind im Oktober stärker als erwartet gestiegen.

Unter den Einzelwerten standen die Aktien der Computer-Konzerne Dell und HP Inc mit vorgelegten Quartalszahlen im Blick. Dank einer starken PC-Nachfrage verdienten beide glänzend. Dell und HP profitierten in der Corona-Pandemie weiter vom Trend zum Homeoffice und einem erhöhten IT-Bedarf. Dell-Papiere gewannen 4,8 Prozent, jene von HP zogen um mehr als 10 Prozent an.

Die Erwartung starker Umsatzeinbussen der Modekette Gap liess die Aktien um gut 24 Prozent einbrechen. Wegen weltweiter Probleme in der Lieferkette und deutlich steigender Frachtkosten warnte Gap vor einem schwächeren Weihnachtsgeschäft. Im laufenden Jahr könnten dem Unternehmen demnach bis zu 650 Millionen Dollar an Erlösen entgehen. Gap strich deshalb seine Jahresziele deutlich zusammen.

Tesla-Chef Elon Musk veräusserte weitere Papiere des Elektroautobauers für etwa 1,05 Milliarden US-Dollar, wie aus Pflichtmitteilungen an die US-Börsenaufsicht hervorging. Damit hat sich Musk insgesamt schon von Tesla-Aktien im Wert von rund 10 Milliarden Dollar getrennt, seit er vor zweieinhalb Wochen im Zuge eines Twitter-Votums den Verkauf von zehn Prozent seiner Beteiligung zugesagt hatte. Die Tesla-Titel stiegen um 0,6 Prozent.

Der Euro konnte sich im US-Handel zuletzt gerade so über der Marke von 1,12 US-Dollar halten. Im europäischen Geschäft war die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1186 Dollar auf den tiefsten Stand seit Mitte 2020 gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1206 (Dienstag: 1,1259) Dollar festgesetzt.

Die Kurse von US-Staatsanleihen legten leicht zu. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zuletzt um 0,06 Prozent auf 129,84 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere sank auf 1,64 Prozent./edh/he


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL -1.30%34265.37 verzögerte Kurse.-5.70%
NASDAQ 100 -2.75%14438.399525 Realtime Kurse.-11.53%
NASDAQ COMP. -2.72%13768.921815 Realtime Kurse.-11.99%
Alle Nachrichten zu DJ INDUSTRIAL
21.01.US-Aktien fallen am Freitag auf neue 2022er-Tiefs; Nasdaq fällt in diesem Monat um 12%,..
MT
21.01.S&P 500 mit wöchentlichem Rückgang um 5,7%, Konsumgüter, Kommunikationsdienste und Tech..
MT
21.01.Täglicher Überblick über die wichtigsten US-Wirtschaftsdaten für den 21. Januar
MT
21.01.Laut Baker Hughes steigt die Zahl der US-Ölbohrinseln in dieser Woche um eine Bohrinsel
MT
21.01.Aktien New York: Ausverkauf geht weiter - Netflix schockt Anleger
AW
21.01.Aktien fallen am Mittag mit Treasury-Renditen und Rohöl; Netflix fällt zurück
MT
21.01.MITTAGSBERICHT : US-Aktien fallen mit Treasury-Renditen, Rohöl im Mittagshandel; Netflix s..
MT
21.01.Aktien Frankfurt Schluss: Ausverkaufsstimmung zum Wochenende
DP
21.01.US-Frühindikator steigt im Dezember erwartungsgemäß, angeführt von Baugenehmigungen und..
MT
21.01.Aktien New York: Keine Gegenbewegung - Netflix-Ausblick schockt Anleger
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten DJ INDUSTRIAL
21.01.TIGRESS : Verizon profitiert von Wireless- und Broadband-Momentum
MT
21.01.Boeings Ergebnisse für das vierte Quartal werden nicht als "wesentlicher Katalysator" e..
MT
21.01.Intel investiert mehr als 20 Mrd. Dollar in den Bau von Chipfabriken in Ohio
MT
21.01.RBC erwartet, dass das 4. Quartal von Boeing kein "wesentlicher Katalysator" sein wird,..
MT
21.01.12 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
21.01.THE TRAVELERS COMPANIES : Barclays gibt eine neutrale Bewertung ab
MM
21.01.Save kündigt Partnerschaft mit Visa für die Einführung der ersten Save Wealth-Kreditkar..
CI
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DJ INDUSTRIAL
21.01.US Stocks Slump to New 2022 Lows Friday; Nasdaq Down 12% This Month as Netflix Dives
MT
21.01.Bond yields tumble as Netflix fuels stock market sell-off
RE
21.01.S&P 500 Posts 5.7% Weekly Drop as Consumer Discretionary, Communication Services, Techn..
MT
21.01.US Stocks Slump to New 2022 Lows; Nasdaq Down 12% This Month as Netflix Dives
MT
21.01.Fed Likely to Signal March Rate Hike Next Week, Set Out Aggressive Balance Sheet Runoff..
MT
21.01.Top Cryptocurrencies Tumble; Bitcoin Slips Towards $37,000; Ethereum Below $3,000
MT
21.01.Daily Roundup of Key US Economic Data for Jan. 21
MT
21.01.US Oil Rig Count Rises Falls by One This Week, Baker Hughes Says
MT
21.01.Wall Street slide deepens after Netflix disappointment
RE
21.01.Equities Decline Midday With Treasury Yields, Crude Oil; Netflix Plummets
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart DJ INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
DJ Industrial : Chartanalyse DJ Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DJ INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Top / Flop DJ INDUSTRIAL
MCDONALD'S CORPORATION254.59 verzögerte Kurse.0.58%
PROCTER & GAMBLE COMPANY162.62 verzögerte Kurse.0.38%
NIKE, INC.142.95 verzögerte Kurse.0.15%
SALESFORCE.COM, INC.218.63 verzögerte Kurse.-1.93%
CISCO SYSTEMS, INC.56.68 verzögerte Kurse.-2.41%
VISA, INC.205.93 verzögerte Kurse.-3.93%
THE BOEING COMPANY205.44 verzögerte Kurse.-4.09%
WALT DISNEY COMPANY (THE)137.38 verzögerte Kurse.-6.94%
Heatmap :