Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Verzögert Xetra  -  17:55:00 27.01.2023
15150.03 PTS   +0.11%
27.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,0% auf 15.155 Pkt - PNE stürzen ab
DJ
27.01.Deutsche Aktien schließen große Woche mit Gewinnen, Daten im grünen Bereich
MT
27.01.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen

Morning Briefing - International

10.11.2022 | 07:31

FRANKFURT (awp international)

---------- AKTIEN ----------

DEUTSCHLAND: - KURSVERLUSTE - Die Anleger gehen am Donnerstag vor den US-Inflationszahlen bei deutschen Aktien in die Defensive. Der Dax wird vom Broker IG schwächer taxiert: Zwei Stunden vor dem Start wurde er 0,4 Prozent tiefer mit 13 606 Punkten berechnet. Damit würde er auf Augenhöhe mit der zuletzt erreichten 200-Tage-Linie liegen. Diese gilt als Indikator für den längerfristigen Trend. Der deutsche Markt folgt der Schwäche an den New Yorker Börsen, die mit ersten Ergebnissen der US-Zwischenwahlen begründet wurden. Demnach blieb die zunächst erwartete Erfolgswelle der Republikaner aus. Nun verlagert sich die Aufmerksamkeit auf die US-Inflationsdaten, von denen sich die Anleger am Nachmittag Hinweise auf die weitere Geldpolitik der US-Notenbank erhoffen. Laut den Experten der Commerzbank dürfte der Hochpunkt der Inflation in den USA erreicht sein, wenngleich sie wohl nur langsam nachgeben sollte.

USA: - DEUTLICHE VERLUSTE - Die US-Aktienmärkte haben nach der jüngsten Rally den Rückwärtsgang eingelegt. Börsianer führten die klaren Verluste auf die ersten Ergebnisse der Zwischenwahlen in den USA, enttäuschende Unternehmenszahlen sowie die jüngsten Verwerfungen bei Kryptowährungen zurück. Der Bitcoin fiel erstmals seit 2020 unter die Marke von 17 000 US-Dollar. Der Dow Jones Industrial bröckelte am Mittwoch im Handelsverlauf langsam aber stetig ab und schloss nahe seines Tagestiefs mit einem Minus von 1,95 Prozent bei 32 513,94 Punkten. Im Blick standen die Zwischenwahlen, die sogenannten Midterms. Ersten Ergebnissen zufolge blieb die zunächst erwartete Erfolgswelle der Republikaner aus.

ASIEN: - KURSVERLUSTE - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Donnerstag schwächer tendiert. Die Kursverluste an den US-Aktienmärkten dämpften die Stimmung auch in Asien. Insbesondere Technologiewerte schwächelten. In Japan schloss der Tokioter Leitindex Nikkei 225 ein Prozent tiefer. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen in China büsste zuletzt 1,3 Prozent ein. Der Hang-Seng-Index der Sonderverwaltungszone Hongkong sank um 2,1 Prozent.

DAX              	13666,32		-0,16
XDAX            	13581,16		-0,47
EuroSTOXX 50		 3728,03		-0,30
Stoxx50        		 3597,93		-0,27

DJIA             	32513,94		-1,95
S&P 500        		 3748,57		-2,08
NASDAQ 100  		10797,55		-2,37

---------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL ----------

RENTEN:

Bund-Future       138,58         0,12%

DEVISEN:

Euro/USD		  1,0036		 0,26
USD/Yen         146,1395		-0,27
Euro/Yen       	146,6655		-0,01

ROHÖL:

Brent           92,50           -0,14 USD
WTI             85,66           -0,17 USD

---------- PRESSESCHAU ----------

bis 6.15 Uhr:

- Grüne im VW-Aufsichtsrat: Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) prüft Klage gegen Hamburg-Ernennung, Neue Osnabrücker Zeitung

- Verdi-Chef Frank Werneke: Blockade der Union beim Bürgergeld unverantwortlich, Stuttgarter Nachrichten und Stuttgarter Zeitung

