Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Morning Briefing International

21.10.2021 | 07:30

FRANKFURT (awp international)

---------- AKTIEN ----------

DEUTSCHLAND: - TENDENZ - Der Dax wird wohl auch am Donnerstag über die in dieser Woche bislang umkämpfte Marke von 15 500 Punkten erst einmal nicht hinauskommen. Zwei Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex mit minus 0,23 Prozent auf 15 487 Punkten. Damit hinkt der Dax den rekordhohen Indizes an der Wall Street weiter hinterher, wo am Vortag erneut gute Unternehmenszahlen die Anleger überzeugt hatten. Auch der Elektroautobauer Tesla hatte mit seinem nach US-Börsenschluss vorgelegten Quartalsbericht besser als erwartet abgeschnitten. In Europa nimmt die Bilanzsaison nun ebenfalls Fahrt auf.

USA: - DOW-REKORD - Zur Wochenmitte hat es der US-Leitindex auf einen weiteren Höchststand geschafft. Mit 35 669 Punkten überwand der Dow am Mittwoch das bisherige Rekordhoch von Mitte August. Gut kamen bei den Anlegern die höher gesteckten Gewinnziele des Telekomriesen Verizon und des Pharmakonzerns Abbott Laboratories an. Damit könnte sich immer mehr ein guter Verlauf der Saison der Quartalsberichte abzeichnen. Zur Schlussglocke verzeichnete der Dow ein Plus von 0,43 Prozent auf 35 609,34 Zähler.

ASIEN: - DURCHWACHSEN - Nach der jüngsten Kurserholung haben sich die Anleger an den Börsen Asiens am Donnerstag zurückgehalten. Der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, legte zuletzt um 0,35 Prozent zu. In Hongkong fiel der Hang Seng aber um 0,3 Prozent. Unter Druck standen insbesondere die Aktien des kriselnden chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande, nachdem ihr Handel nach längerer Pause wieder aufgenommen wurde. Der japanische Leitindex Nikkei-225 sank um 1,7 Prozent.

DAX                15522,92		0,05%
XDAX	           15517,49		0,05%
EuroSTOXX 50        4172,17		0,13%
Stoxx50	            3623,74		0,32%

DJIA	           35609,34		0,43%
S&P 500	            4536,19		0,37%
NASDAQ 100	       15388,71	   -0,14%

---------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL ----------

RENTEN:

Bund-Future     168,51  -0,06%

DEVISEN:

Euro/USD     	1,1653   0,01%
USD/Yen      	114,02	-0,25%
Euro/Yen      	132,87	-0,23%

ROHÖL:

Brent  85,67 -0,15 USD
WTI    83,41 -0,01 USD

---------- PRESSESCHAU ----------

bis 06.45 Uhr:

- Robert Feiger, Bundesvorsitzender der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, und Tim-Oliver Müller, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der deutschen Bauindustrie (HDB), fordern eigenes Bauministerium, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- "Die Politik sollte mit ihrem Wunschdenken aufhören", kritisieren mehrere Gesundheitsämter und fordern einen neuen Impf-Kurs von der Politik, Welt

- Polens Vize-Justizminister Sebastian Kaleta wirft der EU in der Debatte um Polens Justizreform doppelte Standards vor, Interview, Welt

- CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach kritisiert den zeitgleichen Ausstieg aus Kohle- und Kernenergie in Deutschland, Bild Live

- Die Europäische Zentralbank soll Kreisen zufolge Banken dazu auffordern, für die Nach-Brexit-Aktivitäten in der EU zusätzliches Personal einzustellen und Milliarden an Extra-Kapital zurückzuhalten, FT

- Panasonic soll sich von Fernsehproduktionen in Europa zurückziehen, Nikkei

bis 23.45 Uhr:

- "Wir geben kleineren Fintechs Marktzugänge", Gespräch mit Chris Heyer, Chief Investment Officer von Hypoport, BöZ

- Wir sind flexibler, produzieren günstiger und können neue Produkte schneller auf den Markt bringen?, Gespräch mit Infineon-Fertigungsvorstand Jochen Hanebeck, HB

- Die deutsche Finanzaufsicht Bafin hat mehr Hinweise auf fragwürdige Geschäfte des Wohnungskonzerns Adler erhalten als bislang bekannt, HB

- Börse München verteidigt Modell der Neobroker, Gespräch mit Vorstand Andreas Schmidt, BöZ

- EZB beeinflusst ihren eigenen Kompass, Gastbeitrag von Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer, BöZ

- SPD-Linke fordert eigenständiges Bauministerium, HB

bis 21.15 Uhr:

