DJ INDUSTRIAL

(969420)
Realtime USA  -  16/05 23:14:07
32223.42 PTS   +0.08%
Nachbörslich
 0.00%
32223.42 PTS
16.05.MÄRKTE USA/Zurückhaltung dominiert an der Wall Street
DJ
16.05.Aktien New York: Wachstumssorgen verhindern weitere Erholung
AW
16.05.Aktien New York: Im Minus nach schwachen Daten aus China und USA
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien New York: Ausverkauf geht weiter - Netflix schockt Anleger

21.01.2022 | 19:59

NEW YORK (awp international) - Auch nach dem heftigen Rücksetzer der vergangenen Tage fehlt den US-Börsen die Kraft zu einer Gegenbewegung. Vor allem bei den Tech-Werten ging der Ausverkauf am Freitag ungebremst weiter nach desaströsen Aussagen von Netflix zu den Abonnentenzahlen. Der Leitindex Dow Jones Industrial verlor weitere 0,40 Prozent auf 34 578 Punkte, hielt sich damit aber noch vergleichsweise gut. Auf Wochensicht bahnt sich allerdings ein Verlust von 3,7 Prozent an.

Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,89 Prozent auf 4443 Punkte weiter abwärts. Noch höher war der Verlust des technologielastigen Nasdaq 100 , der seit dem Rekordhoch vom November mittlerweile bereits fast 13 Prozent eingebüsst hat. Zwar hatten alle drei Indizes am Freitag zwischenzeitlich sogar wieder ins Plus gedreht; diese Erholung nutzten Anleger jedoch zügig für neuerliche Aktienverkäufe, welche die Börsenbarometer wieder auf Talfahrt schickten.

Für grosse Enttäuschung sorgte eine überraschend schwache Prognose von Netflix für die Nutzerzahlen, die die Netflix-Aktie auf den tiefsten Stand seit April 2020 abstürzen liess. Mit einem Einbruch von mehr als 20 Prozent waren die Papiere mit Abstand grösster Verlierer im technologielastigen Nasdaq 100 . Der Auswahlindex gab denn auch mit minus 1,41 Prozent auf 14 637 Zähler erneut deutlich stärker nach. Er fiel auf den tiefsten Stand seit Oktober 2021.

Für das laufende Quartal erwartet das Unternehmen nur noch 2,5 Millionen neue Kunden. Die Prognose für die Neuabonnenten im ersten Quartal sei nicht einmal halb so hoch wie gedacht, betonte Mark Mahaney vom Analysehaus Evercore ISI. Zudem belastet der starke Dollar die Einnahmen des Unternehmens auf den Märkten ausserhalb der USA. Betriebs- und Reingewinn werden laut dem Management zurückgehen.

Der Schock wegen Netflix sitzt tief und ist Wasser auf die Mühlen derer, die die Tech-Aktien für überbewertet halten. Wegen Inflationssorgen werden die Branchenpapiere schon seit Wochen verkauft. "Steigende Zinsen und dann noch niedrigere Wachstumserwartungen", kommentierte Marktbeobachter Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. Seiner Ansicht nach könnte Netflix "symptomatisch sein für das, was dem Aktienmarkt in den kommenden Wochen und Monaten noch bevorsteht".

Netflix sandte mit dem enttäuschenden Ausblick auf die Kundenzahlen Schockwellen in den Technologiesektor und besonders in die Streaming-Branche. Die Aktien anderer Anbieter wie Walt Disney , ViacomCBS oder FuboTV sackten um sechs bis acht Prozent ab.

Unter Druck standen erneut auch die Aktien von Impfstoffherstellern. Das Analytikunternehmen Airfinity hatte die Absatzerwartungen für die Corona-Impstoffe wegen der durch einen milderen Infektionsverlauf geprägten Omikron-Variante gesenkt. Die Kursverluste für Cirevac , Moderna , Biontech und Novavax reichten von 4 bis zu fast 14 Prozent./bek/he


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 0.03%32223.42 Realtime Kurse.-11.40%
NASDAQ 100 -0.87%12243.58 Realtime Kurse.-24.10%
NASDAQ COMP. -0.88%11662.79 Realtime Kurse.-24.54%
Alle Nachrichten zu DJ INDUSTRIAL
16.05.MÄRKTE USA/Zurückhaltung dominiert an der Wall Street
DJ
16.05.Aktien New York: Wachstumssorgen verhindern weitere Erholung
AW
16.05.Aktien New York: Im Minus nach schwachen Daten aus China und USA
AW
16.05.Aktien New York Ausblick: Kaum Bewegung - Schwache Daten aus China und den USA
AW
16.05.Empire State Index für das verarbeitende Gewerbe fällt im Mai unter den Breakeven-Punkt
MT
16.05.Wall Street lehnt sich vorbörslich zurück
MT
16.05.US Dollar am frühen Montag vor Empire State Index gemischt
MT
16.05.Wall Street lehnt sich vor der Glocke zurück; Futures im Minus, Europa im Minus, Asien ..
MT
16.05.Morning Briefing - International
AW
15.05.BÖRSE WALL STREET : Malaysias Außenminister trifft seinen Amtskollegen von der Schattenreg..
MR
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DJ INDUSTRIAL
16.05.BOFA SECURITIES : Walmart profitiert im 1. Quartal von starker Dynamik im allgemeinen Ware..
MT
16.05.McDonald's verlässt Russland, bucht Kosten von bis zu $1,4 Mrd.
MT
16.05.MORGAN STANLEY : Cisco Systems wird aufgrund von Gegenwind auf der Angebotsseite ein ausge..
MT
16.05.Factbox-U.S. Unternehmen, die Reisevergünstigungen für Abtreibungen anbieten
MR
16.05.RBC belässt McDonald's auf 'Outperform' - Ziel 295 Dollar
DP
16.05.Schweden vor Nato-Mitgliedschaft - Weiter Ringen um Öl-Embargo
DP
16.05.CISCO SYSTEMS, INC. : Credit Suisse behält seine Kaufempfehlung bei
MM
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DJ INDUSTRIAL
16.05.S&P 500 ends lower as Tesla falls, while energy rallies
RE
16.05.Wall Street Wavers Pre-Bell as Weak China Data Dent Sentiment
MT
16.05.May Empire State Manufacturing Index Falls Below Breakeven Point
MT
16.05.China's economy skids as lockdowns hit factories, retailers
RE
16.05.May Empire State Regional Manufacturing Index -11.6 Vs. 15 Expected, 24.6 Prior
MT
16.05.US Futures Post Narrow Losses as Weak China Data Dent Sentiment
MT
16.05.Top Premarket Gainers
MT
16.05.Wall Street Leans Back Pre-Bell Premarket
MT
16.05.Top Premarket Decliners
MT
16.05.US Dollar Mixed Early Monday Ahead of Empire State Index
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DJ INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
DJ Industrial : Chartanalyse DJ Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DJ INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Top / Flop DJ INDUSTRIAL
Heatmap :