- Lukas Siebenkotten, Präsident des Deutschen Mieterbunds: Koalitionseinigung zu CO2-Preis unzureichend, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Karl-Peter Naumann, Sprecher des Fahrgastverbands Pro Bahn: 3 Milliarden Euro für 49-Euro-Ticket reichen nicht, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- SPD-Sozialpolitiker Martin Rosemann hält Bürgergeld-Kompromiss für möglich. Unionsfraktionsvize Hermann Gröhe (CDU): "Gesetz wird scheitern", Neue Osnabrücker Zeitung

- Ärztepräsident Klaus Reinhardt kritisiert geplantes Triage-Gesetz, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Umsatz mit Öko-Kartoffeln eingebrochen: Inflation trifft Bio-Branche hart, Interview mit Thomas Herkenrath, Präsident des Deutschen Kartoffelhandelsverbandes, Neue Osnabrücker Zeitung

bis 23.45 Uhr:

- Die Bundesregierung will die Übergewinne von Stromerzeugern rückwirkend ab November abschöpfen, HB

- "Wenn man Gutverdienern Staatshilfen ausschüttet, sollte man einen Teil wieder wegnehmen", Gespräch mit Monika Schnitzer, Vorsitzende des Sachverständigenrats, HB

- "Wenn es eng wird, entsteht ein Tunnelblick", Gespräch mit Unternehmensberater Wilhelm Goschy Veränderungen der Führungskultur, HB

- Titanbay öffnet Private Markets, Gespräch mit Firmenchef Thomas Eskebaek, BöZ

- Bericht zur Taxonomie zeigt viele Baustellen auf, Gespräch mit der Co-Berichterstatterin der Platform on Sustainable Finance, Nadia Humphreys, über Tücken der EU-Verordnung, BöZ

- "Fachkräfteengpässe könnten die nächste Wachstumsbremse werden", Gespräch mit Wirtschaftsweiser Ulrike Malmendier, BöZ

- "Den Ausgleich der kalten Progression verschieben", Gespräch mit Wirtschaftsweiser Veronika Grimm, FAZ

- Umfrage: Jedes sechste mittelständische Unternehmen will das Geschäftsmodell neu ausrichten, FAZ

- Deutschland braucht mehr technologische Führungsstärke, weniger Abhängigkeit und den Dialog, Gastbeitrag von BASF-Chef Martin Brudermüller, Siemens-Chef Roland Busch, Merck-Chef Belén Garijo, Robert Bosch-Chef Stefan Hartung, Trumpf-Chefin Nicola Leibinger-Kammüller, Heraeus-Chef Jan Rinnert und Schaeffler-Chef Klaus Rosenfeld, FAZ

- Die Chefin des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Ramona Pop, hat wegen der Energiekrise vor Dauerschäden für die deutsche Wirtschaft gewarnt, Gespräch, HB

bis 21.00 Uhr:

- Grenze zur Schweiz: Unerlaubte Einreisen steigen sprunghaft an, Welt

- Bundeshaushalt 2023: Bundesregierung will bei Ausgaben für innere und äussere Sicherheit eine Milliarde Euro einsparen, Rheinische Post

- Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat angesichts einer wahrscheinlichen Zunahme von Naturkatastrophen im Zuge des Klimawandels Verbesserungen beim Bevölkerungsschutz angekündigt, Gespräch, Rheinische Post

- Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert eine geringere Arbeitsbelastung von Lehrern, Business Insider

- Angesichts der anhaltend hohen Inflation spricht sich der Sozialflügel der CDU für eine weitere rasche Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns aus, Gespräch mit dem CDA-Vorsitzenden Karl-Josef Laumann, Bild

