Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Verzögert Xetra  -  17:55:00 08.02.2023
15412.05 PTS   +0.60%
Nachbörslich
 0.00%
15412.05 PTS
08.02.NACHBÖRSE/XDAX +0,1% auf 15.432 Pkt - Siemens nach Zahlen fest
DJ
08.02.Siemens erhöht nach besser als erwartetem Quartal Prognosen
DP
08.02.Bayer-Chef Baumann geht vorzeitig - Ex-Pharma-Chef von Roche kommt
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen

Morning Briefing - International

08.12.2022 | 07:31

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - LEICHTE KURSVERLUSTE - Der Dax dürfte seinen eher schwachen Wochenverlauf am Donnerstag zunächst fortsetzen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Handelsstart 0,1 Prozent tiefer auf 14 247 Punkte. In der Vorwoche hatte der Dax mit 14 584 Punkten noch einen weiteren Höchststand seit Juni erreicht. Nun rückt nach einem Wochenminus von fast zwei Prozent das nächste Zwischentief bei 14 149 Punkten in den Fokus. An der Wall Street ging der Rückschlag vor allem bei den Technologiewerten noch etwas weiter. Der Dow Jones verharrte indes bei rund 2,5 Prozent Wochenminus. Während in den USA vor allem Zinssorgen dominieren, führen die Börsen in Asien mit dem Thema Corona-Restriktionen in China ein Eigenleben. So sprang der Hang-Seng in Hongkong am Morgen deutlich an - in der Hoffnung auf weitere Lockerungen.

USA: - DOW TRITT AUF DER STELLE - Nach zwei schwachen Börsentagen hat es im New Yorker Aktienhandel am Mittwoch zumindest unter den Standardwerten im Dow Jones Industrial eine Stabilisierung gegeben. Enttäuschende Aussenhandelsdaten aus China und die Zurückhaltung vor anstehenden Zinsentscheiden verhinderten aber eine Erholung, nachdem der US-Leitindex seit Ende November fast drei Prozent verloren hat. Während der Dow mit 33 597,92 Punkten prozentual unverändert aus dem Handel ging, gab es an der technologielastigen Nasdaq-Börse nochmals Verluste. Der Nasdaq-100-Index fiel um 0,45 Prozent auf 11 497,39 Zähler. Der marktbreite S&P 500 gab bei einem Schlussstand von 3933,92 Punkten um 0,19 Prozent nach. Für ihn war es gar der fünfte Verlusttag in Folge.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - An den asiatischen Aktienmärkten haben die Kurse am Donnerstag keine einheitliche Richtung eingeschlagen. In Tokio büsste der japanische Leitindex Nikkei 225 0,4 Prozent ein. In China stützten weitere Lockerungen der Corona-Auflagen. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen verlor zuletzt rund 0,1 Prozent. In der chinesischen Sonderverwaltungszone legte der Hang-Seng-Index im späten Handel hingegen kräftig um 2,9 Prozent zu.

DAX              		14261,19		-0,57
XDAX            		14280,87		-0,08
EuroSTOXX 50		     3920,90		-0,46
Stoxx50        		     3756,75		-0,54

DJIA             		33597,92		 0,00
S&P 500        		     3933,92		-0,19
NASDAQ 100  		    11497,39		-0,45

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future              142,28         -0,18%

DEVISEN:

Euro/USD       		     1,0506	        -0,03
USD/Yen                136,9710	     	 0,39
Euro/Yen       		   143,9110		     0,36

ROHÖL:

Brent                     77,77          0,60 USD
WTI                       72,67          0,66 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 6.45 Uhr:

- Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD): Pflock gegen Gefahr eines Atomwaffeneinsatzes eingeschlagen, Funke/Ouest-France

- Bürgschaften und Beteiligungen: Bund und Länder weiten Mittelstandsförderung aus, HB

- Alphabet-Tochter Google legt Teams für Produkte Maps und Waze zusammen, WSJ

- Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zum Ampel-Jahrestag: Regierung stabil in aufgeregten Zeiten, Funke/Ouest-France

