Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 01.12.2017 - 15.15 Uhr

01.12.2017 | 15:21

Uniper streicht Milliardenbetrag bei russischem Gasfeld-Verkauf ein

DÜSSELDORF - Der Kraftwerksbetreiber Uniper <DE000UNSE018> hat den Verkauf seiner Beteiligung am russischen Gasfeld Yushno-Russkoje in trockene Tücher gebracht. Nachdem die Veräußerung an den österreichischen Ölkonzern OMV <AT0000743059> bereits am 5. März angekündigt wurde, seien nun alle erforderlichen Zustimmungen seitens der russischen Behörden und Mitgesellschafter erteilt worden, teilte Uniper am Freitag in Düsseldorf mit. Zusätzlich zu den bereits in 2017 vereinnahmten Dividenden fließen Uniper jetzt knapp 1,72 Milliarden Euro zu.

ROUNDUP: Lufthansa macht Zugeständnisse für Air-Berlin-Übernahme

BRÜSSEL/FRANKFURT - Im wettbewerbsrechtlichen Kampf um die Übernahme großer Teile der Air Berlin hat die Lufthansa <DE0008232125> weitgehende Zugeständnisse gemacht. Kurz vor Ablauf der Frist habe das Unternehmen der EU-Kommission angeboten, auf substanzielle Start- und Landerechte an großen Flughäfen zu verzichten. Dies sagte am Freitag eine mit dem Verfahren vertraute Person.

Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub verkauft Standort Dormagen

MANNHEIM - Der Mannheimer Schmierstoff-Hersteller Fuchs Petrolub hat seinen Standort Dormagen (Nordrhein-Westfalen) an die japanische CCI Group verkauft. Der Konzern wolle seine Produktionstätigkeit wieder auf den Kernbereich der Schmierstoffe konzentrieren, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Dormagen war einer von acht Fuchs-Produktionsstandorten in Deutschland und Bestandteil der 2015 zugekauften Deutschen Pentosin-Werke GmbH.

Maersk will nach Übernahme 350 bis 400 Millionen Dollar einsparen

HAMBURG/KOPENHAGEN - Nach der Übernahme der Reederei Hamburg Süd will der Schifffahrtskonzern Maersk ab 2019 jährliche Einsparungen von 350 bis 400 Millionen US-Dollar realisieren. Die Kosten würden vor allem durch die Integration und Optimierung der Netzwerke und standardisierte Beschaffung sinken, teilte Maersk am Donnerstagabend in Kopenhagen mit.

Mageres Umsatzplus für Kosmetikhersteller 2017

FRANKFURT - Die Rabattschlacht hinterlässt auch in der deutschen Kosmetikbranche Spuren. Nach einer jahrelangen Rekordjagd stellen sich die Hersteller für das laufende Jahr auf ein mickriges Umsatzplus von 0,3 Prozent ein, wie der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) am Freitag in Frankfurt mitteilte. Bis Jahresende dürften Verbraucher demnach rund 18,24 (Vorjahr: 18,19) Milliarden Euro für Shampoo, Creme und Deo sowie Waschpulver und Reiniger ausgegeben haben.

Herbststürme trafen mehr als zwei Millionen Bahnkunden

BERLIN - Die schweren Herbststürme im Oktober haben mehr als zwei Millionen Bahnkunden ausgebremst. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor. Weil Bäume auf Gleise kippten, fuhren rund 12 800 Züge nicht oder nur auf Teilstrecken. Zuerst berichtete "Der Spiegel" über die Regierungsantwort.

ROUNDUP: Paketdienste wollen extra Geld für Lieferungen bis zur Haustür

BERLIN/DÜSSELDORF - Für Lieferungen bis zur Haustür sollen Paketkunden nach Ansicht mehrerer Lieferdienste einen Aufschlag zahlen. "In der Zukunft kann es so kommen, dass die Paketdienste standardmäßig an den Paketshop liefern und die Lieferung zur Haustür dann zum Beispiel 50 Cent kostet", sagte der Geschäftsführer des Paketdiensts DPD, Boris Winkelmann, der "Wirtschaftswoche" (Freitag). Gründe dafür seien der zunehmende Aufwand und die gestiegenen Kosten wegen des stetig wachsenden Online-Handels.