- Zukunft der Ifa in Berlin ist gesichert, Berliner Morgenpost

/jha/tv


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE 0.32%52.79 verzögerte Kurse.13.80%
BITCOIN (BTC/EUR) 0.56%21247 Schlusskurs.37.09%
BITCOIN (BTC/USD) 0.30%23077.8 Schlusskurs.38.91%
BRENT OIL -1.57%86.05 verzögerte Kurse.1.71%
COMMERZBANK AG 1.45%10.1 verzögerte Kurse.14.31%
DAX 0.11%15150.03 verzögerte Kurse.8.81%
DOW JONES INDUSTRIAL 0.08%33978.08 Realtime Kurse.2.51%
HONG KONG HANG SENG 0.54%22688.9 verzögerte Kurse.14.70%
MDAX 0.99%29075.86 verzögerte Kurse.15.76%
NIKKEI 225 0.07%27382.56 Realtime Kurse.4.94%
SCHAEFFLER AG 2.56%6.615 verzögerte Kurse.3.93%
SIEMENS AG 0.31%144.5 verzögerte Kurse.11.46%
TECDAX -0.01%3203.45 verzögerte Kurse.9.67%
UK 10Y CASH 0.16%3.3255 verzögerte Kurse.-9.57%
WTI -2.02%79.45 verzögerte Kurse.0.75%
Alle Nachrichten zu DAX
27.01.NACHBÖRSE/XDAX +0,0% auf 15.155 Pkt - PNE stürzen ab
DJ
27.01.Deutsche Aktien schließen große Woche mit Gewinnen, Daten im grünen Bereich
MT
27.01.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
27.01.Europäische Aktien am Freitag wenig verändert, Ende der großen Woche für Gewinne, Wirts..
MT
27.01.MÄRKTE EUROPA/Stillhalten vor Zentralbanken - Sainsbury gesucht
DJ
27.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Zinsentscheiden träge ins Wochenende
AW
27.01.WDH/Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Zinsentscheiden träge ins Wochenende
DP
27.01.Rosa Trikot für Mailand; Saipem führt die Mib
AN
27.01.XETRA-SCHLUSS/Ruhiger Wochenausklang - Warten auf Zentralbanken
DJ
27.01.WOCHENAUSBLICK: Heiße Phase der Berichtssaison und wichtige Zinsentscheid..
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten DAX
27.01.Jefferies belässt Infineon auf 'Underperform' - Ziel 20 Euro
DP
27.01.XETRA-SCHLUSS/Ruhiger Wochenausklang - Warten auf Zentralbanken
DJ
27.01.Qiagen erwägt angeblich den Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an seiner Bioinformati..
CI
27.01.Qiagen erwägt angeblich den Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an der Bioinformatiksp..
MT
27.01.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
27.01.Sammelklage nicht umgesetzt - Brüssel geht gegen Deutschland vor
DP
27.01.DZ Bank hebt fairen Wert für SAP auf 100 Euro - 'Halten'
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
27.01.German Stocks Close Big Week for Earnings, Data in the Green
MT
27.01.European Shares Little Changed Friday, Ending Big Week for Earnings, Economic Data
MT
27.01.Milan maglia rosa; Saipem leads the Mib
AN
27.01.Muted trade in Europe ahead of central banks
AN
27.01.Intel Shares Slide on Weak Earnings, Pressuring US Equity Futures
MT
27.01.Shares firm; UK chancellor prioritises inflation
AN
27.01.Tech Concerns, Earnings Outlooks Cap European Bourses Midday
MT
27.01.US GDP Data Eases Recession Woes, Extending Rally In Germany’s DAX Index
MT
27.01.Handbags timid but bullish; buying on Piaggio
AN
27.01.STOCKS IN THE FOCUS: SAF-Holland still in demand - sector sentiment ..
DP
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Top / Flop
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA34.59 verzögerte Kurse.3.87%
HEIDELBERGCEMENT AG61.72 verzögerte Kurse.2.70%
CONTINENTAL AG66.24 verzögerte Kurse.2.54%
ADIDAS AG148.3 verzögerte Kurse.2.08%
PUMA SE60.86 verzögerte Kurse.1.94%
QIAGEN N.V.49.3 verzögerte Kurse.-1.22%
LINDE PLC324.7 verzögerte Kurse.-1.46%
RWE AG41.16 verzögerte Kurse.-1.67%
SARTORIUS AG418.8 verzögerte Kurse.-3.48%
AIRBUS SE116.62 Realtime Kurse.-3.57%
Heatmap : Einzelwerte des ETF DWS