- Ein Jahr Ampel: Parteienforscher Jürgen Falter rät Scholz zu "dringender" Kabinettsumbildung, Neue Osnabrücker Zeitung

- Parteienforscherin Ursula Münch zu einem Jahr Ampel: Bevölkerung wird "mit Geld besänftigt", Neue Osnabrücker Zeitung

- Airbus will mehr Militärflugzeuge an Vietnam verkaufen, VnExpress

bis 5.00 Uhr:

- Der Vorsitzende der Deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG), Florian Köbler, warnt wegen der Entlastungsmassnahmen der Ampel-Koalition vor einem Bearbeitungsstau in den Finanzämtern, Interview, Bild

- Eurogruppenchef Paschal Donohoe schwört die Euro-Staaten auf einen schwierigen Kampf gegen die Inflation ein und warnt vor der Ausweitung nationaler Energie-Hilfsprogramme, Interview, Welt

- Der Co-Vorsitzende der SPD, Lars Klingbeil, ruft deutsche Unternehmen auf, ihre Geschäftspolitik mit China zu überdenken, Interview, Rheinische Post

- Beim Stromerzeuger Steag gibt es Streit um den neuen Chefkontrolleur, Rheinischen Post

- Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) prüft eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht gegen die geplante Erhöhung der Erbschaftssteuer, Interview, Bild

bis 22.45 Uhr:

- Für Paul Jackson, leitender Anlagestratege des amerikanischen Vermögensverwalters Invesco, ist das Schlimmste an den Börsen erst einmal vorbei. "Die Märkte sind schon jetzt in einer Phase, in der sie von Abschwächung auf Erholung übergehen.", Gespräch, FAZ

- Die europäische Zahlungsinitiative (European Payments Initiative/EPI) steht vor ihrer Wiedererweckung. Die genossenschaftlichen Institute werden sich an "EPI 2.0" beteiligen, bestätigte eine Sprecherin der DZ Bank, FAZ

bis 21.00 Uhr:

- FDP will extremistischen Beamten die Pension streichen, Gespräch mit Vizechef der Bundestagsfraktion, Konstantin Kuhle, HB

- Wirecard-Prozess: Psychiater sollen als Sachverständige den ehemaligen Chefbuchhalter von Wirecard begutachten, HB

- Mitarbeiter der EZB erwägen Proteste oder womöglich sogar einen Streik im Lohnkampf, FT

- Am Mittwoch kommender Woche wird der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn den Vorstand wohl damit beauftragen, einen Verkauf von bis zu 100 Prozent der Logistiktochter Schenker vorzubereiten, HB

- Der neue Tui-Chef Sebastian Ebel will den Bereich der Paketreisen ausbauen, die Kunden selbst zusammenstellen. Anders als die Konkurrenz digitaler Plattformen könne Tui eigene Produkte wie Riu, Robinson oder Mein Schiff nutzen, um den Kunden Extradienstleistungen anzubieten, Interview, HB

- Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD): Verfassungsfeinde im öffentlichen Dienst schneller loswerden, Gespräch, ARD-Sendung Maischberger