Keine Kaufprämie mehr für Elektroauto von Tesla

BERLIN/ESCHBORN - Für ein Elektroauto des US-Herstellers Tesla <US88160R1014> gibt es in Deutschland keine Kaufprämie mehr. Das Modell "S Base" sei von der Liste der förderfähigen Fahrzeuge gestrichen worden, sagte ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums am Freitag in Berlin.

Lastwagen-Hersteller sehen Elektroantrieb nur im Stadtverkehr

MÜNCHEN - Bei schweren Lastwagen wird der Elektromotor nach Einschätzung führender Hersteller noch sehr lange keine Rolle spielen. Der Akku für einen 40-Tonner würde gut zehn Tonnen wiegen, sagte VW <DE0007664039>-Nutzfahrzeugvorstand Andreas Renschler am Freitag auf dem "Handelsblatt"-Nutzfahrzeugforum in München. Er sei außerdem "sehr, sehr teuer", fügte Volvo-Technikvorstand Lars Stenqvist hinzu. Bei einem Bus "gehen im Winter 50 Prozent des Stroms auf die Heizung", sagte MAN <DE0005937007>-Vorstandschef Joachim Drees.

VW prüft Entschädigungen für Diktatur-Opfer in Brasilien

SAO PAULO - Volkswagen <DE0007664039> prüft Entschädigungen wegen der Vorkommnisse während der Militärdiktatur in Brasilien. Das Tochterunternehmen Volkswagen do Brasil sei derzeit in konstruktiven Gesprächen mit Opfern der Diktatur und mit der brasilianischen Generalstaatsanwaltschaft, teilte der Konzern am Freitag mit. Bei den Verhandlungen mit den Behörden gehe es auch um einen finanziellen Vergleich. Volkswagen wird vorgeworfen, schwarze Listen erstellt, Repressionen gedeckt und Informationen über angeblich subversive Aktivitäten von Mitarbeitern übermittelt zu haben.

Bafin untersucht Kommunikation der Deutschen Börse zu Chefwechsel

FRANKFURT - Der Mitte November verkündete Chefwechsel bei der Deutschen Börse ruft die Finanzaufsicht Bafin auf den Plan. Die Behörde untersucht, ob der Dax-Konzern die Personalie rechtzeitig bekanntgegeben hat. Die Börse hatte am 16. November die Entscheidung des Aufsichtsrates veröffentlicht, dass der derzeitige Chef der HypoVereinsbank (HVB), Theodor Weimer, zum 1. Januar 2018 Carsten Kengeter an der Konzernspitze ablösen soll. Bereits am Tag zuvor war in Medienberichten Weimer als Favorit für die Kengeter-Nachfolge genannt worden.

^

Weitere Meldungen

-US-Sicherheitsausschuss gibt Monsanto-Übernahme durch Bayer frei

-ROUNDUP: Flixbus sieht große Nachfrage für Locomore-Fernzug

-Grünes Licht für Zuzugsprämie - Schweizer Bergdorf will neue Bürger

-Autoindustrie kritisiert: Deutsche Verkehrspolitik widersprüchlich

-ROUNDUP: General Motors will 2019 Roboter-Taxis in Betrieb nehmen

-ROUNDUP: Katalanische Ex-Minister im Verhör - Freilassung am Montag?