- "Wir wollen mit Zukäufen Marktanteile und Technologie stärken", Gespräch mit Nemetschek-Chef Axel Kaufmann, Börse Online

- Verwaltungsrat von Exxon Mobil diskutiert über den Ausstieg aus einigen seiner grössten Öl- und Gasprojekte, WSJ

- VW für ortsbezogene Tempolimits, einen höheren CO2-Preis und ein Ende des Steuerprivilegs für Dieselkraftstoff, Wiwo

- FDP-Chef Christian Lindner will dafür sorgen, dass Deutschland "aus der Mitte regiert wird", Welt

- Vor den anstehenden Koalitionsverhandlungen für ein Ampelbündnis hat FDP-Vize Johannes Vogel die gemeinsamen Rentenpläne mit SPD und Grünen verteidigt, HB

- Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) hat die mögliche Ampel-Koalition vor einer Umgehung der Schuldenbremse durch öffentliche Investitionsgesellschaften gewarnt, Rheinische Post

- Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat SPD, Grüne und FDP für ihr mangelndes Interesse an der Aussenpolitik kritisiert, FAZ

--------

/mis


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.61%15169.98 verzögerte Kurse.10.58%
MDAX -0.19%33711.12 verzögerte Kurse.9.47%
TECDAX -0.38%3759.02 verzögerte Kurse.17.00%
Alle Nachrichten zu DAX
06:30EUREX/DAX-Future im frühen Handel fester
DJ
05:51WOCHENAUSBLICK : Omikron und Evergrande könnten Stimmung weiter belasten
DP
05.12.Bitcoin stabilisiert sich nach Kurseinbruch - Nervosität bleibt
DP
04.12.BÖRSE FRANKFURT : Bitcoin unter Druck - Evergrande, Omikron belasten auch Dax & Co
DP
03.12.INDEX-MONITOR: Deutsche Wohnen in Kürze im MDax - Drei SDax-Änderungen
DP
03.12.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 15.162 Pkt - Keine Reaktion auf Index-Änderungen
DJ
03.12.INDEXÄNDERUNG/DT. BÖRSE : Zooplus werden im MDAX durch Dt. Wohnen ersetzt
DJ
03.12.Europäische Aktien schließen nach enttäuschenden US-Arbeitsmarktdaten niedriger
MT
03.12.EUROPA : Konjunktursorgen würgen Erholung an Europas Börsen ab
RE
03.12.MÄRKTE EUROPA/US-Arbeitsmarktbericht sorgt für Abgaben
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
06:457 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
06:37Die saudi-arabische Wettbewerbsbehörde lehnt das Angebot von Delivery Hero zur Übernahm..
MT
05:30SUCHE NACH TELEKOM-CHEF KOMMT VORAN : Deutsche Post-Chef im Rennen
MT
05.12.RWE AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europawe..
PU
05.12.RWE AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europawe..
EQ
05.12.Elf Wochen Vulkanausbruch auf La Palma und 842 Millionen Euro Schaden
DP
05.12.Post-Chef Appel soll neuer Chefkontrolleur der Telekom werden - Bericht
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DAX
03.12.European Stocks Close Lower After Disappointing US Jobs Data
MT
03.12.DAX Ends the Week 0.57% Lower at 15169.98 -- Data Talk
DJ
03.12.Wall Street Set for Narrow Gains, US Unemployment Rate Falls in November
MT
03.12.European Bourses Mildly Lower Midday; Oil Shares Higher
MT
02.12.European Stocks End Lower Amid Concerns Over Rapidly Spreading New COVID-19 Variant
MT
02.12.DAX Ends 1.35% Lower at 15263.11 -- Data Talk
DJ
02.12.Wall Street Futures Mostly Higher in Volatile Trading as US Confirms First Omicron Case
MT
02.12.European Bourses Tracking Lower Midday on Omicron Outlook
MT
01.12.European shares rebound from Omicron-spurred rout
RE
01.12.DAX Ends 2.47% Higher at 15472.67 -- Data Talk
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop DAX
RWE AG34.64 verzögerte Kurse.1.41%
DEUTSCHE WOHNEN SE40 verzögerte Kurse.1.27%
VONOVIA SE50.06 verzögerte Kurse.0.87%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA53.92 verzögerte Kurse.0.56%
ALLIANZ SE198.38 verzögerte Kurse.0.55%
AIRBUS SE98.55 Realtime Kurse.-2.52%
MTU AERO ENGINES AG162.65 verzögerte Kurse.-2.60%
ADIDAS AG249.4 verzögerte Kurse.-2.60%
CONTINENTAL AG92.56 verzögerte Kurse.-3.67%
DELIVERY HERO SE102.45 verzögerte Kurse.-4.61%
Heatmap :