/jha/


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE 0.89%113.3 Realtime Kurse.2.05%
ALPHABET INC. -7.68%99.37 verzögerte Kurse.22.00%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.09%0.64688 verzögerte Kurse.0.86%
BRENT OIL 0.24%85.19 verzögerte Kurse.-5.34%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.05%1.12577 verzögerte Kurse.-0.82%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.11%0.69338 verzögerte Kurse.0.53%
DAX 0.60%15412.05 verzögerte Kurse.10.69%
DOW JONES INDUSTRIAL -0.61%33949.01 Realtime Kurse.3.05%
EURO STOXX 50 0.00%4209.15 verzögerte Kurse.10.96%
FLOKI INU (FLOKI/USD) 0.00%Schlusskurs.0.00%
HONG KONG HANG SENG 0.68%21427.61 verzögerte Kurse.7.67%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.10%0.011285 verzögerte Kurse.-0.26%
INVESCO LTD. -3.16%18.99 verzögerte Kurse.9.01%
MDAX 0.14%29218.64 verzögerte Kurse.16.33%
NASDAQ 100 -1.83%12495.38 Realtime Kurse.16.35%
NASDAQ COMPOSITE -1.68%11910.52 Realtime Kurse.15.74%
NEUTRINO USD (USDN/USD) 2.15%0.3183 Schlusskurs.-79.71%
NIKKEI 225 -0.29%27606.46 Realtime Kurse.6.10%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.13%431.2506 Realtime Kurse.-7.14%
TECDAX -0.09%3297.99 verzögerte Kurse.12.90%
TUI AG 1.18%2.066 verzögerte Kurse.35.92%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.10%0.932288 verzögerte Kurse.-0.25%
WTI 0.10%78.714 verzögerte Kurse.-7.49%
Alle Nachrichten zu DAX
08.02.NACHBÖRSE/XDAX +0,1% auf 15.432 Pkt - Siemens nach Zahlen fest
DJ
08.02.Siemens erhöht nach besser als erwartetem Quartal Prognosen
DP
08.02.Bayer-Chef Baumann geht vorzeitig - Ex-Pharma-Chef von Roche kommt
AW
08.02.Deutsche Börse erneut mit Rekordjahr - Aktie nachbörslich im Plus
DP
08.02.Siemens erhöht Umsatzwachstums- und Gewinnprognose
AW
08.02.UPDATE/Dt Börse übertrifft Mittelfristziele ein Jahr früher als geplant
DJ
08.02.Korr: Deutsche Börse verdient so viel wie noch nie
AW
08.02.Deutsche Börse wächst auch im Schlussquartal und übertrifft Ziele
DJ
08.02.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
08.02.Europäische Aktien schließen nach Gewinnberichten und positiver Einschätzung der Fed üb..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten DAX
08.02.Jefferies belässt Siemens auf 'Buy' - Ziel 142 Euro
DP
08.02.Jefferies belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 70 Euro
DP
08.02.JPMorgan belässt Bayer auf 'Neutral' - Ziel 60 Euro
DP
08.02.NACHBÖRSE/XDAX +0,1% auf 15.432 Pkt - Siemens nach Zahlen fest
DJ
08.02.Bernstein belässt Bayer auf 'Outperform' - Ziel 94 Euro
DP
08.02.Siemens erhöht nach besser als erwartetem Quartal Prognosen
DP
08.02.UPDATE/Siemens übertrifft Erwartungen und erhöht Prognose
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
08.02.Siemens raises forecasts after better-than-expected quarter
DP
08.02.Deutsche Börse posts another record year - share price up after trading hours
DP
08.02.European Equities Close Mostly Higher on Earnings Reports, Upbeat Fed
MT
08.02.DAX Ends 0.60% Higher at 15412.05 -- Data Talk
DJ
08.02.Mib above 27,100; EU gas prices at lows
AN
08.02.Powell comments, hope for UK economy lift stocks
AN
08.02.Germany's DAX Closes Wednesday in the Green Amid Talks of US Disinflation
MT
08.02.Bayer: Ex-pharma boss of Roche to succeed Baumann
DP
08.02.Powell Inflation Remarks Weigh on Sentiment, Pushing US Equity Futures Lower
MT
08.02.Hannover Re turns price screw and refrains from doing business
DP
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Top / Flop
BAYER AG62.49 verzögerte Kurse.6.01%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA36.81 verzögerte Kurse.2.28%
E.ON SE9.93 verzögerte Kurse.1.72%
FRESENIUS SE & CO. KGAA27.82 verzögerte Kurse.1.53%
SIEMENS ENERGY AG18.46 verzögerte Kurse.1.43%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE56.14 verzögerte Kurse.-1.47%
VOLKSWAGEN AG129.3 verzögerte Kurse.-1.49%
HEIDELBERGCEMENT AG61.88 verzögerte Kurse.-1.68%
ZALANDO SE42.13 verzögerte Kurse.-1.84%
SARTORIUS AG445.5 verzögerte Kurse.-2.64%
Heatmap : Einzelwerte des ETF DWS