-Royal Bank of Scotland schließt knapp 260 Filialen in Großbritannien

-Autorabatte auf Rekordniveau - Experte warnt vor Markteinbruch

-Urteil: Kein Anspruch auf Luxus-Shopping bei verspätetem Fluggepäck

-ROUNDUP: Tuning wird elektrisch - 'Essen Motor Show' eröffnet

-Weltgrößte Lithium-Ionen-Batterie in Australien gestartet

-BIU stellt bundesweit erste Studie zur Games-Branche vor

-Verdi ruft erneut zu Streiks bei Amazon in Leipzig auf°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/oca


© dpa-AFX 2017
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 1.43%15348.53 verzögerte Kurse.11.88%
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) -0.02%6.1756 verzögerte Kurse.-2.35%
GENERAL MOTORS COMPANY 0.00%49.37 verzögerte Kurse.18.56%
NATWEST GROUP PLC -0.34%206.8 verzögerte Kurse.23.77%
TESLA, INC. 1.26%739.38 verzögerte Kurse.4.78%
Alle Nachrichten zu DAX
21.09.NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 15.311 Punkte
DJ
21.09.Vonovia macht auch Deutsche-Wohnen-Tochter GSW Kaufangebot
DJ
21.09.Europäische Aktien erholen sich und schließen im grünen Bereich inmitten der Probleme v..
MT
21.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich nach Einbruch zum Wochenstart
DP
21.09.XETRA-SCHLUSS/DAX kräftig erholt
DJ
21.09.Anleger nutzen Evergrande-Ausverkauf zum Wiedereinstieg
RE
21.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
21.09.Aktien Frankfurt: Dax erholt sich von Kursrutsch zum Wochenstart
AW
21.09.7 ERKENNTNISSE über die DAX-Aufsichtsräte
DJ
21.09.Europäische Börsen am Mittag höher, angeführt von Versicherungs-, Öl- und Technologieti..
MT
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
00:12BMW : Modellpflege-Maßnahmen zum Herbst 2021.
PU
21.09.Fedex-Gewinn verfehlt Markterwartungen
DP
21.09.NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 15.311 Punkte
DJ
21.09.VW-Stammwerk verlängert Kurzarbeit wegen fehlender Halbleiter
DP
21.09.Vonovia macht auch Deutsche-Wohnen-Tochter GSW Kaufangebot
DJ
21.09.HELLOFRESH SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verb..
DJ
21.09.HELLOFRESH SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verb..
EQ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
21.09.CHINA EVERGRANDE : Stocks steady as markets calm after Evergrande-led slide
RE
21.09.European Stocks Bounce Back, Close in Green Amid China Evergrande Woes
MT
21.09.DAX Ends 1.43% Higher at 15348.53 -- Data Talk
DJ
21.09.Eurostoxx 50 : European shares recover from worst session in two months; UMG soars in d..
RE
21.09.Wall Street Set for Higher Open, Fed Meeting in Focus
MT
21.09.STOXX EUROPE 600 : European Bourses Higher Midday Led by Insurance, Oil and Tech Issues
MT
21.09.Stocks Signal Stronger Opening as US Futures Advance Pre-Bell; Europe Higher, Asia Chop..
MT
21.09.PRESS RELEASE : GEA Group Aktiengesellschaft: Enters into exclusive negotiations with Sycl..
DJ
21.09.PRESS RELEASE : Vonovia SE: Germany's leading housing company continues to roll out renewa..
DJ
20.09.European Stocks Close Lower Amid Chinese Property Firm Debt Woes
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
HELLOFRESH SE89.84 verzögerte Kurse.3.86%
DEUTSCHE BÖRSE AG144.65 verzögerte Kurse.3.77%
SIEMENS AG146.02 verzögerte Kurse.2.85%
MERCK KGAA201.3 verzögerte Kurse.2.81%
SIEMENS HEALTHINEERS AG60.04 verzögerte Kurse.2.53%
HEIDELBERGCEMENT AG64.06 verzögerte Kurse.-0.12%
COVESTRO AG54.48 verzögerte Kurse.-0.66%
BEIERSDORF AG101.75 verzögerte Kurse.-0.88%
DEUTSCHE BANK AG10.1 verzögerte Kurse.-1.10%
ZALANDO SE87.98 verzögerte Kurse.-3.02%
Heatmap :